Mieter beschädigt Gemeinschaftseigentum - Haftung

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von Peter Schmitz, 13.06.2013.

  1. #1 Peter Schmitz, 13.06.2013
    Zuletzt bearbeitet: 13.06.2013
    Peter Schmitz

    Peter Schmitz Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.09.2009
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ein Mieter, der eine unserer Eigentumswohnungen bewohnt soll angeblich im betrunkenen Zustand eine Flurtür kaputtgeschlagen haben. Der Mann ist Hartz 4. Heute erhalten wir von der Verwaltungsgesellschaft eine Rechnung über den entstandenen Schaden den wir an seiner Stelle begleichen sollen.

    Entspricht das einem menschlichen Verständnis von Logik und was können wir dagegen machen?

    Danke

    Nachtrag: Die Anschuldigung basiert vermutlich darauf, dass der Mieter schon mal eine Tür betrunken eingeschlagen hat, seine eigene (ergo unsere) und auch häufiger Leute im Haus anpöbeln soll. Ich habe von Fällen gelesen, wo der Wohnungseigentümer tatsächlich wegen Verletzung seiner Einwirkungspflicht herangezogen wurde. Wir haben dem Mieter häufiger gesagt, dass wir so ein Verhalten nicht dulden aber es ist ihm gelinde gesagt scheißegal.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 joebeuel, 13.06.2013
    joebeuel

    joebeuel Benutzer

    Dabei seit:
    06.05.2012
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Ich würde der Verwaltungsgesellschaft zurückschreiben, sie solle bitte direkt an den Verursacher des Schadens schreiben, denn du könntest das Schreiben nicht weiterleiten, da dir der Verursacher nicht bekannt sei.
     
  4. #3 Peter Schmitz, 13.06.2013
    Peter Schmitz

    Peter Schmitz Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.09.2009
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Der Beschuldigte wird ja namentlich genannt. Oder meinten Sie ich solle davon ausgehen dass seine Schuld an dem Vorfall nicht dargelegt wurde?
     
  5. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.730
    Zustimmungen:
    331
    Hallo Peter,

    zwar ein Mieter ist für seine Besucher verantwortlich, aber der VM für seinen Mieter?
    Da der Verursacher ja bekannt ist, würde ich den Anspruchsteller direkt an ihn verweisen.

    "Wir haben dem Mieter häufiger gesagt, dass wir so ein Verhalten nicht dulden"
    - Das ist aber nett... Richtiger wäre eine knallharte deutliche schriftliche Abmahnung mit Androhung von Konsequenzen, falls er sein Verhalten nicht ändert.
     
  6. #5 Peter Schmitz, 13.06.2013
    Peter Schmitz

    Peter Schmitz Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.09.2009
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Es war - wenn er es war - das erste Mal, dass er sich an Gemeinschaftseigentum vergriffen hat. Ansonsten fließt die Miete immer pünktlich und die Wohnung gehört zu einer Anlage in der lauter soziale Problemfälle wohnen und die schwer zu vermieten ist. Daher würde ich ihn ungern komplett rauswerfen.

    Was gehört denn in so eine Abmahnung rein und welche juristisch belastbaren Beweise müssen überhaupt vorliegen damit ich ihn zu Recht abmahnen kann? Insbesondere um eine - falls es denn notwendig sein sollte - Räumungsklage vorzubereiten.

    Bin noch nicht lange Vermieter.
     
  7. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.730
    Zustimmungen:
    331
    Dein Vorwurf muss natürlich Hand und Fuss haben, also nicht, was in der Nachbarschft so gemunkelt wird.
    Wann ist was passiert, welches ihm zuzuschreiben ist?
    Wie hat es sich ausgewirkt?
    Was forderst Du von ihm?
    Welches könnten die Konsequenzen bei Wiederholung(en) sein?
     
  8. #7 Papabär, 13.06.2013
    Zuletzt bearbeitet: 13.06.2013
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    423
    Ort:
    Berlin
    Das erinnert mich irgendwie an

    Wogegen? Gegen Logik im Allgemeinen oder im Besonderen (also z.B. weiblicher Logik)? Solange die Forschungen des Dr. med. Hiob Prätorius nicht von Erfolg gekrönt sind, brauchst Du Dir da keine Mühe machen.


    Im vorliegenden Fall würde ich die Rechnung der WEG-Verwaltung zurücksenden, mit der schriftlichen Aufforderung, sich doch gefälligst* an der Verursacher zu wenden. Rein vorsorglich würde ich denen dann auch noch mal die Anschrift des angeblichen Verursachers mitteilen - man will sich ja nicht mangelnde Mitarbeit vorwerfen lassen.

    Außerdem würde ich - ebenfalls rein vorsorglich - auch einmal prüfen, ob die Wohngebäudeversicherung evtl. Vandalismusschäden einschließt (kommt allerdings selten vor).


    Vermutlich? Ich ahne gerade, dass hier keine polizeiliche Anzeige gemacht wurde ... bitte sag´ mir, dass ich mich irre.


    Kannst Du das belegen? Gibt es evtl. Zeugen dafür? Rate mal, warum wir so´n Sch**** immer schriftlich machen.


    Vermutlich kennt er sich mit der Beweiskraft des gesprochenen Wortes ein wenig aus.




    *Na gut, ... das "gefälligst" könnte man evtl. ja durch ein "bitte" ersetzen.
     
Thema: Mieter beschädigt Gemeinschaftseigentum - Haftung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mieter beschädigt gemeinschaftseigentum

    ,
  2. verhalten von mietern im gemeinschaftseigentum

    ,
  3. haftung in der weg mieter oder vermieter

    ,
  4. gemeinschaftseigentum beschädigt,
  5. mieter zerstört gemeinschaftseigentum wer haftet,
  6. Beschädigung Gemeinschaftseigentum Mieter Vermieter,
  7. Beschädigung des Gemeinschaftseigentums Haftung Vermieter,
  8. anzeige beschädigung gemeinschaftseigentum,
  9. Mieter beschädigen gemeinschaftseigentum,
  10. hartz 4 mieter beschädigt,
  11. mieter beschädigt wohnungseingangstür,
  12. zerstöung gemeinschaftseigentum,
  13. gemeinschaftseigentum Mieter,
  14. mieter beschädigt eigentum,
  15. mieter beschädigt gemeinschafts eigentum,
  16. wohnungseingangstür beschädigt gemeinschaftseigentum mieter,
  17. beschaedigung gemeinschaftseigentum durch miteigentuemer,
  18. mietrecht mieter beschädigt hausflur,
  19. mieter beschädigt gemeinschaftseigentum wer haftet,
  20. gelinde gesagt vermieter foren 2013,
  21. zerstörung des gemeinschaftseigentums,
  22. mieter zerstört wohnung,
  23. weg mieter beschädigt treppenhaus
Die Seite wird geladen...

Mieter beschädigt Gemeinschaftseigentum - Haftung - Ähnliche Themen

  1. Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung

    Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung: Hallo, wir haben schon seit geraumer Zeit mit einem Mieter Probleme wegen unregeläßigen Mietzahlungen, Beleidigung, Sachbeschädigung, Androhung...
  2. Mieter nervt/droht

    Mieter nervt/droht: Hallo, ich habe ja eine Mieterin die mit ihrem Nachbarn Probleme hat. Der Nachbar ist zum Glück nicht mein Mieter. Besagter Nachbar ließ mir über...
  3. Temporärer Mieter aus dem (EU) Ausland - was beachten?

    Temporärer Mieter aus dem (EU) Ausland - was beachten?: Hallo, ich bin leider und früher als erhofft Eigentümer einer Immobilie geworden. Leider habe ich bisher keinen "seriösen" Mieter für die frei...
  4. Verjährungsfristen für vom Mieter verursachte Schäden?

    Verjährungsfristen für vom Mieter verursachte Schäden?: Angenommen beim Auszug des Mieters werden Schäden in der Wohnung festgestellt und auch im Übergabeprotokoll festgehalten. Wie lang nach dem...
  5. Mieter schließt Haustür ab.

    Mieter schließt Haustür ab.: In einem Miethaus schließen die Mieter einer Wohnung ständig die Haustür ab, sodass andere Mieter immer zur Haustür laufen müssen, wenn Besuch...