Mieter kann nicht zahlen will ausziehen....

Diskutiere Mieter kann nicht zahlen will ausziehen.... im Zahlungsmoral der Mieter/Vermieter Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo :-) ich bin neu hier und habe gleich ein wirklich ernstes Problem..... kurz mal zur Vorgeschichte..... Wir haben vor 2 Jahren ein Haus...

  1. #1 K.Fuchs, 06.12.2010
    K.Fuchs

    K.Fuchs Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.12.2010
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo :-)

    ich bin neu hier und habe gleich ein wirklich ernstes Problem.....
    kurz mal zur Vorgeschichte.....

    Wir haben vor 2 Jahren ein Haus gekauft....wohnen selbst darin und habe unsere Einliegerwohnung vermietet....der Mieter war beim vorherigen Besitzer schon in Miete hier und wir haben ihn sozusagen übernommen.
    Nun war es so das er in den ganzen zwei Jahren bis jetzt nie wirklich pünktlich bezahlt hat das Geld aber dann immer kam mal 2 Wochen später usw. Er hat immer bar bezahlt weil er irgendeine Pfändung auf dem Konto hatte und somit das mit dem Dauerauftrag scheinbar nicht ging laut seiner Aussage.
    Wir waren leider so blöd und haben das nicht dokumentiert d.h. er hat uns halt immer während des Monats irgendwann nach ein paar mal nachfragen das Geld in die Hand gedrückt.
    Jetzt ist es so das er eigentlich am 1.12 hätte bezahlen müssen...ich war dann heute morgen schnell bei ihm und habe nach der Miete gefragt das sagt er mir darüber müßte man noch reden er hat da gerade ein Problem und zwar hat das Arbeitsamt ihm irgendwelche Fördergelder die er bekommt weil er sich vor kurzem selbstständig gemacht hat auf 250 Euro im Monat gekürzt weil er eine Bewerbung nicht beachtet hat.
    Somit kann er nicht zahlen (die Miete beläuft sich auf 450 Euro monatlich bei uns) Er meinte dann es steht wohl auch noch eine Stromnachzahlung bei ihm aus in Höhe von 270 Euro und er würde schon Tag und Nacht arbeiten (er ist als Veranstaltungstechniker mit mäßigem Erfolg selbstständig) und ihm würde jetzt wohl nix anderes übrig bleiben als auszuziehen weil er zwar eine Anstellung in Aussicht hat aber erst ab Februar 2011. Wir haben ja aber einen Mietvertrag mit ihm und die Kündigungsfrist sind doch 3 Monate? wie kommen wir jetzt zu unserem Geld? ich meine er hat nicht schriftlich gekündigt sondern das vorhin einfach erwähnt das er das macht somit ist die Kündigung doch noch gar nicht rechtswirksam oder? Und das Geld für die 3 Monate während der Kündigungsfrist steht uns doch zu oder? Kann man da was machen? Das Problem ist wir brauchen das Geld monatlich und natürlich gibt es auch noch keinen Nachmieter........Könnt ihr mir sagen was ich da jetzt machen kann? Wir sind wirklich auf das Geld angewiesen....... :gehtnicht

    Vielen Dank schon mal!!!
    Liebste Grüße
    Katharina
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 BarneyGumble2, 06.12.2010
    BarneyGumble2

    BarneyGumble2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.05.2009
    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    0
    Natürlich hat der Mieter die 3 Monate einzuhalten (es sei denn, in Eurem Mietvertrag stehen weniger) und dafür die Miete zu entrichten.

    Das Problem wird einfach sein, dass er dann zwar bei Euch wohnt bzw. Euer Mieter ist, jedoch evtl. die Miete nicht zahlt. Natürlich könnt Ihr die einklagen, die Frage ist nur nach der Erfolgssaussicht.

    Wenn Ihr einen Mietaufhebungsvertrag macht, z.B. zum 31.12.10 o.ä., dann könnt Ihr natürlich auch früher wieder neu vermieten und verliert vermtl. weniger Miete als wenn Ihr auf die Frist beharrt.
    Kommt halt immer auf die Lage und Vermietbarkeit an...

    Ihr müsst nun selbst eine Entscheidung treffen, ich würde aber persönlich auch das allgemeine Verhältnis zum Mieter mit einfließen lassen :wink
     
  4. #3 nobrett, 06.12.2010
    nobrett

    nobrett Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.03.2010
    Beiträge:
    411
    Zustimmungen:
    0
    Ja, Du hast in allen Punkten Recht, nur nutzt Dir das nichts. Du kannst ihn zwar verklagen und zum Zahlen verdonnern lassen aber wenn er nichts hat - und darauf weist die Kontopfändung ja deutlich hin - kann auch der Gerichtsvollzieher nichts holen und Du hast nur Kosten.

    Wenn er nicht zahlt habt ihr erst mal Pech gehabt.

    Darum macht entweder mit ihm klar dass er sobald ihr einen Nachmieter habt auszieht oder, wenn Du da Erfolgsaussichten siehst, vereinbare mit ihm, dass er wenn er den neuen Job hat den Rückstand ggf. in Raten abbezahlt.

    Ein Mieter der unregelmäßig und verspätet zahlt ist besser als einer der nicht bezahlt oder keiner!
     
Thema: Mieter kann nicht zahlen will ausziehen....
Die Seite wird geladen...

Mieter kann nicht zahlen will ausziehen.... - Ähnliche Themen

  1. Mieter hat Stromversorgung erneuert

    Mieter hat Stromversorgung erneuert: Hallo Zusammen, Ich komme mit meiner Internet Recherche leider nicht ganz weiter. Mein noch Mieter hat einige Elektroleitungen mit Steckdosen...
  2. Muss ich die Miete zurückzahlen?

    Muss ich die Miete zurückzahlen?: Hallo Ich hatte einen Mieter zum 31.12.2016 wegen Eigenbedarf gekündigt ( Wohnung soll für die Schwiegermutter sein) Der Mieter zog aber erst am...
  3. Ablesen Zähler

    Ablesen Zähler: Hallo Zusammen, Ich hoffe ihr konntet mir schnell weiter helfen. Bin leider im Internet nicht fündig geworden. Muss ich die Endzähler Stände...
  4. Mieter nicht den Eindruck geben, er kann sich alles erlauben

    Mieter nicht den Eindruck geben, er kann sich alles erlauben: Einer meiner Mieter hat ein Problem mit seiner Spülmaschine. Die Spülmaschine ist Teil des Mietvertrages. Der Türsensor scheint nicht mehr...
  5. Nebenkostenabrechnung bei Ein- und Auszug von anderen Mietern anpassen

    Nebenkostenabrechnung bei Ein- und Auszug von anderen Mietern anpassen: Guten Tag, ich würde gerne wissen ob mir jemand helfen könnte. Und zwar geht es um folgendes: 1 Wohnimmobilie hat 5 Wohnungen die alle...