Mieter entfernt Teppich o.k.????

Dieses Thema im Forum "Ausstattung" wurde erstellt von Sam23, 25.03.2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Sam23

    Sam23 Benutzer

    Dabei seit:
    22.08.2007
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Die Wohnung wurde damals mit Teppich und Leuchten in Treppenflur übergeben. Den Teppich hat der Mieter herausgerissen und durch neuen ersetzt, gleiches mit den Lampen. JEtzt bei MIeterwechsel entfernt er alles Lampen und Teppich ohne Ersatz ist das in ORdnung???? Der Boden ist jetzt kahl! Es wurde nirgends extra dass ein Teppich mit drin in der Wohnung ist.


    Falls hier die KLausel gilt dass der Wohnraum wieder in den Urzustand zu versetzen ist wo steht sowas???? Welche § sind anzuwenden???

    Danke für eine Antwort im Voraus.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Wo das steht soll dir jemand anderes sagen. Ich suche das nicht raus. Sowas steht üblicherweise im BGB.

    Aber ich widme mich deinem Problem. Die Wohnung, die vermietet wurde, ist wohl dein Eigentum. Alles was in der Wohnung ist, ist auch meist Eigentum des Vermieters. Wem gehört also der Teppich? Derjenige, der ihn gekauft hat. Nun hast du das Haus gekauft, während der Teppich drin lag. Sicher gibt es im Kaufvertrag eine Klausel, die besagt, dass das Objekt wie es steht und liegt gekauft wurde zum Zeitpunkt X. Damit sind auch die Gegenstände enthalten, die mit dem Objekt verbunden sind. Damit gehört dir der Teppich.
    folglich bist du für die Instandhaltung des Teppich zuständig (eher Austausch).
    Bei Übergabe wurden sicher Fotos gemacht, um den Teppich zu belegen. Damit ist der Teppich bei Übergabe an den Mieter mitvermietet worden. Er ist ja immer doch dein Eigentum.

    Das Gleiche mit den Lampen.

    Der Mieter hat Ersatz zu beschaffen; eine Gegenleistung in form von Geld oder den alten Teppich und die Lampen wieder zu installieren.
     
  4. jummer

    jummer Benutzer

    Dabei seit:
    25.03.2009
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Der Mieter muss dir die Objekte oder ihren Wert geben. Aber wenn ihr vor Gericht kommt, hast du kaum Beweise.
     
  5. #4 Ingerose, 26.03.2009
    Ingerose

    Ingerose Gesperrt

    Dabei seit:
    26.03.2009
    Beiträge:
    266
    Zustimmungen:
    0
    Was kannst denn anderes von einem Mieter erwarten. Der hat den Boden wohl komplett verunreinigt, kannst froh sein, dass er den entfernt und entsorgt hat. Ich kann mit gut vorstellen, wie die Mieter den Boden zugerichtet haben. Entsorgen musst diesen Boden wenigstens nicht mehr. Verklage doch mal einen Mieter, bei dem ist doch finanziell niemals was zu holen, darum erlauben die sich doch alles. Lege einen neuen Boden rein, verrechne dies mit der Kaution, und fertig. Der Vermieter ist immer den betrogene. Ich weiß dies aus Erfahrung. Inge
     
  6. #5 lostcontrol, 26.03.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    inge, ich finde du bist ein bisschen zu destruktiv.
    mag sein dass du viel pech mit mietern gehabt hast, aber deswegen sind noch nicht alle mieter gleich schlechte mieter die nur sachen kaputtmachen.
    mal ganz abgesehen davon, dass sie fürs abnutzen ja immerhin ihre miete bezahlen.

    es soll auch mieter geben die ganz normal ihre arbeit machen und geld verdienen und entsprechend auch welches haben.

    es gibt auch betrogene mieter...
     
  7. #6 Ingerose, 26.03.2009
    Ingerose

    Ingerose Gesperrt

    Dabei seit:
    26.03.2009
    Beiträge:
    266
    Zustimmungen:
    0
    Warum bezhalt denn ein Mieter fürs Abnutzen Miete. Dies ist doch der Witz aller Zeiten. Wieviel Zinsen würde man bekommen, wenn man das Gebäude nicht gekauft hätte und das Geld auf der Bank liegen hätte. Wenn man statt dem Gebäude, den Geltwert des Gebäudes auf der Bank liegen hätte, dann hätte man monatlich bei weitem mehr Zinseinkünfte, als diese Mieten, die drarüber hinaus oftmals nichtmal bezahlt werden. Die Mieteinkünfte sind nierderer , als wenn man den Geldwert des Gebäudes auf der Bank hätte und hierfür auch noch so niedere Zinsen erhalten würde. Diese Vermieterei ist ein Geschäft wo man drauflegt, sogar dann wenn nicht einmal etwas abgenutzt oder kaputt gemacht würde .
    Es geht doch gut auszurechnen, welchen Wert das gebäude hat, wieviel Zinsen man bekommen würde, wenn das Geld auf der Bank wäre.
    Dann braucht man ja nur die Mieteinkünfte dagegenstellen.
    Es stimmt keineswegs, dass der Mieter fürs ABNUTZEN Miete bezahlt, wenn dies auch der Mieterverein und die Mieter meinen, und darum alles kaputt machen.
    Der Wert des Gebäudes ist zu sehen, was der bei der Bank Zinsen bringen würde, darum hieß es früher auch MIETZINS.
     
  8. #7 lostcontrol, 26.03.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    das ist halt in deutschland so. wusstest du das noch nicht?
    da kein wunder dass du dann zu so radikalen ansichten kommst...

    ich hab 'ne adresse für dich:
    http://www.immobilienscout24.de
    husch husch - schnell immo verkaufen gehen und reich werden!

    tja, offensichtlich machst du dann etwas ganz gewaltig falsch liebe inge. entweder deine immos sind nichts wert, oder du hast schlecht vermietet...

    dem thread-eröffner hilft deine krude philosophie jedenfalls jetzt nicht weiter, oder hast du vielleicht auch was konstruktives beizutragen?
     
  9. Sam23

    Sam23 Benutzer

    Dabei seit:
    22.08.2007
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Der Teppich damals war eigentlich ganz o.k. jetzt nach 12 Monaten hab ich nix mehr, der blanke Betonboden schaut mich an unglaublich.

    LG Yvonne
    Weiß nicht doch zufällig jeman wenigenstens Ansatzweise wo im BGB ich was darüber finden kann.
     
  10. #9 Ingerose, 26.03.2009
    Ingerose

    Ingerose Gesperrt

    Dabei seit:
    26.03.2009
    Beiträge:
    266
    Zustimmungen:
    0
    Erkläre mir mal näher wie es betrogene Miter geben soll. Bei jeder Kleinigkeit bezahlen die doch sorfort keine Miete mehr. Wie ist man denn dann betrogen, wenn man sich kostenfrei in anderer Leute Wohnung sitzt. Bei der geringsten Kleingigkeit zahlt der Mietr keine Miete, oder eine gekürzte Miete. Jetz erklär mir mal, wie da der Mieter betrogen sein soll. Wenn man schon behauptet es gäbe auch betrogene Mieter, wie soll denn dies gehen. Die können doch jederzeit ausziehen, keiner bindet diese fest. Wenn Mieter betrogen werden, dann mit Sicherheit NIEMALS VOM VERMIETER. Der Vermieter bindet keinen fest, und hat keine Vollmacht auf das Konto des Mieters. Dies muss mal ganz deutlich gesagt werden.
    Sam 23. Natürlich ist dies sogar Diebstahl. Ich würde diesen Mietern einen Mahnbescheid schicken, und dann einen Vollstreckungsbescheid. Formulare für den Vordruck eines Mahnbescheides bekommst vom Schreibwarenladen, den ausfüllen und an Mahnabteilung, des zuständigen Gerichtes schicken, Für den Kreis Heilbronn, Kreis Ludwigsburg, und Kreis Stuttgart, da ist die Mahnabteilung des Amtsgerichts Stuttgart zuständig. Also erkundige Dich am besten bei Gericht, welche Mahnabteilung bei welchem Gericht für Dich zuständig ist. Dorthin schickst den Mahnbescheid. Aber Du musst damit rechnen, dass der HERR MIETER, Widerspruch einlegt, dann gehts vor Gericht. Da musst dann Rechnungen vorweisen können. Rechnung was der Teppichboden gekostet hat, wenn den selbst verlegt hast, dann kannst für Deine Arbeit Euro 18.-- pro Stunde anrechnen. Dies gesteht einem jedes Gericht zu. Bestimmt hast die Rechnung wegen dem Teppichboden noch, schon wegen der Einkommensteuererklärung. Da nimmst diese Rechnung ziehst 10 % wegen Abnutzung ab, und stellst dies dem Mieter in Rechnung, dazu noch die Arbeitszeit, wenn den Boden selbst verlgt hast, dem Mieter berrechnen, ????? Stundenx18Euro pro Stunde. Die Gerichte erkennen dies an. Ingerose
     
  11. #10 lostcontrol, 26.03.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    inge - jetzt hör doch mal auf mit dem quark.
    das trägt nichts dazu bei, dem fragesteller zu helfen.

    du benutzt dieses forum um deinen ganz persönlichen frust mit deinen mietern loszuwerden. wir haben alle schon mal pech mit mietern gehabt, aber das ist kein grund dieses forum hier ständig damit vollzukotzen ohne was konstruktives beizutragen!
     
  12. #11 Ingerose, 28.03.2009
    Ingerose

    Ingerose Gesperrt

    Dabei seit:
    26.03.2009
    Beiträge:
    266
    Zustimmungen:
    0
    :dVor allem muss man der Wert durch Vorlage von Rechnung, beweissen. Dazu kommt, dass dann noch einen Abzug wegen Abnutzung angesetzt wird. Der Mieter hat ja schon drinnen gewohnt, somit ist der Teppich nicht mehr neu. So sind halt unsere überaus MIETER FREUNDLICHE Gesetze. Klar steht einem in diesem Fall Schadensersatz zu. Aber der Schaden muss genau in Geldwert beziffert werden. Ingerose

    Ich weiß gar nicht welche Probleme, dass hier dieser Lostcontrol da meint . Derzeit haben ich gar keine Probleme mit meinen Mietern. Habe diese los bekommen, die Scherereinen machten, Dies hat sich im Mietshaus herumgesprochen. So Quertreiber, die andere Mieter aufwiegeln kann man nicht brauchen, die muss man los werden. Somit habe ich schon einige Zeit, gar keine Scheerereien mehr. Hatte schon mal Probleme, da sind dann diese Mieter rausgeflogen, das hat sich rumgesprochen, die wissen somit alle, dass bestimmte Sachen bei mir nicht laufen. Es ist ein gutes Klima auch, unter meinen jetzigen Mietern.
     
  13. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    @Ingerose
    Dass du nicht weißt, welche Probleme Losti meint (übrigens "diese lostcontrol"), merkt man.
    Deine Antworten gehen an der Fragestellung völlig vorbei. Wie wäre es, wenn du dich mit der Fragestellung auseinandersetzt und deine Ansichten über die Gesetzgebung im allgemeinen Immobilienforum verbreitest.
    Mit welchem BGB§ hast du denn die Mieter "herausbekommen"? Was bringt es einem Vermieter, der NACH Auszug erfährt, wie er den Mieter herausbekommt?

    Der Schadenersatz sollte eher gering ausfallen. Stichwort Zeitwert: Es wird der Versicherungswert genommen. Kaufwert für eine Dauer von 15 Jahren. Also jedes Jahr eine entsprechende Reduzierung. (6,66%)
     
  14. #13 Ingerose, 28.03.2009
    Ingerose

    Ingerose Gesperrt

    Dabei seit:
    26.03.2009
    Beiträge:
    266
    Zustimmungen:
    0
    Die Frage war, dass der Mieter, die Lampen und den Teppich entwendet hat. Meine Antwort war, dass man Rechnungen vorlegen muss, um den Schaden beziffern zu können. Dabei bin ich großzügig und bringe 10 % Abnutzung in Abrechnung, damit kommt man bei jedem Gerichtsprozess als Vermieter sehr gut durch. Laut Gericht ist ein Teppichboden nach 5 Jahren ABGEWOHNT. Schreibe ich denn da mit Schulkinder, dass man dies hier auch nicht weiß. Jder Vermieter weiß doch heutzutage, dass ein Teppichboden mit einem Alter von 5 Jahren als abgewohnt zu bezeichnen ist. Bei 12 Monaten Vermietung, da kann man allerdings 10% als abgewohnt abziehen. Dies muss man doch schlichtweg kapieren. Gerichtlich ist es eben so, dass ein Teppichboden nach 5 Jahren als abgewohnt abgetan ist. Keineswegs nach 15 Jahren. Ingerose Darüber hinaus muss man nach 12 Monaten Nutzung 10 % in Abzug bringen. Wenn Ihr dies nicht glauben wollt, dann lasst dies ganz einfach sein. Ich habe hier kundgetan, wie es nun mal ist. Was soll der Quatsch Versicherungswert. Schadensersatz heißt dass einem ein Schaden entstanden ist, dadurch zum Beispiel dass man bestohlen wurde. Dies hat doch mit der Gebäudeversicherung rein gar nichts zu tun. Um den Schaden zu beziffern, müss der Schaden durch Vorlage von Rechnungen angezeigt werden. Wenn der Bodenbelag erst 12 Monate alt ist, dann hat man auch noch die Rechnung, bzw Quittung hierfür, ebenso wie für die vom Mieter gestohlenen Lampen.
    Ich habe wirklich den Eindruck dass ich hier mit Schüler schreibe. Ansonsten weiß man doch, dass laut DEUTSCHER RECHTSPRECHUNG IM MIETRECHT. Ein Bodenbelag, gilt nach 5 Jahren als komplett abgewohnt gilt.SO DAS MIETRECHT. Dies heißt dass er nach 5 Jahren nichts mehr wert ist. DIESES MIETRECHTGESETZ, habe nicht ich gemacht, sondern die Herrschaften im Bundestag. MIETRECHT und BGB kann man sowieso nicht miteinander vergleichen.
     
  15. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    :lol Wo findest du denn dein "Mietrecht". Zum nachlesen: BGB § 549 hat natürlich nix mit Mietrecht zu tun.
     
  16. #15 pragmatiker, 28.03.2009
    pragmatiker

    pragmatiker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.07.2007
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    0
    hei losti und capo, mag sein das die arme ingerose ziemlich frustriert über mieter und mietrecht ist, wer will ihr das denn verdenken ? wir sind im vermieterforum und da darf sie sich sicher doch mal den frust von der seele schreiben. OK, sollte sie dann vielleicht in einem anderen thread tun, aber das sie gar nichts konstruktives beigetragen hat zu diesem thread stimmt nicht. also lanzebrech für ingerose. und ingerose, immer dran denken: dämliche mieter sind es nicht wert, das man sich einen herzinfarkt holt.

    wir vermieter sollten eh viel mehr zusammenhalten wenn wir das mietrecht in deutschland wieder vom kopf auf die füße stellen wollen. da ist doch viel im argen, meine ich.
     
  17. #16 Ingerose, 28.03.2009
    Ingerose

    Ingerose Gesperrt

    Dabei seit:
    26.03.2009
    Beiträge:
    266
    Zustimmungen:
    0
    :respektPrakmatiker. frustriert über die Mieter, nein das bin ich nicht mehr. Ich kann Dir sagen warum ich da nicht mehr frusiert bin. Seit ich durchgreife, wie ein Schwein, habe ich keine Probleme mehr. Knallhart durchgreifen, dann sind die Probleme gelösten. Denn schon die Nachbarschaft sagt dann zu den neuen Mietern, oh bei der Vermieterin, da dürfts keine Schweinereien, spricht Thearter machen, da könnts dann gleich wieder ausziehen. Seit ich wie ein Schwein durchgreife, ist Ruhe und Ordnung. Früher war ich mit allem Nachsichtig, das war der Fehler, da wird man von den Mietern für dumm gehalten. Jeder von den Mietern versuchte irgendwelche Vorteile zu erhaschen. Heutzutage, sieht und hört man nichts von diesen, wenn die mein Auto sehen, dann sehe ich nichts von diesen. Da ist dann das Haus wie ausgestorben. Gott sei Dank. Früher haben die sich alle auf die Lauer gelegt, und sind auf mich los gegangen, bildlich gesprochen. Nun seit dem ich wie ein Schwein durchgreife, ist Ruhe. Man muss ein Schwein sein, sonst hat man als Vermieter nichts zu lachen.Nicht das Geringste, darf man diesen zugestehen. Dies ist meine Erfahrung. Es scheint mir, dass sich hier im Forum, viele als Vermieter ausgeben, die in Wirklichkeit Mieter sind. Denn die schreiben ja gegen sich selbst, also gegen die Vermieter. Einer der gegen sich selbst schreibt, also gegen die Vermieter, dies kann dann doch wohl nur ein Mieter sein. Ich gehe davon aus, dass sich da schon einige als Vermieter ausgeben, die aber nichts eingens haben. Oder sind es u.a. auch irgendwelche Jugendliche. Denn manche Antworten zeigen doch, dass dies niemand sein kann, der tatsächlich vermietet. An den Antworten erkennt man ob Mieter, oder Vermieter, nicht an dem als, was man gerne wäre. Ingerose
     
  18. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Es gibt auch Vermieter, die Mieter sind und nur weil man jugendlich ist oder so angesehen wird, darf man nicht vermieten?

    Nach meiner Meinung dürften auch einige eingekaufte Vermieter nicht vermieten. Wenn ordentliche Kenntnisse beim Vermieten bedingung wären, müßten die Gesetze nicht andauernd abgeändert werden oder Urteile gesprochen werden, die einen ganzen Berufsstand missachten.
     
  19. #18 Ingerose, 28.03.2009
    Ingerose

    Ingerose Gesperrt

    Dabei seit:
    26.03.2009
    Beiträge:
    266
    Zustimmungen:
    0
    Das Gesetz wird doch nicht wegen der Vermieter geändert. Das Gesetz wird wegen der Mieter geändert, da diese möglichst kostenfrei, unter fremder Leute Dach, hausen wollen. Miete will man keine zahlen, aber für das Urlaub fahren. da ist nichts zu teuer. Vermieter die auch Mieter sind. Klaro, die haben vom Eigentümer ein Haus angemietet, und meinen dass die amit das große Geschäft machen können, indem diese da weitervermieten, und gehörig mehr verlangen von deren Mieter. Da vermietet ein Mieter an einen anderen Mieter weiter, und möchte dabei das große Geschäft machen- Dies geht wohl nicht gut. Dabei müsste ja ein Betrag rauskommen, der nahezu Mietwucher ist. Nee, sowas läuft nicht. Ich würde sagen, sparen, bauen, dann vermieten-. Aber Mieter, vermietet an Mieter, dann kann man sagen, da müsste der Eigentümer schon dumm sein, wenn er sein Haus derart billig vermietet, dass der Mieter dies weiter vermietet, und selbst somit kostenfrei wohnt. Hi hi.
     
  20. #19 Christian, 28.03.2009
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Inge,

    meine Mieterin zahlt jeden Monat pünktlich die Miete. Ob sie in Urlaub fährt, weiß ich nicht.

    Was mache ich falsch? :P
     
  21. #20 Ingerose, 28.03.2009
    Ingerose

    Ingerose Gesperrt

    Dabei seit:
    26.03.2009
    Beiträge:
    266
    Zustimmungen:
    0
    Ja Cristian, ob Du was falsch machst, dies weiß ich nicht. Sei doch froh, wenn Deine Miete bekommst, ob Deine Mieterin in Urlaub fährt, geht Dich wohl nichts an.
    Ich bin nicht Mieterin, ich bin Vermieterin, dies ist was ganz anderes. Ich habe nur darauf hingewiesen , dass bei mir die besten Fenster Vorrang hatten, ganz hintenan wird bei mit der Urlaub gestellt. Mir ist es auch egal, ob meine Mieter in Urlaub fahren, dies ist für mich gar nicht interessant. Darum sind es Mieter, und ich bin kein Mieter. Erst kommt das Gebäude, dann der Urlaub, so ist es bei mir als Vermieterin. Wenn dies nicht verstehst, dann lässt dies gerade sein.
     
Thema: Mieter entfernt Teppich o.k.????
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mieter entfernt teppichboden

    ,
  2. mieter entfernt alten teppich

    ,
  3. wer entfernt teppichboden

    ,
  4. teppichboden aus wohnung entfernt welcher ersatz,
  5. teppich kaputt wieviel geld darf der vermieter anrechnen,
  6. teppichboden war nur noch lumpen vermieter,
  7. mieter hat teppichboden entfernt,
  8. wenn mieter andere aufwiegeln,
  9. mieter entfernt auslegeware,
  10. teppich entfernt diebstahl mieter,
  11. teppich entfernt mieter,
  12. teppich entfernt mietvertrag,
  13. mieter entfernt eigentum des vermieters,
  14. teppichboden nach 5jahren Eigentum des mieters,
  15. teppichboden vom mieter gekauft,
  16. mieter entfer t sachen aus wohnung,
  17. mieter entfernt teppichboden des vermieters,
  18. teppichboden vom vermieter herausgerissen neuen verlegt,
  19. teppichboden neu vom mieter herausgerissen,
  20. mietrecht aufwiegeln anderer mieter,
  21. mietrecht bgb 5 jahre abgewohnt fußbodenbelag,
  22. www.mieter entfernt teppichboden bei auszug.de,
  23. was kann mieter machen wenn eigentum entfernt wurde,
  24. mieter hat boden entfernt,
  25. mieter entfernt böden
Die Seite wird geladen...

Mieter entfernt Teppich o.k.???? - Ähnliche Themen

  1. Miete ein Monat im Rückstand

    Miete ein Monat im Rückstand: Hallo, mir fehlt jetzt die Miete für den Monat Dezember 16. Ich weiß, dass wenn der Mieter mit zwei Mietszahlungen im Rückstand ist, ich ihm...
  2. Ein Buch über die "Best of" Mieter schreiben? :-)

    Ein Buch über die "Best of" Mieter schreiben? :-): Hallo zusammen, darf ich hier mitmachen? Irgendwie brauche ich grade was um mich auszu... !! Ich war eigentlich der Meinung, ich würde vor diesen...
  3. Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.

    Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.: Also, wie macher weiß, mache ich die Hausmeisterdienste in dem MFH in dem ich zur Miete wohne. In letzter Zeit habe ich einige Beiträge...
  4. Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung

    Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung: Hallo, wir haben schon seit geraumer Zeit mit einem Mieter Probleme wegen unregeläßigen Mietzahlungen, Beleidigung, Sachbeschädigung, Androhung...
  5. Mieter nervt/droht

    Mieter nervt/droht: Hallo, ich habe ja eine Mieterin die mit ihrem Nachbarn Probleme hat. Der Nachbar ist zum Glück nicht mein Mieter. Besagter Nachbar ließ mir über...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.