Mietbescheinigung für Mieter

Dieses Thema im Forum "Zahlungsmoral der Mieter/Vermieter" wurde erstellt von MünchenWest, 08.03.2011.

  1. #1 MünchenWest, 08.03.2011
    MünchenWest

    MünchenWest Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    19.02.2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Grüß Gott zusammen!

    Mein Mieter bittet mich, ihm eine "Mietbestätigung" auszustellen, dass er die Miete für das Jahr 2010 ordnungsgemäß bezahlt hat. Er hat die Miete zwar nicht vollständig bezahlt (3 Monate fehlen), aber dennoch werde ich ihm dies bestätigen. Muss dazu sagen, dass ich auch gar nicht weis, für was er die Bestätigung benötigt.

    Jetzt meine Frage:

    Kann ich als Vermieter von irgendjemanden Ärger bekommen, wenn ich bestätige, dass die Miete ordnungsgemäß bezahlt wurde, obwohl es nicht so ist.

    Ich freue mich über Eure Rückantworten.

    Herzliche Grüße
    MünchenWest
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Kitzblitz, 08.03.2011
    Kitzblitz

    Kitzblitz Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.09.2009
    Beiträge:
    993
    Zustimmungen:
    0
    Bedenke einfach einmal:

    1. Stellst du wissentlich ein falsches Zeugnis aus.
    2. Erklärst du so gegenüber deinem Mieter, dass du auf die 3 fehlenden Monatsmieten verzichtest.
    3. Du machst dich für deinen Mieter erpressbar.

    Der tiefere Sinn eines solchen Handelns verschließt sich mir vollkommen.

    Das einzige, was dein Mieter von mir bekäme, wäre die Kündigung aufgrund der nicht geleisteten Mieten.
     
  4. #3 armeFrau, 08.03.2011
    armeFrau

    armeFrau Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2009
    Beiträge:
    728
    Zustimmungen:
    0
    Da kann ich mich "kitzblitz" nur voll und ganz anschließen!
    Die Miete ist ja nicht ordnungsgemäß bezahlt.
    Wofür möchte der Mieter das haben? für Wohngeld oder die ARGE?
     
  5. #4 MünchenWest, 08.03.2011
    MünchenWest

    MünchenWest Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    19.02.2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Es gibt in Deutschland auch Vermieter die nicht ihre "Machtstellung" ausnutzen und sofort kündigen! Da es sich um eine Wohnung handelt, in der seit 30 Jahren nichts mehr gemacht wurde und die Toilette im Treppenhaus ist, ist die Miete auch nicht besonders hoch. Dafür fordert der Mieter auch nichts. Mehr als 3 Monate ist mein Mieter nie im Rückstand und das kann ich finanziell verkraften.
    Ich bin übrigens deswegen nicht erpressbar.

    Die Frage sollte eigentlich darauf abzielen, ob Dritte (z. B. ARGE o.ä.) Ansprüche gegen mich geltend machen können.
     
  6. #5 armeFrau, 08.03.2011
    armeFrau

    armeFrau Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2009
    Beiträge:
    728
    Zustimmungen:
    0
    Dementsprechend niedrig und angepasst ist ja wohl auch die Miete.
    Also, hat das zur Argumentation gar nichts mit der Frage nach der ordnungsgemäßen Bestätigung zu tun.
    Fakt ist, dass Mietrückstände bestehen und deshalb ist die Miete selbstverständlich NICHT ORDNUNGSGEMÄß gezahlt!
    Wenn diese Bescheinigung für Behörden und das Gericht benötigt wird, bist du dran.
    Beihilfe zum Betrug und der Tatsache, dass du dich auch damit bereichert hast.
     
  7. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Wenn du die Mieten nicht brauchst, dann ist das schön für dich.
    Braucht dein Mieter die Bescheinigung für die ARGE, damit er weiter von denen die Miete gezahlt bekommt, die er teilweise gar nicht zahlt, dann begeht er Sozialbetrug und du hilfst ihm dabei.
    Sozialbetrug ist eine Straftat und wenn du ihm unterschreibst, dass er seine Miete immer regelmässig gezahlt hat, obwohl er das nicht getan hat, dann ist das auch nicht ohne.
    Und damit machst du dich sehr wohl erpressbar.
     
  8. #7 armeFrau, 08.03.2011
    armeFrau

    armeFrau Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2009
    Beiträge:
    728
    Zustimmungen:
    0
    Natürlich bist du erpressbar.
    Wenn die Sache durch Nachbarn, Bekannte, andere Mieter oder sonst wen auffliegt, oder der Mieter auf einmal umschwenkt weil er erwischt wurde, hast du falsche Angaben gemacht.

    Das hat mit einer "Machtstellung des Vermieters" gar nichts zu tun.
    Wenn du übrigens das Mietrecht studieren würdest, würdest du feststellen, dass es die längst nicht gibt.
    Du verwechselst da schwer etwas.
    Da geht es rein um richtige Angaben.
     
  9. #8 BarneyGumble2, 08.03.2011
    BarneyGumble2

    BarneyGumble2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.05.2009
    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    0
    Du bist ein Samariter! :D

    Dennoch:
    Es könnte § 267 StGB (Urkundenfälschung) in Betracht kommen.
    Siehe Absatz 1:
    "(1) Wer zur Täuschung im Rechtsverkehr eine unechte Urkunde herstellt, eine echte Urkunde verfälscht oder eine unechte oder verfälschte Urkunde gebraucht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft."

    Urkunde: Eine verkörperte Gedankenerklärung, welche zum Beweis im Rechtsverkehr geeignet ist und ihren Aussteller erkennen lässt...

    Denk mal drüber nach, ob man mit so etwas nicht täuschen könnte :?

    Ach ja, wenn Dein Mieter diese Bescheinigung für eine neue Wohnung benötigt, in der er dann keine Miete zahlt, würde ich als neuer Vermieter ausserdem an Schadenersatz denken...
     
  10. #9 armeFrau, 08.03.2011
    armeFrau

    armeFrau Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2009
    Beiträge:
    728
    Zustimmungen:
    0
    Das ist korrekt, BarneyGumble2.
    Und es passt akkurat zum Thread über den noch weiterhin erbetenen Briefkasten der Mietern, obwohl sie im Ausland wohnt. :wand:
     
  11. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    also ich seh hier ja wirklich viel aber keine Urkundenfälschung
     
  12. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.752
    Zustimmungen:
    341
    Richtig, Kathi, ich auch nicht.

    @ dem Münchner Weltmeister: :stupid :stupid :stupid
     
  13. #12 BarneyGumble2, 09.03.2011
    BarneyGumble2

    BarneyGumble2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.05.2009
    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    0
    Mit der Urkundenfälschung habt Ihr wohl recht, dort kommt es auf den Aussteller an, nicht auf die Aussage... Habe nochmal ein bißchen im Netz gestöbert.
    Eine "schriftliche Lüge" ist nicht mit dem § 267 StGB abgedeckt...

    Trotzdem steht ja immer noch die Beihilfe zum Betrug im Raum, je nachdem, was der Miter mit der Bescheinigung erreichen möchte.
     
  14. #13 nobrett, 09.03.2011
    nobrett

    nobrett Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.03.2010
    Beiträge:
    411
    Zustimmungen:
    0
    Ich verstehe auch nicht, warum der TE seinem Mieter unwahre Bescheinigung ausstellen will.

    Wofür sonst als jemand zu betrügen benötigt der Mieter diese Bescheinigung? Warum willst Du Beihilfe begehen?
     
Thema: Mietbescheinigung für Mieter
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mieterbescheinigung

    ,
  2. mietbescheinigung für neuen vermieter

    ,
  3. mietzahlungsbestätigung

    ,
  4. was ist eine mietbescheinigung,
  5. vermieterbestätigung mietzahlung,
  6. bescheinigung für mieter,
  7. bestätigung für mieter,
  8. bescheinigung miete,
  9. bescheinigung mieter,
  10. bestätigung miete erhalten,
  11. mieterbestätigung,
  12. mietvertrag bescheinigung,
  13. mietbescheinigung für mieter,
  14. mietbestatigung,
  15. mietbescheinigung,
  16. wofür braucht man eine mietbescheinigung,
  17. wofür mietbescheinigung,
  18. mieter bescheinigung,
  19. mieter bestätigung,
  20. wozu braucht man eine mietbescheinigung ,
  21. mietbescheinigung 2011,
  22. miet bestätigung,
  23. bestätigung miete bezahlt,
  24. bestätigung mietzahlung,
  25. was ist eine vermieterbescheinigung
Die Seite wird geladen...

Mietbescheinigung für Mieter - Ähnliche Themen

  1. Licht in der Wohnung - Mieter vor Ende der K-Frist ausgezogen

    Licht in der Wohnung - Mieter vor Ende der K-Frist ausgezogen: Guten Abend in die Runde, mich beschäftigt folgende Frage: Wer muß für die Beleuchtungsmöglichkeit sorgen wenn der Mieter vor Vertragsende...
  2. Miete ein Monat im Rückstand

    Miete ein Monat im Rückstand: Hallo, mir fehlt jetzt die Miete für den Monat Dezember 16. Ich weiß, dass wenn der Mieter mit zwei Mietszahlungen im Rückstand ist, ich ihm...
  3. Ein Buch über die "Best of" Mieter schreiben? :-)

    Ein Buch über die "Best of" Mieter schreiben? :-): Hallo zusammen, darf ich hier mitmachen? Irgendwie brauche ich grade was um mich auszu... !! Ich war eigentlich der Meinung, ich würde vor diesen...
  4. Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.

    Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.: Also, wie macher weiß, mache ich die Hausmeisterdienste in dem MFH in dem ich zur Miete wohne. In letzter Zeit habe ich einige Beiträge...
  5. Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung

    Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung: Hallo, wir haben schon seit geraumer Zeit mit einem Mieter Probleme wegen unregeläßigen Mietzahlungen, Beleidigung, Sachbeschädigung, Androhung...