Mietbindung

Dieses Thema im Forum "Kündigung" wurde erstellt von Baumkrönchen, 03.04.2014.

  1. #1 Baumkrönchen, 03.04.2014
    Baumkrönchen

    Baumkrönchen Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.04.2014
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr,

    ich habe zum 01.08.13 einen Mietvertrag geschlossen, indem eine Mietzeit von einem Jahr vereinbart war. So wie das Leben nun mal spielt möchte ich vorher aus dem Mietvertrag. Der Vermieter möchte mich erst zum 31.10.14 raus lassen ( 1 Jahr+ 3 Monate Kündigungsfrist) Kann ich da was machen? Oder muss ich das so hinnehmen und weiter Miete zahlen??
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.709
    Zustimmungen:
    1.248
    Vielleicht besteht die Möglichkeit, die Erlaubnis zur Untervermietung zu erhalten bzw. vielleicht liegen auch Voraussetzungen vor, unter denen der Vermieter die Erlaubnis erteilen muss. Dann kannst du dich um einen Untermieter kümmern, der dort wohnt bis du kündigen kannst.

    Sonst wird eine vorzeitige Auflösung des Mietverhältnisses nur mit Zustimmung des Vermieters gehen - und der wird wissen, warum er den Kündigungsverzicht vereinbart hat.

    Nächstes mal vorher darüber nachdenken, was man so unterschreibt.
     
  4. #3 Aktionär, 04.04.2014
    Aktionär

    Aktionär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.06.2013
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    NRW
    Interessant wäre noch der genaue Wortlaut der Vereinbarungen. Es soll ja Formulierungen geben, die nicht wirksam sind.
    Wenn ich mich recht entsinne, muss bei einer Befristung neben einem genauen Enddatum auch auch ein Grund für diese Befristung genannt sein.
    Und dann stellt sich mir noch die Frage, ob bei einem auf ein Jahr befristeten Vertrag (so die Befristung gültig ist) eine Kündigungsfrist greift, denn die Laufzeit wurde von vorneherein begrenzt. Fragen über Fragen.
     
  5. #4 Leipziger82, 04.04.2014
    Leipziger82

    Leipziger82 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.09.2010
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Leipzig
    Es geht zwar aus der Fragestellung nicht hervor, aber ich würde mal stark tippen, dass es sich hierbei nicht um einen Zeitmietvertrag handelt, sondern vielmehr um einen vereinbarten Kündigungsausschluss von einem Jahr.

    Hier könnte man anmerken, dass die Kündigungsfristen mit Unterzeichnung des Mietvertrages beginnen und nicht mit dem Zeitpunkt des Mietbeginns. Möglicherweise ist dann eine Beendigung vor dem 31.10.14 möglich.
    Beispiel: Der Mietvertrag wird am 01.06.13 mit Mietbeginn zum 01.08.13 unterschrieben. Demnach endet ein Kündigungsausschluss zum 30.05.2014 und das Mietverhältnis kann unter Berücksichtigung der gesetzlichen Frist zum 31.08.2014 enden.
    Das kommt aber auf die konkrete Formulierung im Vertrag an.
     
  6. #5 Aktionär, 04.04.2014
    Aktionär

    Aktionär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.06.2013
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    NRW
    @Leipziger82: Da die TE schreibt "...indem eine Mietzeit von einem Jahr vereinbart war..." würde ich nicht von Kündigungsausschluss ausgehen, aber möglich ist so ziemlich alles, solange die TE keine weiteren Angaben macht. Vielleicht werden ja noch ein paar Infos nachgereicht.
     
  7. #6 Leipziger82, 04.04.2014
    Zuletzt bearbeitet: 04.04.2014
    Leipziger82

    Leipziger82 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.09.2010
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Leipzig
    @ Aktionär:
    Stutzig geworden bin ich durch die zusätzlich angegebene Kündigungsfrist von 3 Monaten. So etwas gibt es bei Zeitmietverträgen nicht. Da endet das Mietverhältnis mit Ablauf automatisch.
    Zusätzlich irritiert mich die Überschrift "Mietbindung"
     
  8. #7 Aktionär, 04.04.2014
    Aktionär

    Aktionär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.06.2013
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    NRW
    Ja, das ist mir schon klar. Man kann beide Sachverhalte herleiten aus den unvollständigen Angaben. Mal sehen ob es noch Aufklärung gibt.
     
  9. #8 Pharao, 04.04.2014
    Zuletzt bearbeitet: 04.04.2014
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    507
    Hi,

    also 1 Jahr + 3 Monate Kündigungsfrist ist so mit Sicherheit falsch. Du kannst natürlich vorher schon zum vereinbarten Kündigungsausschluss kündigen, sodass du nach 1 Jahr raus bist. Muss halt dann nur rechtzeitig die Kündigung schreiben.

    "Befristungsgründe" benötigt man nur bei einem Zeitmietvertrag und da würde ein Kündigungsausschluss auch keinen Sinn machen. Hier handelt es sich also m.E. mit großer Wahrscheinlichkeit um einen unbefristeten Mietvertrag mit einem Kündigungsausschluss, d.h. hier benötigt man keinen Grund.
     
  10. #9 Aktionär, 04.04.2014
    Aktionär

    Aktionär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.06.2013
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    NRW
    Mag ja sein, Pharao, aber ich kann beim besten Willen im Ausgangsposting nichts von Kündigungsausschluss lesen. Tut mir leid.
    "Mietzeit ein Jahr" hört sich für mich einfach nach Befristung der Laufzeit an und nicht nach Kündigungsausschluss.
     
  11. #10 Pharao, 05.04.2014
    Zuletzt bearbeitet: 05.04.2014
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    507
    Hi Aktionär,

    Fakt dürfte aber in beiden Fällen sein, das vor Ende dieser Frist der Mietvertrag nicht einseitig beendet werden kann, solange kein außerordentlicher Kündigungsgrund besteht. Wenn wir es aber so genau nehmen, müsste man sich eh mal den Mietvertrag angucken, da man ggf. immer mit was ungültigen rechnen kann, solange der Fragesteller sich dazu nicht genauer äußert.
     
  12. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.737
    Zustimmungen:
    335
    @Baumkrönchen,

    an Deiner Stelle würde ich hier keinerlei weitere Informationen geben, damit die Forenmitglieder Dir bloss nicht weiterhelfen können.:sauer008:
     
  13. #12 Aktionär, 07.04.2014
    Aktionär

    Aktionär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.06.2013
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    NRW
    Stimmt. Da bin ich ganz bei Dir. Mal sehen ob noch was an Infos nachkommt. (s.a. posting von Berny.)
     
Thema: Mietbindung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mietbindung 1 jahr

    ,
  2. mietbindung

    ,
  3. mietbindung 3 jahre

    ,
  4. kündigung trotz mietbindung,
  5. mietbindung wohnung,
  6. kündigung bei mietbindung,
  7. mietbindung 1 jahr wann darf ich kündigen ,
  8. mietbindung wohnraum,
  9. gesetzliche kuendigungsfrist und mietbindung,
  10. kündigung mietbindung,
  11. ausserkraftsetzung mietbindung 1 jahr,
  12. kündigungsgründe in mietbindung,
  13. mietbindung 1 jahr 3 monate,
  14. kündigungsfrist bei mietbindung,
  15. mietbindung 1 jahr wann kündigen ,
  16. zurückgezogene kündigung dafür 1jahr mietbindung,
  17. Vor ende der Mietbindung kündigen,
  18. 1 jahr mietbindung,
  19. mietbindung kündigungsfrist,
  20. mietvertrag mit mietbindung,
  21. Muster Kündigung Wohnung bei Mietbindung
Die Seite wird geladen...

Mietbindung - Ähnliche Themen

  1. Kündigung trotz Mietbindung von 5 Jahren

    Kündigung trotz Mietbindung von 5 Jahren: Hallo, ich habe mich schon im Forum durchgelesen, konnte aber für meinen speziellen Fall keine Antwort finden! Ich habe einen Termin beim...