Mieter kündigen wie?

Dieses Thema im Forum "Kündigung" wurde erstellt von Blumenbeet, 21.08.2013.

  1. #1 Blumenbeet, 21.08.2013
    Blumenbeet

    Blumenbeet Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.08.2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    hallo zusammen,

    Erst mal zum Sachverhalt.
    Ich wohne mit einem Kind in einem Zweifamilienhaus, welches meinen Eltern gehört.
    Im Erdgeschossen sind "unsere" Mieter, welche auf Dauer (eher kurzfristig max halbes Jahr) ausziehen sollen.
    Ist ist bereits auch einiges vorgefallen, welches ein weiteres zusammenleben mit den Mietern nicht möglich machen.
    1 rauchen in einem gemeinschaftsraum im Keller (reicht es hier ein rauchverbotsschield auszuhängen? Welches ggf der Vermieter unterschreibt (rauchen wird auch von meinen Eltern nicht gewünscht im haus)
    2 sie parken permanent auf meinem Stellplatz der u. A. Auch so angelegt ist, das wenn zwei Autos vor meiner Garage parken sie uns erst rausläuten müssten sobald sie wegfahren wollen. Sie haben selbst eine Garage ein Stellplatz (logischerweise vor der Garage)
    3 ein weiterer gemeinschaftsraum wird chronisch nicht abgesperrt obwohl er von aussen zu erreichen ist (ich kann meinen kinderwagen nicht permanent alleine in denn keller oder wohnung bringen (siehe weiter unten warum nicht keller gemeinschaftsraum)
    4 das Motorrad wird chronisch bei offener Haustüre (sehr laut) warm laufen lassen, sowie mehrfach gasgegeben. Bzw. Wenn sie in die Garage fahren nochmal extra gasgegeben, ein bitten darauf, dass sie dies lassen sollen, wurde nur belächelt
    5 weiterhin wird vor geöffneter Haustüre geraucht.
    6 die Haustüre wird chronisch offen gelassen so das hinz und kunz rein kann, eine ansage dass dies zu lassen ist, wurde ebenfalls belächelt und testweise von meinen eltern sogar mal ausgenutzt um in den keller zu gehen ohne von ihnen gesehen zu werden trotz deren beteuerung sie bekommen ja alles mit..
    7 ein weiterer gemeinschaftsraum ist so vollgepackt das ich nichts mehr reinstellen kann.

    Reichen die punkte um eine Abmahnung los zu schicken und falls das nichts hilft eine Kündigung?
    Oder ist es u. U. Sogar Eigenbedarf und reicht aus, wenn ich die Wohnung der Mieter als Geschäftsräume für mein unternehmen nutzen möchte? Da der markt hier so groß ist, dass das Gewerbe hier ansiedeln möchte bzw. auch kann?

    Ich würde gern mal eure Einschätzung hören, ob es sich lohnt den Anwalt zu kontaktieren oder eher nicht.

    LG

    P.s. Sorry für die Rechtschreibfehler, die lassen sich nicht so ohne weiteres auf einem Tablett korrigieren.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. GSR600

    GSR600
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.10.2011
    Beiträge:
    1.442
    Zustimmungen:
    350
    Ort:
    Stuttgart
    Gibts bei der Wohnsituation nicht ein vereinfachtes Kündigungsrecht?
     
  4. #3 Blumenbeet, 21.08.2013
    Blumenbeet

    Blumenbeet Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.08.2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Da bin ich mir eben sehr unsicher, da m. E. Das nur gilt, wenn der Vermieter selbst im haus wohnt.
    (Wobei die hütte in ein paar jahren durchaus mir gehören wird)
     
  5. #4 anitari, 21.08.2013
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    1.335
    Zustimmungen:
    432
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Rauchen außerhalb der Wohnung kann verboten werden. Nichteinhaltung der Hausordnung, wenn es denn eine gibt, kann u. U. eine fristgerechte Kündigung rechtfertigen. Ist aber sehr wackelig.

    Was ist mit Mietzahlungen? Kommen die immer pünktlich und vollständig? Soll die Wohnung wieder vermietet werden oder evtl. die Eltern da einziehen?
     
  6. #5 anitari, 21.08.2013
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    1.335
    Zustimmungen:
    432
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Richtig. Erleichtertes Kündigungsrecht des Vermieters. BGB § 573a. Dann aber mit einer um 3 Monate längeren Kündigungsfrist. Also mindestens 6 Monate. Wer ist denn der Vermieter Du oder Deine Eltern.
     
  7. #6 Blumenbeet, 21.08.2013
    Blumenbeet

    Blumenbeet Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.08.2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Mietzahlungen kommen pünktlich.
    Einziehen soll dann mein unternehmen zu teilen und un die nicht genutzten räume des unternehmens noch den ein oder anderen wohnraum, wie studienzimmer für den sohn o. Ä. (Beide wohnungen haben rund 100 qm also gemeinsam 200)
     
  8. #7 anitari, 21.08.2013
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    1.335
    Zustimmungen:
    432
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Dann kommt Eigenbedarf eher nicht in Frage.
     
  9. #8 Blumenbeet, 30.08.2013
    Blumenbeet

    Blumenbeet Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.08.2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Erst mal danke für die antworten.

    Wie sieht es eigentlich aus, wenn der Mieter grundsätzlich in allen räumen (Erdgeschoss) sämtliche kippbare Fenster in seiner Abwesenheit kippt (während der üblichen Arbeitszeit) Und das Sommer wie Winter (da steigen dann die heizkosten logischerweise, Beteuerungen das man ja nur stoßlüftet ist bei ortsbegehung im Winter mehrfach widerlegbar)
    Ein Einbruch wäre ohne großen aufwand durch das Fehlverhalten möglich, und ist man erst im haus, stellen die Wohnungstüren für geübte Einbrecher kein großes Hindernis mehr da.
    Vielleicht weiß da jemand näheres?

    Danke
     
  10. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi,

    m.E. kannst du dem Mieter nicht vorschreiben, das er die Fenster zu schliessen hat, wenn er nicht in seiner Wohnung ist.

    Wenn eingebrochen werden sollte, wird halt die Versicherung des Mieter wahrscheinlich probleme machen wegen grober Fahrlässigkeit, sodass der Mieter dann ggf. auf den Kosten sitzen bleibt. Aber das ist ja sein Problem.

    Und wegen den Heizkosten: Wie wird dann bei euch abgerechnet ? Wenn das nach Zählerstand geht, dann ist das ja auch das Problem des Mieters bzw dann muss er eben für dieses Dauerlüften mehr bezahlen.
     
  11. #10 Papabär, 30.08.2013
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.716
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Selbst wenn, würde das wohl kaum jemand öffentlich posten, oder?
     
Thema: Mieter kündigen wie?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vermieter kündigt gemeinschaftsraum

    ,
  2. kündigung wohnung da im haus zusammenleben nicht möglich ist

    ,
  3. zusammenleben mit mieter nicht möglich

Die Seite wird geladen...

Mieter kündigen wie? - Ähnliche Themen

  1. Kündigung lebenslanges Wohnrecht

    Kündigung lebenslanges Wohnrecht: Seit 2005 bin ich Eigentümer eines Zweifamilienhauses und mein, seit September verwitweter Vater hat ein eingetragenes Wohnrecht in der...
  2. Miete ein Monat im Rückstand

    Miete ein Monat im Rückstand: Hallo, mir fehlt jetzt die Miete für den Monat Dezember 16. Ich weiß, dass wenn der Mieter mit zwei Mietszahlungen im Rückstand ist, ich ihm...
  3. Ein Buch über die "Best of" Mieter schreiben? :-)

    Ein Buch über die "Best of" Mieter schreiben? :-): Hallo zusammen, darf ich hier mitmachen? Irgendwie brauche ich grade was um mich auszu... !! Ich war eigentlich der Meinung, ich würde vor diesen...
  4. Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.

    Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.: Also, wie macher weiß, mache ich die Hausmeisterdienste in dem MFH in dem ich zur Miete wohne. In letzter Zeit habe ich einige Beiträge...
  5. Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung

    Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung: Hallo, wir haben schon seit geraumer Zeit mit einem Mieter Probleme wegen unregeläßigen Mietzahlungen, Beleidigung, Sachbeschädigung, Androhung...