Mieter lässt einfach Partner mit einziehen

Diskutiere Mieter lässt einfach Partner mit einziehen im MV - Allgemeine Fragen Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; » 08.09.05 19:11 « Antworten · Empfehlen · Editieren Hallo, ich habe Probleme mit meinen Mietern und möchte gerne die Meinung anderer hören....

  1. Nico74

    Nico74 Gast

    » 08.09.05 19:11 « Antworten · Empfehlen · Editieren

    Hallo,
    ich habe Probleme mit meinen Mietern und möchte gerne die Meinung anderer hören. Die obere Wohnung meines vermieteten Zweifamilienhauses habe ich vor knapp zwei Jahren an ein junges unverheiratetes Pärchen mit Kind vermietet. Es gab eigentlich schon von Anfang an Probleme, über die ich aber hinweggesehen habe. Im Mai kam die Mieterin zu mir und berichtete, dass sie sich von ihrem Lebensgefährten getrennt hätte und dieser aus der Wohnung ausziehen werde, sie aber gerne wohnen bleiben möchte. Der Lebensgefährte der jungen Frau schickte mir dann per Einschreiben die fristlose Kündigung. Um allem Ärger aus dem Weg zu gehen, habe ich mit der Frau einen neuen Mietvertrag gemacht, in dem sie alleine als Mieterin der Wohnung steht. Habe aber gleichzeitig darauf bestanden, dass ihr Lebensgefährte sämtliche Schlüssel sofort abzugeben hat. Ausserdem habe ich ihr gesagt, dass ich nicht genehmige, dass er jemals wieder einzieht. Jetzt komme ich aus meinem Urlaub zurück und erfahre von der Mieterin aus der unteren Wohnung und meinen Nachbarn, dass er wieder eingezogen ist. Die Mieterin der unteren Wohnung drohte mir gleich mit Kündigung, falls ich sein Bleiben erlauben würde, da sie sich von ihm bedroht fühlt. Ich habe allerdings nicht die Absicht, micht mit diesem unverschämten Mann, der mir schon einige Male dumm gekommen ist wieder einzulassen. Ich habe dann die Lebensgefährtin angesprochen und gefragt, ob ihr Ex-Partner wieder bei ihr wohnen würde. Sie bestätigte mir, dass er am 01.09. wieder eingezogen sei und sie mich ja nicht fragen konnte, da ich nicht da war. Ausserdem könne ich sowieso nichts dagegen machen, sie hätte die Absicht wohnen zu bleiben mit ihrem Partner, ob mir das passt oder nicht, ich könne ihm ja aus dem Weg gehen. Da meine Frau und ich aber auf dem gleichen Grundstück (Anbau) wohnen ist das nicht möglich und will ich auch gar nicht. Ich möchte mich auf meinem Grund und Boden frei bewegen können. Ich möchte diesem Pärchen die Wohnung kündigen. Bin ich im Recht?

    Gruss
    Nico
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. wolle

    wolle Gast

    Das ist eine Unerlaubte Untervermietung. Nach 6 Wochen ständiger Anwesenheit ist das ein Mietverhältnis und von dir nicht erlaubt. Vorher ist es ein Besuch.

    Wenn sie also nicht um die Erlaubnis bittet (was sie wohl nicht tun wird) ist das unerlaubt und kann abgemahnt werden. Es geht nicht darum, dass du das recht hast, diese Untervermietung zu verbieten (das kannst du eigentlich nicht), sondern vielmehr darum, dass sie 6 Wochen zeit hat, dir diese Mietverhältnis zu melden.
    Das ist Mieterpflicht. Wenn sie das nicht tut, ist eine Abmahnung rechtens.

    Bei der 2.Abmahnung ist die Kü rechtens. Bedenke jedoch, dass du der Mieterin kündigen musst. Also muss sie einen weiteren Vertragsbruch begehen. (Nichtbeachten der Hausordnung, wenn vorhanden, Ruhestörung außerhalb der Zeiten lt Hausordnung, etc)

    Wenn die Mieterin aus der unteren Wohnung dann also protokolliert, sollte alles für ein Gerichtsverfahren festgehalten sein. Uhrzeit, Datum und Täter der Verletzung der Vertragspflicht. Dann kann eine Kü wasserdicht begründet sein und alles gut laufen.
     
  4. wolle

    wolle Gast

    Das Kü - Recht ist übrigens außerordentlich mit gesetzl Kü-Frist, also 3 Monate.
    Stört der Untermieter zB nachhaltig den Hausfrieden, kann das zur Kü des Mietverhältnisses mit dem Hauptmieter führen.

    Also widerspreche dem Mietverhältnis oder kündige ihr direkt bei der 2 Abmahnung, wenn der Hausfrieden gestört wird.
     
  5. Nico74

    Nico74 Gast

    Wie gehe ich denn jetzt am besten vor?
    Sie hat es ja gemeldet,aber wir sind damit nicht einverstanden das er wieder einzieht.
    Sie sagt einfach nur"Stellen sie sich nicht so an,sie können eh nichts daran ändern".
    Das ist schon sehr dreist,finde ich.
    Muss ich jetzt 6 Wochen warten bis ich die erste Abmahnung vergebe?
    oder kann ich die auch jetzt schon übergeben,weil die Mieterin nicht einsichtig ist?
    Das Problem ist halt das mir meine andere Mieterin in der unteren Wohnung mir mit Kündigung droht,weil sie Angst hat vor dem Partner der obrigen Mieterin.
     
  6. wolle

    wolle Gast

    Das beschrieben ist deine einzigste Chance, da du dem Lebensgefährten nicht den Einzug verwehren kannst. Jedoch kannst du die Nebenkosten erhöhen.

    Mehr rechte hat ein Vermieter in dieser Situation einfach nicht. Auch wenn die andere Mieterin kündigt, darfst du nichts unternehmen.

    Abmahnen wegen dem Einzug und wegen vertragsbruch und dann Kündigen.
     
  7. #6 hase101, 12.09.2005
    hase101

    hase101 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.09.2005
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    0
    Was passiert eigentlich, wenn der "sogenannte Besuch" der 6 Wochen bleiben darf ohne das es dem Vermieter mitgeteilt wird, nach diesen 6 Wochen für 1 bis 2 Tage nicht mehr da ist und dann wieder "6 Wochen " dort wohnt.

    Ist halt ein ständiges Wohnen , halt aber unterbrochen durch diese Tage.
     
  8. wolle

    wolle Gast

    Die 6 Wochen sind nur eine ungefähre Dauer. Wenn der Vermieter nach 4 Wochen genug hat, muss auch der neue Mieter gemeldet werden...

    Schauen wir uns das Prob doch mal von der andere Seite an.
    Die Nebenkosten steigen, die qm-Zahl nicht. Also bleibt die Miete und der Vermieter muss nur mehr vorstrecken. Also wird am Ende der Mieter eine RIESEN-Nachzahlung bekommen. Also sollte der im eigenen Interesse den neuen Mieter melden.
    Dann wäre da noch das Einwohnermeldeamt, das die Wohnzeit überwacht. 8o
    Der Vermieter darf eigentlich nichts gegen den neuien Mieter unternehmen, solange die Grundfläche ausreicht.

    Wenn man das so sieht ist es doch egal, ob ein oder 2 Tage zwischen den 6 Wochen sind, oder?
     
  9. #8 hase101, 12.09.2005
    hase101

    hase101 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.09.2005
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    0
    Capo , von der Seite betrachtet ist es schon richtig!

    Doch es gibt ja bestimmt auch Fälle, wo es tunlichst vermieden wird, das nochjemand "offiziell" in eine Wohnung mit einzieht.

    Falls also angenommen der Fall dieser "besuch" wirklich so kommen und gehen sollte. Und der/die Mieter sagt ist halt mein Besuch"

    Und falls zum Beispiel bei einem Mehrfamilienhaus die Nebenkosten wie zum Beispiel Müllabfuhr durch Personen aufgeteilt werden.

    Hätte der Vermieter eigentlich ne handhabe das er dem Mieter erhöhte Nebenkosten auferleben könnte, weil der/ die Mieter(in) ja "ständig" Besuch hat und somit ja wohl auch mehr Müll verursacht?

    In einem Mehrfamilienhaus kann sowas glaube ich sehr schnell zu Streitigkeiten führen.
     
  10. wolle

    wolle Gast

    Das ist die rechtliche Grauzone. Es gibt nur die "angemessene" Zeit für einen Besuch. Am Ende werden sich Miter und Vermieter darüber wohl streiten, was angemessen ist. Die Foren sind voll von solchen Beispiel, wie du es ansprichst.

    Aber da reichen manchmal schon Kinder, die im Sommer immer ihr Planschbecken mit dem Gartenschlauch (Der auf alle geht) auffüllen.

    Die wohnzeit wird erst ein Prob, wenn die Mülltonnen nicht reichen oder der neue Mieter Stress macht. Dann kann der Vermieter eigentlich immer unerlaubte untermiete geltend machen. Untermiete wird übrigens auch monatlich gezahlt und deswegen gehen viele Gerichte von 4 Wochen aus.

    Also so in der Art: 2 Mietzahlungen nicht gezahlt, das ist nicht erlaubt, weil untermiete...
     
  11. #10 hase101, 12.09.2005
    hase101

    hase101 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.09.2005
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    0
    na um die Miete geht es doch nicht...eher um die Nebenkosten

    aber wenn ich das richtig verstanden habe, kann man nur auf gütliche Einigung hoffen, weil es keine genaue rechtliche Handhabe gibt.
     
Thema: Mieter lässt einfach Partner mit einziehen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mietvertrag neuer partner

    ,
  2. mietvertrag einzug lebensgefährte

    ,
  3. partnermietvertrag

    ,
  4. mit einziehen,
  5. mieter partner,
  6. mieter läßt lebenspartner einziehen,
  7. partner mietvertrag muster,
  8. mietvertrag einzug partner,
  9. partnermietvertrag vorlage,
  10. beim partner einziehen,
  11. mietvertrag lebensgefährte einzug,
  12. lebenspartner einziehen,
  13. mieter einzug lebensgefährte,
  14. miete partner einziehen,
  15. mietvertrag partner,
  16. mieter neuer partner,
  17. darf der partner mit in die wohnung einziehen,
  18. mietvertrag wenn partner einzieht,
  19. mit einziehen mietvertrag,
  20. einzug lebenspartner mietvertrag,
  21. darf lebenspartner einziehen,
  22. bei partner befristet einziehen,
  23. lebensgefährte in wohnung. einziehen erlaubt,
  24. partner mit einziehen,
  25. mietrecht lebensgefährte einzug
Die Seite wird geladen...

Mieter lässt einfach Partner mit einziehen - Ähnliche Themen

  1. Tod eines Mieters

    Tod eines Mieters: Wer trägt die Kosten einer Wohnungsräumung und eventuellen Einbauküchenausbaues beim Tod eines Mieters, wenn die Erben das Erbe ausschlagen?...
  2. Günstiger Handwerker läßt Mieterin nicht schlafen

    Günstiger Handwerker läßt Mieterin nicht schlafen: Wie bei vielen hier bekannt vermiete ich Wohnraum. In dem Haus, in welchem meine vermietete Wohnung ist, wohnt auch ein Handwerker. Leider ist er...
  3. Trepenhausreinigung durch einen Mieter

    Trepenhausreinigung durch einen Mieter: Hallo liebe Vermieter, mal eine Frage zum Thema Treppenhausreinigung: Kann ich die Treppenhausreinigung von einem Mieter machen lassen und ihm...
  4. Angst vor nichtzahlenden Mietern

    Angst vor nichtzahlenden Mietern: Liebe Community, ich hätte es nicht für möglich gehalten, aber durch Glück habe ich Eigentum erworben, das vermietet werden könnte. Es geht um 3...
  5. Waschraum: Mieter trocknet Wäsche, Fenster offen bei Minusgraden

    Waschraum: Mieter trocknet Wäsche, Fenster offen bei Minusgraden: Hallo, im Waschraum hat ein Mieter die Fläche genuzt, um dort seine Wäsche zu trocknen. Wenn es nun im Winter unterhalb dem Gefrierpunkt ist,...