Mieter lärmt

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von ObiWan, 11.12.2012.

  1. ObiWan

    ObiWan Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.12.2010
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallo zusammen :wink5:,
    vielleicht könnt Ihr mir Ratschläge geben, wie ich mit folgender Situation am geschicktesten umgehe.

    Am 1.12.2009 habe ich eine EG-Wohnung in meinem 6-Fam.-Haus an ein junges Ehepaar vermietet.

    Zuerst ging auch alles gut. Sie bezahlen überpünktlich die Miete, er (sie sprach zum damaligen Zeitpunkt schlecht deutsch) ist sehr hilfsbereit und freundlich.

    Kurze Zeit später gab es erste Schwierigkeiten. Es kam zu „Reibereien“ zwischen den beiden und dem älteren Ehepaar aus der Wohnung darüber.
    Kritikpunkte waren u.A. zu Laute Musik, Trampelgeräusche etc.

    Ich habe das als „Überempfindlichkeit“ abgetan und angeraten das untereinander zu klären.
    Die Situation hat sich im Laufe der Zeit leider verschlimmert, es kam wohl auch zu verbalen Auseinandersetzungen, so dass die Mieter aus dem 1.OG letztes Jahr ausgezogen sind.

    Ich muss hinzufügen, dass beide Parteien ein ausgeprägtes Ego hatten, es also mit einer gütlichen Einigung "schwierig" bis "unmöglich" war.

    Zum 1.5.2011 habe ich die Wohnung im 1. OG dann neu an ein älteres Ehepaar (Er ist bereits Rentner) vermieten können.
    Auch hier lief zuerst alles glatt.

    Als dann jedoch die Mieter der EG-Wohnung ein Kind bekommen haben kam es auch hier wieder zu Problemen die sich im Laufe der Zeit verschlimmert haben.

    Die Mieter der Wohnung im 1.OG beschwerden sich nun über massive Lärmbelästigung.

    Es geht nicht um Kinderweinen, sondern darum, dass laut Musik gehört bzw. Fernsehen geschaut wird. Es wird laut gesprochen und es wird allgemein Lärm in der Wohnung gemacht „dass die Wände wackeln“. Das alles auch zu nachtschlafender Zeit, also nach 22:00.

    Der Sohnemann, der mittlerweile laufen kann, spielt auch noch Nachts sehr laut (mit dem Bobbycar durch die Wohnung und gegen Türen fahren, Bauklötze auf den Fliesenboden hämmern, schreien, u.Ä.).

    Ich glaube den Mietern aus dem 1.OG, zumal sich der Mieter aus dem EG sich allgemein zu seinem Nachteil verändert hat. Er hat seine junge Frau „unter der Fuchtel“ (sie darf z.B. niemandem die Tür öffnen wenn er nicht zuhause ist) und ist allgemein sehr laut (schreit wohl seine Frau auch regelmäßig an).
    Der Kleine darf auch nicht in den Kindergarten und soll zuhause erzogen werden. Außerdem sprechen sie nur kroatisch mit dem Kind. Das geht mich nichts an, ich habe es an dieser Stelle auch nur geschrieben um das Gesamtbild abzurunden.

    Kurzum, ich möchte gerne, dass die drei ausziehen, da ich davon ausgehe, dass der Hausfrieden durch Ihn, dem Mieter aus dem EG, nachhaltig gestört wird und es sich in Zukunft auch nicht bessern wird.

    Wie gehe ich hier am besten vor?

    Eine Abmahnung wegen Lärmbelästigung habe ich schon geschrieben, daraufhin habe ich auch schon mit Ihm gesprochen. Natürlich ist seine Wahrnehmung eine andere, war ja auch nicht anders zu erwarten.

    Grüße
    ObiWan
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Pharao, 11.12.2012
    Zuletzt bearbeitet: 11.12.2012
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi ObiWan,

    evtl hilft es ja, wenn du die beiden betroffenen Parteien zu einem gemeinsamen Gespräch & Besichtungstermin einlädst. Dann können die einen mal hören wie "laut" es in der anderen Wohnung rüberkommt und umgekehrt. Dann soll mal das Kind so spielen wie es immer spielt und man geht gemeinsam dann in die andere Wohnung oder man macht mal den Fernseher an, ect. Ggf. auch mal den Fernseher dann so laut machen, wie es der betroffene in der anderen Wohnung empfindet, ect. Manchmal hilft das ....
     
  4. #3 immodream, 11.12.2012
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.207
    Zustimmungen:
    460
    Hallo Obiwan,
    diese Probleme habe ich in den letzten Jahrzehnten immer wieder gehabt und gerade einen Gerichtsprozeß wieder überstanden ( ist eine lange Geschichte ).
    Ich hoffe, das die Geräusche in der EG Wohnung auch von anderen Mietern gehört werden.
    Dann läßt du von den 1. OG Mietern ein regelmäßiges Lärmprotokoll anfertigen, welches möglichst auch die anderen Mietparteien unterzeichnen sollen.
    Dann sind nicht nur die darüberwohnenden Mieter die " Bösen ".
    Mit diesen, von mehreren Mietern unterzeichneten Lärmprotokoll, suchst du einen Anwalt für Mietrecht auf.
    Dieser wird dann eine gerichtsfeste Kündigung wegen regelmäßigen Verstoßes gegen die Hausordnung erstellen.
    Trotzdem wird es auch für dich ein harter langer Weg werden.
    Ich habe gerade ein Pärchen, welches das ganze Haus terorrisiert hat , elegant aus dem Haus entfernen können.
    Viel Erfolg und gute Nerven
    Immodream
     
  5. ObiWan

    ObiWan Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.12.2010
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallo Pharao :wink5:,

    an ein gemeinsames Gespräch mit den betroffenen Parteien ist nicht zu denken.
    Die Mieter aus dem 1. OG haben regelrecht Angst vor dem Mieter aus dem EG.

    Hallo immodream :wink5:,

    die anderen Mieter im Hause hören zwar auch ab und zu Geräusche, fühlen sich dadurch allerdings nicht übermäßig gestört. Ich muss dazu sagen, dass die Nachbarn auf der gleichen Etage (EG) bereits jenseits der 80 Jahre sind und sowieso nicht mehr gut hören können. Außerdem ist das Haus so gebaut, dass die Wohnungen auf der linken Seite quasi abgekoppelt von den Wohnungen auf der rechten Seite sind (V-förmig gebaut).

    Die Leittragenden sind tatsächlich nur die Mieter direkt darüber.

    Ich habe für morgen ein Gesprächstermin mit den "Unruhestiftern". Mal sehen was dabei rauskommt.

    Gruß
    ObiWan
     
  6. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi ObiWan,

    aber du bist doch dabei :)

    Aber ok, manchmal sind die Fronten so verhärtet, da gehts dann ggf. nur noch um´s Prinzip blos dem anderen nicht Recht geben bzw super empfindlich zu werden. Da hilft wohl nur, einer muss gehn :(
     
  7. ObiWan

    ObiWan Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.12.2010
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallo Pharao,

    das stimmt zwar, aber leider muss ich irgendwann auch wieder gehen. :brille014:

    Egal, heute spreche ich mit dem Verursacher...

    Gruß
    ObiWan
     
  8. #7 Papabär, 12.12.2012
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.716
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Dem Wunsch schließe ich mich an.

    Ich hatte im letzten Sommer so ´nen Fall wo eine Mietpartei alle anderen tyrannisiert hat. Nach jeder Abmahnung war wieder 2-4 Wochen Ruhe ... nur damit es sodann umso schärfer weiter ging. Einige Mieter hatten das Aufüllen der Lärmprotokolle bereits aus Verzweiflung aufgegeben - andere hatten aus Angst vor Repressalien gar nicht erst angefangen. Im Räumungsprozess wollte die Richterin den Fall an einen Mediator weiterreichen (keiner der Nachbarn hätte sich daran beteiligt).

    Wichtig ist auch, dass Du Mieterbeschwerden nicht mündlich, sondern nur schriftlich entgegennimmst. Anonyme Beschwerden kannst Du gleich selber in den Reißwolf stecken.

    Rechne damit, dass einzelne Mieter kündigen werden und - wenn Du kannst - nutze die Chance und quartiere einen resoluten Polizisten im Haus ein. Wenn ein Kollege auf der Wache anruft und sich über den Lärm beschwert, reagieren die Beamten komischerweise deutlich äh ... effektiver. :104:
     
  9. #8 berlinbummel, 12.12.2012
    berlinbummel

    berlinbummel Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2008
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Kann mich den Aussagen anschließen, nur der letzten leider nicht. Aber Sie schrieben ja: resoluter Polizist (wenn man den findet, der dort einziehen möchte)
    Ich kenne es aber auch, wenn ein normaler Bürger mehrmals wegen Lärms durch Musikanlage anruft, dass die das Ding dann beim 2. Einsatz mitnehmen. Aber Störungen durch Schreie und Türenschlagen ... gaaaanz schwierig.
     
  10. #9 Papabär, 12.12.2012
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.716
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Ja, ich gebe zu, dass wohnungssuchende Polizeibeamte mit Durchsetzungsvermögen nun leider nicht gerade auf den Bäumen wachsen. In der von mir verwalteten Wohnanlage (mit knapp 300 Whg.) hatte ich bereits gelegentlich das Glück.

    Eine Konfiszierung gleich beim 2. Einsatz hatte ich noch nicht ... in einem Fall wurden die Beamten (angeblich) wohl sogar 7 Mal gerufen, bis die Anlage eingepackt wurde.

    Ein befreundeter Polizist hat mir das mal mit dem damit verbundenen Papierkram begründet ... und mich gleichzeitig um zeitnahe Mitteilung eines Wiederholungsfalls gebeten, da er auf seiner Wache wohl der einzige Kollege war, der in diesem Jahr noch keinen Beitrag zur alljährlichen Versteigerung geleistet hätte. Ob´s ernst gemeint war ...?
     
  11. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.746
    Zustimmungen:
    338
    ... ob man nicht beim Bahnhof oder anderen speziellen Stellen Leute finden kann, die sich gerne was nebenbei verdienen würden...?:evil:
     
  12. #11 Papabär, 13.12.2012
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.716
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Ochnöö Berny, ... so fangen wir doch garnicht erst an.
     
  13. #12 immodream, 13.12.2012
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.207
    Zustimmungen:
    460
    Hallo Berny,
    bei uns am Bahnhof find ich nur meine ehemalige Mietnomade.Aber da er immer mit einer vollen Bierflasche herumläuft, kann man den für "Räumungsarbeiten " nicht gebrauchen.
    Grüße
    Immodream
     
  14. #13 Papabär, 13.12.2012
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.716
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Warum nicht? Solange die Flasche voll ist, wird´s die Made wohl nicht sein ... naja, er könnt´ dabei wohl was verschütten. :50:
     
  15. ObiWan

    ObiWan Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.12.2010
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Update

    Hallo zusammen,

    es scheint tatsächlich ein frohes Fest zu werden.

    Der lärmende Mieter zieht zum 31.12.12 aus! Großzügiger Weise habe ich auf die üblichen Kündigungsfristen verzichtet :50:.
    Es wird bereits fleißig ausgeräumt, davon konnte ich mich persönlich überzeugen.

    Wenn jetzt die Wohnung auch noch in einem annehmbaren Zustand zurückgegeben wird, kann's nicht besser werden.
    Falls nicht, mache ich auch kein Faß auf, wollte eh noch ein paar Elektroleitungen erneuern.

    Ein neuer Mieter (älteres Ehepaar) steht auch schon in den Startlöchern.

    Ich bin happy und wünsche euch allen ein frohes Fest und einen guten Rutsch ins Jahr 2013.

    ObiWan
     
  16. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.746
    Zustimmungen:
    338
    Prima - freut mich für Dich!
    Vorsichtshalber würde ich versuchen herauszufinden, wohin sie ziehen. Man kann ja nie wissen.
    Auch Dir FW + Gutes Neues. :-)
     
  17. #16 immodream, 24.12.2012
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.207
    Zustimmungen:
    460
    Hallo Obiwan,
    ich kann deine Freude nachempfinden.
    Ich habe mich auch 5 Jahre mit einem Mieter herumgeärgert, der zwar immer seine Miete bezahlt hat,aber vom Verkauf von Rauschgift gelebt hat.
    Seine Kundschaft hat viel Unruhe ins Haus gebracht und diese Menschen hatten Lebensgewohnheiten wie die Berufsharzis.
    Gottseidank sitzt er jetzt für längere Zeit im Knast, der Vater hat sich bereit, die Wohnung auzuräumen.
    Selbstverständlich hab ich auf jegliche Kündigungsfristen verzichtet und werden die beiden Kautionen nutzen, Material für die Renovierung zu kaufen.
    Wie bekommt man sonst eine Wohnung von einem Mieter der im Knast sitzt , leergezogen?
    Also doch noch ein gutes Ende für 2012 und wieder viel Arbeit im Februar 2013.
    Grüße
    Immodream
     
  18. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.746
    Zustimmungen:
    338
    Prima - freut mich auch für Dich!
    Vorsichtshalber würde ich versuchen herauszufinden, wohin sie ziehen. Man kann ja nie wissen.
    Auch Dir FW + Gutes Neues. :-)
     
  19. #18 MonikaBerger, 26.12.2012
    MonikaBerger

    MonikaBerger Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.11.2012
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    Ist nicht zu glauben was manche hier schreiben.
    Dies könnte als Aufruf zu einer Straftat gewertet werden.
    Soetwas in einem Forum öffentlich zu schreiben ist nicht nur "sein wahres Gesicht zeigen" sondern auch gefährlich für den Beitragsverfasser!
     
  20. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.746
    Zustimmungen:
    338
    Du sagst es!:50:
     
  21. #20 immodream, 27.12.2012
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.207
    Zustimmungen:
    460
    Hallo MonikaBerger ,
    wie meinst du das ?
    Berny meint doch sicherlich, das man am Bahnhof Hilfskräfte findet, die gerne bei der Räumung einer Wohnung mithelfen ( also schwer arbeiten ) wollen?
    So wie in Amerika die Saisonarbeiter am Straßenrand aufgelesen werden.
    Grüße und ein gesundes neues Jahr an alle Leser dieses Forums
    Immodream
     
Thema: Mieter lärmt
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. trampelgeräusche mietwohnung

    ,
  2. lärmende Saisonarbeiter

    ,
  3. wände wackeln mietWohnung

    ,
  4. mietrecht kinder trampelgeräusche,
  5. mieter haben angst schriftliche beschwerde,
  6. trampelgeräusche über der wohung,
  7. muss ich bei beschweren über andere mieter ein lärmprotokoll anfertigen,
  8. mieterbeschwerde lärmprotokoll,
  9. laute musik og oder eg,
  10. trampelgeräusche erzeugen,
  11. lärmende mieter,
  12. gemeinsames lärmprotokoll erstellen,
  13. http:www.vermieter-forum.commv-allgemeine-fragen13413-mieter-laermt.html,
  14. trampelgeräusche durch mieter,
  15. lärmmessung einigung mit vermieter foren 2013,
  16. mieterin zieht nicht aus,
  17. Angst vor anderem Mieter im Haus
Die Seite wird geladen...

Mieter lärmt - Ähnliche Themen

  1. Miete ein Monat im Rückstand

    Miete ein Monat im Rückstand: Hallo, mir fehlt jetzt die Miete für den Monat Dezember 16. Ich weiß, dass wenn der Mieter mit zwei Mietszahlungen im Rückstand ist, ich ihm...
  2. Ein Buch über die "Best of" Mieter schreiben? :-)

    Ein Buch über die "Best of" Mieter schreiben? :-): Hallo zusammen, darf ich hier mitmachen? Irgendwie brauche ich grade was um mich auszu... !! Ich war eigentlich der Meinung, ich würde vor diesen...
  3. Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.

    Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.: Also, wie macher weiß, mache ich die Hausmeisterdienste in dem MFH in dem ich zur Miete wohne. In letzter Zeit habe ich einige Beiträge...
  4. Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung

    Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung: Hallo, wir haben schon seit geraumer Zeit mit einem Mieter Probleme wegen unregeläßigen Mietzahlungen, Beleidigung, Sachbeschädigung, Androhung...
  5. Mieter nervt/droht

    Mieter nervt/droht: Hallo, ich habe ja eine Mieterin die mit ihrem Nachbarn Probleme hat. Der Nachbar ist zum Glück nicht mein Mieter. Besagter Nachbar ließ mir über...