Mieter kündigt, Was tun mit Küche und Wand

Dieses Thema im Forum "WEG - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von Schneider1983, 04.05.2011.

  1. #1 Schneider1983, 04.05.2011
    Schneider1983

    Schneider1983 Gast

    Hallo zusammen,

    meine Freundin und ich besitzen einige Eigentumswohnungen, sind also Vermieter.

    Nun möchte einer meiner Mieter demnächst kündigen und ausziehen. Wohnen tut er dort erst seit dem September 2009. Bei Einzug hat er eine Leichtbauwand entfernen lassen und eine Panoramatepete anbringen lassen. Eine Erlaubnis für die Entfernung der Leichtbauwand wurde erteilt.
    Zudem hat der Mieter eine ca. 12.000€ Küche in unserer kleinen 37qm großen Wohnung installieren lassen. Die Küche ist echt schick und wir würden diese gerne übernehmen und demnächst dann mitvermieten.

    Nun meine Fragen:
    1. Habe ich ein Anrecht auf den Wiederaufbau der Leichtbauwand?

    2. Wieviel Geld ist so eine Küche wohl Wert, unter dem Aspekt der Weitervermietung für die nächsten 9 Jahre, wenn ich davon ausgehe, dass so eine Küche nur 10 Jahre lang hält. Ich will ehrlich gesagt nur 2-4 tEuro dafür ausgeben, da dies wohl der Marktwert ist. Bei Ebay und Co. wird er wohl auch nicht mehr erzielen.

    Über fachlichen Rat würde ich mich sehr freuen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Schneider
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Unregistriert, 04.05.2011
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    Ob er wieder aufbauen muss, hängt davon ab, was ihr bei der Erlaubnis expliziet vereinbart habt, oder falls es nichts Schriftliches gibt, was ggf. im Mietvertrag steht. Bei mir steht z.B. in den Verträgen, dass nur wenn der Mieter schriftlich nachweisen kann, dass er nicht wieder den alten Zustand herstellen muss, er auch tatsächlich davon befreit ist. Grundsätzlich gilt, dass ein Mieter die Wohnung so zu verlassen hat, wie er sie vorfand.

    Den Küchenpreis ist Verhandlungsache. nach so kurzer Zeit wüde ich 50% des ursprünglichen Kaufpreises für angemessen halten. Falls ihr euch nicht einigen könnt, lasst doch die Küche über ebay laufen und steigere mit.
     
  4. #3 Schneider1983, 05.05.2011
    Schneider1983

    Schneider1983 Gast

    Leichtbauwand

    Die abgerissene Leichtbauwand muss nicht rückgängig gebaut werden, da dies schriftlich so vereinbar wurde. Naja mit der Küche sind wir noch nicht weiter. Habe ihm mal 2500€ vorgeschlagen. Ist halt das, was ich in ca. 10 Jahren an Mehrmiete verlangen könnte. Bei 37qm kann ich wohl nicht mehr wie 20€ mehr verlangen.
     
  5. Leana

    Leana Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.05.2011
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Falls sich der Mieter nicht auf die 2500€ einlässt würde ich auch auf jeden Fall die Sache mit Ebay vorschlagen. Das dürfte am einfachsten sein. Da sieht er, was seine Küche anderen wert ist und du hast recht gute Chancen die Küche zu ersteigern.
     
  6. #5 kjh2010, 28.05.2011
    kjh2010

    kjh2010 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.06.2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Wirtschaftlich denken! :-)

    Soll er sie doch mitnehmen ... ich baue in jede meiner Mietwohnungen nach Freiwerden und vor Weitervermietung neue Küchen ein ... und da bekommst Du locker schöne Küchen für weit unter 2 TEUR ... was hast Du denn als Vermieter davon, wenn sie (die Küche ;-)) "schick" ist?

    VG KJH
     
  7. #6 Schneider1983, 31.05.2011
    Schneider1983

    Schneider1983 Gast

    Küche

    Da hast Du wohl Recht.
    Küchen unter 2000€ gibt es zu genüge und bei ner Singlewohnung brauch man wohl auch keine Spülmaschine, oder?

    Habe ihm nun die 3000€ geboten oder er soll sie mitnehmen. Der Typ wollte nen Makler einschalten, der einen Nachmieter findet, der ihm die 8000€ zahlt und dann einzieht...son dummen Menschen gibts wohl nur einmal!
     
  8. #7 Kitzblitz, 05.06.2011
    Zuletzt bearbeitet: 06.06.2011
    Kitzblitz

    Kitzblitz Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.09.2009
    Beiträge:
    993
    Zustimmungen:
    0
    Bei einer hochwertigen Küche kann man durchaus von einer 20-jährigen Lebenserwartung ausgehen. Mehr als die Hälfte würde ich bei Selbstnutzung nicht zahlen wollen, wenn mir die Küche gefällt. Bei Vermietung ist das so eine Sache - von der schönen Küche hast du als Vermieter nichts.

    Der Maklereinsatz wird deinem Mieter nichts nutzen - du als Vermieter musst die von diesem vorgeschlagenen Mieter ja nicht unbedingt akzeptieren, solange deine Kriterien für die Mieterauswahl nicht erfüllt werden.

    3.000 EUR oder Küche ausgebaut bei Wohnungsübergabe sind die Alternativen für den Mieter. Aussitzen und einfach abwarten, wie sich die Dinge entwickeln.

    Der Küchenausbau und die Vermarktung kosten den Mieter Geld und Zeit - Zwischenlagerung ist nicht möglich - Arbeitsplatten sind wahrscheinlich für Kaufinteressenten nicht mehr verwendbar, weil die Küche anders aufgestellt werden muss ... er wird gegen Ende der Mietdauer zu der Erkenntnis kommen, dass es besser ist 3.000 EUR auf dem Konto zu haben als eine ausgebaute Küche im Keller, Garage oder sonstwo.

    Den Mietinteressenten kannst du halt hinsichtlich der Küche die denkbaren Varianten benennen und beziffern.
    - Übernahme der Küche vom Vormieter & Miete ohne Küchenzuschlag
    - Mietzuschlag für diese gebrauchte Küche zum Betag X (30 EUR/Monat gehen bestimmt auch)
    - Mietzuschlag für eine neue Küche, die der Mieter zusammen mit dir aussucht (1%/Monat als Mietzuschlag)
    - Miete ohne Küche

    Zeige deinem Mieter Entgegenkommen, indem du ihn wissen lässt, dass du möglichen Mietinteressenten selbstverständlich auch auf die Kaufmöglichkeit der Gebrauchtküche hinweisen wirst. Dabei immer auf der sachlichen Ebene bleiben - bei offener Feindschaft zwischen dir und deinem Mieter verschreckt du sonst noch mögliche Mietinteressenten.

    Gruß aus'm Ländle
    Ulrich
     
  9. #8 Schneider1983, 07.07.2011
    Schneider1983

    Schneider1983 Gast

    Kauf einer neuen Küche

    So in der Zwischenzeit hat sich einiges getan. Der aktuelle Mieter nimmt seine Küche mit in seine neue Wohnung.
    Sprich, die Wohnung ist ohne Küche.

    Der neue Mieter bietet 2 Alternativen an, wobei Ihm die mit der neuen Küche lieber ist.

    Option 1: Der neue Mieter bringt seine alte Küchenzeile mit. Scheint aber wirklich nicht der Hit zu sein.

    Option 2: Ich kaufe für max. 2500€ eine neue Küche mit Elektrogeräten (Kühlschrank, Ceran, Backofen evtl. Spülmaschine), vermutlich aber ohne Gefrierfach. Leider nur selten dabei. Im Gegenzug ist der neue Mieter bereit mir ca. 50 bis 60€, eher 60€ mehr an Miete zu zahlen.

    Frage zu Option 2: SOLLTE ich eine Spülmaschine mit kaufen oder es lieber lassen? Ist eine Single Wohnung mit 37qm.

    Fragen über Fragen...aber wie immer... HIER werden Sie geholfen! DANKE!
     
  10. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.727
    Zustimmungen:
    328
    Schneider1983:

    "Der aktuelle Mieter nimmt seine Küche mit in seine neue Wohnung. Sprich, die Wohnung ist ohne Küche."
    und ohne potentielle Probleme, die sich sonst mit Sicherheit ergeben würden.

    "Option 1: Der neue Mieter bringt seine alte Küchenzeile mit. Scheint aber wirklich nicht der Hit zu sein."
    Das ist doch sein Problem. Und ich habe kein Problem.
     
  11. #10 Schneider1983, 08.07.2011
    Schneider1983

    Schneider1983 Gast

    Aber...

    Moin Berny

    im Gegenzug bekomme ich aber 50€ mehr Miete, wenn nicht sogar 60€, sprich die Aufwandskosten haben sich nach nur 3-4 Jahren amortisiert. Meiner Meinung nach wäre ich also dumm, den Deal nicht einzugehen. In Zukunft spricht man dadurch qualitativ bessere Mieter an und hat einen größeren Interessentenstamm. Ich gehe mal davon aus, dass die Küche auch mindestens 7 Jahre hält.
     
  12. #11 Berny, 08.07.2011
    Zuletzt bearbeitet: 08.07.2011
    Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.727
    Zustimmungen:
    328
    MoinMoin Schneider,

    die Argumente sind nicht von der Hand zu weisen, vor allem, wenn - wie Du meinst und hoffst - qualitativ bessere Mieter angesprochen werden... und dann auch mieten. ;-)

    Meine Meinung, keine Beratung.
     
  13. #12 Schneider1983, 12.07.2011
    Schneider1983

    Schneider1983 Gast

    Küche gekauft

    So Küche habe ich nun für 3900€ vom aktuellen Mieter abgekauft.
    Im Gegenzug bekomme ich 70€ vom neuen Mieter oben drauf.
    Küche wird im August ein Jahr alt, Neupreis lag bei 11750€.

    Nach 56 Monaten habe ich die Küche dann amortisiert. Ab dann isses dann Gewinn oder Rücklage für erste Reparaturen. E-Geräte sind heutzutage auch nicht mehr teuer und eine Spülmaschine ist Gott sei Dank auch nicht vorhanden.

    Danke für die vielen Meinungen.
     
  14. #13 McFelsen, 04.08.2011
    McFelsen

    McFelsen Benutzer

    Dabei seit:
    23.09.2010
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Das ist doch OK, denke an die Steuer !
     
  15. #14 Kitzblitz, 05.08.2011
    Kitzblitz

    Kitzblitz Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.09.2009
    Beiträge:
    993
    Zustimmungen:
    0
    Glückwunsch - ist bestimmt der beste Deal gewesen.

    Du hast nun eine neu- und vor allem hochwertige Küche - zumindest hochwertiger als eine neu gekaufte für 2.500 EUR - und kannst dem Mieter den höheren Zuschlag für die Küchengestellung viel besser vermieten.

    Alle sind zufrieden (den alten Mieter lassen wir mal außen vor - der ist selbst schuld, wenn er für eine Singel-Mietwohnung eine so teure Küche kauft).

    Gruß aus'm Ländle
    Ulrich
     
Thema: Mieter kündigt, Was tun mit Küche und Wand
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kündigung wohnung küche

    ,
  2. kündigung mietvertrag küche

    ,
  3. leichtbauwand entfernen

    ,
  4. kündigung wohnung übernahme küche,
  5. mietvertrag kündigen küche,
  6. kündigung mietvertrag übernahme küche,
  7. mieter kündigt wohnung,
  8. mieterauswahl kriterien,
  9. mietvertrag kündigung küche,
  10. kündigung mietvertrag einbauküche,
  11. wohnung kündigen küche,
  12. kündigung wohnung einbauküche,
  13. mietrecht wand entfernen,
  14. vermieter küchenübernahme,
  15. küche unter 2000,
  16. kündigung mietvertrag küche vorhanden,
  17. kündigung mietvertrag küchenübernahme,
  18. küche in wohnung lassen,
  19. kündigung wohnung mit übernahme küche,
  20. wohnungskündigung küche,
  21. kündigung küchenübernahme,
  22. leichtbauwand küche,
  23. Mietvertrag Küche,
  24. mietwohnung küchenwand nehmen,
  25. mietwohnung kündigen küche
Die Seite wird geladen...

Mieter kündigt, Was tun mit Küche und Wand - Ähnliche Themen

  1. Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung

    Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung: Hallo, wir haben schon seit geraumer Zeit mit einem Mieter Probleme wegen unregeläßigen Mietzahlungen, Beleidigung, Sachbeschädigung, Androhung...
  2. DLE in der Küche defekt

    DLE in der Küche defekt: Hallo in die Runde, ich habe folgenden Sachverhalt: Der Mieter meldet eine defekte Armatur in der Küche. Die Küche ist allerdings nicht...
  3. Mieter nervt/droht

    Mieter nervt/droht: Hallo, ich habe ja eine Mieterin die mit ihrem Nachbarn Probleme hat. Der Nachbar ist zum Glück nicht mein Mieter. Besagter Nachbar ließ mir über...
  4. Temporärer Mieter aus dem (EU) Ausland - was beachten?

    Temporärer Mieter aus dem (EU) Ausland - was beachten?: Hallo, ich bin leider und früher als erhofft Eigentümer einer Immobilie geworden. Leider habe ich bisher keinen "seriösen" Mieter für die frei...
  5. Verjährungsfristen für vom Mieter verursachte Schäden?

    Verjährungsfristen für vom Mieter verursachte Schäden?: Angenommen beim Auszug des Mieters werden Schäden in der Wohnung festgestellt und auch im Übergabeprotokoll festgehalten. Wie lang nach dem...