Mieter ist Messi - wie vorgehen?

Diskutiere Mieter ist Messi - wie vorgehen? im MV - Allgemeine Fragen Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Ich habe heute festgestellt, dass mein Mieter (Einzelhaus) ein Messi ist. Der gesamte Wohnraum ist komplett zugemüllt. Überall liegt Unrat und...

Jack

Neuer Benutzer
Dabei seit
03.11.2006
Beiträge
3
Zustimmungen
0
Ich habe heute festgestellt, dass mein Mieter (Einzelhaus) ein Messi ist.
Der gesamte Wohnraum ist komplett zugemüllt. Überall liegt Unrat und Essenreste.

Ich will euch die Einzelheiten ersparen, aber ich mache mir große Sorgen, dass das Haus bald abrissreif ist (Schimmel- und Pilzbefall e.t.c.)

Fristlose Kündigung ist zwecklos, da der Mieter schon seit längerem meine Post ignoriert.
Ausserdem möchte ich mir einen längeren Rechtsstreit ersparen.

Das Haus ist unbewohnbar und es muss jetzt ganz schnell etwas passieren.

Ich bin am überlegen mich an die Gesundheitsbehörde zu wenden.
Ist das eine gute Idee? Wie würdet ihr vorgehen?
Auf den Sanierungskosten werde ich wohl sitzen bleiben?

Vielen Dank für eure Hilfe!
 

Capo

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
23.04.2006
Beiträge
4.801
Zustimmungen
5
Mit anderen Worten: Du willst nicht kündigen und klagen. Die Gesundheitsbehörde wird wohl auch nicht direkt reagieren, weil das Prob nur auf das Haus begrenzt ist. (denk ich zumindest)

Wie sieht es mit angehörigen aus? Die sollten über den Zustand bescheid wissen. evtl ist der gute nicht mehr Herr seiner Sinne und die Kündigung kann dann auch zugehen...
 

Jack

Neuer Benutzer
Dabei seit
03.11.2006
Beiträge
3
Zustimmungen
0
Der Mieter hat wohl keine Angehörigen und anscheinend auch keine Freunde und ist völlig verwahrlost. (Zahlt aber immer pünktlich seine Miete)

Ich suche nach der schnellsten Lösung um das Haus zu Retten.
Ich denke, dass eine Klage viele Monate dauert

Gibt es denn keine andere Möglichkeit?
 

Immobilien-Ralf

Neuer Benutzer
Dabei seit
05.11.2006
Beiträge
16
Zustimmungen
1
Hallo Jack,

versuch's mal bei der Stadtverwaltung. Bei uns haben sie dort einen sog. "Sozialen Dienst", der sich um diese Menschen kümmert. Wenn der Betroffene sich nicht helfen lassen will, sind die aber auch machtlos.

Gruß
Ralf
 

Jack

Neuer Benutzer
Dabei seit
03.11.2006
Beiträge
3
Zustimmungen
0
Original von Immobilien-Ralf
Hallo Jack,

versuch's mal bei der Stadtverwaltung. Bei uns haben sie dort einen sog. "Sozialen Dienst", der sich um diese Menschen kümmert. Wenn der Betroffene sich nicht helfen lassen will, sind die aber auch machtlos.

Gruß
Ralf
Ja ich denke, dass ist eine gute Idee. Falls der Mann sich nicht helfen lassen will (was ich befürchte), bleibt nur der Gang zum Gesundheitsamt. Die werden werden den Laden wohl dicht machen und das Haus versiegeln, da es unbewohnbar ist.
 

Beluga

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
31.08.2006
Beiträge
862
Zustimmungen
0
So einen Fall hatte ich auch schon erlebt.
Da helfen die Proteste von Nachbarn, hergerufene Polizei, Stadtverwaltung, Ordnungsamt, Gesundheitsamt, Sozialamt, wegen heiliges "Hausrechts" ... nichts !

Es muß erst was Schlimmes passieren, dass die Ämter wegen Gefahr der Allgemeinheit
mit Gerichtbeschluss anpacken dürfen. Blöd aber wahr.

Wenn den Vermieter in dieser Hinsicht mehr Handlungsfreiheit gegeben würden, wären viele Leid und Schäden erspart.
:motzki
 
Thema:

Mieter ist Messi - wie vorgehen?

Sucheingaben

messi als mieter

,

messie als mieter

,

messie kündigungsgrund

,
mein mieter ist ein messi
, messie kündigen, messi mieter, , sozialamt messie, messie kündigung, mieter ist messi, Messimieter, mieter messi, messi nachbar, messie mieter, kündigung messie, kündigungsgrund messi, mietvertrag messi, messi kündigungsgrund, vorgehen gegen messie, mieter messie kündigung, messies kündigen, wohnungskündigung wegen messie, nachbar messi, messi kündigung, vorgehen bei messi
Oben