Mieter denkt nicht daran,auszuziehen

Dieses Thema im Forum "Kündigung" wurde erstellt von SonjaSophia, 08.02.2014.

  1. #1 SonjaSophia, 08.02.2014
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 08.02.2014
    SonjaSophia

    SonjaSophia Gast

    Hallo an Alle,

    Bin noch neu hier, aber ich weiß im Moment nicht, was ich noch tun kann. Bin mit meinem Latein am Ende.
    Es geht um meine Mutter. Sie hat kein Internet (Jaaaa und das in der heutigen Zeit), deswegen schreibe ich hier mal rein.
    Sie ist Eigentümerin eines EFH's. Seit 2006 wohnt mein "netter" Bruder im Haus, was vorher meinen verstorbenen Großeltern gehört hatte. Er hat mit meiner Mutter einen mündlichen Vertrag abgeschlossen, in denen er sich bereit erklärt hatte, ALLE anfallenden Kosten (Nebenkosten etc...) zu übernehmen. Im Gegenzug hat meine Mutter auf die Miete verzichtet (Was tut man nicht alles für sein Kind?):16:

    Jetzt kommen ein paar Knaller, die ich stichwortartig aufliste, sonst bin ich morgen noch nicht fertig hier...

    1) Mein Bruder und seine Frau zahlen keine Rechnung (außer Strom). Deswegen war schon zweimal der Gerichtsvollzieher bei meiner Mutter.
    2.)Vor den beiden Garageneinfahrten stehen Schrottautos, Unrat, Müll etc...die Nachbarn haben wohl schon gemeckert. Ist eine gehobene Wohngegend und das zerstört das Bild massiv.
    3.) Da kein Geld für die Heizungsanlage vorhanden ist (Öl), haben sich die Mieter einen 20 Liter Kanister zugelegt und haben einen Schlauch reingehängt. Das heißt, sie heizen mit Diesel oder so, aber die Heizung wurde jetzt wegen schlechter CO2 Werte stillgelegt.
    4.) Ein Wasserschaden im Keller wurde meiner Mutter nie gemeldet. Mein Bruder erzählte ihr, er hätte sich darum gekümmert. Pustekuchen. Der Keller ist feucht und jetzt hat meine Mutter Angst, der Schwamm könnte dort sein Zuhause finden könnte. Sie lassen meine Mutter noch nicht mal rein, damit sie sich das mal anschauen kann.

    Meine Mutter ist zum Anwalt gegangen und die beiden Mieter *räusper* haben den Mieterschutzbund eingeschaltet. Is ja klar, dass der was völlig anderes schildert. Alles gelogen.
    Was soll meine Mutter jetzt tun? Räumungsklage ist nicht bezahlbar (geht einfach nicht) und der Anwalt macht das irgendwie nicht ernst genug, finde ich.

    Habt ihr solche Erfahrungen schon mal gemacht?
    Wie kriegen wir meinen Bruder schnell da raus?

    Achja, eine Ratenzahlung von monatlich 150,- wurde abgemacht, weil mein Bruder 1135,- nicht auf einmal zahlen konnte. Doch selbst das zahlt er nicht.
    Eine fristlose Kündigung wurde seitens des DMB abgeschmettert....

    Please Help!!!!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 kranseier71, 08.02.2014
    kranseier71

    kranseier71 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.02.2014
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Oberfranken
    Hallo,

    ohne dir zu nahe treten zu wollen und unter der Annahme das dein Posting ernst gemeint ist: vielleicht ist hier eher ein Gang zur Familienberatung angesagt als in einem Vermieterforum zu fragen.

    Legal bekommt deine Mutter ihren Sohn wohl nur mit einer Räumungsklage aus der Wohnung - aber das hat ihr Anwalt ihr ja wohl schon erklärt.
    Illegale Tipps wird dir hier keiner geben.

    LG, Karl
     
  4. #3 Bürokrat, 08.02.2014
    Bürokrat

    Bürokrat Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.01.2014
    Beiträge:
    782
    Zustimmungen:
    0
    Räumungsklage obwohl kein MV besteht? Hm... Oder ist die mündliche Abmachung als MV zu werten?
     
  5. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    28857 Syke
    Hallo zusammen,

    Wenn die mündliche Vereinbarung kein MV ist, sollte das eine Räumungsklage m.E. eher erleichtern.

    Ich gehe aber von einem mündlichen MV aus, also braucht die Mutter einen Kündigungsgrund. Frage an die TE mit welchem Grund wurde fristlos gekündigt und mit welcher Begründung wurde der Kündigung vom MB widersprochen?

    VG Syker
     
  6. #5 SonjaSophia, 09.02.2014
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 09.02.2014
    SonjaSophia

    SonjaSophia Gast

    Guten Abend zusammen,


    Ja, es wurde damals ein mündlicher Vertrag geschlossen. Und zwar zwischen meiner Mutter und meinem Bruder.
    Die fristlose Kündigung wurde so begründet:

    Der Mieter hat an zwei aneinander folgenden Terminen (Dezember und Januar) versäumt, an die Vermieterin die vereinbarten Raten in Höhe von 150,- (Nebenkostenrückzahlung) zu zahlen. (Mein Bruder hat unterschrieben, dass er jeden Monat 150,- zahlen wird, bis der Betrag von insgesamt 1135,- beglichen hat). Es wurde zuerst nur sporadisch bezahlt und dann nicht mehr.

    Und mein Bruder hat die Instandhaltung des Hauses nicht eingehalten.
    Die Fliesen/Kacheln an der Mauer vorne im Eingangsbereich sind seit Jahren ab und er macht nichts daran. Überall liegen Autoreifen herum, hinten im Garten ist alles voller Hundekot und Entenkot (ja genau, da laufen Enten rum)

    Und die fristlose Kündigung hat der DMB nicht akzeptiert. Ich kann jetzt nicht alles aufzählen, warum und wieso, aber die Gründe waren lachhaft. Keine Ahnung, was mein Bruder denen aufgetischt hat. War auf jeden Fall nicht die Wahrheit.

    Ich habe für 6 Monate ( von Oktober 2006 bis März 2007) mit in dem Haus gewohnt. Unten ist eine Einliegerwohnung, die ich nutzen durfte. Meine Mutter meinte noch, dass mein Bruder und ich das Haus zu gleichen Teilen nutzen dürfen. Dann kam seine Freundin hinzu (meine Mutter wurde nicht gefragt) und ich durfte mich nur unten im Keller aufhalten. Ich hab es dann nicht mehr ausgehalten mit den beiden und bin dann ausgezogen.

    Hab ich denn jetzt immer noch das Recht, dort ein und auszugehen?
    In dem Sinne hat die Freundin meines Bruders doch gar nicht das Recht, sich da so aufzuspielen....oder???

    Gruß, SonjaSophia
     
  7. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    28857 Syke
    Bisschen spärlich dein Infos.

    Also wurde wegen Zahlungsverzug gekündigt.
    In deinem Fall halte ich das so für nicht gültig. Der §543 spricht hier explizit von Miete, da dein Bruder 0 Euro Miete zuzahlen hat, kann kein Zahlungsverzug entstehen.

    VG Syker
     
  8. #7 Pharao, 09.02.2014
    Zuletzt bearbeitet: 09.02.2014
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    507
    Hi SonjaSophia,

    als Vermieter benötigst du (bzw deine Mutter) für die ordentliche oder für die fristlose Kündigung IMMER einen GÜLTIGEN Kündigungsgrund !

    Fristlos wird zB angerkannt, wenn der Mieter mit 2 Monatsmieten im Rückstand ist. Wenn du also da was von nur 150€-Rate Rückstand schreibst, dann rechtfertigt das m.E. keine fristlose Kündigung. Von dem her glaube ich durchaus, das dein Bruder bei der Wahrheit geblieben ist und deine Kündigung so eben einfach nicht gültig ist.

    Vielleicht wärst du auch gut beraten, wenn du dich dazu mal anwaltlich Beraten (Fachrichtung Mietrecht) lässt, wenn du (bzw deine Mutter) deinen Bruder umbedingt raus haben willst.

    Was für Rechnungen ?

    Was wurde ggf. hier vereinbart ? Und falls mündlich, dann muss man das ggf. auch Beweisen können. Ob die Nachbarn oder das Bild der Wohngegend stört, ist völlig uninteressant.

    Diesel und Heizöl ist das gleiche. Nur das in einem ein Farbstoff enthalten ist, weil dieser billiger bezogen werden kann. Wenn die Heizung nicht geht, ist der Vermieter in der Verantwortung ..... :91:
     
  9. #8 SonjaSophia, 09.02.2014
    SonjaSophia

    SonjaSophia Gast

    Ich glaub, ich lösch den Beitrag wieder. Ich kann nicht alles hier erläutern, eins sei gesagt: mein bruder hat durch sein Verhalten meine Mutter ganz schön kaputt gemacht. Er zahlt keine Miete, aber die Nebenkosten zahlt er auch nicht obwohl das abgemacht war. Er und seine Frau verdienen beide sehr gut, haben Hunde, zwei Reitpferde, unzählige Katzen und diese blöden Enten. Aber Geld für die Nebenkosten haben sie anscheinend nicht zur Verfügung. Und genau deswegen will meine Mutter die raus haben. Das Haus verkommt immer mehr. Innen und außen. Das Haus ist die Altersvorsorge für meine Mutter.

    Und ich weiß, dass Diesel und Heizöl das selbe ist. Aber wie kann man den hingehen und einen Schlauch in einen Kanister hängen und dann damit heizen, nur weil man kein Geld hat, den Tank voll zumachen??? Deswegen wurde die Anlage auch abgestellt vom Bezirks Schornsteinfeger.
    Und wenn mein Bruder sie immer wieder anlügt, ihr verspricht, er kümmert sich um sämtliche Angelegenheiten und tut es dann doch nicht, dann ist das echt eine bodenlose Frechheit.

    Wegen ihm war schon zweimal der Gerichtsvollzieher bei meiner Mutter und sie hat ihm jetzt schon über 1000€ vorgestreckt. Das tut man seiner eigenen Mutter nicht an.
     
  10. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    507
    Hi,

    und wir können nicht Hellsehen - also bleibt uns nur übrig, das zu Beurteilen was geschrieben worden ist.

    Und genau deswegen wäre ein Fachanwalt hier sicherlich gut investiertes Geld ....
     
  11. #10 SonjaSophia, 04.03.2014
    SonjaSophia

    SonjaSophia Gast

    Hallo zusammen,

    der RA meiner Mutter hat jetzt, also schon vor zwei Wochen eine Kündigung mit einer ordentlichen Frist an die Bewohner des Hauses geschickt. Demnach haben die Mieter bis zum 31.5. Zeit, das Haus zu verlassen. Bis jetzt hat sich weder der DMB, noch der RA gemeldet.
    Entweder da kommt noch etwas oder sie haben entgültig aufgegeben.
    Jetzt heißt es wohl abwarten und hoffen, dass die bald raus sind :sauer034:

    Übrigens: Die Kündigungsgründe waren ausreichend. Der RA hat dem DMB ordentlich Zündstoff gegeben!!!
     
  12. #11 immodream, 04.03.2014
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.207
    Zustimmungen:
    459
    hallo SonjaSophia,
    woher weißt du denn ,ob die Kündigungsgründe ausreichend waren.
    Warte erst einmal die Gerichtverhandlung ab.
    Zündstoff geben grundsätzlich alle Anwälte , nur ob dann auch etwas gezündet wird, siehst du erst später.
    Grüße
    immodream
     
  13. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.737
    Zustimmungen:
    335
    ... und Zündungen können auch mal nach hinten losgehen...
    Tut mir leid, Sonja, auch ich sehe hier eher ein zwischenmenschliches, kaum jedoch ein richtig mietrechtliches Problem.
    Über Details möchte ich mich nicht äussern, könnte Dir bzw. Deiner Mutter weh tun.
     
  14. #13 Aktionär, 05.03.2014
    Aktionär

    Aktionär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.06.2013
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    NRW
    Ich wage mal die Prognose, dass sich bis zum gesetzten Termin nichts tut. Nicht mal ein Auszug.
     
Thema:

Mieter denkt nicht daran,auszuziehen

Die Seite wird geladen...

Mieter denkt nicht daran,auszuziehen - Ähnliche Themen

  1. Ein Buch über die "Best of" Mieter schreiben? :-)

    Ein Buch über die "Best of" Mieter schreiben? :-): Hallo zusammen, darf ich hier mitmachen? Irgendwie brauche ich grade was um mich auszu... !! Ich war eigentlich der Meinung, ich würde vor diesen...
  2. Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.

    Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.: Also, wie macher weiß, mache ich die Hausmeisterdienste in dem MFH in dem ich zur Miete wohne. In letzter Zeit habe ich einige Beiträge...
  3. Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung

    Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung: Hallo, wir haben schon seit geraumer Zeit mit einem Mieter Probleme wegen unregeläßigen Mietzahlungen, Beleidigung, Sachbeschädigung, Androhung...
  4. Mieter nervt/droht

    Mieter nervt/droht: Hallo, ich habe ja eine Mieterin die mit ihrem Nachbarn Probleme hat. Der Nachbar ist zum Glück nicht mein Mieter. Besagter Nachbar ließ mir über...
  5. Temporärer Mieter aus dem (EU) Ausland - was beachten?

    Temporärer Mieter aus dem (EU) Ausland - was beachten?: Hallo, ich bin leider und früher als erhofft Eigentümer einer Immobilie geworden. Leider habe ich bisher keinen "seriösen" Mieter für die frei...