Mieter haben Gewerbe in unserem Haus angemeldet - Wie reagieren?

Diskutiere Mieter haben Gewerbe in unserem Haus angemeldet - Wie reagieren? im Mietvertrag über Gewerberäume Forum im Bereich Mieter- und Vermieterforum; Hallo zusammen, tolles Forum hier, ist mein erster Post, ich hoffe ihr könnt mir helfen. Ich habe über die Gemeinde erfahren, das unsere Mieter...

  1. #1 drknickel, 26.01.2016
    drknickel

    drknickel Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.03.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    tolles Forum hier, ist mein erster Post, ich hoffe ihr könnt mir helfen.

    Ich habe über die Gemeinde erfahren, das unsere Mieter ein Gewerbe in unserem Einfamilienhaus angemeldet haben. Vorweg: Ich glaube das geschah ohne böse Hintergedanken, aber sie haben uns nicht darüber informiert. Bevor ich jetzt mit meinen Mietern spreche, wollte ich euch nach euren Erfahrungen fragen.

    1.)
    Die Mieter hätten uns informieren müssen, das ist korrekt oder? Müssen wir auf diesen "Verstoß" irgendwie reagieren?

    2.)
    Sollte ich in so einem Fall die Miete erhöhen? ISt das üblich?

    3.)
    Ändert sich für mich als Vermieter irgendwas z. B. Nebenkostenabrechung, Steuer, Versicherung?

    Vielen lieben Dank für Eure Hilfe,

    LG
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Aktionär, 26.01.2016
    Aktionär

    Aktionär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.06.2013
    Beiträge:
    1.220
    Zustimmungen:
    107
    Ort:
    NRW
    Hallo Drknickel,

    mir fallen da spontan ein paar Fragen ein:

    - Um was für ein Gewerbe handelt es sich?
    - Was steht denn im Mietvertrag dazu? (Verträge von HuG haben i.d.R. einen Passus zu diesem Thema).
    - Erlaubt die Gemeinde in dem Bereich in dem das EFH steht Gewerbebetrieb entsprechend der Antwort zur ersten Frage?
     
    anitari gefällt das.
  4. AJ1900

    AJ1900 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.01.2015
    Beiträge:
    1.432
    Zustimmungen:
    389
    Ehrlich gesagt würde mich das erst mal nicht groß kümmern. Wichtig ist eher, ob es zu tatsächlicher Beeinträchtigung, oder verstärkter Abnutzung usw. kommt. Sprich, nur weil Mutti ihre selbstgebackenen Kekse nun über Internet verkauft, muss man nicht sofort in Alarmstimmung verfallen.:15:
     
    phoenix11 und ImmerPositiv gefällt das.
  5. #4 ImmerPositiv, 26.01.2016
    ImmerPositiv

    ImmerPositiv Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2015
    Beiträge:
    1.062
    Zustimmungen:
    320
    Sehe ich genau so.

    Du hast es erfahren ..liest sich so als wenn das Input von anderen kam ?

    Ich geh mit solchen Inputs von anderen anders um , ich glaube noch lange nicht alles was ich höre,sehe und lese ;-) ich wende mich ggfld an die betroffene Person (en) die es betrifft und mache mir mein eigenes Bild ...

    LG
     
  6. #5 drknickel, 26.01.2016
    drknickel

    drknickel Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.03.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Wahnsinn seid ihr alle fix hier! Ich habe tatsächlich von der Gemeinde davon erfahren. Es ging um die Mülltonne ob da eine größere benötigt wird. Das Gewerbe wird mit "Gartenbau" angegeben. Die Gemeinde erlaubt es, im Mietvertrag steht dazu nichts.

    :)
     
  7. #6 immobiliensammler, 26.01.2016
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    760
    Ort:
    bei Nürnberg
    Hallo drknickel,

    ich denke dass Du da gar nichts machen kannst, da das wohl kein Gewerbe mit "Publikumsverkehr" sein wird, im EFH wird dann wohl nur ein Büro sein. Gibt m.W. entsprechende Urteile dazu, ohne die jetzt konkret herausgesucht zu haben.

    Stefan
     
  8. #7 drknickel, 26.01.2016
    drknickel

    drknickel Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.03.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Danke für deine Hilfe. Es geht mir gar nicht darum das zu verbieten, sondern eher darum ob ich irgendwas machen muss. Ärgern tut mich das die Mieter mich nicht informiert haben. Gedacht habe ich eher an Versicherung, steuerrechtliches, oder ob man in so einem Fall die Miete erhöhen kann ;)
     
  9. #8 sara, 26.01.2016
    Zuletzt bearbeitet: 26.01.2016
    sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    1.498
    Zustimmungen:
    223
    Ort:
    NRW
    Naja, der Gartenbau wird bestimmt nicht in der Wohnung stattfinden...
    Somit wird die Wohnung wohl auch nicht betroffen sein, naja, ein Zimmer als Büro. Auch Gartenbauer müssen wohl eine Wohnung haben ???

    Am besten sprichst du mal mit deinen Mietern.

    Was meinst du mit Steurerrechtliches? Du hast mit der Steuer deiner Mieter nichts zu tun und du versteuerst dein Einkommen aus der Miete die du erhälst.
     
    ImmerPositiv gefällt das.
  10. #9 ImmerPositiv, 26.01.2016
    ImmerPositiv

    ImmerPositiv Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2015
    Beiträge:
    1.062
    Zustimmungen:
    320
    Vlt.suchst Du einfach mal das Gespräch mit deinem Mieter könnte einiges klären ;-)

    Erzählt wird viel aber was letztendlich wirklich daran ist kann man wohl nur klären wenn man mit den Betroffenen über den berichtet wird spricht :')

    LG
    ImmerPositiv
     
  11. #10 immobiliensammler, 26.01.2016
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    760
    Ort:
    bei Nürnberg
    Hallo drknickel,

    blöde Gegenfrage: Warum hätte der Mieter Dir das vorher melden sollen? Es gibt entsprechende Rechtsprechung, dass auch in einer Wohnung (und wir sprechen ja von einem EFH) ein Arbeitszimmer zulässig ist, und damit auch die entsprechende Gewerbeanmeldung (z.B. Versicherungsvertreter, TupperWare-Vertreterin, häusliches Arbeitszimmer Lehrer), und aus der Gewerbeanmeldung auf diese Adresse hast Du ja keine Nachteile.

    Etwas anderes wäre m.E., wenn z.B. die Doppelgarage des EFH (fiktiv) zum Lagerraum werden soll und dann noch 5 LKW in der Einfahrt stehen, aber das muss man dann eben im konkreten Fall anschauen.

    Stefan
     
  12. sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    1.498
    Zustimmungen:
    223
    Ort:
    NRW
    Ups, das hatte ich überlesen.

    Ja, drknickel, dann solltest du das von immobiliensammler und die evtl. Gartennutzung im Auge behalten...

    Und mit dem Anschreiben der Gemeinde hast du auch einen guten Grund mal nachzufragen, auch wegen der Größe der Mülltonne.
     
  13. #12 DER HAMSTER, 26.01.2016
    DER HAMSTER

    DER HAMSTER Gast

    Hallo,

    ich glaube der TE meinte evt. die Ust-Problematik.

    Ansonsten sehe ich bei einer Nutzung eines EFWHs als Firmensitz und FimenPLATZ schon Probleme.
    Werden doch wohl bei einer solchen Nutzung schon mal Baumaterialien, Maschinen etc. zwischengelagert.
    Und wo wird das wohl passieren? Genau... im Garten:007sonst:

    Ich würde den Mieter anschreiben und höflich auffordern mal aufzuschreiben, wie die erwartete gewerbliche Nutzung aussehen wird. Den Punkt mit der Ust und derZwischenlagerung von Abfällen, Baustoffen, Maschinen etc. würde ich mit abfragen.

    Je nach Antwort würde ich eine Mietanpassung oder eine Untersagung vornehmen.

    DER HAMSTER
     
  14. #13 immobiliensammler, 26.01.2016
    Zuletzt bearbeitet: 26.01.2016
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    760
    Ort:
    bei Nürnberg
    Hallo Hamster,

    welche Umsatzsteuer-Problematik bitte, es gibt keine.

    Und das war ja die bis jetzt nicht beantwortete Frage, ob im EFH nur das Büro sein soll und woanders noch ein Lager ist (kenne genug solche Konstellationen) oder ob alles im EFH passieren soll (dann wäre das natürlich komplett anders zu sehen)

    Ich kenne genug "Krauterer", gerade bei Hausmeisterservice, Gartenbau, Trockenbau etc., die gar kein Lager haben, sondern als Ein-Mann-Unternehmen mit einem Sprinter zur Baustelle fährt, Werkzeug ist im Auto und Material wird entsprechend für die Baustelle besorgt. Gartenbau heißt ja nicht zwangsläufig, dass mehrere Großbagger und Radlader zur Firma gehören.

    Stefan
     
    Syker und ImmerPositiv gefällt das.
  15. #14 Akkarin, 26.01.2016
    Akkarin

    Akkarin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.11.2013
    Beiträge:
    1.386
    Zustimmungen:
    619
    Gewerbetreibende machen Werbung. Such doch einfach mal über Google nach deinen Mietern. Vielleicht findest du Sie ja schon?

    Ich hatte mal eine Mieterin, die benutzte Ihre Nähmaschine um Kostüme für historische Rollenspiele zu nähen und auf Konventions zu verkaufen.
    Gemerkt hat da im Grunde niemand was von. Genauso wie niemand unserer Nachbarn merkt, dass ich eine ganze GmbH in meinem Arbeitszimmer betreibe.
     
  16. #15 DER HAMSTER, 26.01.2016
    DER HAMSTER

    DER HAMSTER Gast

    Hi Stefan,

    ich wüsste jetzt nicht, ob und wie da evt. Ust abzuführen wäre und würde diese Frage weitergeben.

    Und um genau den Unterschied zwischen 1-Mann-Betrieb und dem etwas größeren festzuhalten, würde ich auf einer schriftliche Angabe bestehen. Denn.... kleine Betriebe werden auch mal größer... und dann hätte ich etwas Schriftliches, womit ich eine spätere Anpassung der Miete rechtfertigen kann.

    DER HAMSTER
     
  17. #16 immobiliensammler, 26.01.2016
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    760
    Ort:
    bei Nürnberg
    Hallo Hamster,

    es gibt keine Pflicht, auf Mieteinnahmen Umsatzsteuer abzuführen, nur die Option dazu.

    Da kannst auch eine komplette Kaufland-Filiale mit 100.000 Euro Miete im Monat vermieten und bist niemals automatisch umsatzsteuerpflichtig.

    Stefan
     
    Syker und ImmerPositiv gefällt das.
  18. #17 immobiliensammler, 26.01.2016
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    760
    Ort:
    bei Nürnberg
    doppelt
     
  19. #18 ImmerPositiv, 26.01.2016
    ImmerPositiv

    ImmerPositiv Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2015
    Beiträge:
    1.062
    Zustimmungen:
    320
    Es sind doch jetzt alles Spekulationen im Grunde .... geh zu Deinen Mieter und erkundige dich doch erstmal was überhaupt Sache ist und wenn du dann weißt was er macht und ob er lediglich sein Büro dort hat z.B. kann man sehen ob und was zu machen ist.

    Unser Gewerbe läuft auch über unsere PrivatadressE , für Material und Fahrzeuge sowie Arbeitsmittel etc. Haben wir ein Extra Lager mit Hof und einiges in der Garage wo aber auch noch Mülleimer des Hauses und auch noch einer unserer Privatautos geparkt ist.

    Hier in unserem Büro daheim erfolgt der schriftliche Teil und es wird auch für unser Unternehmen telefoniert.
    Und die Post etc.kommt eben auch hier hin.

    Die Leute hier wissen aber immer mehr als wir selbst wissen (so wie das halt ist oft kennen sie sich sogar in deinen Finanzen besser aus als Du selbst :36:)

    Also tritt mit Deinem Mieter in Kontakt dann wirst du erfahren wie und was er gewerblich macht und wie er das Haus ggfls dafür nutzt... schon hast Du die Punkte die evtl.wichtig wären und dann kann man weitersehen.

    Sprechenden Leuten kann geholfen werden :148::147::057sonst:
     
  20. #19 Akkarin, 26.01.2016
    Akkarin

    Akkarin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.11.2013
    Beiträge:
    1.386
    Zustimmungen:
    619
    oder googlenden.. :057sonst:
     
    ImmerPositiv gefällt das.
  21. #20 ImmerPositiv, 26.01.2016
    ImmerPositiv

    ImmerPositiv Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2015
    Beiträge:
    1.062
    Zustimmungen:
    320
    Yes :-))
     
Thema:

Mieter haben Gewerbe in unserem Haus angemeldet - Wie reagieren?

Die Seite wird geladen...

Mieter haben Gewerbe in unserem Haus angemeldet - Wie reagieren? - Ähnliche Themen

  1. Mieter braucht neuen Herd und möchte dazuzahlen - wie steuerlich korrekt abrechnen?

    Mieter braucht neuen Herd und möchte dazuzahlen - wie steuerlich korrekt abrechnen?: Hallo liebe Forumsmitglieder, mein Mieter benötigt einen neuen Herd. Normalerweise würde ich den Herd kaufen, einbauen lassen - fertig. Aber, mein...
  2. Unterstellung vom Mieter

    Unterstellung vom Mieter: Der Mieter unterstellt uns in der Ersatz-Toilette den Heizlüfter vom Stromnetz getrennt zu haben, welche sich im Zwischengang zu den Kellerräumen...
  3. Mieter reizt alles aus - Ideen?

    Mieter reizt alles aus - Ideen?: Liebe Forumsmitglieder, meine Eltern haben einen Mieter, der langsam ein Magengeschwür auslöst: Die Kaution hat schon ein halbes Jahr gedauert,...
  4. Tod eines Mieters

    Tod eines Mieters: Wer trägt die Kosten einer Wohnungsräumung und eventuellen Einbauküchenausbaues beim Tod eines Mieters, wenn die Erben das Erbe ausschlagen?...
  5. Rechnungen "vor unserer Zeit"

    Rechnungen "vor unserer Zeit": Wir haben im Juli 2016 zwei Eigentumswohungen gekauft. Nun sind zwei unbeglichene Rechnungen, eine vom 03.12.2105 und eine für 2013/2014...