Miete vom Familienmitglied nach Eigenbedarfskündigung

Diskutiere Miete vom Familienmitglied nach Eigenbedarfskündigung im Mietvertrag über Wohnraum Forum im Bereich Mieter- und Vermieterforum; Hallo, ich bin neu hier im Forum und konnte zu meiner Frage nichts finden. Wir haben unserem Mieter eine Eigebedarfskündigung zukommen lassen, da...

  1. #1 PeterLustig, 12.09.2017
    PeterLustig

    PeterLustig Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.09.2017
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,
    ich bin neu hier im Forum und konnte zu meiner Frage nichts finden.
    Wir haben unserem Mieter eine Eigebedarfskündigung zukommen lassen, da unser Sohn hier im Ort seine Ausbildung und sein Studium absolviert.
    Jetzt die Frage, kann ich von meinem Sohn Mieter "verlangen"? Gibt es einen Mindestbetrag, welche Mieteinnahmen werden vom Finanzamt als "Mindestmiete" angesetzt?
    Ich kann einem Azubi/Studenten ja nicht die gleiche Miete in Rechnung stellen, wie dem Mieter.
    Danke für Eure Antworten.
     
  2. Anzeige

  3. #2 sara, 12.09.2017
    Zuletzt bearbeitet: 12.09.2017
    sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    2.503
    Zustimmungen:
    700
    Ort:
    NRW
    Grundsätzlich kannst du deinen Sohn auch mietfrei wohnen lassen.
    Nur wenn du steuerliche Werbungskosten für diese Wohnung abschreiben möchtest dann musst du mind. 66% der Ortsüblichen Miete verlangen. D. h. der Warmmiete.
    Hier zum nachlesen:
    https://www.haufe.de/immobilien/ver...-ortsuebliche-miete-berechnet_258_375876.html

    Da würden sich viele Studenten in den Städten z. B. Köln darüber freuen, wenn das ein Kriterium wäre !!!
     
    PeterLustig gefällt das.
  4. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.126
    Zustimmungen:
    2.144
    Ort:
    Münsterland
    Gut, dass du das geschrieben hast, so übersieht niemand die Frage. So ein schnödes Fragezeichen am Satzende wird ja leider oft übersehen.

    Natürlich! Verlangen kannst du quasi alles, auch Mieter. Aber ich befürchte, dass du das gar nicht wissen wolltest.

    Warum nicht?
     
  5. #4 PeterLustig, 13.09.2017
    PeterLustig

    PeterLustig Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.09.2017
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    2
    Danke dots für die Aufschlussreichen Antworten. Es ist gut, dass es solche User in den Portalen gibt, sonst hätte man ja nichts zu lachen. (Besonders wenn aus Westfalen kommt :P )
     
    Duncan gefällt das.
  6. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.126
    Zustimmungen:
    2.144
    Ort:
    Münsterland
    Halo lustiger Peter,

    ich habe die Erfahrung gemacht, dass hier in diesem Forum bisher jedem, der ordentlich gefragt hat, ordentlich geholfen wurde,
     
  7. #6 PeterLustig, 13.09.2017
    PeterLustig

    PeterLustig Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.09.2017
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    2
    Genau deswegen habe ich die Antwort von Sara ja auch geliked.
     
    Duncan gefällt das.
  8. #7 PeterLustig, 13.09.2017
    PeterLustig

    PeterLustig Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.09.2017
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Sara, Danke für den Hinweis. Hast Du (oder natürlich jeder andere auch) zufällig auch eine Übersicht, wie ich die Warmmiete berechne? Kann ich z.B. den Wert von Immoscout für Köln ansetzen? Oder muss ich mir einen Mietspiegel von der rheinische Immobilienbörse holen?
    Und welche Werte sind nach der Betriebskostenverordnung umlagefähige Kosten?
     
  9. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    9.795
    Zustimmungen:
    896
    Hallo PeterLustig,
    Nettomietpreise kannste ganz schnell erfahren, indem Du den Kölner Stadt-Anzeiger oder den Express aufschlägst.
    Und welche Werte nach der Betriebskostenverordnung umlagefähige Kosten sind erfährtst Du zwei Klicks weiter in der Betriebskostenverordnung.
     
    PeterLustig gefällt das.
  10. GSR600

    GSR600
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.10.2011
    Beiträge:
    2.228
    Zustimmungen:
    907
    Ort:
    Stuttgart
    Wie hast du denn bisher Deine Abrechnungen mit dem Mieter gemacht?
     
    PeterLustig gefällt das.
  11. #10 PeterLustig, 13.09.2017
    PeterLustig

    PeterLustig Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.09.2017
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    2
    Ich habe von einem Kollegen einen Excelfile bekommen und letztlich alle Kosten (Grundabgaben, Versicherungen, etc.) dem Mieter in Rechnung gestellt.
     
  12. GSR600

    GSR600
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.10.2011
    Beiträge:
    2.228
    Zustimmungen:
    907
    Ort:
    Stuttgart
    Alle? Da hättest Du aber ja auch bereits die nicht umlagefähigen rausnehmen müssen.
     
    PeterLustig gefällt das.
  13. #12 sara, 13.09.2017
    Zuletzt bearbeitet: 13.09.2017
    sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    2.503
    Zustimmungen:
    700
    Ort:
    NRW
    ich würde einen aktuellen Mietspiegel mir kaufen und nicht mit irgendwelchen Mieten aus angebotenen Whg. die Berechnung durchführen.

    Hier die Kosten die auf die Mieter umgelegt werden können, falls vereinbart.
    http://www.nebenkostenabrechnung.com/umlegbare-nebenkosten/
    Falls es sich um einen Eigentumswohnung handelt ist die Rücklage und Verwaltungsgebühr nicht umlagefähig.

    Ob sich das rechnet, solltest du vorher alle anfallenden Kosten, die Zinsen und die Afa für die Whg. denen der Mieteinnahmen gegenüberstellen. Ob dann steuerlich mehr Ausgaben als Einnahmen herauskommen. Ansonsten versteuerst du natürlich die Einnahmen aus dieser an deinem Sohn vermietete Wohnung auch.
     
    PeterLustig gefällt das.
  14. #13 taxpert, 13.09.2017
    taxpert

    taxpert Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.05.2016
    Beiträge:
    832
    Zustimmungen:
    829
    Ort:
    Bayern
    Wobei natürlich ein zu große Annäherung an die 66%-Grenze gewisse Risiken birgt! Was bei Vertragsabschluss zum 01.10.2017 66,1% der ortsüblichen Miete entspricht, kann im Jahr 2018 plötzlich nur noch 65,5% der ortsüblichen Miete entsprechen! Erhöht man deshalb zum 01.01.2018 die Miete, scheitert das Ganze auf einmal am wegen §558 BGB am Fremdvergleich!

    Verträge zwischen Angehörigen liegen IMMER im Fokus des FA! Deshalb sollte man peinlichst darauf achten, dass sie wie unter fremden Dritten abgeschlossen und auch durchgeführt werden. Mietvertrag schriftlich, Kaution verlangen, Mietzahlung unbar, am besten per Dauerauftrag, Nebenkostenabrechnung, usw.!

    Und der "Trick", sobald man in die Überschusszone gerät, unentgeltlich zu überlassen klappt auch nicht, da dann eine befristete Vermietung mit fehlender Überschusserzielungsabsicht unterstellt wird!

    taxpert
     
    dots, PeterLustig, immobiliensammler und einer weiteren Person gefällt das.
  15. #14 PeterLustig, 13.09.2017
    PeterLustig

    PeterLustig Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.09.2017
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    2
    Danke @sara , @GSR600 und @taxpert für die Antworten.
    Die Rechnung ob es sich lohnt werde ich bei der nächsten Steuererklärung vornehmen, weil dieses Jahr war das Haus ja noch vermietet.
    Wenn's mir zu Eng wird lasse ich es bleiben. Wäre "nur" noch die Frage.... wenn ich irgendwann wieder vermieten sollte (wobei mir der derzeitige Mieter es ziemlich vermiest hat), wird die Abschreibung in der Zwischenzeit gestoppt oder zählen die Jahre ab Kauf weiter?
     
  16. #15 immobiliensammler, 13.09.2017
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    4.813
    Zustimmungen:
    2.945
    Ort:
    bei Nürnberg
    Der Afa-Zeitraum läuft immer weiter (auch bei Eigennutzung etc.), egal ob Du die Afa absetzen kannst oder nicht!
     
    PeterLustig gefällt das.
Thema:

Miete vom Familienmitglied nach Eigenbedarfskündigung

Die Seite wird geladen...

Miete vom Familienmitglied nach Eigenbedarfskündigung - Ähnliche Themen

  1. Mieter verursacht einen Schaden an der WEG, haftet der Vermieter?

    Mieter verursacht einen Schaden an der WEG, haftet der Vermieter?: Hallo liebe Leute heute eine spannende Frage: Ein Mieter A verursacht grob fahrlässig einen Brand im Hause WEG . Durch eine Zigarrettenkippe im...
  2. Mieter verheimlicht Katzenbesitz

    Mieter verheimlicht Katzenbesitz: Hallo, ich habe seit Anfang des Jahres neue Mieter in der Wohnung.Im Mietvertrag habe ich rein geschrieben: Bei Tierhaltung ist die schriftliche...
  3. Miet-, Anwalts-, Gerichtsschulden

    Miet-, Anwalts-, Gerichtsschulden: Hallo liebe Forengemeinde, ich bin Vermieter und hatte die letzten 12 Monate einen Riesenärger mit meinen Mietern. Nach Einzug der beiden Mieter...
  4. Stellplatz kündigen, Mieter zahlt, aber nicht erreichbar

    Stellplatz kündigen, Mieter zahlt, aber nicht erreichbar: Hallo Zusammen, ich habe meinen Stellplatz in Hamburg an jemanden in der Nachbarschaft ohne schriftlichen Vertrag vermietet, da ich zu dem...
  5. Trennung der Mieter, Änderung des Mietvertrags (möbliert/nicht möbliert -> Mietpreisbremse)

    Trennung der Mieter, Änderung des Mietvertrags (möbliert/nicht möbliert -> Mietpreisbremse): Hallo Forum! Folgender Sachverhalt: Eine Wohnung die sich in unserem Familienbesitz befindet ist derzeit an ein (ehemaliges) Paar vermietet,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden