Mieter hat rechtskreativen Stellvertreter, der gerne mindert

Diskutiere Mieter hat rechtskreativen Stellvertreter, der gerne mindert im Mietminderung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Wie kann denn effiziente Kommunikation aussehen, lieber Andres? Beispielsweise indem man überhaupt nicht mit Leuten kommuniziert, die überhaupt...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    10.748
    Zustimmungen:
    5.099
    Beispielsweise indem man überhaupt nicht mit Leuten kommuniziert, die überhaupt nichts zu melden haben, und sich stattdessen mit denen befasst, mit denen wenigstens grundsätzlich die Chance besteht, zu einem Ergebnis zu kommen. I könnte in die erste Kategorie fallen, was man klären könnte, wenn du auf die sechste Nachfrage (diese hier mitgezählt) endlich mitteilen könntest, welche rechtliche Rolle I in dieser Geschichte spielt.


    Dass man klären könnte, ob I tatsächlich Vertretungsmacht hat. Andernfalls kann man I ganz einfach ignorieren, um die Effizienz zu maximieren.

    Eine Aufzählung möglicher Konstellationen, wie es zu Vertretungsmacht kommen kannst, findest du in dem von dir verlinken Eintrag aus dem Lexikon im Juraforum unter Nr. 5.
     
  2. Anzeige

  3. #22 Nicholas Bonk, 05.07.2020
    Zuletzt bearbeitet: 05.07.2020
    Nicholas Bonk

    Nicholas Bonk Benutzer

    Dabei seit:
    03.07.2017
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    3
    Guter Einwand. Es läuft so ab: ich schreibe an M, M leitet alles an I weiter und I antwortet dann, obwohl ich I bereits darauf hinwies, daß ich ihn wegen seiner Ausdrucksweise ablehne. Nachdem I nachweislich außerordentlich gestört ist und M alles weiterleitet, könnte man sagen, daß M grundlos die Miete senkt, was genaugenommen auch der Fall ist. I hat keine nachweisliche Vertretungsvollmacht, doch M würde alles für I ausstellen.
    Dann könnte man fristlos kündigen. Doch dafür sind 2 Monatsmieten Rückstand nötig.

    In eigener Sache: es ärgert mich unbeschreiblich, daß M nicht in der Lage ist, selbst zu antworten und stattdessen I vorschickt, einen selten gestörten Menschen, dem ich scheinbar keine Grenzen setzen kann und M auch nicht loswerden kann. Und daß die Konsequenz immer Rechtsanwälte und Klagen sind. Was ist aus dem guten alten Besuch zu hause geworden, dem "persönlichen Gespräch"? Wie bringt man einem I Manieren bei?

    Ich versuche zur Zeit eine fristlose Kündigung wegen nicht enden wollender Beleidigung durch I durchzusetzen. I hat wie gesagt keine Ahnung von Recht und schmeißt mit gegoogelten Begriffen um sich, deren Kern er nicht verstanden hat.

    Jeder schriftliche Versuch, ihn zur Mäßígung zu bringen schlug fehl. Er ist wie ein großes Kind, dem keiner Grenzen setzt.

    Oder ist für die meisten hier effektive Kommunikation immer und ausschließlich "Ich hol jetzt Papa Staat und Onkel Anwalt"?
     
  4. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    10.748
    Zustimmungen:
    5.099
    Wir nähern uns in winzigen Schritten. Behauptet er denn, Vertretungsmacht zu haben?


    Gar nicht. Du bist nicht für die Erziehung von I zuständig.


    Nein. Wie oben schon skizziert, ist die Effizienz maximiert, wenn der Aufwand minimiert wird. Wenn man endlich wüsste, ob man I gefahrlos ignorieren kann, könnte man den Aufwand minimieren, indem man I ignoriert.

    Davon abgesehen ist die Kündigung (und manchmal die Abmahnung) tatsächlich eine effiziente Art, mit einem Mieter zu kommunizieren, der die Miete nicht oder nicht vollständig zahlt. Über viele andere Dinge kann man reden, aber wenn der Vermieter nicht die Mietsache stellt und der Mieter nicht die Miete zahlt, macht das ganze Mietverhältnis keinen Sinn und sollte beendet werden.
     
    Tinnitus gefällt das.
  5. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.659
    Zustimmungen:
    2.373
    Ort:
    Münsterland
    Statt jemanden darauf hinzuweisen, dass man ihn ablehnt, hätte man denjenigen auch einfach ignorieren können. Ist nicht unbedingt das klügste, was man machen könnte, aber konsequent.

    ... was überhaupt gar nicht deine Aufgabe als Vermieter ist.
    Das ist nicht die Aufgabe eines Vermieters. Und hoffentlich auch nicht von jemandem mit deiner Denkweise.
    Dann könnt ihr beide ja auf Augenhöhe kommunizieren. :-)
     
    Wohnungskatz gefällt das.
  6. #25 Nicholas Bonk, 05.07.2020
    Zuletzt bearbeitet: 05.07.2020
    Nicholas Bonk

    Nicholas Bonk Benutzer

    Dabei seit:
    03.07.2017
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    3
    Wie willst du kündigen, wenn ein Mieter lediglich im unteren zweistelligen Prozentsatz nicht zahlt? Wenn er das fortsetzt, dauert es 1,5 Jahre, bis man ihn theoretisch loswird.
    Wenn du das weißt, teile es mit uns. Ich denke, wir alle wollen diese Menschen lieber früher als bis endlich die zwei Monatsmieten erreicht sind, loswerden. Andererseits könnte ich einfach die Kaution einbehalten und, sofern keine weiteren Reparaturen anstehen, mich schadlos halten.

    Wenn du dich erklärst, geht alles besser.
     
  7. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.659
    Zustimmungen:
    2.373
    Ort:
    Münsterland
    Wenn du verstehen (wollen) würdest, würde es nicht nur besser, sondern sogar effizient gehen.
     
  8. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    6.340
    Zustimmungen:
    3.333
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Indem man die Möglichkeiten des Rechts kennt und nutzt. Dazu ist das Werkzeug Fachanwalt durchaus häufiger mal hilfreich.
    Und bevor die "Anwälte sind ja so teuer"-Heulerei wieder losgeht: die sind nur teuer wenn man erst selbst rumpfuscht und dann Zeit ins Land geht in der erst die vorher gemachten Fehler repariert werden müssen um sauber agieren zu können, so wie man es gleich von Beginn an hätte machen sollen.
    Und ja, es bieten sich bereits Ansätze für eine Kündigung, man muss sie nur sehen und "entwickeln".
     
    SaMaa gefällt das.
  9. #28 ehrenwertes Haus, 05.07.2020
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    5.302
    Zustimmungen:
    3.252
    Wie?
    Indem man dem Mieter eine formal und inhaltlich korrekte Kündigung zukommen läßt.

    Wenn man auf Fachwissen und professionelle Hilfe verzichtet, wird man einen Mieter nie los, außer er zieht freiwillig um.

    Professionelle Hilfe kostet, DIY kostet regelmäßig mehr solange man nicht selbst das Fachwissen eines Profis hat.
    Haare schneiden kann auch jeder. Trotzdem überlassen das fast alle einem Frisör, weil das Ergebnis beim Profi i.d.R. besser ist.
     
    Wohnungskatz gefällt das.
  10. #29 Nicholas Bonk, 05.07.2020
    Nicholas Bonk

    Nicholas Bonk Benutzer

    Dabei seit:
    03.07.2017
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    3
    Du scheinst nur den Rechtsweg zu kennen.
     
  11. SaMaa

    SaMaa Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.01.2019
    Beiträge:
    477
    Zustimmungen:
    336
    Ich finde es immer wieder spannend zu erleben, wenn ein Küken dem Huhn das Eierlegen bei bringen möchte :144:
     
    Wohnungskatz, GSR600 und dots gefällt das.
  12. #31 Katharmo, 05.07.2020
    Katharmo

    Katharmo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.10.2019
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    133
    Ist dieser Thread eigentlich eine ernsthafte Frage oder ein Kreativitätstest?

    Jede professionelle Hilfestellung wird auf arrogante Art abgeschmettert oder ins Lächerliche gezogen.
     
    GSR600, Northman, immobiliensammler und 2 anderen gefällt das.
  13. #32 immobiliensammler, 05.07.2020
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    5.585
    Zustimmungen:
    3.488
    Ort:
    bei Nürnberg
    Darum antworte ich auf den Troll überhaupt nicht (hieß der nicht früher mal Forelle oder so ähnlich, egal, irgendein Fisch halt). Die einzig relevate Frage wurde bereits mehrfach gestellt, nämlich aus welcher Rechtsposition heraus wird der "Bevollmächtigte" tätig, aber da wird ja konsequenterweise eine Aussage dazu explizit verweigert!
     
  14. #33 ehrenwertes Haus, 05.07.2020
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    5.302
    Zustimmungen:
    3.252
    Ich bin mir absolut sicher, dass wirklich Jeder hier auch andere Wege als den Rechtsweg, hier legales Handeln, kennt (nicht anwendet!).

    Wenn du solche Methoden wissen oder anwenden möchtest, bist du in diesem Forum falsch. Tipps dazu gibt es an anderen Stellen.



    @Katharmo ,
    lies dir einfach mal seine alten Freds durch, wenn du Zeit, Nerv und Muse dazu hast.
    Sie sind sehr aufschlußreich, wenn du mehr über Bonkis mentalen Wirkungskreis erfahren möchtest.
     
    Katharmo gefällt das.
  15. #34 Goldhamster, 05.07.2020
    Goldhamster

    Goldhamster Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.01.2015
    Beiträge:
    1.604
    Zustimmungen:
    789
    @Katharmo
    Was erwartest du bei diesem "User"? Ggf. tritt ES mit verschiedenen Namen hier im Forum auf.
     
  16. #35 Nicholas Bonk, 05.07.2020
    Nicholas Bonk

    Nicholas Bonk Benutzer

    Dabei seit:
    03.07.2017
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    3
    Tja, solange Menschen wie dots nicht gebannt werden, wird das ewig so weitergehen.
     
    dots gefällt das.
  17. #36 Goldhamster, 05.07.2020
    Goldhamster

    Goldhamster Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.01.2015
    Beiträge:
    1.604
    Zustimmungen:
    789
    Komischer Weise ähnelt die Frageweise immer diesem nicht mehr aktivem User:

    https://www.vermieter-forum.com/thr...er-wann-muss-ich-reagieren.25011/#post-262901


    Und seit dem der weg ist, da ist der * wieder da.


    Für * bitte im Gedanken einsetzen, wen ihr gerne mögt. Die Gedanke sind frei

    Frei ist auch
    DER HAMSTER
     
  18. #37 ehrenwertes Haus, 05.07.2020
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    5.302
    Zustimmungen:
    3.252
    Ach darum geht es dir. Du möchtest Hausrecht im Forum haben.
    Das läßt sich doch einrichten, wenn die richtige Fragen an die richtige Person gestellt wird.

    :156:
     
  19. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    10.748
    Zustimmungen:
    5.099
    Den zugehörigen Beitrag habe ich gelöscht. Wenn du hier noch so eine Aktion erlaubst, wie einem anderen Nutzer in beleidigender Art ein Zitat unterzuschieben, kannst du dir ein anderes Forum zum Trollen aussuchen.
     
  20. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    10.748
    Zustimmungen:
    5.099
    Alles klar, dann machen wir das so.
     
    Tinnitus, Northman, dots und einer weiteren Person gefällt das.
Thema:

Mieter hat rechtskreativen Stellvertreter, der gerne mindert

Die Seite wird geladen...

Mieter hat rechtskreativen Stellvertreter, der gerne mindert - Ähnliche Themen

  1. WG-Zimmer, Mieter ist Katastrophe und hat Flöhe in die Wohnung gebracht

    WG-Zimmer, Mieter ist Katastrophe und hat Flöhe in die Wohnung gebracht: Hallo, ich bin neu hier und würde gerne wissen, wie Sie folgende Situation angehen würden: Es geht um eine WG (ich wohne nicht darin). Zimmer...
  2. Mieter ausgezogen. Das Haus ist vermüllt. Nachbesserungsfrist?

    Mieter ausgezogen. Das Haus ist vermüllt. Nachbesserungsfrist?: Guten Tag, Mieter A-loch zögerte mit Besitzübergabe bis letzte Sekunde. Während Übergabe würde es festgestellt: Möbel, Sachen, Sperrmüll,...
  3. Mietvertrag als Teileigentümer(=Mieter)

    Mietvertrag als Teileigentümer(=Mieter): Hi ! ich würde euch gern um eure Meinung zu folgendem Thema fragen. Ein Reihenhaus ist seit längerem Eigentum meiner Großeltern. Ich selbst bin...
  4. Wie lange nicht bezahlte Miete rückwirkend nachforderbar?

    Wie lange nicht bezahlte Miete rückwirkend nachforderbar?: Ich hatte einer Dame unverbindlich eine gewisse Zeit ohne irgendwelche rechtsansprüche eine mietfreiheit zugesagt. Nun ist das Verhältnis sehr...
  5. Mieter ist gegen Aufstockung des Wohngebäudes

    Mieter ist gegen Aufstockung des Wohngebäudes: Ich habe ein Einfamilienhaus welches ich an eine Dame vermietet habe. Das Dach muss unbedingt erneuert werden und in dem Zusammenhang möchte ich...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden