Mieter kippt den ganzen Tag das Fenster

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von RuppertM, 20.11.2015.

  1. #1 RuppertM, 20.11.2015
    RuppertM

    RuppertM Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.12.2011
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe eine Wohnung vermietet. Dachgeschoss drei Räume. In zweien der Räume ist den ganzen Tag/Nacht das
    Fenster gekippt. Egal bei welcher Temperatur.

    Nun ist es so, dass die untere Wohnung deutlich mehr Heizkosten tragen muss, da oben nicht geheizt wird...


    Was meint Ihr zu dem Fall?

    Gruß

    Ruppert.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    28857 Syke
    Hallo ruppert,

    Ich denke deinem M ist es da oben einfach zu warm weil unten zuviel geheizt wird.
    Vorsichtshalber kannst du deinem M ja die Broschüre zum heizen und lüften vom DMB aushändigen.
    Mehr kannst du m.E. derzeit nicht machen

    VG Syker
     
    BHShuber gefällt das.
  4. #3 BHShuber, 20.11.2015
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    2.359
    Zustimmungen:
    656
    Ort:
    München
    Hallo,

    ich habe mal in der Schule gelernt, ich glaube im Physikunterricht, dass Wärme immer nach oben steigt, wie kann es denn dann sein, dass die untere Wohnung mehr heizen muss weil in der oberen Wohnung das Fenster gekippt ist? Ernsthafte Frage?

    Gruß

    BHShuber
     
    anitari gefällt das.
  5. sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    198
    Ort:
    NRW
    Ah, bist du in dieser Wohnung und möchtest es kuschelig warm geheizt vom Mieter oben haben?

    Ansonsten hat Syker schon die Antwort gegeben.
     
  6. #5 RuppertM, 20.11.2015
    RuppertM

    RuppertM Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.12.2011
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    @sara

    Nein, ich wohne nichtmal in dem Haus.

    @BSHUBER

    Ja, du hast richtig aufgepasst, wärme steigt nach oben. Da liegt ja das Problem.
    Der unter Mieter heizt den Wohnraum darüber indirekt mit.

    @ Syker

    Zu warm glaube ich kaum, da auch bei der Heizkostenabrechnung fast null Einheiten in diesen
    beiden Räumen gezählt werden.

    @ALL

    Mir geht es zum einen darum, dass ich Angst habe es könnte Schimmel geben, da nicht geheizt wird,
    und das Fenster den ganzen Tag offen steht. Zum anderen seit der Mieter dies macht (ca. 1,5 Jahre)
    zahlt er 200€ weniger an Heizkosten und der Mieter der unteren Wohnung 200€ mehr pro Jahr.
     
  7. #6 anitari, 21.11.2015
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    1.319
    Zustimmungen:
    426
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Mehr als den Mieter auf sein falsches Heiz- und Lüftungsverhalten hinweisen wirst Du leider nicht tun können. Ich würde das allerdings in einem netten Briefchen, dem auch so ein Merkblatt für richtiges Lüften und Heizen beiliegt, tun. Nur für den Fall das da doch mal der weiße Gaul auftaucht.

    Tip für die Zukunft, so ein Merkblatt gleich in den Mietvertrag einfügen. Ich mache das seit Jahren so. Und für den Mieter der EG-Wohnung, die auch im Sommer recht kühl ist, noch ein besonderes Merkblatt für richtiges Lüften im Sommer.

    Das der eine Mieter mehr und der andere weniger Heizkosten hat soll nicht Dein Problem sein.
     
  8. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.317
    Zustimmungen:
    731
    Wenn der Mieter der Dachwohnung die Fenster ständig gekippt hält, selbst wahrscheinlich gar nicht heizt, spricht man von "Wärmeklau", was Du nicht dulden mußt. Gleichzusetzen mit Leerwohnungen, die für andere Wohnungen einen erhöhten Heizbedarf verursachen, da die Wände im Haus stärker auskühlen usw.
     
  9. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.317
    Zustimmungen:
    731
    Gleichzusetzen in der Wirkung mit Leerwohnungen ......
     
  10. #9 BHShuber, 21.11.2015
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    2.359
    Zustimmungen:
    656
    Ort:
    München
    Hallo,

    "Wärmeklau" ist unter Umständen zwar ungerecht, allerdings nicht rechtswidrig!

    Als Vermieter besteht die Möglichkeit den Mieter auf seine Pflicht zum richtigen heizen hinzuweisen und im Zweifel auch zu beweisen, dass er das auch getan hat sollten Schäden in der Wohnung durch Schimmel usw. entstehen, siehe:

    Landgericht Frankfurt (Oder): (14.9.2010): Um dem Mieter eine Mitschuld vorwerfen zu können, muss der Vermieter grundsätzlich über das richtige Heiz- und Lüftungsverhalten aufgeklärt haben.

    Andererseits gibt es unbelehrbare und völlig schmerzfreie Mieter, die sich dabei überhaupt nichts denken und machen was sie wollen, der Vermieter hat den Ärger.

    Gruß

    BHShuber
     
  11. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.317
    Zustimmungen:
    731
    Ich setze mal voraus,der M.wurde über richtiges Heizverhalten aufgeklärt. Wenn ein Mieter nachweisbar durch falsches Heizverhalten der/des anderen M. erheblich mehr Heizkosten zu berappen hat kann der sich dagegen wehren in Form von Heizkostenminderung, was ja vorerst den VM trifft. So steht es hier in einer Lektüre für "Heiz-und Nebenkosten"
     
  12. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    28857 Syke
    Und woher hast du die Information, das der betreffende Mieter hier ein nachweisbar falsches Heizverhalten an den Tag legt?
     
  13. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.317
    Zustimmungen:
    731
    @Syker

    Wenn ein Mieter ständig, bei jeder Witterung, die Fenster auf kipp stellt, verhält der sich heiz-lüftungsmäßig falsch. Entweder heizt er zum Fenster raus, das wäre Energieverschwendung, oder er heizt garnicht,, wäre Wärmeklau. Nach Angaben des TE ständig auf Kippstellung, was ja durchaus nachzuweisen wäre. Man kann es auch falsches Lüftungsverhalten nennen, kommt aufs gleiche raus.
     
  14. Logos

    Logos Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.02.2015
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    13
    Hast du da einen guten Vordruck verwendet oder selbst geschrieben ? Finde ich eine gute Idee das direkt in den Mietvertrag aufzunehmen.
     
  15. #14 anitari, 21.11.2015
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    1.319
    Zustimmungen:
    426
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
  16. Nero

    Nero Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2014
    Beiträge:
    2.618
    Zustimmungen:
    135
    Zwecks Absicherung und Beruhigung sind beigefügte Infos wirklich eine gute Sache - unter dem Motto, habe nichts unversucht gelassen, einen gewissen Sachverstand zu vermitteln.

    Hier ist es falsches Heiz-/Lüftungsverhalten, bei dem anderen wird Marmor mit Chlor behandelt und bei dem Dritten, die Badewanne mit "Abbrazzo" abgescheuert.

    Wo Dummheit und rohe Kräfte walten, gibt es keine vermittelbaren "Gegenmaßnahmen" unter dem Motto: Was ich noch sagen wollte... .

    Ich füge nichts mehr bei - gebe nur noch allgemeine Hinweise in einer maßgeschneiderten Hausordnung.

    Ansonsten ziehe ich die Kaution so hoch, dass man sich es drei Mal überlegen sollte, wie man verfährt.

    Besagte Infos erhielt ich über das Versorgungsuntenehmen und habe sie auch an die M.weitergeben.
    1/2 Jahr später gab es Schimmelalarm.
    Ich glaube sie konnten nicht lesen, haben nichts verstanden oder haben einfach nur gemacht, was sie wollten.
     
  17. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.371
    Zustimmungen:
    1.410
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Wie macht man das? Ich bin nun schon ewig mit der Kaution an der gesetzlichen Höchstgrenze. Ich hatte noch keinen Fall in dem diese vorliegende Schäden auch nur im Ansatz mehrheitlich gedeckt hätte. Wären nicht der überwiegende Teil der Mieter, der wirklich nicht mehr als die unvermeidbare Abnutzung über den Zeitablauf hinterlässt und in Folge dessen die Kaution (spätestens nach NK-Abrechnung) komplett zurückerhält, könnt man sich den ganzen Kram auch gleich sparen. Aber kein JC überweist mir eine Kaution von 6.000€ für eine 40m²-Whg., einen Hartzer zu finden der solchen Schaden anrichtet ist zumindest deutlich einfacher (der war schon drin).
     
    Syker gefällt das.
  18. Nero

    Nero Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2014
    Beiträge:
    2.618
    Zustimmungen:
    135
    Duncan: Darf ich es Dir nochmals darstellen?
    Ich vermiete mein Elternhaus (3 Parteien), unmittelbar daneben, das kleine Haus (meiner Großeltern) = 1 Partei.
    Weil sie alles für sich selbst errichtet haben, gibt es eine "gehobene" Ausstattung - Marmor usw.

    Ich wohne nur eine Straße weiter - fahre fast tagtäglich daran vorbei. Das ist gut, manchmal aber nicht.,

    Und weil ich als Kind überall rumgekrabbelt bin und mich leider später deshalb dazu entschlossen habe, das alles zu halten, bin ich irgendwie in der Grundhaltung sehr angespitzt..

    Das ist mir aber die Sache mehr als wert. Vieleicht kannst Du mich jetzt verstehen.
     
  19. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.371
    Zustimmungen:
    1.410
    Ort:
    Mark Brandenburg
    @Nero : ich verstehe dich da sehr. Ich sehe nur keinen wirklich wirksamen Schutz gegen solches Mieterverhalten.
     
  20. #19 lostcontrol, 22.11.2015
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.603
    Zustimmungen:
    828
    Wie weist man das nach?
    Ich habe ja jetzt zwischendurch ja auch ein gewisses gekipptes Fenster regelmässig als solches beobachtet (wenn auch nicht wegen der Heizkosten) - aber wie könnte ich das denn beweisen? Protokoll oder sowas hab ich natürlich nicht geführt...
     
  21. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.317
    Zustimmungen:
    731
    Nur durch Zeugen, vielleicht auch Fotos und entsprechender Schriftverkehr etc.
     
Thema: Mieter kippt den ganzen Tag das Fenster
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fenster gekippt § vermieter

    ,
  2. 24 stunden fenster auf kipp vermieter

    ,
  3. mieter heizt zum fenster raus

Die Seite wird geladen...

Mieter kippt den ganzen Tag das Fenster - Ähnliche Themen

  1. Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung

    Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung: Hallo, wir haben schon seit geraumer Zeit mit einem Mieter Probleme wegen unregeläßigen Mietzahlungen, Beleidigung, Sachbeschädigung, Androhung...
  2. Extrem kondensierende Fenster normal?

    Extrem kondensierende Fenster normal?: Hallo, wir haben hier morgens extrem kondensierende Fenster nach dem Aufwachen, oft befinden sich regelrechte Pfützen auf der Fensterbank. Jeden...
  3. Mieter nervt/droht

    Mieter nervt/droht: Hallo, ich habe ja eine Mieterin die mit ihrem Nachbarn Probleme hat. Der Nachbar ist zum Glück nicht mein Mieter. Besagter Nachbar ließ mir über...
  4. Temporärer Mieter aus dem (EU) Ausland - was beachten?

    Temporärer Mieter aus dem (EU) Ausland - was beachten?: Hallo, ich bin leider und früher als erhofft Eigentümer einer Immobilie geworden. Leider habe ich bisher keinen "seriösen" Mieter für die frei...
  5. Verjährungsfristen für vom Mieter verursachte Schäden?

    Verjährungsfristen für vom Mieter verursachte Schäden?: Angenommen beim Auszug des Mieters werden Schäden in der Wohnung festgestellt und auch im Übergabeprotokoll festgehalten. Wie lang nach dem...