Mietbuchung

Dieses Thema im Forum "Buchhaltung" wurde erstellt von Papabär, 10.10.2012.

  1. #1 Papabär, 10.10.2012
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.712
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Hallo Gemeinde,

    wer verantwortet eine - aufgrund eines fehlerhaften Verwendungszwecks - falsch zugeordnete Mietzahlung?

    Folgender Sachverhalt: Kleinstadt/Dorf, MFH, viele-viele Mieter, die größtenteils alle irgendwie miteinander verschwägert sind. Es kommt also nicht selten vor, dass ein Mieter die Miete eines Anderen bezahlt.

    Mieterin A ist in 2011 ausgezogen, die Wohnung wurde übergangslos an Mieter B vermietet. Nun gibt es bei B strittige Mietrückstände, d.h. er behauptet, das Mieterin A, welche seine damalige Freundin war, die ersten beiden Zahlungen für ihn geleistet hätte und weist diese Zahlungen auch mittels Kontoauszug nach.

    Bei der Überprüfung dieser Umsätze hat sich herausgestellt, dass Mieterin A bei der Zahlung die Mietvertragsnummer der Mieterin C angegeben hat. C ist ihrerseits so ein Fall von chronischen Rückständen (zumeist aus BK-Nachz. - bereits tituliert), die in den letzten Jahren nie genau den Soll-Betrag gezahlt hat (auch wegen Ratenzahlungsvereinbarung). Die beiden Zahlungen waren auf dem Konto der C natürlich willkommen - und auch der abweichende Betrag ist nicht auffällig.

    Anfang 2012 hat die C über unseren RA nun eine Saldenbestätigung erhalten, in welcher jedoch auch die besagten Zahlungen der A berücksichtigt waren.

    Mieterin A schreibt nun, dass es sich bei der angegebenen Mietvertragsnummer um einen Irrtum gehandelt habe (Zahlendreher möglich, die in unseren Mietvertragsnummern enthaltene Sicherungsziffer reduziert das Restrisiko leider nur auf ca. 10%), und wir die Zahlungen dem Mieter B gutzuschreiben hätten. :sauer033:

    Kann ich von der Mieterin A nun verlangen, dass sie sich (ggf. zivilrechtlich) an die Mieterin C halten soll, oder bin ich zur Korrektur dieses Irrtums verpflichtet (was aufgrund der erfolgten Saldenbestätigung evtl. einen Folgeschaden nach sich zieht)?




    P.S.: Wem das zu viel Input ist: Sorry ... ich hab´ schon gekürzt. :unsicher017:
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    507
    Hi Papabär,

    also eine Bank bucht das auch so, wie es der Auftraggeber zB bei einer Überweisung vermerkt hat. Wenn das nicht stimmt, dann muss i.d.R. auch der Auftragsgeber selber gucken, wie er das falsch geleitete Geld wieder bekommt und nicht die Bank.

    Ich würde hier also auch sagen, das man dir keine Schuld geben kann, denn du hast es so verbucht wie es auf der Überweisung vermerkt war und anders hättest du es ja auch nicht verbuchen dürfen.
     
Thema: Mietbuchung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mietbuchungen

    ,
  2. mietbuchungen rechnungswesen

    ,
  3. mietbuchung

    ,
  4. rechnungswesen mietbuchungen übersicht,
  5. rechnungswesen mietbuchungen,
  6. was genau bedeutet eine mietvertragsnummer,
  7. miete strittig wie buchen,
  8. wohnungs mietreservierung ,
  9. verkauf ferienwohnung mietbuchungen,
  10. saldenbestätigung strittig,
  11. buchhaltung mietbuchungen,
  12. rechnungswesenforum mietbuchungen,
  13. buchhaltung mietbuchung,
  14. mietabuchungen,
  15. mietbuchungen rechnungswesen übersicht