Mieter ins Ausland verzogen, was wird mit Nebenkostennachzahlung?

Diskutiere Mieter ins Ausland verzogen, was wird mit Nebenkostennachzahlung? im Was nicht passt - der Small-Talk Forum im Bereich Off-Topic; Braucht nicht auch der GV einen Briefkasten für die Zustellung? Der M ist längst in Spanien und es ist anzunehmen, dass es mittlerweile auch...
Andres

Andres

Moderator
Dabei seit
04.09.2013
Beiträge
11.964
Zustimmungen
5.861
Nein, man kann auch noch nicht fällige Forderungen verkaufen.
Die Forderung ist nicht nur nicht fällig, sie ist ja noch nicht einmal existent. Sie würde entstehen, wenn man dem Mieter eine korrekte Abrechnung zukommen lässt, innerhalb der nächsten knapp drei Wochen oder unverzüglich, sobald seine Adresse bekannt wird. Den Factoring-Dienstleister, der das kauft, will ich gerne sehen ...

Mal davon abgesehen dürfte bei den hier geschilderten Umständen schon ein Verkauf gegen 10 % der Forderungshöhe an ein Wunder grenzen und damit sind wir in Größenordnungen, über die sich kein Streit mehr lohnt.
 

Ferdl

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
14.09.2015
Beiträge
2.301
Zustimmungen
1.191
Ort
Westerwald
immobiliensammler

immobiliensammler

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
17.09.2015
Beiträge
7.363
Zustimmungen
4.127
Ort
bei Nürnberg
Ich gehe nicht von @Nannes Annahme aus, von daher vermute ich stark, dass der GV b) ankreuzen kann. Falls das tatsächlich nicht zustellbar sein sollte, ist der Kostenaufwand sehr überschaubar.

Naja, wenn er dort nicht mehr lebt wird er dort wohl auch keinen Briefkasten/keine Klingel mehr haben, aber ja, kann schon mal vorkommen dass da was vergessen wurde <g
>

Aber trotzdem, sind dann rund 15 Euro zusätzliche Kosten um was genau zu erreichen? Der Vollstreckungsbescheid kostet noch mal rund 40 Euro, selbst wenn der durchgeht wie siehst Du die Chancen einer erfolgreichen Vollstreckung durch ein spanisches Gericht? Ich habe da keinerlei Erfahrung, aber für 300 Euro würde ich das nicht rausfinden wollen.
 

Ferdl

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
14.09.2015
Beiträge
2.301
Zustimmungen
1.191
Ort
Westerwald
Ich würd auch keinen Aufriss machen für 300 €, wie ich auch schon schrieb.
Und beim Mahnbescheid sind wir auch noch nicht, da
Die Forderung ist nicht nur nicht fällig, sie ist ja noch nicht einmal existent. Sie würde entstehen, wenn man dem Mieter eine korrekte Abrechnung zukommen lässt, innerhalb der nächsten knapp drei Wochen oder unverzüglich, sobald seine Adresse bekannt wird.
Und da es mM gut vorstellbar ist, dass es an der letzten Anschrift eine Briefkastenadresse gibt, könnte man dort die Abrechnung mit oder ohne GV zustellen, so man es Versuchen wollte.
 
immodream

immodream

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
05.05.2011
Beiträge
3.569
Zustimmungen
1.836
Hallo ,
ich würde die 300 € als Lebenserfahrung oder Betriebskosten abhaken.
In meinem Fall haben es 2 Gerichtsvollzieher nicht einmal geschafft , einem Mieter, der nur einige Straßen weiter gezogen ist, trotz Haftbefehl die eidesstattliche Versicherung zu entlocken .Angeblich 2 x 3 vergebliche Hausbesuche durchgeführt.
Wie soll das in Spanien funktionieren .
Einfach Schwamm drüber.
Grüße
Immodream
 
CS.Immobilien

CS.Immobilien

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
05.06.2021
Beiträge
119
Zustimmungen
18
Hallo ,
ich würde die 300 € als Lebenserfahrung oder Betriebskosten abhaken.
In meinem Fall haben es 2 Gerichtsvollzieher nicht einmal geschafft , einem Mieter, der nur einige Straßen weiter gezogen ist, trotz Haftbefehl die eidesstattliche Versicherung zu entlocken .Angeblich 2 x 3 vergebliche Hausbesuche durchgeführt.
Wie soll das in Spanien funktionieren .
Einfach Schwamm drüber.
Grüße
Immodream
Richtig die 300€ Abschreiben und als Le(e/h)rgeld verbuchen.

Wobei sehr ärgerlich ist es schon!

Das Geld muss sich ein ehrlicher Vermieter dann von einem anderen ehrlichen Mieter wieder kompensieren lassen. Denn ich kenne keinen Vermieter welcher vom Drauflegen lebt.
Sei es durch eine Mietanpassung oder eine höhere Kalkulation bei Neuvermietung, oder.
Welche sonst nicht nötig gewesen wäre!
 
Thema:

Mieter ins Ausland verzogen, was wird mit Nebenkostennachzahlung?

Oben