Mieter bezahlt Nebenkosten nicht

Diskutiere Mieter bezahlt Nebenkosten nicht im Zahlungsmoral der Mieter/Vermieter Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo zusammen bin neu hier und habe da auch schon meine erste Frage Ich besitze ein Wohnhaus was ich seit geraumer Zeit Vermiete, und seit...

  1. #1 east501, 01.10.2016
    east501

    east501 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.10.2016
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen bin neu hier und habe da auch schon meine erste Frage

    Ich besitze ein Wohnhaus was ich seit geraumer Zeit Vermiete, und seit einiger Zeit hat der Mieter eine ganz komische Zahlungsmoral.

    Mit einigem hin und her bekomme ich zwar immer meine Miete, aber die Nebenkosten bezahlter er anscheinend nicht.

    Warum anscheinend, mein Mietvertag beinhaltete eine Kaltmiete Nebenkosten (Strom, Wasser…) hat er selber mit den Zulieferer Verträge gemacht, und ist auch als Bewohner an der Gemeinde gemeldet.

    Strom hat er anscheinend schon mal zeitweise Abgestellt bekommen.

    Jetzt zu meinem Problem, Wasser läuft über die Gemeinde (keine Stadtwerke) die schickten mir jetzt ein Einschreiben das er seit

    2012,2013,2014 und 2015 seine Wasserrechnung nicht bezahlt hat und auch nicht auf Schreiben reagiert.

    Weil ich als Eigentümer des Hauses eingetragen bin will die Gemeinde mir das verrechnen

    Dürfen die das?


    Bedanke mich für die Antwort im voraus
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 BHShuber, 01.10.2016
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    3.671
    Zustimmungen:
    1.471
    Ort:
    München
    Hallo,

    bist du Vertragspartner des Versorgers? NEIN

    Somit weise diese Forderung zurück mit dem Hinweis, sich an den Vertragspartner des Unternehmens zu wenden, nötigenfalls sollen die doch dann das Wasser abstellen, der Liefervertrag ist ausschließlich mit dem Bewohner der Immobilie geschlossen.

    Gruß
    BHShuber
     
  4. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    8.468
    Zustimmungen:
    581
    Letzteres ist zwar zutreffend, jedoch ist es m.W. so, dass sich der Versorger dann legal an den Grundstückseigentümer wenden kann.
     
  5. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    7.182
    Zustimmungen:
    1.695
    Auch wenn das grundsätzlich eine sinnvolle Vorgehensweise ist (BGH VIII ZR 316/13), gibt es hier eine Besonderheit:
    Hier greifen kommunale Satzungen, die sehr oft den Grundstückseigentümer (evtl. gesamtschuldnerisch mit anderen) zur Zahlung verpflichten. Das sollte man zunächst kontrollieren.


    Abhängig davon, was die "Rechnung 2012" ist, könnte hier auch schon teilweise Verjährung eingetreten sein.
     
    anitari gefällt das.
  6. #5 east501, 01.10.2016
    east501

    east501 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.10.2016
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen danke schon mal für die prompten Antworten,

    Ich habe den das auch gesagt, die sollen dem das Wasser abdrehen, die wollen, können, oder dürfen nicht, keine Ahnung

    Ich verstehe das auch nicht, der Stromversorger hatte das ja auch einfach gemacht.

    Im Einschreiben steht auch noch drin das sie mich ab dem Rechnungsjahr 2016 einfach als Kunde für den Zähler eingetragen haben (ohne mein Einverständnis und ohne meine Unterschrift)

    Wodurch ich dann für alles haftbar gemacht werde

    Kann mir nicht vorstellen das das legal ist oder wohl?
     
  7. #6 immobiliensammler, 01.10.2016
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    1.975
    Zustimmungen:
    1.161
    Ort:
    bei Nürnberg
    Wie Andres schon geschrieben hat, einfach einen Blick in die lokale Satzung werfen, dort muss das geregelt sein. Wenn da so etwas nicht vorgesehen ist dürfte das wohl nicht - rückwirkend - gehen. Meist ist es eben aber geregelt.

    Wenn Du willst kannst Du die Satzung - so sie im Internet steht - ja verlinken.
     
  8. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    8.468
    Zustimmungen:
    581
    Ist es aber...:009sonst:
     
  9. #8 east501, 01.10.2016
    east501

    east501 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.10.2016
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Satzung habe ich keine gefunden, habe jetzt mal einen Anwalt eingeschaltet der wird das ganze prüfen.

    Dann werde ich sehen,

    wenn ich dann wieder als Kunde für den Zähler eingetragen bin darf ich diesen dann zudrehen?
     
  10. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    8.468
    Zustimmungen:
    581
    east501:

    "Satzung habe ich keine gefunden, habe jetzt mal einen Anwalt eingeschaltet der wird das ganze prüfen."
    - Bitte berichte uns anschliessend.

    "wenn ich dann wieder als Kunde für den Zähler eingetragen bin darf ich diesen dann zudrehen?"
    - Falls noch ein Nutzer dranhängt: Nein.
     
  11. #10 east501, 01.10.2016
    east501

    east501 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.10.2016
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    He he wie lustig das heißt er könnte jetzt einfach mal den Wasserhahn 10 Tage aufdrehen, ich muss das Bezahlen und darf den nicht zudrehen?
     
  12. #11 immobiliensammler, 01.10.2016
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    1.975
    Zustimmungen:
    1.161
    Ort:
    bei Nürnberg
    Genauso ist es! Du kannst es natürlich abrechnen, aber wenn er kein Geld hat???
     
  13. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    349
    Ort:
    28857 Syke
    Hoffentlich lässt der MV das auch noch zu...
     
  14. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    5.132
    Zustimmungen:
    912
    So kenne ich es auch. Bei Müllgebühren ist es ähnlich.

    Ganz zudrehen nicht. (Du weißt was ich meine...)
     
    Mano Duro und Syker gefällt das.
  15. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.603
    Zustimmungen:
    382
    Genau das ist das Problem, wenn Du die Nebenkosten nicht abführst, sondern der Mieter. Du bist für alles Verantwortlich, die Versorger können alles bis auf den Strom von Dir zurück holen.

    Da Du nie gesehen hast, ob sie zahlen oder nicht, wird das wohl Dein Problem sein.

    Ich würde die Zähler ablesen und mit dem Versorger reden, vielleicht sind sie auch geschätzt worden, das die RF gar nicht so hoch ist.

    Ich würde so schnell wie möglich abmahnen, kündigen und die Räumung veranlassen.
     
  16. #15 BHShuber, 04.10.2016
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    3.671
    Zustimmungen:
    1.471
    Ort:
    München
    Hallo,

    mhhm zu dieser Aussage habe ich eine ganz andere Meinung, entgegen der allgemeinen Einschätzung dürfe für den TE dies hier durchaus Interessant sein:

    ZITAT: Vermieter können aufatmen: Der VIII. Zivilsenat des Bundesgerichtshof hat entschieden, dass Vermieter nicht für die Stromrechnung ihrer Mieter aufkommen müssen (Urt. v. 02.07.2014, Az. VIII ZR 316/13). Selbst dann nicht, wenn letztere keinen schriftlichen Vertrag mit dem Stromanbieter abgeschlossen haben, aber trotzdem Strom verbrauchen. Das Urteil dürfte auch für vergleichbare Konfliktfälle mit Gas- oder Wasserversorger gelten.: ZITAT Ende

    Ausschlaggebend dürfte der Umstand der tatsächlichen Verfügungsgewalt sein, dabei ist es unerheblich um welche Art der Versorgung es sich handelt, Satzung hin, Satzung her!

    Gruß
    BHShuber
     
  17. #16 BHShuber, 04.10.2016
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    3.671
    Zustimmungen:
    1.471
    Ort:
    München
    Hallo,

    gib mal bitte Nachricht was der Anwalt dazu meint, lieben Dank!

    Gruß
    BHShuber
     
  18. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.603
    Zustimmungen:
    382
    Wenn Du lesen kannst habe ich den Strom ausgeschlossen. Es geht hier um Gas und Wasser! Und da haftet der Grundstücksbesitzer!
     
  19. #18 BHShuber, 05.10.2016
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    3.671
    Zustimmungen:
    1.471
    Ort:
    München
    Hallo,

    ebenso wie bei Strom geht es doch vorwiegend darum, wer die tatsächliche Verfügungsgewalt über den Anschluss, bzw. die Versorgung hat, dabei ist es unerheblich ob es Strom, Gas oder Wasser ist, fakt ist, nicht der Vermieter hat die Verfügungsgewalt sondern der Mieter, welcher ebenfalls konkludent mit dem Versorger, Verträge unterhält.

    Gruß
    BHShuber
     
  20. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.603
    Zustimmungen:
    382
    Bei Gas und Wasser haftet der Eigentümer, weil es seine eigenen Anschlüsse sind.

    Bei uns musst Du Erklärungen unterschreiben, das man trotzdem haftet, auch wenn man über den Mieter alles abrechnen lassen möchte. Bei der Müllabfuhr trifft das hier auch zu.
     
  21. #20 BHShuber, 05.10.2016
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    3.671
    Zustimmungen:
    1.471
    Ort:
    München
    Hallo Pitty,

    wo kommstn du her?

    Gruß
    BHShuber
     
Thema: Mieter bezahlt Nebenkosten nicht
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nebenkosten nicht zahlen

    ,
  2. Mieter zählt nebenkosten nicht

Die Seite wird geladen...

Mieter bezahlt Nebenkosten nicht - Ähnliche Themen

  1. Defektes Waschbecken - muss Mieter den Vermieter zum Austausch in die Wohnung lassen?

    Defektes Waschbecken - muss Mieter den Vermieter zum Austausch in die Wohnung lassen?: Hallo zusammen! Kann mir bitte jemand einen Rat geben, wie ich mich richtig verhalten soll... In unserer Einliegerwohnung wohnt ein junges Paar,...
  2. Neue Nebenkosten ankündigen

    Neue Nebenkosten ankündigen: Hallo zusammen, wie sollte ich neue Nebenkosten, die bisher nie erhoben wurden, aber laut Mietvertrag können, ankündigen? Durch Erbe bin ich...
  3. Ortsübliche Miete oder Indexmiete

    Ortsübliche Miete oder Indexmiete: Hallo, ich wollte meine Eigentumswohnung vermieten. Habe bereits einen Mieter gefunden. Bei Thema Mieterhöhung. Was ist vorteilhafter für mich...
  4. Miete erhöhen laut Mietspiegel.

    Miete erhöhen laut Mietspiegel.: Hallo, ich würde gerne meine vermietete Wohnung Miete erhöhen. Der Vorbesitzer hatte zuletzt am 1.7.2016 gemacht.Da muss ich dann für 1.10.2017....
  5. Habe dem Mieter ein falschen Gefallen getan..

    Habe dem Mieter ein falschen Gefallen getan..: Ich habe einem Mieter einen Mietvertrag ausgestellt mit 5qm weniger damit er die Wohnung vom Amt genehmigt bekommt. Jetzt hat das Amt unsere...