Mieter machen was sie wollen

Dieses Thema im Forum "Ausstattung" wurde erstellt von wunder16, 25.05.2016.

  1. #1 wunder16, 25.05.2016
    wunder16

    wunder16 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.04.2016
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    in unserem Sechsfamilienhaus, welches komplett vermietet ist, macht im Moment jeder was er will, ohne vorher etwas abzusprechen. Heute war ich zufällig dort um nach dem rechten zu sehen und dachte mich tritt ein Pferd.

    Die eine Familie montiert an der Hauswand eine Markise, ohne vorherige Absprache, die anderen hängen ein Sonnensegel auf ihrem Balkon auf. Dazu schlagen sie mehrere Nägel in die Holzverkleidung des Daches.
    Eigentlich bin ich mir relativ sicher, dass man nichts der beiden Dinge darf ohne vorherige Absprache. Wollte mich nur mal rückversichern.
    Vielen Dank für die Rückmeldungen.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.252
    Freiheitlich demokratische Grundordnung halt. ;)

    Es gibt aber Grenzen:
    Ich auch. Noch dazu sehe ich gerade beim Sonnensegel ernsthafte Risiken, denn diese Dinger haben eine enorme Windlast und Holzverkleidungen sind selten für solche Belastungen ausgelegt. Ich habe hier auch große Bedenken in Richtung Verkehrssicherungspflicht und würde daher keinesfalls untätig bleiben.

    Abmahnung mit Fristsetzung zum Rückbau, außerdem fachgerechte Beseitigung der Befestigungsspuren.


    Es ist manchmal nicht ganz einfach, als Vermieter die richtige Balance zwischen Blockwart und Vernachlässigung zu finden, aber ich glaube es ist relativ sicher zu sagen, dass du dich doch ein bisschen öfter in der Immobilie sehen lassen dürftest. Die Mieter merken es, wenn sie Narrenfreiheit haben - auch die ansonsten merkbefreiten ...
     
    Berny gefällt das.
  4. #3 lostcontrol, 26.05.2016
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    Dem kann ich nur zustimmen. Mir hat ein (garnicht mal übermässig großes) Sonnensegel mehrfach problemlos und schon bei einem lauen Lüftchen einen 12er-Dübel aus der Wand gezogen (wohlgemerkt eine klassisch gemauerte Wand die so einiges aushält).
    Sowas an einer Verkleidung aufzuhängen halte ich für hochgefährlich.
     
  5. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.744
    Zustimmungen:
    338
    Mieter merken sehr schnell, dass bzw. wenn sie machen können, was sie wollen... Das ist der Preis, den Vermieter dann zahlen müssten.:016sonst:
     
  6. #5 wunder16, 26.05.2016
    wunder16

    wunder16 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.04.2016
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Habe mir heute die ganze sache angesehen. Es ist an einem massiven Balken befestigt.
    Allerdings War heute keiner anzutreffen. Würdet ihr zum Rückbau auffordern. Oder wie handhaben?
     
  7. #6 wunder16, 26.05.2016
    wunder16

    wunder16 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.04.2016
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ich könnte vorstellen so zu argumentieren. Über den Sommer in Ordnung. Allerdings will ich das nächste mal gefragt werden, sonst können Konsequenzen drohen
     
  8. #7 wunder16, 26.05.2016
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26.05.2016
    wunder16

    wunder16 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.04.2016
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
  9. #8 wunder16, 26.05.2016
    wunder16

    wunder16 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.04.2016
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Wenn ich das so lese, stellt ein Sonnensegel eine Grauzone dar. Meine Schwester wohnt in der gleichen STraße und hat mir berichtet, dass sie das Sonnensegel abends entfernen, also nur eine Schnurr zu sehen ist.
     
  10. #9 Pharao, 26.05.2016
    Zuletzt bearbeitet: 26.05.2016
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi,

    m.E. solltest du "so was" immer schriftliche machen! An mündlich erinnert sich später kein Mensch mehr bzw. da leiden viele unter spontanen Gedächtnisverlust. Im Zweifelsfall benötigst du aber was für die Akten, also mach das ganze schriftlich.

    Wesendlich schlechter kann man das m.E. aber jetzt nicht mehr verfassen ... :91:

    "Über den Sommer in Ordnung" ==> Solche Ansätze führen i.d.R. nur zu weiteren Problemen, gerade wenn der Mieter das jetzt als zusage versteht und du später (im Winter?) deine Meinung dazu änderst. D.h. entweder erlaubst du das oder du untersagst es jetzt dem Mieter.

    "Allerdings will ich das nächste mal gefragt werden, sonst können Konsequenzen drohen" ==> Drohen ohne Sinn & Verstand bringt dir i.d.R. nur Gelächter. Zudem ist "ich will" oder "ich bitte" so eine Sache, denn daran muss man sich nicht zwingend halten. Wenn du darauf Hinweisen willst, das der Mieter vorab zu fragen hat, dann schreibe das einfach auch so, ganz ohne "das nächte Mal" oder "ansonsten könnten ....".


     
    Berny gefällt das.
  11. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.252
    Im fraglichen Urteil (AG Köln WM 99, 331) ging es um einen Mieter, der ein Balkongeländer mit einer Bastmatte blickdicht gemacht hat. Daraus eine Andeutung zu machen, dass Sonnensegel nur mit auffälliger Farbgebung unzulässig sind, ist schon ziemlich gewagt. Der Mann, der dieses Zitat beigesteuert hat, ist übrigens Immobilienökonom, nicht etwa Jurist.

    Die Tatsache, dass hier eine Gefährdunglage gegeben sein kann, bleibt in diesem Artikel auch unberücksichtigt. Wie lostcontrol habe auch ich praktische Erfahrungen mit diesen Dingern. Der Fall, dass der Dübel aus der Wand gezogen wird, ist dabei noch eher angenehm. Das Ding fliegt halt weg oder flattert am verbleibenden Befestigungspunkt. Wesentlich unangenehmer ist es, wenn der Befestigungspunkt hält aber sich das Bauteil löst, an dem das Segel befestigt ist. In dem Fall, den ich erlebt habe, war das ein Stahlrohr. Großer Spaß, wenn so etwas durch die Gegend fliegt ...
     
    Pharao gefällt das.
  12. #11 lostcontrol, 27.05.2016
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    Also bei mir hätte das lose Ende (samt Haken - der bei 'nem 12er-Dübel nicht grad klein und leicht ist - und Dübel dran) beinahe mein Badezimmerfenster eingeschlagen. Wenn's nur flattert geht's ja noch, aber in so 'nem Fall hängt halt ein Geschoss dran.
     
Thema: Mieter machen was sie wollen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mieter zum rückbau auffordern

Die Seite wird geladen...

Mieter machen was sie wollen - Ähnliche Themen

  1. Miete ein Monat im Rückstand

    Miete ein Monat im Rückstand: Hallo, mir fehlt jetzt die Miete für den Monat Dezember 16. Ich weiß, dass wenn der Mieter mit zwei Mietszahlungen im Rückstand ist, ich ihm...
  2. Ein Buch über die "Best of" Mieter schreiben? :-)

    Ein Buch über die "Best of" Mieter schreiben? :-): Hallo zusammen, darf ich hier mitmachen? Irgendwie brauche ich grade was um mich auszu... !! Ich war eigentlich der Meinung, ich würde vor diesen...
  3. Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.

    Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.: Also, wie macher weiß, mache ich die Hausmeisterdienste in dem MFH in dem ich zur Miete wohne. In letzter Zeit habe ich einige Beiträge...
  4. Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung

    Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung: Hallo, wir haben schon seit geraumer Zeit mit einem Mieter Probleme wegen unregeläßigen Mietzahlungen, Beleidigung, Sachbeschädigung, Androhung...
  5. Mieter nervt/droht

    Mieter nervt/droht: Hallo, ich habe ja eine Mieterin die mit ihrem Nachbarn Probleme hat. Der Nachbar ist zum Glück nicht mein Mieter. Besagter Nachbar ließ mir über...