Mieter gekündigt, Aufhebungsvertrag möglich?

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von Schmied, 20.03.2015.

  1. #1 Schmied, 20.03.2015
    Schmied

    Schmied Benutzer

    Dabei seit:
    02.11.2013
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,


    habe meinem Mieter formal korrekt und nachweislich sowohl fristlos, als auch fristgerecht gekündigt. Es ging um Zahlungsrückstände.

    Nun haben wir uns zusammengesetzt und folgendes besprochen:

    Der Mieter möchte zum Ende der fristgerechten Kündigungsfrist ausziehen.

    Im Gegenzug soll ich auf die Einreichung der Räumungsklage verzichten.

    Der Gedanke war nun, wie wir das Ganze vereinbaren können.

    Gibt es eine Art "Aufhebungsvertrag" des Mietvertrages, den man auf das Ende der fristgerechten Kündigung setzen könnte? Natürlich mit dem Vermerk, dass bei Ausbleiben der Mietzahlungen die Aufhebung sofort bei Verzug gilt.

    Sodass, bei nicht erfolgtem Auszug ich bei Gericht mit diesem Vertrag eine Räumungsklage einreichen könnte?

    Hintergrund ist, dass der Mieter den Vorteil hätte, dass keine Räumungsklage eingereicht wird und ich eine schriftliche Aufhebung mit der ich ggf. immer noch klagen könnte.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Glaskügelchen, 20.03.2015
    Glaskügelchen

    Glaskügelchen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2014
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    1
    Natürlich kann man das so machen, aber so ganz erschliesst sich mir der Sinn nicht. Es zwingt dich doch niemand gleich nach Ablauf der gesetzten Frist bei der fristlosen Kündigung Räumungsklage einzureichen. Du kannst mit der Einreichung der Klage warten, bis die reguläre Kündigungsfrist abgelaufen ist und brauchst diesen Aufhebungsvertrag eigentlich gar nicht, wenn die Kündigung korrekt war.
     
  4. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.254
    Bei diesem "Deal" hast du keine Sicherheiten. Vielleicht hält der Mieter seine Versprechen, vielleicht nicht. Übermäßig liquide scheint er ja nicht zu sein. Wenn er dann doch nicht auszieht, musst du trotzdem auf Räumung klagen.

    Ich denke in die gleiche Richtung wie Glaskügelchen: Niemand hält dich davon ab, mit der vollstreckbaren Ausfertigung des Räumungstitels nicht direkt zum Gerichtsvollzieher zu marschieren. Mehr Entgegenkommen finde ich nicht sinnvoll.
     
Thema:

Mieter gekündigt, Aufhebungsvertrag möglich?

Die Seite wird geladen...

Mieter gekündigt, Aufhebungsvertrag möglich? - Ähnliche Themen

  1. Licht in der Wohnung - Mieter vor Ende der K-Frist ausgezogen

    Licht in der Wohnung - Mieter vor Ende der K-Frist ausgezogen: Guten Abend in die Runde, mich beschäftigt folgende Frage: Wer muß für die Beleuchtungsmöglichkeit sorgen wenn der Mieter vor Vertragsende...
  2. Miete ein Monat im Rückstand

    Miete ein Monat im Rückstand: Hallo, mir fehlt jetzt die Miete für den Monat Dezember 16. Ich weiß, dass wenn der Mieter mit zwei Mietszahlungen im Rückstand ist, ich ihm...
  3. Ein Buch über die "Best of" Mieter schreiben? :-)

    Ein Buch über die "Best of" Mieter schreiben? :-): Hallo zusammen, darf ich hier mitmachen? Irgendwie brauche ich grade was um mich auszu... !! Ich war eigentlich der Meinung, ich würde vor diesen...
  4. Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.

    Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.: Also, wie macher weiß, mache ich die Hausmeisterdienste in dem MFH in dem ich zur Miete wohne. In letzter Zeit habe ich einige Beiträge...
  5. Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung

    Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung: Hallo, wir haben schon seit geraumer Zeit mit einem Mieter Probleme wegen unregeläßigen Mietzahlungen, Beleidigung, Sachbeschädigung, Androhung...