Mieter für die Treppenhausreinigung bezahlen?

Dieses Thema im Forum "Reinigung" wurde erstellt von Borsty, 19.06.2011.

  1. Borsty

    Borsty Benutzer

    Dabei seit:
    28.12.2008
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberding
    Hallo!

    Ich bin nun seit zwei Jahren "Glücklicher" Eigentümer eines 6-Parteilen-Hauses, und habe die letzten beiden Jahre viel Zeit und Mühe investiert, die verschiedensten Altlasten meines Vorgängers zu beseitigen.
    Nun ist einer meiner Mieter wiederum auf mich zugekommen mit der Bitte, die Regelung der Treppenreinigung zu ändern, hinsichtlich einer Minderung der allgemeinen Nebenkosten.
    Derzeit ist die Reinigung des Treppenhauses folgendermaßen geregelt: Eine Mietpartei (also immer der gleiche Mieter) macht Woche für Woche das Treppenhaus sauber, zwar nicht immer optimal aber er macht es eben. Dafür bekommt er (vereinbart mit meinem Vorgänger) zweimal im Jahr 160€, welche dann per NK-Abrechnung auf alle Mieter umgelegt werden.
    Meine Frage: Kann ich es dabei belassen? Oder handelt es sich hierbei um eine Art von Schwarzarbeit? Angemeldet ist der Gute Mann nämlich nicht...
    Außerdem: Eine Mietpartei besitzt einen eigenen Zugang zu Wohnung, und benutzt das Treppenhaus im allgemeinen nicht (höchstens um andere Mieter zu besuchen...). Müssen diese nicht eigentlich von der Umlage der Treppenreinigung befreit werden?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 RMHV, 19.06.2011
    Zuletzt bearbeitet: 20.06.2011
    RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.747
    Zustimmungen:
    61
    Nur mal eine Frage am Rande: warum um alles in der Welt ist die vom Vermieter organisierte Treppenhausreinigung ein Altlast, die beseitigt werden muss? Wer "viel Zeit und Mühe investiert" um derartige "Altlasten" zu beseitigen sollte vielleicht erst mal über seine eigenen Bewertungsmaßstäbe nachdenken.

    Ja und ja... Kein Mieter kann verlangen, dass er die Hausreinigung selbst durchführen darf. Wenn also Hausreinigung durch den Vermieter vereinbart ist, kann der Vermieter nicht zur Änderung der bestehenden Vereinbarung gezwungen werden.
    Es ist Schwarzarbeit, was dem Mieter aber keinen Einwand gegen die Umlage der Kosten liefert.
    Ich frage mich allerdings, warum man sich als Vermieter dem Risiko einer Entdeckung und auch noch dem Risiko einer Erpressung durch den Mieter aussetzt. Den Vorteil haben die Mieter, das Risiko trägt ausschließlich der Vermieter.

    Der zutreffende Umlageschlüssel ergibt sich aus dem Mievertrag oder dem Gesetz, keineswegs aber nach einer Nutzung. Wenn es keine vom Gesetz abweichende Vereinbarung über den Umlageschnlüssel gibt, sehe ich keine sichere Grundlage für einen Anspruch des Mieters auf Freistellung von der Umlage.
     
  4. Borsty

    Borsty Benutzer

    Dabei seit:
    28.12.2008
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberding
    Verzeihung, ich hätte mich ggf. klarer ausdrücken sollen... Mit Altlasten meine ich Dinge wie etwa gefakte Mietverträge für die Arge, falsche Angaben zu Wohnfläche und Mieteinnahmen beim FA und diverse bauliche Mängel, die, rückführbar auf mangelnde Renovierungs- und Instandhaltungsmaßnahmen schließlich sogar zum Abriss und Neubau des gesamten Garagenkomplexes geführt hatten. Und nun eben die Sache Treppenreinigung/Schwarzarbeit...
    Soviel mal zu meinen "Bewertungsmaßstäben".

    Mich hätte Interessiert, wie andere Hauseigentümer/WEGs das regeln, die bekannte Kehrwoche ist mir natürlich ein Begriff und ggf. auch eine Option, aber warum ändern, was in der Praxis funktioniert? Kann ich denn meinen Mieter irgendwie anmelden? Wenn ja, wie? Und wie sieht das dann bezogen auf Mindestlöhne oder solche Regelungen aus?
    Habe halt in der Beziehung ganz wenig Erfahrung.
     
  5. tokape

    tokape Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.04.2007
    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    0
    320,- Euronen fürs ganze Jahr? Gib deinem Mieter das Geld und lass ihn eine Quittung unterschreiben. Dann bist du schon mal aus der Schwarzarbeit raus. Ich habe bei mir auch Schüler, die in den Häusern putzen. Die machen das auch gegen Quittung. Sollten zwar eher auf Minijob-Basis angestellt werden, aber bis jetzt hat das Finanzamt nicht gemeckert.
     
  6. tokape

    tokape Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.04.2007
    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    0
    wat?--------------
     
  7. #6 Unregistriert, 27.07.2011
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    ich kenn dieses problem auch zu genüge.
    wie wär's denn, wenn du den mietern vorschlägst, dass sie das direkt mit den "putz-mietern" abklären, de fakto: sie direkt bezahlen für diese dienstleistung? und wer nicht will soll halt selbst putzen, ansonsten gibt's die offizielle putzfrau mit allem pi-pa-po (üblicherweise macht man sowas über minijob, ist ja kein problem).
    wir hatten das auch jahrelang, offiziell kehrwoche, aber gerade die jungen mieter waren nicht scharf auf's putzen, drum ham sie lieber einer etwas putzwütigeren mieterin einen entsprechenden "obulus" direkt in die hand gedrückt damit die das für sie macht.
     
  8. #7 Baghira, 27.07.2011
    Baghira

    Baghira Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.07.2011
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Und eine Putzfrau kann nur dann eingestellt werden, und über die NK abgedeckt werden, wenn dies laut MV vereinbart wurde.

    Mein VM kam mir auch schon damit an, das der eine putzfrau einstellen wollte.
    Ich bin dann (zuvor schon längst nach ankündigung meines VM's) zum Mieter verein gegangen
    und hab mit denen gesprochen.

    Habe meinen Mietvertrag vorgelegt, und denen den Passus für die NK gezeigt.
    Und "Hausreinigung" wurde VERTRAGSGEMÄS durchgetrichen, d.h. das wir die Putze nicht zahlen müssen.

    Ein Kumpel von mir hat in seinem Mietvertrag auch diese Klausel "Streichung" er ging damit auch zum Mieterverein
    und zu einem Fachanwalt für Mietrecht.

    Und siehe da: Wen der VM eine Putze einstellen wil, und es im Mietvertrag passagen hierzu gestrichen wurden
    dann hat der VM die kosten zu zahlen, er kann sie nicht auf die Mieter umlegen dessen Klausel für die NK "Hausreinigung" durchgestrichen ist.
     
  9. #8 Unregistriert, 27.07.2011
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    @ baghira:
    wie du dem eingangs-posting entnehmen kannst, wurde das mit der "putzfrau" (findste das nicht ein bisschen sexistisch? normalerweise nennt man das "reinigungskraft" um männer, die diese arbeit ausüben nicht zu diskriminieren) bereits mietvertraglich geregelt.
    der TE macht sich aber eher gedanken ob das jetzt schwarzarbeit ist oder nicht.

    was du und deine freunde da schon alles mit dem mieterverein abgekaspert haben kann also nicht als beispiel dienen. zumal die auskünfte der mietervereine in vielen fällen auch wirklich jenseits von gut und böse sind. wir hatten zwar bisher nur einen einzigen prozess gegen einen mietervereins-anwalt, aber da musste selbst der richter lachen über die argumentation... also vergiss das mal, den mieterverein als irgendeine "höhere instanz" anzusehen, damit kannst du - die du ja selbst 'ne menge an der backe hast - bitterbös auf die nase fallen.

    ich für meinen teil (und die 4 häuser die ich betreue) habe das so geregelt:
    die kehrwoche (ja, wir sind hier im schwabenland) ist von den mietern zu erledigen. und in jedem mietvertrag steht, dass wenn das nicht funktioniert, wir uns das recht vorbehalten eine "reinigungskraft" (!!! - wir würden hierfür auch einen mann einstellen, sind sogar gesetzlich dazu gezwungen) anzustellen und die kosten hierfür über die betriebskosten umzulegen.
    im moment klappt alles prima, aber mein standard-kehrwochen-briefchen, in dem ich die mieter auffordere, der kehrwoche nachzukommen und ihnen die kosten darlege, die auf sie monatlich zukommen, wenn sie's nicht tun, habe ich schon mehrfach versenden müssen. hat danach dann aber immer wieder super geklappt, soviel wollen sie dann doch nicht zahlen, dann putzen sie doch lieber selbst.
     
  10. #9 Papabär, 28.07.2011
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.714
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Danke Loschdi ... ich kriech so langsam echt schon vom Lesen ´ne Griebe ... :verrueckt006: (Mein Extremstfall war ein Anwalt des DMB, der seine Zulassung als Anwalt verloren- es aber trotzdem weiter versucht hatte ... hey waren die Mieter happy, als sie davon erfuhren)

    Bei mir hat´s mit der Kehrwoche irgendwann mit Rundschreiben und Hausaushängen auch nicht mehr recht funktioniert - einfach mal einen Reinigungsdienst für einen einzelnen Aufgang beauftragt ... plötzlich kriegen die anderen Hausaufgänge das auch wieder hin. (Tja, ... der Buschfunk ...:61:)
     
Thema: Mieter für die Treppenhausreinigung bezahlen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. hausflurreinigung mietrecht

    ,
  2. hausreinigung durch mieter

    ,
  3. treppenhausreinigung kosten

    ,
  4. mietrecht treppenhausreinigung,
  5. treppenhausreinigung mietrecht,
  6. treppenhausreinigung schwarzarbeit,
  7. hausflurreinigung kosten,
  8. treppenreinigung preise,
  9. treppenreinigung mietrecht,
  10. treppenhausreinigung durch mieter,
  11. preisliste für treppenreinigung,
  12. mieter putzen treppenhaus nicht,
  13. nebenkostenabrechnung treppenhausreinigung,
  14. was kostet treppenhausreinigung,
  15. nebenkosten hausflurreinigung,
  16. Treppenreinigung kosten,
  17. Rundschreiben Treppenhausreinigung,
  18. preise für treppenhausreinigung,
  19. hausreinigung mieter,
  20. kosten für treppenreinigung,
  21. was kostet eine treppenhausreinigung,
  22. mietrecht treppenhausreinigung kosten,
  23. mieter treppenreinigung,
  24. hausreinigung bezahlen,
  25. treppenreinigung durch mieter
Die Seite wird geladen...

Mieter für die Treppenhausreinigung bezahlen? - Ähnliche Themen

  1. Miete ein Monat im Rückstand

    Miete ein Monat im Rückstand: Hallo, mir fehlt jetzt die Miete für den Monat Dezember 16. Ich weiß, dass wenn der Mieter mit zwei Mietszahlungen im Rückstand ist, ich ihm...
  2. Ein Buch über die "Best of" Mieter schreiben? :-)

    Ein Buch über die "Best of" Mieter schreiben? :-): Hallo zusammen, darf ich hier mitmachen? Irgendwie brauche ich grade was um mich auszu... !! Ich war eigentlich der Meinung, ich würde vor diesen...
  3. Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.

    Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.: Also, wie macher weiß, mache ich die Hausmeisterdienste in dem MFH in dem ich zur Miete wohne. In letzter Zeit habe ich einige Beiträge...
  4. Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung

    Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung: Hallo, wir haben schon seit geraumer Zeit mit einem Mieter Probleme wegen unregeläßigen Mietzahlungen, Beleidigung, Sachbeschädigung, Androhung...
  5. Mieter nervt/droht

    Mieter nervt/droht: Hallo, ich habe ja eine Mieterin die mit ihrem Nachbarn Probleme hat. Der Nachbar ist zum Glück nicht mein Mieter. Besagter Nachbar ließ mir über...