Mieter erscheint nicht mehr in Wohnung

Dieses Thema im Forum "Rücktritt vom Mietvertrag" wurde erstellt von mausi101, 07.06.2010.

  1. #1 mausi101, 07.06.2010
    mausi101

    mausi101 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.06.2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    hallo mein Vermieter hat ein Problem mit einen Mieter unter uns. ihm wurde vor 2-3 wochen der strom abgestellt. aus der wohnung riecht es schon ziemlich stark, wenn man vor der türe steht. er erreicht auch den mieter nicht. was für möglichkeiten hat mein Vermieter?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Christian, 07.06.2010
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Womit hat denn dein Vermieter ein Problem?
    Mit dem abgestellten Strom? Mit dem Gestank? Wie viel stinkts denn? So *mitdenFingernzeig* oder eher so *mitdenFingernzeig*?
    Oder hat er damit ein Problem, daß er den Mieter nicht erreicht? Wozu will er ihn denn erreichen? Zahlt er keine Miete mehr?

    .. und warum machst du dir als (offensichtlich unbeteiligter?) Mieter Gedanken darüber?

    Was hast du ein Interesse daran, daß dein Vermieter mit seinen Problemen klarkommt?

    Kann es dem Vermieter nicht egal sein, ob einem Mieter der Strom abgestellt wird (solange die Substanz nicht efährdet ist)?

    Entschuldigung für diese blöde Fragen, aber irgendwie wirkt das auf mich alles etwas komisch ... vielleicht lässt sich das ja durch eine etwas detailliertere Problembeschreibung abstellen? ;-)
     
  4. #3 mausi101, 07.06.2010
    mausi101

    mausi101 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.06.2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    ja warum ich mich dafür interessiere ist so, das mein vermieter schon älter ist und schon öfters mietnomaden hatte, und sich hilflos fühlt. er weis nicht welche schritte er einleiten kann! es geht ihm halt darum das sich im kühlschrank der wohnung lebensmittel befinden, und dich wohnküche durchs fenster sehr verwohnt aussieht. per handy ist der mieter nicht zu erreichen. auch hat dieser angegeben eine arbeit zu haben was sich allerdings nicht bestätigt hat, da man ihn sehr häufig alkoholisiert in der stadt sieht. was mein vermieter selbst aber noch nicht gesehen hat. wenn ich halt einkaufen bin habe ich ihn ein paar mal gesehen.
    ich helfe meine vermieter sehr gerne. allerding wa er dann tut ist ja eh sein ding.
    ich denke er will ihm die wohnung schon kündigen, weis aber nicht unter welchen vorraussetztungen dies geht. wenn man ihn ja nicht mal antrifft.
    zu miete: diese zahlt er sehr unregelmäßig wie ich gehört habe.
     
  5. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Wenn der Mieter gesehen wurde, liegt er wohl noch nicht im ewigen Schlaf. Also kann der Gestank noch nicht so dolle sein. Wenn der Vermieter probleme damit hat, dann sollte er mit der Polizei die Tür öffnen lassen. Was macht re aber dann? Mieter nicht tot und Lebensmittel am schimmeln. Will er die entsorgen? Wohl kaum.

    entweder es ist Gefahr im Verzug (rohrbruch, Todesfall etc) oder nicht. Im letzteren Fall wird er kaum weiter kommen. Er will den Mieter raus? Dann sollte er zum Anwalt gehen, der ihm aufgrund der ständigen Zuspät-Zahlungen eine Kündigung fertig macht. Es muss aber nachweisbar, wann die Mieten unregelmäßig ein gehen.
     
  6. #5 Thomas76, 07.06.2010
    Thomas76

    Thomas76 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    0
    Wie schon geschrieben : Wenn dein Vermieter sich mit dem Hinweis, das er einen Mieter seit längerem nicht mehr erreicht und es aus dessen Wohnung stinkt an die Polizei wendet, brechen die möglicherweise die Tür auf.Ob das dann allerdings weiterhilft, weiß ich nicht.

    Wenn es primär darum geht, diesen Mieter loszuwerden, würde ich auch dem hier schon genannten Rat folgen, nach dem sich der Vermieter an einen Anwalt für Mietrecht wenden soll.Ansatzpunkte für eine Kündigung scheint es ja mehrere zu geben (unregelmäßige Mietzahlung, Wohnung verwahrlost, Belästigung anderer Mieter durch den Gestank, etc.)
     
  7. #6 mausi101, 07.06.2010
    mausi101

    mausi101 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.06.2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    danke für die hinweise,... ich werds mal so weitergeben... ;-)
     
  8. #7 lostcontrol, 07.06.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.606
    Zustimmungen:
    831
    mausi, stört dich denn der geruch?
    dann rede mit dem vermieter. möglicherweise ist es sogar hilfreich, wenn du ihm mietminderung androhst wegen des geruchs (das gibt ihm mehr handhabe dem mieter zu kündigen). wenn du dich gut mit dem vermieter verstehst sprich ihn drauf an und knall ihm nicht einfach nur die mietminderung hin - macht das quasi in absprache miteinander. ich kenn solche probleme und hab schon bei mietern gebettelt dass sie mir doch bitte ganz offiziell mit mietminderung drohen sollen, damit ich eine handhabe habe (da geht's aber glücklicherweise nicht um probleme im eigenen haus *aufholzklopf*).

    wenn der mieter besoffen in der stadt rumhängt rührt der geruch wenigstens nicht von einer leiche, sondern nur vom kühlschrank. das ist vergleichsweise erfreulich.

    es gibt mittlerweile übrigens urteile, dass der vermieter sich kümmern muss, wenn ein mieter eine wohnung so herunterkommen lässt, dass mit ungeziefer-befall zu rechnen ist - somit gibt's dann auch einen grund die wohnung zu öffnen.

    aber ich würd erstmal versuchen rauszukriegen wie denn die sachlage nun tatsächlich ist. strom abgestellt deutet ja drauf hin, dass die stromrechnung nicht bezahlt wurde. wie ist's mit der miete? wurde die denn bezahlt?
     
  9. #8 Thomas76, 08.06.2010
    Thomas76

    Thomas76 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    0
    Ansichtssache.Würde der Geruch von der Mieter-Leiche herrühren, hätte es der Vermieter wohl wesentlich einfacher, den Mieter loszuwerden :D
     
  10. #9 lostcontrol, 08.06.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.606
    Zustimmungen:
    831
    will er das denn?
    oder ist es nicht vielmehr mausi, die das problem hat?
    ich habe hier nicht gelesen dass der vermieter den mieter loswerden will...
     
  11. #10 Thomas76, 08.06.2010
    Thomas76

    Thomas76 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    0
    Also lt. dem 2. Beitrag von Mausi scheint es schon so zu sein, das auch der Vermieter nicht gerade an diesem Mieter hängt.

    Was auch logisch sein dürfte, wie sehr würde es dich freuen, wenn es aus einer deiner Wohnungen stinkt, weil der Mieter die Bude verwahrlosen läßt und ihm auch noch der Strom abgestellt wurde, und der Mieter dazu die Miete auch nur sehr unregelmäßig bezahlt ?
    Man wird sich also denken können, das der Vermieter ebenfalls ein Interesse daran haben dürfte, diesen Mieter loszuwerden.
     
  12. #11 lostcontrol, 08.06.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.606
    Zustimmungen:
    831
    nun ja - für mich hört sich das eher so an, als würde mausi wollen dass der vermieter den typen rausschmeisst.
    sie schreibt: "es geht ihm halt darum das sich im kühlschrank der wohnung lebensmittel befinden, und dich wohnküche durchs fenster sehr verwohnt aussieht."
    beides sind keine kündigungsgründe - dass man lebensmittel in seinem kühlschrank lagert dürfte der normalfall sein - und dass 'ne küche auch mal verwohnt aussehen kann (woher weiss mausi das eigentlich?) ist vielleicht nicht erfreulich, aber reicht auch nicht für 'ne kündigung.
    vielleicht ist der mieter ja auch nur im urlaub? und dass ihm der strom abgestellt wurde weiss er noch garnicht?

    nein, natürlich fänd ich das auch nicht so toll (hab auch schon erfahrung mit sowas), aber da muss man dann halt was unternehmen (bei uns hat die diakonie es dann endlich geschafft bei der messie-frau durchzudringen).
    dass dem mieter der strom abgestellt wird, bekommst du als vermieter normalerweise garnicht mit. würde mich schon interessieren woher mausi das denn überhaupt wissen will.
    dass die miete unregelmässig bezahlt würde ist auch sowas, das mausi ja auch nur "gehört" (von wem denn?).

    ich weiss nicht recht.
    mir ist das alles ein bisschen zu mausi-lastig.
    alles hörensagen, keine fakten.
     
  13. #12 Thomas76, 08.06.2010
    Thomas76

    Thomas76 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    0
    Gut, ich kann auch nur nach dem Urteilen, was sie schreibt, und gehe erst mal davon aus, das das so stimmt und es sich hier halt um einen Assi-Mieter handelt, den auch der Vermieter gerne loswerden würde.

    Von wem da "in Wirklichkeit" die größere Initiative ausgeht, und ob das alles wirklich so ist, wie sie schreibt kann ich natürlich von hier aus nicht überprüfen.

    Aber man geht ja in der Regel erst mal davon aus, das die Sachverhalte so sind, wie sie von den Threaderstellern dargestellt werden.
     
  14. #13 lostcontrol, 08.06.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.606
    Zustimmungen:
    831
    dann schauen wir doch mal was sie wirklich schreibt:

    "hallo mein Vermieter hat ein Problem mit einen Mieter unter uns. ihm wurde vor 2-3 wochen der strom abgestellt."
    dass dem mieter der strom abgestellt wurde ist kein problem des vermieters, und normalerweise bekommt man das als vermieter auch garnicht mit.
    und woher will mausi das überhaupt wissen?

    "aus der wohnung riecht es schon ziemlich stark, wenn man vor der türe steht."
    DAS dürfte ganz klar mausis problem sein - der vermieter wird da wohl kaum vor der türe stehen (wer steht da überhaupt und warum?).

    "er erreicht auch den mieter nicht."
    und woher will mausi das wissen? steht sie daneben wenn der vermieter versucht den mieter zu erreichen? warum versucht der vermieter überhaupt den mieter zu erreichen, weil mausi sich über den geruch beschwert hat, den sie wahrnimmt, wenn sie dort vor der türe steht?

    "ist so, das mein vermieter schon älter ist und schon öfters mietnomaden hatte, und sich hilflos fühlt. er weis nicht welche schritte er einleiten kann!"
    komisch - wer schon mietnomaden hatte, weiss im normalfall so einiges darüber, was zu unternehmen wäre. da hat man doch meist dann die komplette palette mit anwalt, gericht, räumung usw. schon "öfters" hinter sich und fühlt sich nicht mehr hilflos. und das alter hat damit gleich mal garnichts zu tun!

    "es geht ihm halt darum das sich im kühlschrank der wohnung lebensmittel befinden, und dich wohnküche durchs fenster sehr verwohnt aussieht."
    dazu hab ich ja oben schon was geschrieben.

    "per handy ist der mieter nicht zu erreichen."
    siehe oben. woher weiss mausi dass der mieter nicht erreichbar ist? und warum versucht's der vermieter nicht einfach mal vor ort oder per post? was will der vermieter eigentlich vom mieter?

    "auch hat dieser angegeben eine arbeit zu haben was sich allerdings nicht bestätigt hat, da man ihn sehr häufig alkoholisiert in der stadt sieht."
    woher weiss mausi das denn schon wieder? datenschutz scheint bei diesem vermieter ja nicht sonderlich gross geschrieben zu werden...
    mal ganz abgesehen davon, dass man von heute auf morgen arbeitslos werden kann.
    spätestens DAS hört sich für mich schon gewaltig nach mobbing an...
    ich bin heute auch schon alkoholisiert in der stadt gesehen worden - mit einem gläschen sekt in einem café in der fußgängerzone.
    die argumentation ist bullshit - der mieter könnte ja auch teilzeit- oder schichtarbeiter sein oder gerade urlaub haben. warum sich alkoholisiert in der stadt gesehen werden nicht mit arbeit vertragen sollte ist mir ehrlich gesagt ein rätsel. wartet noch ein paar tage, dann könnt ihr auf die halbe deutsche bevölkerung (vorwiegend natürlich männer) diesen spruch anwenden!
    und dann:
    "wenn ich halt einkaufen bin habe ich ihn ein paar mal gesehen."
    heititei - das mausi wird doch nicht auch arbeitslos sein? oder warum kann sie zu zeiten einkaufen gehen während denen das arbeitende volk an seinem arbeitsplatz ist? vielleicht sollte man das dem vermieter auch mal sagen. und am besten auch gleich noch, was mausi so alles in der einkaufstasche hat. vielleicht sind da ja giftige zigaretten, böse cholesterine oder gar irgendwelche linksdrehenden kulturen drin!

    "ich helfe meine vermieter sehr gerne."
    jo. so jemand hatten wir auch mal. die anderen mieter nannten sie den "hausdrachen" oder auch "frau blockwart" oder auch "alte hexe", manchmal auch "spitzel". wir erfuhren immer haarklein wer was wann wie macht - bis hin zu den im treppenhaus verwendeten putzmitteln, wann die rollläden hoch- und runtergelassen werden, wieviel herren- bzw. damenbesuch auftaucht usw. ich mein mich erinnern zu können sie hätte auch mal jemanden permanent betrunken in der stadt gesehen - komisch dass derjenige überhaupt keinen alkohol trank und sie einfach nur sauer auf ihn war, weil er sich nicht von ihr terrorisieren liess...
    die dame war der übelste negativ-faktor in der hausgemeinschaft den wir je hatten.

    "ich denke er will ihm die wohnung schon kündigen, weis aber nicht unter welchen vorraussetztungen dies geht. wenn man ihn ja nicht mal antrifft."
    is klar. weil man jemanden nicht antrifft muss man ihm natürlich kündigen. das geht ja garnicht, eine wohnung anmieten und dann nicht permanent drinhocken.
    womöglich ist der herr bei der arbeit? aber nein, das kann ja nicht sein...
    dass mausi denkt der vermieter würde dem herren gerne kündigen - tja, das denkt sie halt. aber wissen tut sie's nicht. vielleicht ist da auch der wunsch der vater des gedankens?

    "zu miete: diese zahlt er sehr unregelmäßig wie ich gehört habe."
    auch wieder: was mausi nicht alles weiss... woher denn?
    wenn's da wirklich echte probleme gäbe, dann wüsste der vermieter doch wie er kündigen kann (wo er doch schon soviel erfahrung mit mietnomaden hat) und mausi müsste sich keine gedanken machen.

    ach weisste, da hab ich halt schon so meine erfahrungen gemacht was der eine mieter mir so alles über den anderen erzählt hat und umgekehrt.
    ungeprüft glaub ich da garnix mehr.
    sooooo selten ist mobbing dann ja auch nicht...

    von sachverhalten ist hier aber leider nicht ein einziges mal die rede.
    ok, vielleicht beim geruch.
    alles andere sind mausis mutmaßungen, die irgendwie aber keinen logischen zusammenhang bilden...

    ganz ehrlich:
    dass wir unseren spitzelnden und petzenden "hausdrachen" irgendwann losgeworden sind hat die hausgemeinschaft ungemein verbessert. der drachen war deutlich schlimmer als z.b. der geruch aus der messie-wohnung...
     
  15. #14 mausi101, 08.06.2010
    mausi101

    mausi101 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.06.2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    also zu all den antworten hier,.... ich habe hier gar nichts gelogen oder hätte es gerne das dieser mensch auszieht. ich habe einfach ein sehr nettes verhältnis zu meinem vermieter da er schon ein gewisses alter hat. und ja ich habe mitbekommen das der "mieter" abends nachdem der strom abgestellt war nach hause kam, wieder ging und seit dem nicht mehr dort erschienen ist.

    es könnte mir eigentlich wirklich egal sein, ja das stimmt. doch wenn man sieht das dieser alte mann nicht weis was man machen soll dann ist man halt so doof und versucht sich auf diesem wege ratschläge zu holen. doch dann bekommt man von manchen solche "netten" unterstellungen. vielen dank. ist es nicht menschlich zu helfen?

    aber ich danke denen, die mir wirklich helfen wollten ;-)
     
  16. #15 lostcontrol, 08.06.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.606
    Zustimmungen:
    831
    ist ja irgendwie auch verständlich - ohne strom in der bude sitzt sich's da halt auch sehr schlecht, oder soll er bei kerzenschein leben? und woher weisst du eigentlich dass ihm der strom abgestellt wurde?

    aber du schriebst doch, dass er erfahrung mit mietnomaden hatte. öfters sogar.
    dann weiss er doch was zu tun ist, wenn's denn einen vernünftigen kündigungsgrund gibt!

    für wen brauchst du denn die ratschläge? für deinen vermieter oder für dich?
    weil du jetzt "sich" schreibst...

    es wäre halt gut wenn der geschilderte "sachverhalt" irgendwie mit fakten unterfüttert wäre und nicht nur aus vermutungen und spekulationen bestehen würde.
    tut mir leid wenn du das als unterstellungen aufgefasst hast, aber ich wollte nur aufzeigen, dass leider eben KEINE fakten enthalten sind.
    und bei hörensagen und vermutungen kann man leider schlecht helfen.

    wenn du ein paar fakten liefern könntest, wäre das vielleicht sogar möglich.
    aber eben nicht nur mit vermutungen.

    wie gesagt: ich hab da so meine erfahrungen mit gemacht und glaube heute nicht mehr so einfach jedem mieter, der mir über den anderen mieter etwas erzählt (schon garnicht wenn ich weiss, dass er selbst sich von diesem gestört fühlt).
     
  17. #16 mausi101, 08.06.2010
    mausi101

    mausi101 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.06.2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    als der strom abgestellt wurde klingelte der mann der stromgesellschaft bei mir, um sich zu erkundigen wo den der herr ... wohnen würde, das dieser noch kein namenschild an der klingel hat. also öffnete ich die tür. dieser frage mich dann, nachdem ich ihm sagte das herr ... womöglich arbeiten sei, wo denn die stromkästen im hause wären. und da ich weis für was die roten kappen in seiner hand waren und die roten zettel wusste ich schon was kommt. was aber allerdings nicht beabsichtigt von mir war dies mitzubekommen.

    von nun an fing der briefkasten von herr ... überzulaufen. ja ich bin zur zeit daheim, wofür ich allerdings persönliche gründe habe un um das gehts ja hier auch nicht. ausserdem geh ich ja nicht nur in die stadt um andere auszupionieren. man sieht halt durch zufall diese person un wundert sich. mein vermieter hat auch schon, wie ich von ihm weis, auf der arbeitsstelle von ihm angerufen. er arbeitet dort schon nicht mehr.

    das mit der verwohnten küche ist so. mein vermieter hat den fehler gemacht und hat !die wohnung von sich aus! mit dem schlüssel geöffnet, was er selbst weis das es nicht richtig ist. er hat einfach angst um seine einrichtung, was ich aber nicht so schreiben wollte! er sprach mit mir, und erzählt mir das alles das ich hier in dem forum um hilfe fragen kann. sonst stört mich dieser mann wirklich nicht, er hat mir ja nichts getan.

    mein Vermieter sagte: küche mitsammt kühlschrank vermüllt, im kühlschrank schimmelt bereits alles, da ja kein strom mehr da ist. den geruch hat mein vermieter selbst wahrgenommen. das schlafzimmer ist ja auch voll. die fenster sind immer zu lüften tut der mieter auch nicht. ich selbst habe wegen dem geruch gegenüber meinen vermieter kein wort verloren weil ich mich nicht einmischen wollte. er kam nun auf mich zu, da er weis das ich mich forum usw. auskenne. da mein vermieter keine telefonnummer hat kann er ihn ja auch nicht erreichen. ich habe ihm ja schon vorgeschlagen ob er es brieflich macht und diese einwirft,... ich selbst hab keine ahnung wie des ablaufen muss. logisch ist halt auch wenn der mieter nicht heikommt kann er ja auch nicht den briefkasten öffnen!

    danke
     
  18. #17 lostcontrol, 09.06.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.606
    Zustimmungen:
    831
    der fragliche herr ist also erst frisch eingezogen?

    nun gut - er könnte auch im urlaub sein.
    ich bitte ja immer freunde bzw. meine eltern meinen briefkasten zu leeren wenn ich längerfristig weg bin, aber vielleicht hat er das ja einfach vergessen...

    ok. aber arbeitslosigkeit ist halt kein kündigungsgrund - zum glück!!!

    abgesehen davon wie er sich diese infos besorgt hat (hausfriedensbruch bzw. einbruch!!!) - leider alles keine kündigungsgründe.

    das ist allerdings ein echtes problem.
    wie lange ist er denn schon weg? wie gesagt - er könnte ja auch im urlaub sein.
    oder mit seinem neuen job auf montage. oder... oder... oder...
    weiss man bei seiner alten arbeitsstelle etwas über seinen verbleib?
    hat er noch eltern? kann man die erreichen?
    oder kennt man seinen freundes- bzw. bekanntenkreis?
    wenn man ihn in der stadt sieht, könnte man ihn ja auch mal ansprechen dass er sich melden soll...

    für 'ne kündigung reicht das aber alles noch nicht, mal ganz abgesehen davon dass es ja auch 'ne ganz normale erklärung geben könnte warum der mieter sich nicht blicken lässt...
     
  19. #18 Thomas76, 09.06.2010
    Thomas76

    Thomas76 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    0
    Doch, das wird meistens auch das Problem des Vermieters, wenn sich durch den fehlenden Strom Lebensmittel im Kühlschrank verselbstständigen und dann weiteres Ungeziefer anziehen.

    Siehe ob, das wird einen vernünftigen Vermieter sehr wohl interessieren.

    Ich bin da auch über deinen Standpunkt etwas verwundert, Lostcontrol.Einerseits bist du jemand, der scheinbar bei den Übergabeprotokollen auch die Anzahl der Hubbel auf der Raufasertapete nachzählt, andererseits scheint es dich nicht zu interessieren, wenn es in eine deiner Wohnungen riecht wie auf der Müllkippe.Paßt für mein Verständniss irgendwie nicht zusammen :?

    Ich glaube ihr einfach erst mal, das sie das vom Vermieter weiß.

    Und warum nicht ? Einen älteren Vermieter, der mit dem Vorgehen bei hartnäckigen Assimietern überfordert scheint, kann ich mir schon recht gut vorstellen.Ich finde es da auch sehr löblich, das Mausi hier Hilfe anbietet, zumal sich doch sonst immer über Mieter beschwert wird, denen scheinbar alles egal ist, was das Eigentum anderer angeht.

    Ich auch, mich würde das als Vermieter schon interessieren.

    Was er von dem will ? Ihn vieleicht mal zu den besagten Zuständen (verwohnte Wohnung, Geruch, unregelmäßige Mietzahlungen) befragen ?

    Nach der Beschreibung von Mausi habe ich den Eindruck, das es hier eher um einen jener Typen geht, die in Gruppen den ganzen Tag besoffen mit 'nem Bier in der Hand in der Fußgängerzone herumlungern.Und denen kann man meistens auch ansehen, das das nicht "normale" Menschen sind, die nur mal gerade Urlaub haben.

    Ja nun.Nur weil du mal negative Erfahrungen mit so einer Person hattest, heißt das ja nicht automatisch, das jeder hilfsbereite Mieter damit gleichzusetzen ist.Zumal es sich bei den hier geschilderten Zuständen die Wohnung betreffend ja nicht um Peanuts handelt.

    Wenn der Mieter praktisch NIE erreichbar ist, wird er wohl kaum permanent auf Arbeit sein.Und wie gesagt, die Mietzahlungen sollen auch nur unregelmäßig kommen, und die Wohnung wird scheinbar nicht gerade pfleglich behandelt.Wären für mich (wenn das denn wirklich alles zutrifft natürlich) schon genug Gründe, um auf eine Kündigung hinzuwirken.

    Das ist aber bei Beteiligung in einem Forum wie diesem denkbar schlecht, denn dann müßtest du ja konsequenter Weise ALLES in Zweifel ziehen, was hier geschildert wird.Oder warum ist nun ausgerechnet Mausis Aussage in deinen Augen so extrem zweifelhaft ?

    Sachverhalte sind hier erst mal das, was behauptet wird.Ob das alles in der Realität stimmt oder nicht läßt sich aus der Ferne ohnehin nicht überprüfen.

    Wenn irgendwo geschrieben wird "Mein Mieter hat mir das Parkett extrem zerkratzt, und will nun nicht zahlen" argumentierst du ja auch nicht damit, das das ja auch der bösartige Vermieter gewesen sein könnte, der nur seinen Mieter abzocken will und du das erst mal nicht glaubst.
     
  20. #19 lostcontrol, 09.06.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.606
    Zustimmungen:
    831
    der unterschied ist, dass so 'ne übergabe halt 'ne übergabe ist und einer der wenigen zeitpunkte, bei denen man tatsächlich den umgang des mieters mit der ihm vermieteten wohnung kritisieren kann.
    wenn's in einer wohnung müffelt unternehme ich auch was, keine sorge (hatte ich übrigens auch schon geschrieben), aber das ist nun mal nichts, wo du grossartig was unternehmen könntest - LEIDER!

    er hat doch schon erfahrung mit mietnomaden!
    da weiss er doch was zu unternehmen ist, wie seine möglichkeiten sind usw.!
    ganz so hilflos wird er dann wohl kaum sein.

    handhabe haste aber keine.
    noch nicht mal dann, wenn du's selbst gesehen hast und nicht "nur" ein anderer mieter...

    das mit den unregelmässigen mietzahlungen ist doch auch hörensagen.
    natürlich wird er wissen wollen was da los ist - aber unternehmen wird er da nichts können - LEIDER.

    da wären wir dann wieder bei der beschreibung von mausi...
    mausi könnte ihn ja auch ansprechen, wenn sie ihn schon sieht, und ihm sagen dass man verzweifelt versucht ihn zu erreichen - damit wäre ihrem vermieter dann wirklich mal geholfen!

    wie wir mittlerweile wissen weiss mausi ja garnicht wie's in der wohnung tatsächlich aussieht. und mal ernsthaft: wann etwas "verwohnt" ist, ist eben 'ne subjektive einschätzung. meine mutter regt sich bei mir über 3 apfelsaft-flecken auf dem küchenboden auf. ich find das nicht so wild und putze meinen küchenboden deswegen trotzdem nicht täglich (einzelne flecken werden bei mir schon mal einzeln weggewischt - aber täglich hochpoliert wird nicht, die zeit hab ich garnicht).

    und mal andersrum:
    welcher vermieter lässt sich denn tatsächlich von seinen mietern beraten? du etwa?
    dann hast du bisher vermutlich wirklich nur sehr, sehr gute erfahrungen mit deinen mitmenschen gemacht, die waren vermutlich alle super-ehrlich, gutmütig und frei von jeglicher arglist... schade, ich hab andere erfahrungen im leben machen müssen. und nicht nur mit mietern.

    der vermieter ist doch anscheinend ein älterer herr - wann wird der wohl anrufen? vermutlich tagsüber oder am frühen abend. vielleicht ist der mieter dann ja auf nachtschicht...
    und nochmal: das mit dem zustand der wohnung weiss mausi nicht.
    und das mit den mietzahlungen eben auch nicht.
    und sie kann auch nicht wissen wie oft und wann der vermieter versucht hat den mieter zu erreichen.
    kündigungsgründe sind das aber ohnehin alles nicht.

    weil hier ein mieter über einen anderen urteilt und ich mit sowas extrem schlechte erfahrungen gemacht habe.
    im übrigen hat sich ja mittlerweile herausgestellt dass mausis aussagen ja eben doch nicht alle so ganz der wahrheit entsprochen haben, gelle?

    schlechter vergleich.
    der vermieter nutzt ja das parkett nicht - der mieter schon.
    aber so sachen wie kratzer im boden sehe ich ja ohnehin vergleichsweise lässig.
    und knubbelzählen bei der rauhfaser ist auch ganz sicher nicht meins - nur weil ich ausführliche übergabeprotokolle mache, in denen der zustand der wohnung ganz genau beschrieben ist, ist das noch lange keine WERTUNG dieses zustands.

    wie wärs denn wenn du, thomas, mausi erklärst was ihr vermieter unternehmen kann?
    mir fällt dazu nämlich herzlich wenig ein. kündigungsgründe gibt's dummerweise keinen einzigen. ausser für den mieter natürlich - der könnte den vermieter ja sogar anzeigen...
     
  21. #20 Thomas76, 10.06.2010
    Thomas76

    Thomas76 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    0
    Das kommt drauf an.Wenn's nur ein wenig müffelt, ist das natürlich kein ausreichender Grund für weiteres Vorgehen.Wenn aber der Geruch daher rührt, das in der Wohnung irgendwas vergammelt, was auch die Substanz betrifft, kann das sehr wohl ein Grund für eine Kündigung sein, schließlich ist der Mieter ja lt. Vertrag zum pfleglichen Umgang mit der Mietsache verpflichtet.

    Also ich versteh das so, das er wohl lediglich schon mal Mietnomaden am Hals hatte, ob man bei einem leicht überforderten älterem Herrn daraus Erfahrung ableiten kann weiß ich nicht.Vor allem, da man auch nicht weiß, wie das damals ablief.Vieleicht hat der Vermieter ja einfach nur verzweifelt abgewartet, und der Mietnomade ist irgendwann verschwunden ?

    Wie gesagt, kommt auf den Umfang an.

    Also mindestens bei unregelmäßigen Mietzahlungen wird er etwas unternehmen können (wenn sie ZU unregelmäßig sind).Und der Vermieter wird schon wissen, ob die Mietzahlungsverzögerungen tatsächlich vorhanden oder nur eingebildet sind.

    Das wäre allerdings ein Ansatz.Allerdings scheint mir der Typ zu der Sorte Mensch zu gehören, den das alles sowieso nicht kümmert.Wie gesagt : Strom abgestellt, Kühlschrankinhalt schimmelt vor sich hin - klingt nicht gerade nach jemandem mit überbordenem Verantwortungsbewußtsein, oder ?

    Natürlich ist "verwohnt" immer subjektiv, und natprlich hängt das weitere Vorgehen von den tatsächlichen Umständen ab.Aber wie gesagt, wer den Kühlschrankinhalt vor sich hin gammeln läßt, so das man es schon von vor der Wohnungstür aus riechen kann, wird mit dem Rest der Wohnung evtl. auch nicht so umgehen, wie man sich das als Vermiter vorstellt.

    Beraten ist vieleicht übertrieben, aber wenn ich eine Wohnung weit ab von meinem eigenen Wohnsitz hätte, wäre ich schon froh, wenn sich eine andere Mieterin bei mir melden würde, wenn in einer von mir vermieteten Wohnung scheinbar solche zustände herrschen wie sie von Mausi beschrieben wurden.

    Wenn sich dann herausstellen würde, das die Zustände tatsächlich ganz anders sind, als von besagter Mieterin dargestellt, kann ich mir als Vermieter ja immernoch meinen Teil dazu denken.

    Und ansonsten muss ich sagen, das ich tatsächlich primär gute Erfahrungen mit ehrlichen Mietern gemacht habe.

    Wie gesagt, ich gehe erst mal von dem aus, was sie so berichtet.Die ganze hätte-könnte-würde-Geschichte bringt einen ja hier nicht weiter.

    Ja nun, fast alle Beiträge handeln in diesem Forum letzlich von einem Fremden, der etwas über Sachverhalte mit einem weiteren Fremden schildert.Ich finde, das man entweder davon ausgehen sollte, das die Sachverhalte erst mal so stimmen und darauf seine Überlegungen beziehen, oder das Diskutieren ganz sein lassen sollte, denn sonst müßte man ja hinter fast jeder neuen Anfrage irgendwelche potentiellen Lügengeschichten vermuten.

    Nicht so wirklich.Sicherlich hat sie nicht für alle Behauptungen schriftliche Beweise vorliegen, aber der Kern des ganzen stimmt doch nach wie vor.Keinen Strom, Gestank, Arbeitslos, Mieter hängt besoffen in der Stadt rum, etc.Da kann man sich doch zumindest einen Anfangsverdacht zusammendenken, oder nicht ?

    Es geht dabie ja nicht um zerkartztes Parkett, sondern darum, das theoretisch jeder in diesem Forum dargestellte Sachverhalt in Wirklichkeit ganz anders sein könnte, und mit Vorsatz falsch gesachildert wird.Warum also gerade hier so besonders großes Misstrauen ?

    Wie schon gesagt, Ansatzpunkte für eine Kündigung gibt es da mehrere, hängt nur eben von den Details ab. :

    - was genau heißt "unregelmäßige Mietzahlung" ? Sobald eine Summe von mehr als den bekannten zwei Mieten zusammengekommen ist, kann man fristlos kündigen.
    Dauerhaft unregelmäßige Mietzahlungen können darüber hinaus auch eine fristgerechte Kündigung durch den Vermieter begründen, vor allem wenn der Vermieter dieses Verhalten netterweise immer wieder schriftlich abgemahnt hat.

    - wie genau ist der Zustand der Wohnung ? Wenn aus dem Wohnungszustand Substanzschäden zu vermuten sind, kann man auch hieraus eine Kündigung ableiten.Schimmelnder Kühlschrankinhalt+vermüllte Küche können ja durchaus Auswirkungen auf die Substanz haben, und/oder Ungeziefer anlocken, nebenbei auch wieder Gründe für Abmahnungen.

    Auch mehrere Abmahnungen allgemein können zur Kündigung führen, z.B. wenn sich andere Mieter über den Gestank aus der Wohnung beschweren.Und vieleicht gibt's da ja noch weitere Ansatzpunkte für Abmahnungen ?

    Da der Vermieter aber scheinbar etwas überfordert mit dem ganzen ist, sollte er mal überlegen, ob er nicht lieber das ganze in die Hände eines Fachanwaltes legt, der das für ihn bis zur möglichen Kündigung durchzieht.
     
Thema: Mieter erscheint nicht mehr in Wohnung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mieter erscheint nicht zur übergabe

    ,
  2. strom abstellen tür nicht öffnen

    ,
  3. Mieter verschwunden Wohnung aufbrechen

    ,
  4. mieter erscheint nicht zur Wohnungsübergabe,
  5. mieter strom abstellen,
  6. Mieter kommt nicht zur Wohnungsübergabe,
  7. mietnomade strom abstellen,
  8. MIETNOMADEN wohnung öffnen,
  9. vergammelte wohnung kündigungsgrund für vermieter,
  10. vermieter oppenweiler,
  11. mitteilung des vermieters dass in der neuen wohnung keine Küchenmöbel und Kühlschrank sich befinden,
  12. mieter verschwunden wohnung stinkt,
  13. Mieter öffnet nie messi,
  14. content,
  15. getank in wohnung mieter nicht erreichbar,
  16. messi wohnung keine zahlung strom abgestellt,
  17. mieter vielleicht verschwunden wohnung öffnen,
  18. mietnomaden aus der wohnung bekommen strom abstellen,
  19. was kann ein vermieter tun wenn er ein mieter nie antrifft oder der nie die tür öffnet,
  20. vermietete wohnung stinkt weil mieter nicht lüftet,
  21. mieter nicht zu erreichen,
  22. was tun wenn dem vormieter der strom abgestellt worden ist,
  23. mieter nicht erreichbar wohnung,
  24. wasserrohrbruch mieter nicht erreichbar,
  25. vermieter konsequenzen vergammelte wohnung
Die Seite wird geladen...

Mieter erscheint nicht mehr in Wohnung - Ähnliche Themen

  1. Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.

    Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.: Also, wie macher weiß, mache ich die Hausmeisterdienste in dem MFH in dem ich zur Miete wohne. In letzter Zeit habe ich einige Beiträge...
  2. Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung

    Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung: Hallo, wir haben schon seit geraumer Zeit mit einem Mieter Probleme wegen unregeläßigen Mietzahlungen, Beleidigung, Sachbeschädigung, Androhung...
  3. Wie oft sollten die elektrischen Leitungen usw einer Wohnung überprüft werden?

    Wie oft sollten die elektrischen Leitungen usw einer Wohnung überprüft werden?: Wie oft muss eine Wohnung vom Elektriker überprüft werden? Wir wollten eine Herddose neu befestigt lassen, der Elektriker hat einen Aufkleber auf...
  4. Habt Ihr auch eine Wohnung im Haus, bei der es nicht so frisch riecht?

    Habt Ihr auch eine Wohnung im Haus, bei der es nicht so frisch riecht?: Hallo, wir haben im Haus eine, eigentlich zwei Wohnungen, wenn da jemand rein oder raus geht, riecht das ganze Treppenhaus. Es sind beides...
  5. Mieter nervt/droht

    Mieter nervt/droht: Hallo, ich habe ja eine Mieterin die mit ihrem Nachbarn Probleme hat. Der Nachbar ist zum Glück nicht mein Mieter. Besagter Nachbar ließ mir über...