Mieter Kündigen (Eigenbedarf / Mietaufhebungsvertrag)

Diskutiere Mieter Kündigen (Eigenbedarf / Mietaufhebungsvertrag) im Kündigung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo Leute, wir haben Wohnung in München 2 Monate bevor gekauft und sind wir jetzt in Grundbuch eingetragen. Der Mieter (Mitte 50) wohnt in...

  1. #1 James Patek, 19.12.2018
    James Patek

    James Patek Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    19.12.2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    5
    Hallo Leute,

    wir haben Wohnung in München 2 Monate bevor gekauft und sind wir jetzt in Grundbuch eingetragen.

    Der Mieter (Mitte 50) wohnt in Wohnung seit 12 Jahre. Mittlerweile, 3 Töchter (erwachsene) und Enkelsohn wohnen auch in derselbe Wohnung. Die Wohnung ist circa 80 qm groß mit 3 Zimmer. Die Eheleute wohnen auf der Sozialgeld, Frau ist schwerbehindert und 3 Jahre bevor Sie hatten Anspruch auf Sozialwohnung gehabt. Da es eh schwierig ist in München Wohnung/Sozialwohnung zu finden, der Mieter kein Sozialwohnung gehabt.


    Ich und meine Frau wollen umbedingt in gekaufte Wohnung einziehen. Wir wohnen in Mietwohnung der 1.5 zimmer groß ist. Ich habe “work from home” vertrag und Fraus Arbeitsplatz nicht weit weg vergleich als derzeitige Wohnung. Zusätzlich letze Jahre haben wir Startup gegründet und benötigen wir extra zimmer der wir als Büro nutzen können.


    Der Mieterhöhung wurde seit 12 Jahre nicht stattgefunden. In 2012 Aufzug gebaut wurde und in Jahr 2017-18 neu Eingangstüren, Fenster und Heizung ausgetauscht wurde.

    Da wir Kaltmiete und Nebenkosten erhöhen möchten + mehr Personen wohnen in Wohnung , können wir neu Mietvertrag unterschrieben? (das wollen wir eigentlich weil alte Mietvertrag unbefristet ist und möchten wir neu befristet erstellen um Risiko zu vermeiden)

    Wir haben erste Beratung bei Haus & Grund gehabt und Vorschlag war mit Mieter zu sprechen und Mietaufhebungsvertrag zu unterschreiben. Wenn es nicht reicht dann Eigenbedarf Kündigung und laut H&G Eigenbedarf werde funktionieren.

    • Hat jemand solche Situation gehabt?
    • Was wäre Ihre Vorschläge damit wir in Wohnung schnell einziehen können?

    Vielen Dank schonmal fürs lesen und ich freue mich über jede Antwort. :-)
     
  2. Anzeige

  3. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    10.246
    Zustimmungen:
    4.493
    Das hier:

    Dazu wird man dem Mieter Geld anbieten müssen. Es ist trotzdem die einfachste Lösung. Bei einer Kündigung wäre ja zunächst einmal eine Frist von 9 Monaten einzuhalten und der Mieter wird nach deiner Schilderung vermutlich auch Härtegründe vorbringen können, die die Sache weiter verzögern.

    Sollte der Mieter eine solche Lösung ablehnen, kommt die Kündigung. Zeitgleich würde ich eine Mieterhöhung prüfen und falls möglich auch durchführen. Das sollte aufgrund der Mietentwicklung in München eigentlich gut möglich sein. Ich würde mich zu diesem ganzen Thema unbedingt von einem Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht beraten lassen, auch wenn das zunächst Geld kostet. Für eine erste Einschätzung ist die Beratung bei H&G gut, aber wenn es dann wirklich "um die Wurst" geht, hätte ich lieber einen erfahrenen Profi als irgendeinen Verbandsjuristen.


    Anbieten kann man das natürlich, aber erstens muss der Mieter so etwas nicht akzeptieren und zweitens - und viel wichtiger! - wäre eine Eigenbedarfskündigung nach Neuabschluss eines Mietvertrages wahrscheinlich treuwidrig (vorhersehbarer Eigenbedarf). Ich würde so etwas unter gar keinen Umständen tun, bevor ich mich dazu nicht eingehend von einem Anwalt habe beraten lassen.

    Einmal davon abgesehen, dass ein zulässiger Befristungsgrund vorliegen muss, halte ich die nachträgliche Umwandlung eines Mietvertrags in einen Zeitmietvertrag für mindestens problematisch. Auch dazu würde ich mich unbedingt von einem Profi beraten lassen.

    Da ihr die Wohnung aber selbst nutzen wollt, verstehe ich ehrlich gesagt nicht so richtig, warum ihr euch überhaupt mit dem Gedanken an neue Mietverträge befasst.
     
    Schabulski und James Patek gefällt das.
  4. #3 James Patek, 21.12.2018
    James Patek

    James Patek Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    19.12.2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    5
    Danke für die Antwort.

    Wir haben uns geeignet (Mündlich) Mieter Ersatzwohnung zu bieten. Wir werden Makler bezahlen passende Wohnung zu finden. Aber gleichzeitig haben wir erklärt suche sollte nicht ewig dauern. Da Gefahr betest immer dass Mieter Wohnungen absagt. Wir werden unsere Vereinbarung auch schriftlich mit Mieter unterschreiben.

    Es ist merkwürdig dass in Antrag für Sozialwohnung hat Mieter darauf hingewissen dass Badezimmer (circa 3 qm) und Diele klein ist und Frau nicht mit Rollstuhl bewegen kann (nicht bewohnbar). Mit diesem Grund hat die Mieter Dringlichkeit um Sozialwohnung zu bekommen erhöht.

    In worst Case, bei Eigenbedarf werde Mieter Härtefall karte speilen. Aber die Frage ist ob Gericht solche Härtefälle beachten? (Da Mieter selbst erklärt hat dass derzeitige Wohnung nicht bewohnbar ist + wir haben denen geholfen Ersatzwohnung zu finden)

    Das war die Idee von Verkäufer. Laut verkaufen in vertrag steht nur 2 Leute und wohnt aber 3-5 je nachdem die Situation. D.h können wir neu vertrag schreiben mit 3 Monaten Kündigung first.
    Nachdem Beratung bie H&G, kann man so nicht machen und müssen wir auch in diesem Fall nicht machen.


    Viele Grüße
    James
     
  5. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.297
    Zustimmungen:
    2.232
    Ort:
    Münsterland
    Hoffentlich nicht in dem Wortlaut.
    Denkanstoß: Sind 20 Jahre Suche eine "ewig dauernde Suche"?
     
  6. #5 James Patek, 21.12.2018
    James Patek

    James Patek Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    19.12.2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    5
    Danke für die Antwort.
    Wir werden max 6 Monaten zeit Mieter geben.

    Grüße
    Johannes
     
  7. #6 ehrenwertes Haus, 21.12.2018
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.662
    Zustimmungen:
    2.857
    Zu deiner Sicherheit, lass das Schreiben (den Aufhebungsvertrag) von einem Anwalt aufsetzten.

    Das gibt dir Sicherheit, dass wirklich juristisch korrekt formuliert wurde und das ist wirklich wichtig, falls es später noch z u Meinungsverschiedenheiten bezüglich der Vereinbarungen kommen sollte.

    Ich nehme an, dass Deutsch nicht deine Muttersprache ist.
    Im Alltag macht das nichts, wenn sich da kleine Fehler finden. Solange man miteinander redet, lassen sich solche Dinge einfach aus der Welt schaffen.
    Bei Verträgen sieht das aber anders aus.
    Also hol dir hier bitte entsprechende Hilfe dazu.
     
    GJH27 gefällt das.
  8. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    10.246
    Zustimmungen:
    4.493
    Egal wie ungeeignet die aktuelle Wohnung sein mag: Bei drohender Obdachlosigkeit wird kaum ein Gericht einen Behinderten auf die Straße setzen. Das geht so nicht ewig weiter, aber es verzögert eine Räumung um weitere Monate.
     
  9. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    6.448
    Zustimmungen:
    1.314
    Dem Namen nach ist James Patek im englischsprachigen-Raum beheimatet.
     
  10. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.297
    Zustimmungen:
    2.232
    Ort:
    Münsterland
    Na, dann erst Recht! Ich ergänze:
    Hoffentlicher nicht in diesem Wortlaut.

    Oder fällt dir eine bessere Steigerung des Wortes "hoffentlich" ein?
     
  11. #10 ehrenwertes Haus, 02.01.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.662
    Zustimmungen:
    2.857
    Höffentlicher?
     
  12. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.297
    Zustimmungen:
    2.232
    Ort:
    Münsterland
    Genau den selben Gedanke hatte ich auch. Deshalb habe ich das ja auch in #9 geschrieben.
    Dennoch finde ich nicht, dass (dein) "hoffentlicher" eine bessere Steigerung des Wortes "hoffentlich" ist - im Vergleich zu (meinem) "hoffentlicher".

    :Edit: Ah, jetzt erst die beiden Punkte entdeckt. Ja, hört sich gut an! :-)
     
  13. #12 ehrenwertes Haus, 02.01.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.662
    Zustimmungen:
    2.857
    @dots

    trotzdem, musst du nicht permanent auf den Sprachkünsten Anderer rumreiten.

    Für einen Nichtmuttersprachler ist das verdammt gutes Deutsch, besser als von vielen Muttersprachlern.


    Klar kommt es bei Verträgen noch mehr als im Alltag auf die genaue Forumulierung an.
    Noch wichtiger als Rechtschreib- oder Grammatikfehlerfreiheit, ist aber dass Ziel und Absicht dabei klar zum Ausdruck kommt.
    Und das ist hier durchaus klar, wie der TE es meint... außer man sucht nach vermeindlichen Fehlern und zieht sich daran hoch.
     
    Schabulski, GSR600, Nanne und einer weiteren Person gefällt das.
  14. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.297
    Zustimmungen:
    2.232
    Ort:
    Münsterland
    Die negativen Folgen sind aber immer gleich groß - unabhängig davon, welche Muttersprache jemand hat. Deswegen schrieb ich: Hoffentlich nicht in dem Wortlaut.
     
  15. #14 James Patek, 11.12.2019
    James Patek

    James Patek Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    19.12.2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    5
    Hallo zusammen,

    unsere Eigenbedarf war erfolgreich und Mieter wurde rausgezogen. Danke für Ihren Rat. Hat uns sehr geholfen.

    Liebe Grüße
    James
     
    Schabulski, Wohnungskatz, sara und 2 anderen gefällt das.
  16. GSR600

    GSR600
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.10.2011
    Beiträge:
    2.268
    Zustimmungen:
    943
    Ort:
    Stuttgart
    Danke für die Rückmeldung.
     
Thema: Mieter Kündigen (Eigenbedarf / Mietaufhebungsvertrag)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mietaufhebungsvertrag muster haus und grund

    ,
  2. mietaufhebungsvertrag haus und grund

    ,
  3. mietvertrag kuendingen eigenbedarf

    ,
  4. mieter kündigen eigenbedarf,
  5. mietaufhebungsvertrag zeitlich befristet vermieter
Die Seite wird geladen...

Mieter Kündigen (Eigenbedarf / Mietaufhebungsvertrag) - Ähnliche Themen

  1. Mieter verweigert fachgerechte Instandsetzung

    Mieter verweigert fachgerechte Instandsetzung: Hallo, ich habe momentan folgendes Problem: Die Mieterin hat zum 15/4/2019 eine frisch renovierte 4ZKB Wohnung bezogen. Nach 2 Wochen hat diese...
  2. Mieter hat keine arbeit?

    Mieter hat keine arbeit?: Servus. Hab leider etwas blauäugig eine wohnung vermietet. Es ist ein herr mit 47 jahren. Er hat beim kennen lernen gesagt dass er er für eine...
  3. Worauf achten Vermieter bei potenziellen Mietern?

    Worauf achten Vermieter bei potenziellen Mietern?: Guten Tag, mein Name ist Robin Wille, ich bin Redakteur im Wirtschaftsressort beim "Spiegel". Für einen Artikel würde ich gerne mit privaten...
  4. Rentenversicherung fordert die Miete des verstorbenen Mieters zurück

    Rentenversicherung fordert die Miete des verstorbenen Mieters zurück: Hallo und Guten Abend, wer von Euch hat Erfahrungen gesammelt mit der Rentenversicherung. RV sandte ein Dokument, in welchem der verstrobene...
  5. Eigenbedarf trotz eigener Wohnung

    Eigenbedarf trotz eigener Wohnung: Hallo zusammen, ich möchte mir gerne ein Haus mit Garten kaufen. Dieses Objekt is vermietet an eine Familie die seit 10 Jahren darin wohnt. Ich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden