Mieter Kündigte Fristlos zum 15.10.2013

Dieses Thema im Forum "Kündigung" wurde erstellt von Schwerlast-Begleitung, 05.10.2013.

  1. #1 Schwerlast-Begleitung, 05.10.2013
    Schwerlast-Begleitung

    Schwerlast-Begleitung Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    05.10.2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, unser Mieter Kündigte seine Wohnung am 03.10.2013 FRISTLOS zum 15.10.2013.
    er Begründete die Wohnung sei nicht Fertig Gestellt, Keine Küche Drinn und da kommt nun der Knack Punkt.

    Herr L Mietete unsere 1 1/2 ZKB zum 01.06.2013, er Müsste aber selber Streichen oder Tapezieren, da aber Herr L kein Geld hatte dafür, Stellten wir ihm aus Gutem willen Tapete und Farbe. Er sicherte Mir und im Bei sein meiner Frau meinem Vater meiner Mutter und Meiner Mutter das er die Wohnung Selber Tapeziert und Streichen thut.

    Er Sagte auch die " Schäbige" Küche Möchte er nicht drin haben, er Habe eine Eigene.
    die Küche war in einem Tadellosem Zustand, wir haben dann die Küche zum Wertstoff Hof Gebracht. die Küche war aber im Mietvertrag aufgeführt, aber in bei sein der Obengenannten Personen hatte er sich auch dazu Geeusert.


    Herr L Behauptete das er nie in der Wohnung Gewohnt habe, jedoch haben wir Bilder von der Wohnung als er drin Gewohnt hat, diese haben wir mit seiner Zustimmung gemacht. Er hatte keine Möbel oder Sonstiges, also Haben wir auch aus Gutem willen ihm eine Kaffee Maschine und ein Sofa Geliehen. die Kaffee Maschine Nahm er beim Auszug einfach mit. als er die Sachen Bekam, war meine Frau und mein Onkel und ich Anwesend.

    nun Als Herr L Auszog am 03.10.2013 Überreichte er mir die Fristlose Kündigung, mit den Oben Genanten Begründung. und er Möge die gesamte miete + NK in Höhe von 1800€ am 15.10.2013 Bar ausbezahlt haben. Herr L Bezieht Hartz4 und die Miete bekommten wir von der ARGE Lebach direkt Überwiesen.

    Herr L Zog aus, die Schlüssel Übergabe Erfolge durch die Anwesende Polizei, da Herr L mir Verbal Drohte. nach dem Herr L von Unserem Grundstück unten war, Begutachteten wir die Wohnung, sie weiste Folgende Mängel auf, die Fliesen hat er nicht Sauber Gemacht nach dem Verfugen wie es Vereinbart war, die Fugen sind an einigen Stellen aufgebrochen da Herr L nach 4 Stunden nach dem Verfugen über die Fliesen Gelaufen ist, der Ganze Laminat mit Farbe Versaut die Kaum Runter geht, auf der Fensterbank ein riesiger Gelber Fleck, im Badezimmer im Waschbecken wurden die Pinsel Ausgewaschen und das Waschbecken ist Voller Farbe die nicht mehr Abgeht. Die Toiletten Brille wurde Abgerissen, Tie Türrahmen mit Farbe Versaut, das Fenster hat im Profil Lauter Kratzer als er was Spachteln Wollte.


    was Kann ich da Thun? Zeugen Habe ich Genug das er Selber tapezieren Wollte.

    Achso Kaution wurde von der Arge nicht Bezahlt. er meinte die ersten 3 Mieten sein dann Kaution, diese er auch Haben wollte, die in den 1800€ mit drin sind, meine Frau hat mir auch Gestern Gebeichtet das sie eine Quittung hier für unterschrieben habe, haben aber auch auf ihrem Handy eine SMS das er sie unter druck gesetzt hat bzw. dazu gezwungen hat dies zu Unterschreiben. er meinte in der SMS er Würde Sonst Nicht Gehen, und als sie da war sollte sie Unterschreiben oder er naya mann kann sich denken was er machen Wollte.. und aus Angst unterschrieb meine frau das Direkt. so hat sie es mir erzählt und fing an zu Weinen.


    soo Brauche Dringend hilfe, was kann ich da nun thun?



    mfg
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Pharao, 05.10.2013
    Zuletzt bearbeitet: 05.10.2013
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    507
    Hi,

    erstmal solltet ihr alle Schäden und Schulden, ect schriftlich aufliesten und dann versuchen das vom ehemaligen Mieter ggf. einzuklagen. Allerdings wird bei jemanden der Alg2 bezieht, wohl oder übel erstmal nix zu holen sein :( Allerdings kann sich das jederzeit auch wieder mal ändern, gerade wenn der Mieter noch ein bischen Zeit zur Rente hat ;) Desweiteren ist es oft auch für den Mieter nicht schön, wenn der dadurch Schufaeinträge bekommt.

    Für die Zukunft, Alg2-Bezieher können hier einen Antrag auf Hilfe beim JC stellen.

    Auch hier für`s nächste mal: die Wohnung wird so vermietet wie gesehen. Wenn der Mieter eine eigene Küche einbauen will, dann kann er das ja tun und bei Auszug muss der Mieter eben wieder die "alte" Küche einbauen. Wo er diese Lagert, das ist nicht eurer Problem.

    Alternativ wäre auch möglich gewesen, die Küche aus dem Mietvertrag dann rauszunehmen. Das geht auch nachträglich im gegenseitigen Einverständnis (immer schriftlich natürlich !).

    Ob er da gewohnt hat oder nicht, das interessiert niemanden. Fakt ist das er diese Wohnung angemietet hat - Punkt

    Allerdings hier mal der Hinweis: Wenn der Mieter nicht in der Wohnung gelebt, dafür aber die KdU vom JobCenter kassiert hat, dann stand dem Mieter die KdU eigentlich garnicht zu und sowas interessiert das JobCenter immer ganz arg ;) Denn hier kommt dann schnell die Frage auf, wo hat er denn dann gelebt ?

    Naja, hier hätte "geschenkt" eher gepasst, mal abgesehen davon, das ich sowas garnicht mehr zurück haben wollte, wenn ich einem Mieter das evtl über Jahre geliehen hätte ....

    Da es ja nur geliehen war, könntet ihr das natürlich zurückfordern. Ich denke aber eher, das das ganze nicht so von Wert war, sodass ich das eher unter Lehrgeld oder Gerümpel entsorgen verbuchen würde.

    Guthaben aus der Vermietung müsste der Kunde eh an`s JobCenter zurückbezahlen, aber das nur mal so nebenbei, warum ich auf garkeinen Fall das dem Mieter in Bar geben würde. Ich versteh jetzt eh nicht ganz, warum der Mieter die gesamte Miete + NK-Vorauszahlung zurück fordert. Desweiteren, derjenige der eine Forderung hat, der muss das ggf. dann auch einklagen und vor Gericht belegen können.

    Genau deswegen lasse ich keinen Mieter was machen, weil oft hinterher die Vorstellungen von fachgerechter Ausführung sehr unterschiedlich seinen können.

    Naja, das wären alles Schäden für die der ehemalige Mieter aufkommen müsste.

    Du bracht da eigentlich keine Zeugen, denn i.d.R. hält man sowas ja im Mietvertrag fest oder im Übergabeprotokoll und es wäre jetzt nicht unüblich, das der Mieter dafür selber zuständig ist.

    Das kann mehrere Gründe haben. Zum Beispiel könnte es sein, das der Kunde keinen Antrag daruf gestellt hat oder er ohne Erlaubnis einfach Umgezogen ist, ect. Spielt aber keine Rolle, wenn eine Kaution vereinbart war, dann muss die auch bezahlt werden.

    Für die Zukunft evt die Kaution vor Wohnungsübergabe verlangen (auch wenn der Mieter laut Gesetz das in 3 gleichen Raten zahlen dürfte) oder ggf. einen anderen Nachweis, das jemand anderes dafür aufkommt, wie zB Banken, Versicherungen, Bürgschaften, ect.

    Hä ? Vielleicht sollte der ehemalige Mieter einfach mal den Mietvertrag lesen ....

    Die SMS aufjeden Fall sichern ! Denn unter Drohung abgegebene Bestätigung könnte hier durchaus dann ungültig sein.


    Vielleicht wäre es ratsam, das ihr euch anwaltlich mal Beraten lasst. Einen Mahnbescheid könnt ihr ggf. dann auch selber einreichen.
     
  4. #3 Schwerlast-Begleiter, 05.10.2013
    Schwerlast-Begleiter

    Schwerlast-Begleiter Gast

    Also Könnte ich das Schreiben So machen,


    Sehr Geehrter Herr L.

    Das Miet Objekt ********* Straße 4 in ***** ********* das von ihnen am 01.06.2013 Angemietet wurde Weißt Folgende Mängel auf,

    Fugen der Fliesen sind Gebrochen, Die Fliesne wurden von ihnen nicht wie Vereinbart Geseubert nach dem Verfugen, das Fenster im Esszimmer hat im Oberem Bereich Tiefe Kratzer, Der Laminat im Esszimmer und Wohnzimmer Hat Diverse Farbspritzer, Die Tür Rahmen sind Komplett mit Farbe Versaut die nicht mehr Runtergeht, im Badezimmer wurde Die Klobrille Abgerissen, Das Waschbecken Kann mann durch die Farbe nicht mehr Reinigen und im Esszimmer ist ein Großer Gelber Fleck auf der Fenster Bank. ich Biette sie die Mängel bis zum 15.10.2013 zu Beseitigen, sonst werden wir Rechtliche Schritte einleiten.

    kann mann das so schreiben?


    mfg
     
  5. #4 Pharao, 05.10.2013
    Zuletzt bearbeitet: 05.10.2013
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    507
    Hi,

    also ich würde die Mängel etwas neutraler formulieren bzw aufzählen, auch die Frist würde ich auf min 2 Wochen setzen und natürlich machen sich Rechtschreibfehler in so einem Schreiben auch nicht gut ;)


    Sehr geehrter Herr L.,

    das Mietobjekt ********* Straße 4 in ***** ********* weist folgende Mängel bei Abnahme am x.x.xx auf:

    - Badezimmer: Toilettendeckel abgerissen
    - Flur : .....

    (...)

    Ich bitte Sie die Mängel bis zum x.x.xx zu beseitigen, ansonsten müssen wir Ihnen das leider in Rechnung stellen.

    MfG Schwerlast-Begleiter
     
  6. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.737
    Zustimmungen:
    335
    Ja, so in etwa, Pharao.

    Ich würde die vom Mieter zu vertretenden Mängel tabellarisch aufführen und Beseitigung bzw. Wiederherstellung der Mietsache in vertragsgemässen Zustand innerhalb von 2 Wochen fordern, ansonsten ich weitere Arbeiten des Mieters ablehnen und die Arbeiten von einem Fachbetrieb auf Mieterkosten ausführen lassen werde.
     
  7. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    507
    Hi,

    bedenke bitte dabei, das der ehemalige Mieter Alg2-Empfänger ist. Es nützt dem Fragesteller wohl nix, wenn er zwar vor Gericht recht bekommen sollte, aber es dann nix zu holen gibt, oder ?

    Ich denke, wenn der Mieter die Mängel ordentlich selber beseitigen kann und auch bereit ist das zu tun, dann wäre das evtl. die bessere Lösung für alle.
     
Thema:

Mieter Kündigte Fristlos zum 15.10.2013

Die Seite wird geladen...

Mieter Kündigte Fristlos zum 15.10.2013 - Ähnliche Themen

  1. Ein Buch über die "Best of" Mieter schreiben? :-)

    Ein Buch über die "Best of" Mieter schreiben? :-): Hallo zusammen, darf ich hier mitmachen? Irgendwie brauche ich grade was um mich auszu... !! Ich war eigentlich der Meinung, ich würde vor diesen...
  2. Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.

    Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.: Also, wie macher weiß, mache ich die Hausmeisterdienste in dem MFH in dem ich zur Miete wohne. In letzter Zeit habe ich einige Beiträge...
  3. Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung

    Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung: Hallo, wir haben schon seit geraumer Zeit mit einem Mieter Probleme wegen unregeläßigen Mietzahlungen, Beleidigung, Sachbeschädigung, Androhung...
  4. Mieter nervt/droht

    Mieter nervt/droht: Hallo, ich habe ja eine Mieterin die mit ihrem Nachbarn Probleme hat. Der Nachbar ist zum Glück nicht mein Mieter. Besagter Nachbar ließ mir über...
  5. Temporärer Mieter aus dem (EU) Ausland - was beachten?

    Temporärer Mieter aus dem (EU) Ausland - was beachten?: Hallo, ich bin leider und früher als erhofft Eigentümer einer Immobilie geworden. Leider habe ich bisher keinen "seriösen" Mieter für die frei...