Mieter hat Fliesen verlegt und will diese nach Auszug ausbauen

Dieses Thema im Forum "WEG - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von Schneider1983, 08.08.2011.

  1. #1 Schneider1983, 08.08.2011
    Schneider1983

    Schneider1983 Benutzer

    Dabei seit:
    07.08.2011
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münster
    Hallo zusammen,

    mein Mieter will zum 31.08. seine jetzige Wohnung verlassen und hat bereits gekündigt.
    In seiner Mietzeit hat er im Flur und in der Küche einige Fliesen verlegt, wo früher nur Teppich war. Sprich, anstatt Teppichboden ist nun Fliesenboden.

    Da ich nicht bereit bin, ihm diese "Investition" abzukaufen, droht er nun, alle Fliesen rauszureissen und wieder Teppich zu verlegen.

    Nach kurzer Anfrage bei meinem Rechtsanwalt sagte mir dieser, dass das rausreissen nicht Rechtens sei, da die Fliesen nach Einbau in meinen Besitz übergegangen sind, weil Sie quasi mit der Wohnung "zusammen gewachsen" sind.

    Ist das so richtig, oder hat der Mieter Recht, den alten Zustand wieder herzustellen?

    Vielen Dank für die Hilfe bis hoffentlich 17.30 Uhr, dann habe ich einen Termin mit dem Mieter.

    Gruß Schneider
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. peewee

    peewee Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    03.01.2007
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    2
    wenn das so Dein Anwalt gesagt hat, dann hast Du doch eine Antwort und kannst ggf. über Deinen Anwalt gegen den Ausbau der Fließen vorgehen.

    Ich persönlich finde aber die Antwort des Anwaltes komisch.
    Wurde der Einbau genehmigt?
    In der Regel ist es doch so, dass wenn ein Mieter neuen Boden verlegt, dass er nach Auszug den Urzustand wieder herstellen muss, falls der Vermieter nicht den neuen Zustand wünscht. Von daher finde ich die Aussage des Juristen komisch, aber ich bin kein Jurist.
     
  4. #3 Soontir, 08.08.2011
    Soontir

    Soontir Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.02.2011
    Beiträge:
    680
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Heidelberg
    Also mal ganz ehrlich, für mich klingt das Ganze danach, als ob Du hier "ver umme" an einen neuen Bodenbelag kommen willst.

    Dein Anwalt hat dahin recht, das Gegenstände, welche fest mit dem Objekt verbunden sind, zum Bestandteil der Immobilie werden und du bist ja Eigentümer des Objektes (Dies gilt sogar für Einbauküchen).
     
  5. #4 Schneider1983, 08.08.2011
    Schneider1983

    Schneider1983 Benutzer

    Dabei seit:
    07.08.2011
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münster
    vielleicht habe ich mich etwas umständlich ausgedrückt.

    Der Eigentümer vor mir, hat das Verlegen von Fliesen erlaubt. Sprich der Mieter hatte eine Erlaubnis dies zu tun und auch eine Verzichtserklärung des Eigentümers, dass er keinen Rückbau machen muss.

    Soweit auch alles gut. Meine Bedenken sind, dass der jetzige Mieter die Fliesen rauskloppt und wieder Teppich verlegt. Ich finde es gut, dass Fliesen verlegt wurden nur möchte ich dafür nichts bezahlen.

    Sprich, alles soll so bleiben wie es ist...
     
  6. #5 Schneider1983, 08.08.2011
    Schneider1983

    Schneider1983 Benutzer

    Dabei seit:
    07.08.2011
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münster
    Was heisst "ver umme"?
     
  7. Tisha

    Tisha Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.01.2007
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    @schneider
    das soll "umsonst" heissen :-)
    Zu beurteilen ob und wieviel dieses Fliesenverlegen "Wert" ist, solltest du mal eventuell eine Rechnung dir geben lassen. Ebenso ist die "Zeit" ein Faktor der ebenfalls da mit reinspielt.
    Ich schlage dir vor, sieh zu das es friedlich geregelt wird, ist meist die beste aller Lösungen, aber du hast ja einen Anwalt, der kann dich doch umfangreich beraten.
     
  8. #7 Unregistriert, 08.08.2011
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    Fliesen

    Alles was fest mit dem Gebäude verbunden ist, das darf der Mieter nicht einfach entfernen. Auch dann nicht, wenn er der Mieter, diese Fliesen selbst verlegt hat. Beim Rausreißen der Fliesen wird ja der Untergrund Estrich beschädigt.
    Ich würde erst mal diese Wohnung besichtigen, vielleicht haben diese neue Fliesen schon Sprünge oder sind anderweitig beschädigt oder nicht gut verlegt, dann soll der Mieter diese Fliesen ruhig rausreißen und entsorgen. Dies wäre eine schwere Arbeit und mit Kosten der Entsorgung für den Mieter verbunden.

    Da Fliesen bekanntlich dicker sind, als der Teppichboden, somit hat der Mieter zwangsläufig unten die Türen abgehobelt. Wenn dann wieder Teppichboden rein kommt, dann ist ja unten an den Türen ein zu großer Spalt und dann zieht es.
    Ich würde zu dem Mieter dann gleich sagen, wenn er meint, dass er die Fließen rausreissen möchte, dann soll er den alten Zustand wieder herstellen. Dann auch ggf neue Türen, da es wegen dem Abhobeln der Türen, wegen der eingebrachten Fliesen, reinziehen würde.
    Ingerose
     
  9. #8 Schneider1983, 08.08.2011
    Schneider1983

    Schneider1983 Benutzer

    Dabei seit:
    07.08.2011
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münster
    Der Mieter wohnt gerade mal 1 Jahr in der Wohnung und war der Meinung in die von 1998 50k teure Wohnung 20k Renovierung reinzustecken und NEIN dies wäre nicht notwendig gewesen um drin wohnen zu können. Die Wohnungen sind in einem guten Zustand.
    Küche: 11750
    Rest: Leichtbauwand entfernt, Fliesen & Teppich verlegt, Einbauschrank maßgeschneidert, Fototapete etc.

    Alles in Summe 20k.

    Ich sehe halt nun nicht ein, für die Fliesen oder dergleichen Geld zu bezahlen. Mir gefällts und fertig. Da also das Recht auf meiner Seite ist, sehe ich keinen Grund dem Mieter auch noch Geld für seinen "Wohnungsstil" zu geben. Es war seine eigene Entscheidung. Den Teppich für 700€ soll er auch entfernen, da sonst ich in einigen Jahren die Arbeit damit habe.

    Leider alles eine Fehlinvestition seiner seits.
     
  10. #9 Papabär, 08.08.2011
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    423
    Ort:
    Berlin
    Hallo,

    der Mieter wird sich vermutl. auf §539 BGB berufen. Wenn der vorherige Vermieter dies nicht bei der Umbaubewilligung ausgeschlossen hat, dann dürfte der Mieter damit sogar gute Karten haben (... meine Meinung).

    Wir hatten mal einen ähnlichen Fall, in dem uns geraten wurde es lieber nicht auf ein Verfahren ankommen zu lassen.
     
Thema: Mieter hat Fliesen verlegt und will diese nach Auszug ausbauen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fliesen ausbauen

    ,
  2. gewerbemietvertrag nach auszug wieder alter zustand herstellen

    ,
  3. fliesen entfernen bei auszug

    ,
  4. bei Auszug Fliesen entfernen,
  5. fliesen bei auszug entfernen,
  6. mieter verlegt fliesen,
  7. fliesen rausreißen bei auszug,
  8. auszug fliesen entfernen,
  9. mieter will ersatz für neue fußböden nach auszug,
  10. muss Mieter sich an fliesenboden beteiligen?,
  11. darf ich als mieter einfach fliesen in die wohnung legen,
  12. ausbau von böden aus mietwohnung mit bau verbunden nach auszug,
  13. mieter will neue fliesen in der küche,
  14. darf mieter fliesen rausreißen,
  15. kann mieter fliesen rausreißen,
  16. mietwohnung fliesen erneuern bei auszug,
  17. darf ich als mieter fliesen verlegen,
  18. was darf man rausreißen(fliesen) bei auszug,
  19. mieter ausbau kosten bei auszug,
  20. fliesen mit dem boden verbunden bei auszug entfernen,
  21. fliesen einbau mieter,
  22. mieter will neue fließen anbringen,
  23. darf ich fliesen bei auszug entfernen,
  24. darf mieter fliesen liegen lassen,
  25. dürfen mieter einfach selbst fliesen legen
Die Seite wird geladen...

Mieter hat Fliesen verlegt und will diese nach Auszug ausbauen - Ähnliche Themen

  1. Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung

    Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung: Hallo, wir haben schon seit geraumer Zeit mit einem Mieter Probleme wegen unregeläßigen Mietzahlungen, Beleidigung, Sachbeschädigung, Androhung...
  2. Mieter nervt/droht

    Mieter nervt/droht: Hallo, ich habe ja eine Mieterin die mit ihrem Nachbarn Probleme hat. Der Nachbar ist zum Glück nicht mein Mieter. Besagter Nachbar ließ mir über...
  3. Temporärer Mieter aus dem (EU) Ausland - was beachten?

    Temporärer Mieter aus dem (EU) Ausland - was beachten?: Hallo, ich bin leider und früher als erhofft Eigentümer einer Immobilie geworden. Leider habe ich bisher keinen "seriösen" Mieter für die frei...
  4. Verjährungsfristen für vom Mieter verursachte Schäden?

    Verjährungsfristen für vom Mieter verursachte Schäden?: Angenommen beim Auszug des Mieters werden Schäden in der Wohnung festgestellt und auch im Übergabeprotokoll festgehalten. Wie lang nach dem...
  5. Mieter schließt Haustür ab.

    Mieter schließt Haustür ab.: In einem Miethaus schließen die Mieter einer Wohnung ständig die Haustür ab, sodass andere Mieter immer zur Haustür laufen müssen, wenn Besuch...