Mieter macht darüberliegende inserierte Wohnung schlecht

Diskutiere Mieter macht darüberliegende inserierte Wohnung schlecht im Kündigung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo @ all :wink Möchte mich kurz vorstellen. Komme aus der Eifel. Bin an einer Erbengemeinschaft beteiligt, die 4 Mietwohnungen zu betreuen...

  1. #1 thulenecken, 17.08.2008
    thulenecken

    thulenecken Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    15.12.2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo @ all :wink

    Möchte mich kurz vorstellen.
    Komme aus der Eifel. Bin an einer Erbengemeinschaft beteiligt,
    die 4 Mietwohnungen zu betreuen hat.

    Nun meine Frage

    Ich hatte letzte Woche ein Inserat geschaltet, um eine renovierte 80 qm Wohnung wieder zu vermieten.
    Interessierte hatten sich daraufhin mit mir in Verbindung gesetzt, zwecks Terminabsprache für eine Wohnungsbesichtigung.
    Diese Interessenten kamen eine halbe Std. früher zu diesem besagten Termin und unterhielten sich mit der Mieterin, die unter der zu vermieteten Wohnung wohnt.

    Diese Mieterin machte diese darüberliegende Wohnung so schlecht, dass die Interessenten der freien Wohnung schon vor der Besichtigung keine Lust mehr hatten, diese eventuell zu mieten.

    Als ich besagte Mieterin daraufhin ansprach, sagte sie mir unter anderem, dass es ihr am liebsten wäre die Wohnung bliebe leer damit sie ihre Ruhe hätte.
    Sie stritt alles ab.

    Ich habe aber Zeugen, die diese Unterredung mitbekommen haben.

    Nun möchte ich dieser Mieterin kündigen, fristgerecht oder fristlos.
    Ist das überhaupt ein Kündigungsgrund.
    Sie wohnt seit gut 6 Jahren dort.

    Für jede Antwort wäre ich euch sehr dankbar

    Mit freundlichen Grüßen

    thulenecken
     
  2. Anzeige

  3. #2 Eddy Edwards, 17.08.2008
    Eddy Edwards

    Eddy Edwards Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.03.2008
    Beiträge:
    489
    Zustimmungen:
    3
    Ach, solche Nettigkeiten wieder.

    Wenn sie Ruhe haben will, würde ich ihr vorschlagen die darüberliegende Wohnung ebenfalls zu mieten...

    Für eine Kündigung wird der Vorfall wahrscheinlich nicht ausreichen. Aber für eine Abmahnung ist es auf jeden Fall gut und sollte dringend zugestellt werden.

    Das mit den Zeugen würde ich mir vorsichtshalber schon einmal von denen schriftlich bestätigen lassen, wie du siehst sagt dir die Mieterin ganz unverblümt ins Gesicht, dass sie keinen über sich wohnen lassen will streitet aber ab, irgendetwas nachteiliges erzählt zu haben. Daran wird sich auch nichts ändern, wenn sie merkt, dass sie aus der Wohnung fliegen soll und ob dann vor Gericht die "Zeugen" auch noch zu ihrem Wort stehen?

    Es ist somit auch zu befürchten, dass sie auch Ärger macht, wenn jemand in der Wohnung wohnt.
     
  4. #3 thulenecken, 22.08.2008
    thulenecken

    thulenecken Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    15.12.2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    @Eddy Edwards :bier

    Vielen Dank schon mal für die schnelle Antwort. Hatte mir schon gedacht, dass dieser Grund wahrscheinlich nicht ausreicht um die Mieterin zu kündigen.
    Aber ich versuche es trotzdem sie jetzt raus zu bekommen. Mit einer Kündigungsfrist von 6 Monaten.
    Danach wären beide 80 qm³ Wohnungen frei, die ich dann als eine bei den Amerikanern anbieten könnte.
    Die nehmen erst Wohnungen ab 130 qm³. Und man hat viel weniger Probleme.

    Mit freundlichen Grüßen

    thulenecken
     
  5. #4 Eddy Edwards, 24.08.2008
    Eddy Edwards

    Eddy Edwards Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.03.2008
    Beiträge:
    489
    Zustimmungen:
    3
    Mit welcher Begründung soll gekündigt werden?
     
  6. #5 thulenecken, 26.08.2008
    thulenecken

    thulenecken Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    15.12.2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo @ all
    @ Eddy Edwards
    Mit der Begründung, dass sie die darüberliegende Wohnung so schlecht gemacht hat, und die Aussage von ihr, dass es ihr am liebsten wäre die Wohnung würde leer stehen, damit sie ihre Ruhe hätte.
     
  7. #6 lostcontrol, 27.08.2008
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.857
    Zustimmungen:
    945
    als kündigungsgrund ist das sehr schwach, selbst wenn du zeugen hast die auch vor gericht aussagen würden (woran ich ehrlich gesagt zweifle).
    die mieterin wird sich wohl darauf zurückziehen, dass es in deutschland zum glück nicht verboten ist seine meinung zu sagen. hat sie denn offensichtlich gelogen? würden die zeugen das bestätigen? oder wars nur sowas in der art wie "die wohnung liegt scheisse, ist hässlich, das bad ist altmodisch, der grundriss ist doof usw."? dagegen wirst du nichts tun können, denn ihre meinung darf sie ja sagen...
    wenn's natürlich aussagen über den vermieter sind wie "der vermieter ist ein arschloch, der vermieter kümmert sich um nichts usw." dann läuft das eher unter rufmord bzw. üble nachrede - aber auch hier sind die chancen relativ gering dass dies für eine kündigung ausreicht.

    das ist kein kündigungsgrund.
    ich hab auch 'ne wohnung im angebot, in der jeden schritt des mieters darüber hört. klar wäre es der mieterin lieber wenn sie das nicht hören müsste. da kann dann schon so 'n spruch kommen wie "es wär mir am liebsten die wohnung würde leerstehen, damit ich meine ruhe habe" - und das ist auch verständlich. den wunsch darf sie ja gerne haben, aber er wird wohl eher nicht erfüllt werden.
     
  8. ellen

    ellen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.10.2007
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    0
    hallo tuhleneken.
    ja, es ist nicht leicht mieter die sich an die spielregeln halten,loszuwerden.
    da kannst du dir ausdenken was du willst.
    schade,das es immer wieder auf jede erdenkliche weise versucht wird ,die mieter wo einfach nicht den vermietern passen,loszuwerden.
    nur wer sagt,das der oder die nächste mieterin,dir passt???
    :lol
     
  9. #8 lostcontrol, 27.08.2008
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.857
    Zustimmungen:
    945
    naja ellen.
    das haus bzw. die wohnung ist ja immerhin eigentum des vermieters. und hat einen weit höheren wert als z.b. ein auto oder ähnliches. da ist es doch nur recht und billig, dass man sich aussuchen können sollte, wem man dieses eigentum anvertraut, oder nicht?
    wer das nicht möchte, der möge sich in staatlichem eigentum oder in einem hotel einmieten. ich finde es verdammt richtig, dass vermieter die freiheit haben sich auszusuchen, an wen sie vermieten. blöd nur, wenn man getäuscht wird und der anfänglich sympathische mieter sich nach kurzer zeit als ober-arschloch oder super-depp herausstellt der die harmonie der hausgemeinschaft stört, sich nicht an die spielregeln hält oder gar das haus bzw. andere wohnungen schlecht macht.
    dass man so jemanden dann gerne loswerden will, ist doch verständlich, oder nicht?
     
  10. ellen

    ellen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.10.2007
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    0
    ja,liebe lastkontroll,
    du hast natürlich recht.
    von dieser seite aus betrachtet,
    trotzdem,ist es so das der mensch ,sprich vermieter....sich auch nicht auf den ersten eindruck und auch auf ein gespräch von 2stunden nicht verlassen kann.
    der mensch hat ja so viele seiten in sich.
     
  11. ellen

    ellen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.10.2007
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    0
    ja,liebe lastkontroll,
    du hast natürlich recht.
    von dieser seite aus betrachtet,
    trotzdem,ist es so das der mensch ,sprich vermieter....sich auch nicht auf den ersten eindruck und auch auf ein gespräch von 2stunden nicht verlassen kann.
    der mensch hat ja so viele seiten in sich.
     
  12. #11 lostcontrol, 28.08.2008
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.857
    Zustimmungen:
    945
    das mag ja sein, aber der tiefgreifende unterschied liegt darin, dass das haus bzw. die wohnung ja eigentum des vermieters ist, und er deshalb entscheiden können sollte, wen er darin wohnen lässt. das mietrecht erlaubt es einem aber nicht, dass der vermieter einem mieter ohne entsprechende begründung zu kündigen (der mieter dagegen kann dies jederzeit tun), da ist es doch nur logisch dass möglichkeiten gesucht werden, wie man eben doch kündigen kann. stünde die möglichkeit einfach so zur verfügung müsste man sich da nicht so viele gedanken machen...
     
  13. #12 thulenecken, 29.08.2008
    thulenecken

    thulenecken Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    15.12.2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo@all :wink

    Der vorherige Mieter der darüberliegenden Wohnung hatte nach 15 Monaten das Handtuch geschmissen und hat gekündigt.
    Diese Untermieterin hat einen Rechtsanwalt auf ihn gehetzt, der Druck ausüben sollte, dass Sie z.B. ihr Kind von 2 Jahren besser erziehen sollten, damit es nachts um 02:00 Uhr nicht mehr zur Toilette muß. Oder wenn der Kleine um die Mittagszeit im Hof spielt, er gefälligst ruhig zu sein hat. :stupid Der Rae fügte in seinen Schreiben hinzu, dass wenn keine Besserung eintritt, er den Vermieter (also mich) informieren müsste, weil ich in der Pflicht wäre diese Störungen zu unterbinden.
    Das diese massiven Ruhestörungen einen Kündigungsgrund darstellen würden.
    Und so weiter und so fort.
    Eh ich es vergesse, das Ordnungsamt war wg. dem Kind auch schon da.
    Lachhaft meiner Meinung nach.
    Ich hatte beide Parteien einige male um eine Aussprache in meine Wohnung gebeten. Hat nichts gebracht, weil sich diese Untermieterin es sich in den Kopf gesetzt hat Recht zu haben.
    So könnte ich noch 50 Sachen hier schildern.
     
Thema: Mieter macht darüberliegende inserierte Wohnung schlecht
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mieter macht wohnung schlecht

    ,
  2. Hausverkauf Mieter macht Haus schlecht

    ,
  3. mieter macht haus schlecht

    ,
  4. mieter macht wohnung bei besichtigung schlecht,
  5. mieter redet wohnung schlecht,
  6. wohnung schlecht machen,
  7. wohnungsbesichtigung mieter macht wohnung schlecht,
  8. mieter redet schlecht über vermieter,
  9. wohnungsbesichtigung wohnung schlecht machen,
  10. vermieter schlecht machen,
  11. mieter macht haus beim verkauf schlecht,
  12. mietwohnung schlecht machen,
  13. mieter redet schlecht über wohnung,
  14. Recht wohnung besichtigung schlecht reden,
  15. inserierte,
  16. wohnung schlecht,
  17. vormieter macht wohnung schlecht,
  18. site:vermieter-forum.com beim besichtigungstermin stört die mieterin die besuche,
  19. schlechtmachen einer mietwohnung bei verkauf,
  20. Hausverkauf Besichtigung Mieter macht Haus schlecht,
  21. als mieter neuen mietern wohnung schlechtreden,
  22. wohnung schlecht darstellen,
  23. darf vormieter wohnung schlecht machen,
  24. Vomieter macht Wohnung schlecht,
  25. mieter redet wohnungschlecht
Die Seite wird geladen...

Mieter macht darüberliegende inserierte Wohnung schlecht - Ähnliche Themen

  1. Mieter vor Einzug verschwunden

    Mieter vor Einzug verschwunden: Hallo Nachdem ich heute ziemlich geschockt wurde, bin ich auf dieses Forum aufmerksam geworden. Mein Haus habe ich laut Mietvertrag an eine junge...
  2. Wohnungsgeberbestätigung von Mieter ausgestellt

    Wohnungsgeberbestätigung von Mieter ausgestellt: auch wenn dieser Treat schon lange nicht mehr bearbeitet wurde, hoffe ich, dass noch jemand mir Antwort geben kann. Wir haben gerade erfahren,...
  3. finale Vermietung in 6 Monaten, während Bauphase anderer Mieter ....

    finale Vermietung in 6 Monaten, während Bauphase anderer Mieter ....: Hallo, bin neu, auch überhaupt als Vermieter. Hintergrund: Altes großes Haus auf dem Land gekauft. Eine der Wohnungen soll saniert werden, wird...
  4. Anrufe aus der Schweiz um Wohnung zukaufen. Seriös?

    Anrufe aus der Schweiz um Wohnung zukaufen. Seriös?: Hallo im Mai hatte ich in Ebaykleinanzeigen und ImmoScout meine kleine 46qm Wohnung in Aachen Innenstadt zwecks Vermietung inseriert. Schon am...
  5. Ortsübliche Miete Berechnung Finanzamt.

    Ortsübliche Miete Berechnung Finanzamt.: Hallo! Ich vermiete ein Einfamilienhaus mit 100qm Wohnfläche und 95qm Nutzfläche an meine Eltern in Ostdeutschland. Die Kaltmiete beträgt 500€,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden