Mieter Kündigen oder wenigstens Miete erhöhen

Diskutiere Mieter Kündigen oder wenigstens Miete erhöhen im Kündigung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Erstmal hallo an das tolle Forum !! Und jetzt zu meinem Problem. Ich habe mir eine Vermietete Wohnung gekauft (der alte Mietvertrag wurde...

  1. #1 Vermieter008, 07.06.2009
    Vermieter008

    Vermieter008 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.06.2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Erstmal hallo an das tolle Forum !!

    Und jetzt zu meinem Problem.

    Ich habe mir eine Vermietete Wohnung gekauft (der alte Mietvertrag wurde übernommen), die schon lange an den Mieter vermietet ist. Kurz vor meinem Kauf hat der Vorbesitzer Miete erhöht.

    Hab ich eine möglichkeit der Mieter zu Kündigen?


    Kann ich die Miete erhöhen?

    Ich kenne jemanden der die gleiche Wohnung besitzt und ca. 100 Euro mehr Miete bekommt.



    Ich hoffe Ihr könnt mir helfen
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.770
    Zustimmungen:
    77
    Wenn ein zulässiger Kündigungsgrund vorliegt und die Kündigung nicht durch Vereinbarung ausgeschlossen ist, kann ein Mietverhältnis auch vom Vermieter gekündigt werden.

    Wenn die Miete seit mindestens einem Jahr unverändert ist, kann nach § 558 BGB - unter Beachtung der Kappungsgrenze nach Abs. 3 - bis zur ortsüblichen Vergleichsmiete erhöht werden.

    Eine einzelne Mietpreisvereinbarung reicht als Begründung für eine Mieterhöhung keinesfalls aus.
     
  4. #3 Vermieter008, 07.06.2009
    Vermieter008

    Vermieter008 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.06.2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ich schätze mal das ich kein grund habe,
    - miete wird immer pünktlich gezahlt
    - Laut ist er auch nicht


    Die Miete ist seit mitte 2005 unverändert, also kann ich erhöhen, wenn ich richtig verstehe.
    Wie hoch ist den die Kappungsgrenze? ich schätze ich kann nicht auf einmal 100 Euro erhöhen.
    Und dann kann ich jedes Jahr erhöhen bis ich bei der Ortsüblichen Miete bin?
    Wie kann ich die Ortsübliche Miete beweisen?

    Gibt es auch die möglichkeit die Nebenkosten pauschale zu erhöhen? weil im Vertrag eine sehr niedrige Pauschale steht?
     
  5. #4 Suzuki650, 07.06.2009
    Suzuki650

    Suzuki650 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2007
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    0
    Hi Vermieter008,

    Guckst du hier: http://dejure.org/gesetze/BGB/558.html


    Durch den örtlichen Mietspiegel oder Vergleichswohnungen.


    Suzi
     
  6. #5 Vermieter008, 07.06.2009
    Vermieter008

    Vermieter008 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.06.2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0

    Muss ich dafür dem Vermieter mit dem Schreiben zur Mieterhöhung, von der Vergleichswohnung eine kopie vom Mietvertrag mit schicken, oder wie funktionert das genau?
     
  7. #6 F-14 Tomcat, 07.06.2009
    F-14 Tomcat

    F-14 Tomcat Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.08.2007
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    2
    ich bitte sie machen sie die Mieterhöhung NICHT selbst die wenigsten machen es selbst da es oft günstiger ist die vom Fachmann machen zu lassen

    gehen sie zu einem Rechtsanwalt oder zu Haus und Grund und lassen sie die das machen ist zwar nicht umsonst aber rechtssicher
     
  8. #7 Vermieter008, 07.06.2009
    Vermieter008

    Vermieter008 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.06.2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Was kostet so was ca. vom Fachmann ??
     
  9. #8 lostcontrol, 08.06.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.849
    Zustimmungen:
    935
    ja klar kannst du die nebenkostenpauschale erhöhen. nur halt nicht rückwirkend.
     
  10. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.770
    Zustimmungen:
    77
    Klar? Keineswegs...

    Voraussetzung für eine Erhöhung (durch einseitige Erklärung des Vermieters) ist nach § 560 Abs. 1 Satz 1 BGB eine entsprechende Vereinbarung im Mietvertrag.

    Im übrigen ist nach § 560 Abs 2 Satz 2 BGB eine Erhöhung der Betriebskostenpauschale auch rückwirkend, maximal bis zum Vorjahresanfang, möglich. Voraussetzung für die rückwirkende Erhöhung ist, dass eine Erhöhung durch einen vereinbarten Erhöhungsvorbehalt grundsätzlich möglich ist und dass der Vermieter die Erhöhungserklärung innerhalb von 3 Monaten nach Kenntnis von der Erhöhung seiner Betriebskosten abgibt.
     
Thema: Mieter Kündigen oder wenigstens Miete erhöhen
Die Seite wird geladen...

Mieter Kündigen oder wenigstens Miete erhöhen - Ähnliche Themen

  1. Mieter hat Stromversorgung erneuert

    Mieter hat Stromversorgung erneuert: Hallo Zusammen, Ich komme mit meiner Internet Recherche leider nicht ganz weiter. Mein noch Mieter hat einige Elektroleitungen mit Steckdosen...
  2. Muss ich die Miete zurückzahlen?

    Muss ich die Miete zurückzahlen?: Hallo Ich hatte einen Mieter zum 31.12.2016 wegen Eigenbedarf gekündigt ( Wohnung soll für die Schwiegermutter sein) Der Mieter zog aber erst am...
  3. Kündigung Mietverhältnis Schwägerin

    Kündigung Mietverhältnis Schwägerin: Hallo, ich bewohne ein Zweifamilienhaus und habe die obere Wohnung an meine Schwägerin mit Kind vermietet. Leider kam es immer wieder zu...
  4. Mieter nicht den Eindruck geben, er kann sich alles erlauben

    Mieter nicht den Eindruck geben, er kann sich alles erlauben: Einer meiner Mieter hat ein Problem mit seiner Spülmaschine. Die Spülmaschine ist Teil des Mietvertrages. Der Türsensor scheint nicht mehr...
  5. Nebenkostenabrechnung bei Ein- und Auszug von anderen Mietern anpassen

    Nebenkostenabrechnung bei Ein- und Auszug von anderen Mietern anpassen: Guten Tag, ich würde gerne wissen ob mir jemand helfen könnte. Und zwar geht es um folgendes: 1 Wohnimmobilie hat 5 Wohnungen die alle...