Mieter hat Schulden beim Energieversorger

Diskutiere Mieter hat Schulden beim Energieversorger im Betriebs- und Heizkostenvorauszahlung Forum im Bereich Betriebs- und Heizkosten; Hallo zusammen, ich habe soeben einen Anruf meines Energieversorgers erhalten (Grund des Anrufes war von beiden seiten nicht bekannt - da...

  1. #1 thesimpson, 17.06.2019
    thesimpson

    thesimpson Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.06.2019
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich habe soeben einen Anruf meines Energieversorgers erhalten
    (Grund des Anrufes war von beiden seiten nicht bekannt - da anderer Ansprechpartner)

    Ich konnte auf Nachfrage herausbekommen, dass mein Mieter im Reihenhaus seit Februar kein (Strom/wasser/abwasser) zahlt.

    Gott sei dank läuft die Energieversorgung auf den Namen meines Mieter, sonst hätte ich jetzt die Schulden.

    Der Mieter hat bereits eine dreistellige Summe an Schulden.

    Meine Frage nun:
    - Abmahnung ja/nein von meiner Seite als Vermieter?!
    - Kündigung?!
    - Kann ich überhaupt was machen?!

    Ich habe das große Gefühl, dass meine Miete bald nicht mehr kommen wird wenn es nun so anfängt.

    Ich würde mich über hilfreiche Infos freuen.

    Direkten Kontakt zum Mieter diesbezüglich hatte ich noch nicht wollte mich zuerst informieren.
     
  2. Anzeige

  3. GSR600

    GSR600
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.10.2011
    Beiträge:
    2.250
    Zustimmungen:
    938
    Ort:
    Stuttgart
    Also, meiner Meinung nach hat sich hier der Verrsorger nicht DSGVO Konform verhalt, da Dich das Vertragsverhältnis nichts angeht.
     
    immobiliensammler und dots gefällt das.
  4. #3 thesimpson, 17.06.2019
    thesimpson

    thesimpson Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.06.2019
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    vielen Dank für die schnelle Antwort.

    Leider hilft mir diese nicht so recht weiter.

    Was kann ich tun? Kann ich überhaupt was tun? Muss ich das schweigend hinnehmen?
     
  5. GSR600

    GSR600
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.10.2011
    Beiträge:
    2.250
    Zustimmungen:
    938
    Ort:
    Stuttgart
    Da Du offiziell ja davon garnichts wissen dürftest, was willst Du da machen?
     
    dots gefällt das.
  6. set

    set Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.11.2018
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    99
    Wenn er die nächste Rate für sein Kreditvertrag fürs Auto nicht bezahlt, oder die Telefonrechnung nicht bezahlt- willst du ihn dann auch abmahnen, kündigen?
     
  7. #6 Kunigunde, 17.06.2019
    Kunigunde

    Kunigunde Benutzer

    Dabei seit:
    25.08.2014
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    27
    Hallo,
    ich würde die Mietzahlung ganz genau beobachten und wenn diese terminlich zu spät oder garnicht kommt, mal ganz neutral anfragen, ob alles im grünen Bereich ist. Wer weiß, was für Gründe vorliegen, dass der Energieversorger auf sein Geld warten muss. Theoretisch gibt es ja auch mal ganz simple Gründe dafür, dass der Geldfluss nicht richtig läuft.
     
  8. #7 ehrenwertes Haus, 17.06.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.512
    Zustimmungen:
    2.748
    Was wollte der Versorger denn von dir?

    Manche Versorger versuchen beim Eigentümer eines vermieteten Grundstücks/Gebäudes die Schulden ihrer Vertragspartner (Mieter) einzutreiben.
    Dann erfährt man als VM von diesen Schulden des Mieters.
    Legal ist das Vorgehen zwar nicht, aber wenn man einen Dummen findet, der freiwillig zahlt, spart man die Kosten für aussichtslose Eintreibversuche beim Vertragspartner Mieter.

    Ich bin dann immer ganz freundlich und lasse mir eine Kostenaufstellung zuschicken. Ich mache doch keine Zahlungsversprechen ohne eine Rechnung in der Hand zu haben... Je nachdem wie das Mietverhältnis insgesamt läuft, kann man dann überlegen ob eine Abmahnung sinnvoll ist oder nicht.
    Wenn Strom- und Gas und/oder Wasser gesperrt werden/sind, stellt sich die Frage ob der Mieter seiner Obhuts- und Sorgfaltpflicht nachkommt.
    Manchmal löst sich das Problem aber bei Prüfung der offenen Rechnungen auch in Luft auf, wenn die Versorger mal wieder irgendwelche Zahlendreher bei den Zählernummern oder Lieferadressen eingebaut haben.
     
  9. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.243
    Zustimmungen:
    2.209
    Ort:
    Münsterland
    Ja, klar, kannst du machen.
    Was genau möchtest du denn abmahnen?

    Solange ein gültiger Kündigungsgrund vorliegt, kannst (und darfst) du kündigen. Welchen Grund hat deine (angedachte) Kündigung?
    Natürlich!
    Du könntest (dir selbst oder uns) die Fragen beantworten, was genau du abmahnen möchtest (und warum), und welchen Kündigungsgrund du hier in diesem konkreten Fall verwenden möchtest.
     
  10. #9 RP63VWÜ, 17.06.2019
    RP63VWÜ

    RP63VWÜ Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.11.2018
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    216
    Du könntest den Samariter spielen, und dies meine ich noch nicht einmal negativ.
    Dein Mieter wäre nicht der erste, der unangenehme Briefe nicht öffnet, und zwar so lange, bis das Kind in den Brunnen gefallen ist.
    Versuche unter einem Vorwand ein persönliches Gespräch und erwähne die Buschtrommel.
    Für Schuldner mit Einkommen lässt sich jeder Versorger auf eine Ratenzahlung ein.
    Für Bezieher von Transferleistungen erstellt jedes Jobcenter / Sozialamt die darlehensweise Begleichung der Schulden in Aussicht, wenn es sich um keinen aussichtslosen Fall handelt.
    Selbstredend, dass die weiteren Abschläge dann direkt an den Versorger überwiesen werden.

    … aber Du willst ja gleich kündigen …
     
  11. Ferdl

    Ferdl Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.09.2015
    Beiträge:
    616
    Zustimmungen:
    359
    Ort:
    Westerwald
    Strom und Wasser/Abwasser sind ja verschiedene Dienstleister.
    Zahlt der Mieter denn W/A direkt?
     
  12. #11 immobiliensammler, 18.06.2019
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    4.946
    Zustimmungen:
    3.066
    Ort:
    bei Nürnberg
    Ist das so? Allgemein üblich sicherlich, aber nicht hundertprozentig sicher.

    An meinem Wohnort z.B. heisst die "Firma" Gemeindewerke XXX, und erledigt Wasser, Abwasser und Strom. Grund dafür ist, dass es uns hier finanziell relativ gutgeht und wir vor geraumer Zeit die Netze (Strom und Gas) zurückgekauft haben und die jetzt innerhalb der Kommune selbst betreiben.
     
  13. #12 Papabär, 18.06.2019
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    7.416
    Zustimmungen:
    1.970
    Ort:
    Berlin
    Und auch an Deinem Wohnort sollte die verfassungsrechtliche Trennung von Netzbetreiber und Versorger Bestand haben. Also zumindest theoretisch.

    Wobei ... es soll da im Süden ja sogar Gebiete außerhalb des Geltungsbereiches der StPO geben - da werden so lapidare Dinge wie die freie Wahl des Stromversorgers vermutlich garnicht erst zu Debatte gestellt.
     
  14. #13 immobiliensammler, 18.06.2019
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    4.946
    Zustimmungen:
    3.066
    Ort:
    bei Nürnberg
    Schau mal auf deren Homepage

    https://www.gemeindewerke-wendelstein.de/

    Ich habe irgendwo im Hinterkopf (ohne jetzt nachgegoogelt zu haben) dass diese Trennung für "Mini-Versorger" (weiß nicht bis zu wievielen Kunden) nicht gilt

    Wobei ich den Post oben relativieren muss - Abwasser wird zwar auch von den Gemeindewerken berechnet, die Abrechnung erfolgt aber im Auftrag der Gemeinde selbst bzw. (andere Ortsteile) eines Zweckverbandes.
     
  15. #14 ehrenwertes Haus, 18.06.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.512
    Zustimmungen:
    2.748
    Es gibt noch mehr Gemeinden mit gemeindeeigener Stromversorgung und gemeindeeigenem Stromnetz. Wenn ich mich nicht irre, hat Feldheim den Anfang gemacht.
     
  16. #15 Papabär, 18.06.2019
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    7.416
    Zustimmungen:
    1.970
    Ort:
    Berlin
    Habsch gemacht ... und Taddaaa:
     
  17. #16 immobiliensammler, 18.06.2019
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    4.946
    Zustimmungen:
    3.066
    Ort:
    bei Nürnberg
    Richtig, aber der Bilanzkreisverantwortliche bzw. Marktgebietsverantwortliche hat doch nichts mit dem Netzbetreiber zu tun? War damals ein Gemeinderatsbeschluss, dass - als die Konzessionsabgabe neu zu verhandeln gewesen wäre - das Stromnetz (später auch das Gasnetz) aufgrund der guten Finanzlage der Gemeinde zurückerworben wird und man damit selbst zum Netzbetreiber wird.
     
  18. #17 immobiliensammler, 18.06.2019
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    4.946
    Zustimmungen:
    3.066
    Ort:
    bei Nürnberg
    Papabär gefällt das.
  19. Ferdl

    Ferdl Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.09.2015
    Beiträge:
    616
    Zustimmungen:
    359
    Ort:
    Westerwald
    Interresante Sache das.
    Ist zwar OT, trotzdem die Frage:
    Ist dann bei euch die Stromversorgung auch eine öffentliche Last oder nur die Wasserversorgung?
     
  20. #19 immobiliensammler, 18.06.2019
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    4.946
    Zustimmungen:
    3.066
    Ort:
    bei Nürnberg
    Nein, Strom ist m.E. eine rein privatwirtschaftliche Leistung, genauso wie Glasfaser oder Gas (wobei das ja nicht das Eigenunternehmen, sondern eigenständige GmbH´s abiwckeln). Wir sind ja hier in der Gemeinde auch nicht gezwungen, den Strom von den Gemeindewerken zu beziehen, selbstverständlich hat jeder die volle Wahlfreiheit wie im Rest Deutschlands auch.

    Das Konstrukt ist glaube ich hier verständlich erklärt:

    https://www.gemeindewerke-wendelstein.de/Unternehmen/K107.htm
     
Thema:

Mieter hat Schulden beim Energieversorger

Die Seite wird geladen...

Mieter hat Schulden beim Energieversorger - Ähnliche Themen

  1. Vereinbarung vor dem Todesfall des Mieters

    Vereinbarung vor dem Todesfall des Mieters: Hallo liebe Leute, hat jemand Erfahrungen wie man in dem Fall vorgehen soll, wenn der Mieter ankündigt bald zu versterben? Der Mieter hat keine...
  2. Mieter meldet neben Mietschulden Strom ab - wohnt weiter drin, wer zahlt

    Mieter meldet neben Mietschulden Strom ab - wohnt weiter drin, wer zahlt: Hallo, liebes Forum. Im Herbst 2018 zog ein Mieter in unser EFH, der sich nach Einzug bei einem Stromversorger wie vereinbart angemeldet hatte....
  3. Auf welchen Portalen nach Mietern suchen?

    Auf welchen Portalen nach Mietern suchen?: Hallo in die Runde, ich baue gerade ein 4 Familienhaus in NRW, in einem ruhigen Ort, der einigermaßen gefragt ist. Es sind 4 Wohneinheiten von...
  4. Stress mit Mietern

    Stress mit Mietern: Leider haben wir einen absoluten Fehlgriff bei Mietern gemacht. Das Paar (zwei Frauen) streiten sich lautstark und gehen aufeinander los, u.a....
  5. Nebenkostenrückerstattung beim Harz4 Empfänger

    Nebenkostenrückerstattung beim Harz4 Empfänger: Hallo Gemeinde, bestimmt gibt es das Thema schon, ich konnte aber über die Suche nichts finden.... Ich bin auch noch nicht so lange als Vermieter...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden