Mieteinnahmen Konten

Dieses Thema im Forum "Buchhaltung" wurde erstellt von kPat, 03.02.2015.

  1. kPat

    kPat Benutzer

    Dabei seit:
    03.12.2013
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe für ein 3 Fam Haus, welches bald übertragen wird bereits ein VermieterKonto bei DKB angelegt.

    Ich werde ein Sammelkonto für die Kautionen anlegen. Soweit so gut.
    Wie geht man am besten mit Mieteinnahmen vor? 1 Konto pro Partei?

    Und wie mit Ausgaben?

    BSP:

    Ist es ok z.B. 3 Mieteinnahme Konten zu haben und von dort automatisch auf ein Sammelkonto zu überweisen? Von dem Sammelkonto würden Bankkredite bedient. Ich habe pro Einheit einen separaten Kredit. Von dem Sammelkonto würde ich auch Nebenkosten begleichen. Ich muss auch von meinem privaten Konto Zuschüsse auf dieses Konto zahlen, da die Mieteinnahmen nicht die Ausgaben decken.

    Oder muss für das Finanzamt der Kredit für Einheit A von demselben Konto abgebucht werden, wie die Mieteinnahmen von Einheit A? So müsste ich jedes Konto einzeln bezuschussen. Die Nebenkosten fallen aber meist für das Gesamte Objekt an. Somit würde ich dafür ein separates Konto bevorzugen.

    Oder können alle auf dasselbe (nicht privat genutzte) Konto überweisen? So dass von dort auch die Bank die Rate einzieht? Die Nebenkosten und alle weiteren Ausgaben würde ich dann von dort begleichen. Das wäre vermutlich am einfachsten.

    Viele Grüße,

    Patrick
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.709
    Zustimmungen:
    1.248
    Du schreibst im Forum "Buchhaltung", zwischendurch geht es mal um Steuern. Das sind zwei grundsätzliche verschiedene Fragestellungen.

    Buchhaltung: Natürlich, sonst kann man sich die Kontierung auch gleich sparen.

    Girokonto: Das bleibt völlig dir überlassen. Ein Konto pro Mieter erscheint mir aber übertrieben. Ein Konto für die gesamte Vermietertätigkeit ist denkbar, abhängig von der Anzahl der Objekte aber vielleicht zu unübersichtlich. Ein Konto pro Grundstück ist ein guter Kompromiss. Grundsätzlich dürftest du aber auch alles über dein privates Giro abwickeln ...

    Steuer: Im Regelfall ist das völlig egal. Entscheidend ist nur, dass du den Nachweis erbringen kannst, dass du tatsächlich bezahlt hast, was du abziehen möchtest. Ausnahmsweise kann etwas zusätzlicher Aufwand sinnvoll sein, z.B. wenn man eine teilweise selbstgenutzte Immobilie über zwei separate Darlehen finanziert, um Zinsen möglichst im abziehbaren Bereich anfallen zu lassen. Um gegenüber dem FA dann klar darzustellen, dass es sich um zwei getrennte Finanzierungen handelt, bietet sich ein zweites Konto an - explizit vorgeschrieben ist das aber auch nicht.


    Genau so. Hier wird dann der Vorteil erkennbar, wenn man ein Giro pro Grundstüück hat: Sollte die Immobilie ein Zuschussgeschäft sein, ist das auch ohne ausgefeiltes Controlling leicht über die Entwicklung des Kontostandes zu erkennen.


    Ja.
     
  4. #3 Aktionär, 04.02.2015
    Aktionär

    Aktionär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.06.2013
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    NRW
    Dein Steuerberater, sofern Du einen hast, wird es Dir danken. Umso aufwändiger Du die Kontenverteilung gestaltest, desto mehr Zeit benötigt der Stb das auseinander zu klamüsern und bekanntlich ist Zeit Geld.
     
  5. #4 alibaba, 04.02.2015
    alibaba

    alibaba Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.12.2014
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    Berlin
    ich habe in Deutschland nur ein MieterKonto für alle ,die kosten trage ich selber :124:

    Gruss
    alibaba :smile007:
     
Thema: Mieteinnahmen Konten
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mieteinnahmen als sammelkonten

    ,
  2. konto für mieteinnahmen buchführung

    ,
  3. buchhaltung mieteinnahmen österreich konto

    ,
  4. separates konto für mieteinnahmen,
  5. welches konto für mieteinnahmen,
  6. konto für mieteinnahmen
Die Seite wird geladen...

Mieteinnahmen Konten - Ähnliche Themen

  1. Mieteinnahmen automatisch kontrollieren

    Mieteinnahmen automatisch kontrollieren: Hallo, ich vermiete einige Garagen und hätte gern ein Programm, welches online mein Konto checkt und dann automatisch anzeigt, für welche Garage...
  2. Haus durch Mieteinnahmen finanzieren?

    Haus durch Mieteinnahmen finanzieren?: Hallo, wir haben uns vor 7 Jahren ein Haus gekauft. Großer Garten, 2 Parkplätze, großer Keller, Mietwohnung mit 90qm und unserer Wohnung mit ca...
  3. Krankenversicherung und Mieteinnahmen

    Krankenversicherung und Mieteinnahmen: Hallo, ich habe jetzt schon mehrfach versucht das rauszufinden, bislang gab es jedoch keine eindeutigen Antworten. Sind auf Mieteinkünfte...
  4. Mieteinnahmen, wie buchen für das Finanzamt?

    Mieteinnahmen, wie buchen für das Finanzamt?: Ich habe einen Mieter, der hat die Januarmiete 16 mitte Dezember 15 überwiesen, weil er bestimmt in den Urlaub gefahren ist. Nehme ich das jetzt...
  5. "Stichtaggenaue Aufteilung der Mieteinnahmen nebst Kosten und Lasten..."

    "Stichtaggenaue Aufteilung der Mieteinnahmen nebst Kosten und Lasten...": Hallo, ich hab eine weitere Anfängerfrage, die ich mir so nicht per Suche beantworten konnte. Folgende Situation: Kaufvertrag vom 17.07.15...