Mieter loswerden

Diskutiere Mieter loswerden im Kündigung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Guten Morgen. Bin neu hier und seit kurzem Leidgenosse. Mieter hat 2 MM +NK nicht bezahlt. Trotz mehrfacher Aufforderung (telefonisch und...

  1. #1 FrecherFrtz, 19.07.2011
    FrecherFrtz

    FrecherFrtz Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    19.07.2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen.

    Bin neu hier und seit kurzem Leidgenosse.

    Mieter hat 2 MM +NK nicht bezahlt. Trotz mehrfacher Aufforderung (telefonisch und Mail). Mittlerweile ist mir klar, dass er NIE vorhatte Miete und sonstiges zu begleichen sondern von von Anfang angeplant hatte zu "schmarotzen".
    Sei arbeitslos, bekomme Vertrag, hat doch nicht geklappt. Im Mietvertrag steht nichts davon dass das Amt bezahlt, ER steht als Mieter (also Mietschuldner) drin.

    Das Amt hat allerdings - da bin ich schon aus allen Wolken gefallen - einige Tage nach Mietervertragsunterschrift - erklärt es würde die Kaution übernehmen. Na toll.

    Der Mieter hat im 1. Monat nix bezahlt (obwohl er angeblich Geld bekommen hatte - hat sich was "anderes" für die Wohnung gekauft!!) und hat dann gefragt, ob er Mitte des darauffolgenden Monats einen Teil der 1. Miete bzw. auf "Raten" abstottern kann.

    Ich hab gesagt: Nein, das geht so nicht.

    Der hat mich von Anfang an belogen.

    Jetzt habe ich ihm schriftlich die fristlose Kündigung geschickt (wg. 2 MM Rückstand) per Einschreiben mit RSS. Das Schreiben liegt allerdings bei der Post und wird nicht abgeholt!!!!

    Ich reg mich total auf und habe jetzt beim Gericht nachgefragt wg. Räumungsklage - weil das eben das erste Mal ist (und hoffentlich auch das letzte Mal) dass ich so was habe.

    Aber mich würde folgendes interessieren:

    angenommen ich schicke einen Bekannten in zu dem Mieter.
    Der Bekannte gibt sich als Mitarbeiter einer Heizungsfirma aus (o. ä.) zwecks Heizungüberprüfung. Der Bekannte tut dann so als ob er alles prüft. Die Handwerker brauchen ja oft eine schriftliche Bestätigung dass sie da waren und deshalb verlangt mein Bekannter dann eine Unterschrift als Nachweis für die "Firma" dass er vor Ort war.

    Auf dem 2. Blatt das darunter liegt steht aber (das muss dann Papier sein dass durchschreibt), dass sich der Mieter (Name) der Wohnung XY in XY verpflichtet, aufgrund der erhaltenen schriftlichen fristlosen Kündigung die Wohnung sofort und mit gleichem Datum zu verlassen, ferner sofort sämtliche Schlüssel zu übergeben. Außerdem dass er sich verpflichtet, sämtliche Kosten bis ... zu zahlen, sonst Anzeige wegen sog. Einmietbetrug. Sobald der Mieter den "Nachweis" unterschrieben hat überreicht ihm der Bekannte NOCHMAL das Kündigungsschreiben (neutraler Umschlag, damit man es nicht gleich sieht) und fordert ihn auf, sofort mit den Auszugsmaßnahmen zu beginnen -> er hat sich ja "verpflichtet mit seiner Unterschrift".

    Hm. Auf welche Gedanken man kommt wenn es denn einen tifft.

    Würde eure Meinung gerne dazu hören.

    Ist nicht legal - aber ist es das was DIE machen?

    Viel Spaß beim disskutieren.

    FrecherFritz
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 pragmatiker, 19.07.2011
    pragmatiker

    pragmatiker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.07.2007
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    0
    was für ein quark.
    eine rechtssichere zustellung erfolgt zB kostengünstig durch einen boten. dieser liest das kündigungsschreiben und wirft es dann eigenhändig in den briefkasten des mieters. eine kopie des kündigungsschreibens kann der bote auch noch unterschreiben mit vermerk von ihm selber "original gelesen und eingeworfen am... durch unterzeichner", unterschrift drunter und gut ist.
    etwas teurer aber ebenso effektiv zustellung durch den gerichtsvollzieher (kosten ca. 20 euro)
    wenn einschreiben, dann nur einwurfeinschreiben. da braucht der schuldner nichts bei der post abholen, es gilt mit einwurf als zugestellt. allerdings ist der nachteil, das nur ein schreiben als zugestellt beweisbar ist, nicht, was drin stand. also besser die ersten beiden alternativen wählen.
    und nehmen sie sich schon mal einen anwalt, fachanwalt für mietrecht.
     
Thema: Mieter loswerden
Die Seite wird geladen...

Mieter loswerden - Ähnliche Themen

  1. Muss ich die Miete zurückzahlen?

    Muss ich die Miete zurückzahlen?: Hallo Ich hatte einen Mieter zum 31.12.2016 wegen Eigenbedarf gekündigt ( Wohnung soll für die Schwiegermutter sein) Der Mieter zog aber erst am...
  2. Mieter nicht den Eindruck geben, er kann sich alles erlauben

    Mieter nicht den Eindruck geben, er kann sich alles erlauben: Einer meiner Mieter hat ein Problem mit seiner Spülmaschine. Die Spülmaschine ist Teil des Mietvertrages. Der Türsensor scheint nicht mehr...
  3. Nebenkostenabrechnung bei Ein- und Auszug von anderen Mietern anpassen

    Nebenkostenabrechnung bei Ein- und Auszug von anderen Mietern anpassen: Guten Tag, ich würde gerne wissen ob mir jemand helfen könnte. Und zwar geht es um folgendes: 1 Wohnimmobilie hat 5 Wohnungen die alle...
  4. Erste Hausgeldabrechnung für den Mieter nach dem Immobilienkauf

    Erste Hausgeldabrechnung für den Mieter nach dem Immobilienkauf: Hallo, Ich bräuchte ein bisschen Rat von Euch, wie ich mit dem Hausgeldabrechnung vorgehen soll. Die Situation ist folgende: - Die Wohnung hat...
  5. Mieter verrechnet Kaution mit MM

    Mieter verrechnet Kaution mit MM: Hallo Zusammen, Meine Mieterin hat nach Erhalt meiner Kündigung selbst auf den 30. April gekündigt. Es sieht auch so aus als zieht Sie und Ihr...