Mieter hinterlässt kaputte Scheiben und weigert sich zu zahlen

Diskutiere Mieter hinterlässt kaputte Scheiben und weigert sich zu zahlen im MV - Allgemeine Fragen Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo, mein ehemaliger Mieter hat mir kurz vor dem Auszug mitgeteilt, dass zwei Fensterscheiben (eines Festelements am Boden) einen Riss haben. Es...

  1. #1 elprimiero, 25.07.2017
    elprimiero

    elprimiero Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.07.2017
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    mein ehemaliger Mieter hat mir kurz vor dem Auszug mitgeteilt, dass zwei Fensterscheiben (eines Festelements am Boden) einen Riss haben. Es sind Isolierscheiben. Die Innenscheibe ist jeweils gesprungen und die Außenscheibe ist jeweils noch ganz.

    Nun behauptet er, dass er es nicht war und dass aufgrund des Verlaufes des Risses davon auszugehen ist, dass der Schaden durch Spannungs- oder Einbaufehler entstanden ist, was ihm schon mehrere Firmen aufgrund von gezeigten Fotos bestätigt haben.

    Das Mehrparteien-Haus steht seit 29 Jahren und es ist noch nichts ähnliches vorgefallen. Und auch in anderen Wohnungen ist nichts bekannt (das kann die Hausverwaltung bestätigen).

    Nun verlangt er von mir, dass ich entweder für die Instandsetzung aufkomme. Oder ich oder die Hausverwaltung doch einen Sachverständigen bestellen soll, damit das mit dem Spannungs- bzw. Einbaufehler bestätigt wird.
    Ansonsten droht er sofort mit seiner Rechtsschutz und dass er auf jeden Fall klagt und dann der Verlierer alle Kosten tragen muss usw..

    Seh ich das richtig?
    Als der Mieter eingezogen ist, war die Wohnung i.O. (in einem Übergabeprotokoll dokumentiert).

    Der Mieter hat die Wohnung wieder ohne Schäden zu hinterlassen. Für den Schaden muss er aufkommen. Wenn er meint, es seien Spannungs- oder Einbauschäden muss ER doch das belegen und den Sachverständigen bestellen und bezahlen.

    Ich werde ihm jetzt eine Frist von 14 Tagen geben, damit er eine Firma beauftragen kann, um die Scheiben auszutauschen. Wenn er es nicht tut, wenn ich eine Firma bestellen und die Kosten von seiner noch einbehaltenen Kaution abziehen und den Rest der Kaution ihm anschließend überweisen.

    Der Hausverwalter mein, ich könnte auch eine Strafanzeige wegen Sachbeschädigung machen. Was ich nicht unbedingt tun möchte.

    Habe ich etwas zu befürchten, wenn er klagt?

    Dank schon mal im Voraus für Eure Hilfe.

    P.S.: Anbei ein paar Bilder
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

  3. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    9.795
    Zustimmungen:
    896
    Hallo elprimiero,
    wann genau hat er Dir die Schäden gemeldet?
    Beim linken Bild sieht es doch so aus, als ob die beiden Sprünge jeweils am Rand emtstanden sind...
     
  4. #3 Sweeney, 25.07.2017
    Zuletzt bearbeitet: 25.07.2017
    Sweeney

    Sweeney Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.07.2014
    Beiträge:
    505
    Zustimmungen:
    724
    Die grundsätzliche Frage dürfte sein, ob der Schaden aufgrund nicht vertragsgemäßer Nutzung herbeigeführt wurde. Hierfür dürfte die Beweislast zunächst beim Vermieter liegen, um in seinen eigenen Verantwortungsbereich fallende Schadensursachen auszuschließen. Gelingt dem Vermieter diese Beweisführung, so wird der Mieter erst anschließend eine Entlastung seinerseits glaubhaft vortragen müssen.

    Es ist immer zu befürchten, dass der Ausgang eines Rechtsstreits nicht den eigenen Wunschvorstellungen entsprechen könnte. Wir können und dürfen hier jedoch keine Prognosen abgeben, die anhand der bisherigen Informationen ohnehin nicht möglich wären.
     
    Papabär und BHShuber gefällt das.
  5. #4 elprimiero, 25.07.2017
    elprimiero

    elprimiero Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.07.2017
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    ER hat mir den Schaden ca. 1 Woche vor Auszug gemeldet.
    Anschließend wollte er es seiner Haftpflicht melden. Doch dann hatte er kein Glasbruch inkludiert. Dann wollte er noch andere Lösungen in die Wege leiten, bis er sagte, dass er nicht zahlt, da er es nicht war. Sonder durch Spannung oder Einbaufehler entstanden ist.
     
  6. #5 elprimiero, 25.07.2017
    elprimiero

    elprimiero Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.07.2017
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Warum stellt sich die Frage, ob der Schaden aufgrund nicht vertragsgemäßer Nutzung entstanden ist. Er ist eingezogen= Scheibe i.O.. Vor Auszug (er hat noch drin gewohnt)=Scheibe kaputt.
     
  7. sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    2.547
    Zustimmungen:
    724
    Ort:
    NRW
    zumindest sehe ich das ähnlich wie Berny...
    ich denke, dass du das so machen kannst.
    Dann muss er klagen wenn er meint er kommt damit durch.
     
  8. #7 Tobias F, 25.07.2017
    Tobias F

    Tobias F Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2010
    Beiträge:
    2.175
    Zustimmungen:
    580
    Weil .... ganz einfach.
    Heizung funktioniert - Mieter zieht ein.
    Irgendwann geht Heizung kapput und zufällig zieht auch der Mieter aus.
    Meinst der Mieter müsste dann die Heizung bezahlen?
     
    BHShuber gefällt das.
  9. #8 Fremdling, 25.07.2017
    Fremdling

    Fremdling Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.08.2012
    Beiträge:
    1.141
    Zustimmungen:
    542
    Hallo elprimiero, in einem Objekt bei uns ist bei einer Dreifach-Isolierverglasung die innere Scheibe gerissen, wogegen die beiden außenliegenden Scheiben intakt blieben. Bei diesem Rätsel hat der Fensterfachmann das Wort "Schlagschatten" als (vermutende) Erklärung genannt und dem Bewohner empfohlen, Lotto zu spielen, da ein derartiger Schaden hohen Seltenheitswert hat. Vielleicht liest Du mal hier nach, was alles die Ursachen sein könnten, ohne dass den Mieter eine eindeutige Schuld treffen muss:
    www.gardinia.de/uploads/media/Glasbruch_Hinweis_Gardinia_01.pdf
    Nach meinem Verständnis auch bei Euch eine knifflige Frage des Verschuldens. So ganz easy läuft das m.E. nicht zwingend. In unserem Spezialfall war dem Bewohner zumindest nicht ernsthaft nachzuweisen, mit Gewalteinwirkung von außen (Schlag, Stoß, etc.) die innenliegende Scheibe zerstört zu haben. Vielleicht gibt es ja auch sowas wie eine "Schadensteilung" als Verhandlungsergebnis, statt Ärger und Geld in einen Rechtsstreit zu investieren?

    Und noch eine andere Idee: Beinhaltet die Gebäudeversicherung auch die Regulierung von Glasbruchschäden?

    Viel Erfolg!
     
  10. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    6.100
    Zustimmungen:
    3.068
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Naja. Praktisch wirst du dem Mieter die Schadensverursachung direkt nachweisen müssen, wenn du erfolgreich vor Gericht den Schaden geltend machen können willst. Im Zweifel wird mal wieder der Vermieter den Schaden tragen dürfen.
    Wenn ich das richtig sehe sind im Bereich der Rissansätze Verfärbungen auf dem Rahmen. Hast du Bilder vom eingerichteten Zustand der Wohnung? Stand da z.B. ein Bett, das dagegen gedrückt hat? Übrigens Glas bricht immer weil es Spannungen nicht aufnehmen konnte. Interessant ist halt was diese Spannungen verursacht hat. Schlag erscheint hier unwahrscheinlich. Druck passt schon eher, allerdings woher...
     
  11. #10 BHShuber, 26.07.2017
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    4.289
    Zustimmungen:
    1.885
    Ort:
    München
    Hallo,

    wie hier schon erwähnt, wird die Beweisführung der Vermieters ins Leere laufen, glaube mir, manchmal muss man sich Ruhe erkaufen, da dieser Mieter nun schon ausgezogen ist, neue Scheiben rein, damit der neue Mieter nicht gleich zu Anfang hier vergrault wird und mit etwas belastet was er nicht zu vertreten hat und ein Ei drüber hauen.

    Beim Scheibentausch kann man den entsprechende Fensterbauer mal beiläufig fragen ob dies ein Einbaufehler war oder er sowas für gänzlich unmöglich hält, zumindest hat man dann die Erkenntnis gewonnen, dass dem so ist oder war.

    Gruß
    BHShuber
     
    Wohnungskatz gefällt das.
  12. AJ1900

    AJ1900 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.01.2015
    Beiträge:
    2.242
    Zustimmungen:
    1.010
    Aha, kurz vor dem Auszug.
    Das ist die Standardbehauptung.
    Da komme ich jetzt nicht ganz mit? Ein Mieter der auszieht verlangt von dir das du die Scheibe reparierst und er ansonsten klagt? Wegen was will er denn klagen?
    Wenn du nachweisen kannst das die Scheibe bei Einzug in ordnug war, würde ich das auch so machen. Ansonsten würde ich einer anschließenden gerichtlichen Auseinandersetzung gelassen entgegensehen. Spannungsrisse die wie von Geisterhand von selbst auftreten sind halt die Standardausrede, sind aber in 9 von 10 Fällen einfach Blödsinn.
     
  13. #12 Maximilian, 27.07.2017
    Maximilian

    Maximilian Benutzer

    Dabei seit:
    11.02.2017
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    2
    Wenn du ein Übergabeprotokoll hast, welches dokumentiert, das die Wohnung in einem einwandfreien Zustand übergeben wurde, bist du doch auf der sicheren Seite. So wie sich mir der Sachverhalt darstellt, möchte der Mieter den durch ihn verursachten Schaden auf den Vermieter abwälzen - mit der Begründung der Spannungsrisse - um etwaigen Kürzungen der von ihm hinterlegten Kaution entgegen zu wirken. Das wird auch jeder Richter sehen, sollte es zu einer gerichtlichen Auseinandersetzung kommen.
     
  14. #13 BHShuber, 28.07.2017
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    4.289
    Zustimmungen:
    1.885
    Ort:
    München
    Hallo,

    das wäre der Wunschtraum eines jeden Vermieters, wie viele Gerichtsverfahren hast du schon durchführen müssen?

    Gruß
    BHShuber
     
    Berny, immobiliensammler, taxpert und einer weiteren Person gefällt das.
  15. #14 immodream, 28.07.2017
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    3.140
    Zustimmungen:
    1.396
    Hallo,
    ich glaube , das Maximilian noch keine praktische Erfahrungen hat, wie es so vor Gericht zu geht.
    Recht sprechen hat nicht unbedingt etwas mit Recht haben zu tun.
    Oder vor Gericht und auf hoher See ist man allein in Gottes Hand.
    Wenn er einige unserer Gerichtsprozeße und die dazugehörigen Urteile miterlebt hätte,
    würde er bei einer so unklaren Beweislage sicherlich keinen Prozeß riskieren.
    Grüße
    Immodream
     
    immobiliensammler, Berny und Sweeney gefällt das.
  16. AJ1900

    AJ1900 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.01.2015
    Beiträge:
    2.242
    Zustimmungen:
    1.010
    Ich stimme zwar zu, das es vor Gericht natürlich immer ein Risiko gibt, trotzdem sehe ich die Beweislage nicht als unklar.
    Bei Einzug des Mieters mit Protokoll Scheibe ganz - bei Auszug des Mieter mit Protokoll Scheibe kaputt.
    Was ist in der Sachlage unklar?
    Das es Ausreden des Mieters gibt, in der Art, "Scheibe reist von allein" ist ja nachvollziehbar, sollte einen aber nicht schrecken. Wenn es danach gehen würde passiert auch jeder Preller in er Wanne oder Waschbecken von allein.:91:
     
  17. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    9.795
    Zustimmungen:
    896
    ... und zufällig fällt das dem Mieter erst bei Beendigung auf...?
     
  18. Bovary

    Bovary Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.10.2016
    Beiträge:
    410
    Zustimmungen:
    252
    Ja, selbst wenn das Gericht hier dem Vermieter Recht zuspricht. Dann bleibt immer noch das Problem "Abzug alt für neu..."
    In einen Prozess wird man Zeit und Lebensenergie stecken und egal wie es ausgeht, das Ergebnis wird nicht befriedigend sein.
     
  19. Bovary

    Bovary Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.10.2016
    Beiträge:
    410
    Zustimmungen:
    252
    ...muss natürlich "neu für alt" heißen. Kann den obigen Beitrag leider nicht mehr ändern.
     
  20. AJ1900

    AJ1900 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.01.2015
    Beiträge:
    2.242
    Zustimmungen:
    1.010
    Das ist eine Reparatur einer Beschädigung, kein Einbau eines kompletten Neuteils. Das hat mit "neu für alt" eigentlich nichts zu tun.
     
  21. #20 Papabär, 01.08.2017
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    7.387
    Zustimmungen:
    1.945
    Ort:
    Berlin
    Das der Vermieter beweisen muss, dass der Schaden vom Mieter verursacht wurde - oder zumindest keine andere Möglichkeit (thermische Spannung/Schlagschatten wurde ja bereits erwähnt, andere Möglichkeiten fallen mir da aber auch noch ein ... wir hatten das Thema kürzlich doch mit einem Haarriss in ´nem Waschbecken) in Betracht kommt. Soweit war die Eingangsfrage bereits von Sweeney in #3 beantwortet. (Aber wenn wir den erwischen, der mit der foreneigenen Kristallkugel durchgebrannt ist, dann ...:104:)

    Bei einem Kautionseinbehalt gibt es ohnehin noch weitere Fallstricke - und die bereits eingeworfene Frage nach der Wohngebäudeversicherung ist - sofern der Mieter über die Betriebskosten auch an deeren Prämie beteiligt ist - ebenfalls nicht ganz unwichtig.
     
    BHShuber gefällt das.
Thema: Mieter hinterlässt kaputte Scheiben und weigert sich zu zahlen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mieter scheiben mit Grafitti

    ,
  2. muss der mieter scheiben die er kaputt gemacht hat bezahlen?

Die Seite wird geladen...

Mieter hinterlässt kaputte Scheiben und weigert sich zu zahlen - Ähnliche Themen

  1. Entgangene Miete von der Steuer absetzen

    Entgangene Miete von der Steuer absetzen: SERVUS! Weil ich leider keine passende Antwort gefunden habe, versuch ich es selber mit meinen Fragen. Ich versuche den Sachverhalt verkürzt und...
  2. Zählt die Wohndauer auch wenn der Mieter vorher nur Mitbewohner war?

    Zählt die Wohndauer auch wenn der Mieter vorher nur Mitbewohner war?: Guten Tag alle zusammen. Angenommen Frau Gabi und Herr Gabriel beziehen 2010 eine Wohnung. Aber nur Herr Gabirel steht als Mieter im Vertrag....
  3. Mieterhöhung mit freiwilligem Verzicht auf höhere Miete

    Mieterhöhung mit freiwilligem Verzicht auf höhere Miete: Hallo zusammen, zu dieser Frage habe ich hier leider nichts gefunden. Auch bei Beck-online oder ähnlichem gab es dazu nichts. In der Wohnung...
  4. Einbauküche zur Leihe - Betrug durch den Mieter

    Einbauküche zur Leihe - Betrug durch den Mieter: Hallo zusammen, ich bin Inhaber einer kleinen Hausverwaltung und es handelt sich um folgenden Sachverhalt: Eine Mieterin kündigt ihren...
  5. Mieter Fenster Pflege ?

    Mieter Fenster Pflege ?: Hallo, sollte der Mieter die Fenster und Fenster rahmen pflegen müssen ? Es wurden neue Hochwertige Fenster eingebaut und die Fenster rahmen sind...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden