Miete anpassen über 20 % bei Einverständnis des Mieters?

Dieses Thema im Forum "Mieterhöhung" wurde erstellt von Tigerfisch, 13.02.2014.

  1. #1 Tigerfisch, 13.02.2014
    Tigerfisch

    Tigerfisch Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo

    bei einem Mieter komme ich nicht auf dem Mietspiegelpreis, wenn ich eine Erhöhung von 15 % mache.
    Der Mieter möchte gerne ein neues Bad haben. wenn ich das machen würde, könnte man sich mit dem Mieter einigen, das er den max Mietspiegelpreis zahlt?
    Also neues Bad gegen aktuellen Mietspiegelpreis.

    Ist das verboten, wenn er zustimmen würde?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. GSR600

    GSR600
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.10.2011
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    350
    Ort:
    Stuttgart
    Du machst die reguläre Mieterhöhung und zusätzlich noch ne Modernisierungsmieterhöhung für das Bad, das geht zusammen. Du machst am besten 2 getrennte Erhöhungsschreiben und weisst die Erhöhung für den Badumbau separat aus.

    Bei uns sieht das in der Sollstellung immer so aus:


    Nutzungsgebühr
    Betriebskosten
    Heizkosten
    Bad-Modernisierung
    Balkonanbau
    Heizungseinbau


    Die Erhöhungspositionen bleiben so 3 Jahre damit sie nicht bei einer Mieterhöhung mit berücksichtigt werden, und werden dann nach 3 Jahren in die Nutzungsgebühr verschmolzen.
     
  4. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    28857 Syke
    Hallo Tigerfisch


    Ja das ist m.E. so nicht möglich. Da du versuchst die Kappungsgrenze zu umgehen, was eine Vereinbarung zum Nachteil des M wäre.

    Wenn du Pech hast darfst du die zuviel gezahlte Miete verzinst an den M zurückzahlen.


    Eine Mieterhöhung bis zur Kappungsgrenze und anschließende Mod.Erhöhung ist aber möglich.
    Allerdings auch aufwendiger.

    VG Syker
     
  5. #4 Tigerfisch, 13.02.2014
    Tigerfisch

    Tigerfisch Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo

    danke. Das hatte ich mir fast schon gedacht.
     
  6. #5 Pharao, 14.02.2014
    Zuletzt bearbeitet: 14.02.2014
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi,

    m.E. nein, wenn beide Vertragparteien dem schriftlich zustimmen. Und ein Nachteil ist es m.E. deswegen nicht, weil der Mieter ja auch eine Gegenleistung dafür bekommt, nämlich das neue Bad. Ich würde das ganze nur nicht Mieterhöhung nennen, sondern das man sich eben auf den Mietpreis xy gemeinsam einigt. Vorab und unabhängig davon natürlich die reguläre Mieterhöhung machen.

    Dem Mieter muss aber vorab auch klar sein, das eine Badrenovierung zu Einschränkungen führt. Manchmal vergessen das Mieter, das ein komplettes Bad eben nicht inerhalb von einem Tagen gemacht ist .....

    Und wie begründet man die Sanierung, das daraus eine Modernisierung wird ? Wäre mir jetzt nämlich neu, das durch Fliesen, Waschbecken, ect in irgendeiner Weise Energie nachhaltig eingespart wird.
     
  7. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.253
    Ich würde noch einen Schritt weiter gehen und gleich einen neuen Mietvertrag abschließen. Bei deiner Variante hätte ich immer die Sorge, dass mir ein Richter das nach § 133 BGB dann doch noch als Mieterhöhung auslegt.
     
  8. GSR600

    GSR600
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.10.2011
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    350
    Ort:
    Stuttgart
    Ähm da hab ich mich vertan, wir machen mit den Mietern immer einen kleinen Vertrag, in dem die Mieter unterschreiben, dass Sie die Badmodernisierung wünschen und mit der daraus resultierenden monatlichen Mieterhöhung in Höhe von XX einverstanden sind.
     
Thema:

Miete anpassen über 20 % bei Einverständnis des Mieters?

Die Seite wird geladen...

Miete anpassen über 20 % bei Einverständnis des Mieters? - Ähnliche Themen

  1. Miete ein Monat im Rückstand

    Miete ein Monat im Rückstand: Hallo, mir fehlt jetzt die Miete für den Monat Dezember 16. Ich weiß, dass wenn der Mieter mit zwei Mietszahlungen im Rückstand ist, ich ihm...
  2. Ein Buch über die "Best of" Mieter schreiben? :-)

    Ein Buch über die "Best of" Mieter schreiben? :-): Hallo zusammen, darf ich hier mitmachen? Irgendwie brauche ich grade was um mich auszu... !! Ich war eigentlich der Meinung, ich würde vor diesen...
  3. Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.

    Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.: Also, wie macher weiß, mache ich die Hausmeisterdienste in dem MFH in dem ich zur Miete wohne. In letzter Zeit habe ich einige Beiträge...
  4. Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung

    Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung: Hallo, wir haben schon seit geraumer Zeit mit einem Mieter Probleme wegen unregeläßigen Mietzahlungen, Beleidigung, Sachbeschädigung, Androhung...
  5. Mieter nervt/droht

    Mieter nervt/droht: Hallo, ich habe ja eine Mieterin die mit ihrem Nachbarn Probleme hat. Der Nachbar ist zum Glück nicht mein Mieter. Besagter Nachbar ließ mir über...