Mieter ausgezogen, keine Kaution, keine Miete. Kündigungstermin rechtskräftig?

Diskutiere Mieter ausgezogen, keine Kaution, keine Miete. Kündigungstermin rechtskräftig? im Kündigung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo! Habe da ein relativ großes Problem und bin mir nicht sicher was ich noch tun kann. Konkret habe ich eine Wohnung an einen Hartz-IV...

  1. meow2u

    meow2u Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    28.02.2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Habe da ein relativ großes Problem und bin mir nicht sicher was ich noch tun kann. Konkret habe ich eine Wohnung an einen Hartz-IV Bezieher vermietet gehabt. Bereits als das Wohnobjekt in mein Eigentum überging, war die Wohnung verdreckt vom feinsten. Ich habe natürlich einen neuen Mietvertrag gemacht (davor existierte keiner - fragt mich nicht wieso, ich weiß es nicht!) und dort vereinbart dass eine Kaution zu zahlen ist.

    Vor einigen Monaten bekam der Mieter eine Betreuerin die seine Amtsgänge übernahm - und hier fing der Ärger an. Sie verfügte sofort dass die Mietzahlungen vom Amt eingestellt wurden und kündigte die Wohnung für ihn, mit einer Kündigungsfrist von vier Wochen, obwohl im Mietvertrag eine Kündigungsfrist von drei Monaten vereinbart wurde. Auf wiederholte, schriftliche Aufforderungen an Sie, dass die Kaution sowie Miete noch zu zahlen wäre, reagierte man nicht. Stattdessen legte sie einen Räumungstermin fest, ohne meine Absprache. Dieser Termin war heute und sie hat die Wohnung selbst abgenommen (war nicht zuhause - und ich hätte die Wohnung auch nicht abgenommen da ich auf die drei Monate Kündigungsfrist bestehe!) - sie hat ihr Abnahmeprotokoll, samt Schlüssel in meinen Briefkasten geworfen. Für sie ist die Sache wohl abgehakt - aber für mich nicht.

    Meine Fragen:
    - Habe ich überhaupt noch eine Chance an die Kaution sowie ausstehenden Mieten zu kommen? Dass die Kaution gezahlt werden muss, ist bereits seit mehr als einem Jahr bekannt und ich habe deswegen auch schon zwei Abmahnungen geschrieben.

    - Ist die Abnahme überhaupt wirksam, da sie selbst den Termin ohne meine Zustimmung festgelegt hat und die Abnahme selbst durchgeführt hat (als Zeugen ihren Ehemann sowie Bekannte von ihnen)?

    - Was ratet ihr mir jetzt zu tun?

    Ich bin für jeden Rat dankbar!

    Gruß
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 armeFrau, 28.02.2011
    armeFrau

    armeFrau Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2009
    Beiträge:
    728
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    sie kann ja abnehmen was und wann sie will. Und der Mieter kann auch ausziehen wann er will.
    Fakt ist, dass der Mieter die Kündigungsfrist von 3 Monaten einzuhalten hat und so lange auch der Mietzins zu zahlen ist, ebenso wie irgendwelche hinterlassene Schäden an der Wohnung. Alles mit Zeuge anschauen und noch zusätzlich fotografieren mit Datumsangabe an der Kamera.
    Das die Kaution jetzt noch gezahlt wird, möchte ich ja schwer bezweifeln.
    Der Mieter ist weg.
     
  4. #3 ludwig94428, 01.03.2011
    ludwig94428

    ludwig94428 Benutzer

    Dabei seit:
    01.01.2011
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    ob Du mit einer Klage gegen die Betreuerin weit kommst ist fraglich, kostet wahrscheinlich nur einen Haufen Nerven.
    Falls grössere Schäden vorhanden sind würde ich dies fotografieren und einen Anwalt aufsuchen.
    Ansonsten kannst Du froh sein das die Wohnung leer ist und keine Mietschulden vorhanden, vielleicht den nächsten Mieter aus einem anderen Personenkreis auswählen.

    Grüsse

    Christian
     
  5. #4 Soontir, 01.03.2011
    Soontir

    Soontir Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.02.2011
    Beiträge:
    680
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Heidelberg
    Da merkt man mal wieder was diese Betreuer taugen, keinen Schuss Pulver.

    Auch für einen Betreuten gilt die Kündigungsfrist von 3 Monaten.
    Vorallem lass dir vom Betreuer bitte auch den Betreuerausweus vorlegen, ob dieser überhaupt berechtigt ist, das MIetverhältniss zu kündigen.

    Die Kaution kannst du vergessen, geh in die Wohnung mit Zeugen, dokumentiere die Schäden und gehe damit zum Anwalt (oder besser erst zum Anwalt und den dann mit in die Wohnung nehmen).
     
  6. #5 Gruwo-NDS, 01.03.2011
    Gruwo-NDS

    Gruwo-NDS Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.02.2011
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Wenn die Betreuerin die Wohnung gekündigt hat stellt sich mir zunächst die Frage, ob die Dame dazu überhaupt berechtigt war. Zumindest hätte Sie der Kündigung einen Nachweis Ihrer Bestellung zur Betreuerin beifügen müssen.

    Wenn Sie Ihren Anwalt aufsuchen, wozu ich in diesem Fall auch raten würde, sollten Sie diesen prüfen lasse, ob die Dame nicht sogar ihre Kompetenzen überschritten hat. Aber dies nur am Rande.

    Im übrigen muss ich mich hier sonst Soontier anschliessen.
     
  7. helaba

    helaba Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.09.2009
    Beiträge:
    422
    Zustimmungen:
    0
    Im Betreuerausweis steht explizit drinn, für welche Bereiche der Betreuer handeln darf. In diesem Fall müsste "Wohnungsangelegenheiten" oder einfach "alle Angelegenheiten" drinnstehen.
     
  8. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    8.314
    Zustimmungen:
    539
    Ich würde mich an die vorgesetzte Dienststelle der Betreuerin wenden, erstmal persönlich, dann evtl. in Form einer Dienstaufsichtsbeschwerde.
     
  9. #8 armeFrau, 02.03.2011
    armeFrau

    armeFrau Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2009
    Beiträge:
    728
    Zustimmungen:
    0
    Was nützt das jetzt mit der Betreuerin??
    Ich würde eine Aufstellung machen über die noch ausstehenden Mietzahlungen und über die hinterlassenen Schäden an der Wohnung in Geldwert und die Zahlung auf Konto xyz bis zum xyz verlangen.
    Diese Forderung würde ich an die ARGE, an das Sozialamt und an das Vormundschaftsgericht -Dienststellenleiter-, dort muß die Betreuung vorliegen, per Einschreiben senden.
    Das Kündigungsschreiben der Betreuerin sowie Kopie des Mietvertrages mit Hinweis auf 3 monatige Kündigungsfrist würde ich in Kopie beilegen.
     
Thema: Mieter ausgezogen, keine Kaution, keine Miete. Kündigungstermin rechtskräftig?
Die Seite wird geladen...

Mieter ausgezogen, keine Kaution, keine Miete. Kündigungstermin rechtskräftig? - Ähnliche Themen

  1. Mieter hat Stromversorgung erneuert

    Mieter hat Stromversorgung erneuert: Hallo Zusammen, Ich komme mit meiner Internet Recherche leider nicht ganz weiter. Mein noch Mieter hat einige Elektroleitungen mit Steckdosen...
  2. Muss ich die Miete zurückzahlen?

    Muss ich die Miete zurückzahlen?: Hallo Ich hatte einen Mieter zum 31.12.2016 wegen Eigenbedarf gekündigt ( Wohnung soll für die Schwiegermutter sein) Der Mieter zog aber erst am...
  3. Mieter nicht den Eindruck geben, er kann sich alles erlauben

    Mieter nicht den Eindruck geben, er kann sich alles erlauben: Einer meiner Mieter hat ein Problem mit seiner Spülmaschine. Die Spülmaschine ist Teil des Mietvertrages. Der Türsensor scheint nicht mehr...
  4. Nebenkostenabrechnung bei Ein- und Auszug von anderen Mietern anpassen

    Nebenkostenabrechnung bei Ein- und Auszug von anderen Mietern anpassen: Guten Tag, ich würde gerne wissen ob mir jemand helfen könnte. Und zwar geht es um folgendes: 1 Wohnimmobilie hat 5 Wohnungen die alle...
  5. Erste Hausgeldabrechnung für den Mieter nach dem Immobilienkauf

    Erste Hausgeldabrechnung für den Mieter nach dem Immobilienkauf: Hallo, Ich bräuchte ein bisschen Rat von Euch, wie ich mit dem Hausgeldabrechnung vorgehen soll. Die Situation ist folgende: - Die Wohnung hat...