Mieter macht Lagerfeuer auf neuer Dachterrasse

Diskutiere Mieter macht Lagerfeuer auf neuer Dachterrasse im Hausordnung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo Forum, wir haben in der letzten Woche eine Dachterrasse fertig gestellt und an den Mieter übergeben. Sie ist unten gedämmt mit mehreren...

  1. #1 Klingone, 27.08.2018
    Klingone

    Klingone Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.04.2013
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Forum,

    wir haben in der letzten Woche eine Dachterrasse fertig gestellt und an den Mieter übergeben. Sie ist unten gedämmt mit mehreren Lagen Dachpappe über der Dämmung und dann kommt eine Holzdielung mit großen Spalten. Noch am Abend der Übergabe hat der Mieter wohl abends ein Lagerfeuer darauf gemacht. Das haben mir jetzt mehrere Nachbarn erzählt. Und als sie ihn darauf angesprochen haben, dass da Funken zwischen die Dielen in die Dachpappe fallen können, hat er demonstrativ nochmal Holz nachgelegt. Das Feuer soll über einen Meter hoch gewesen sein.

    Habe ich eine Handhabe, ihm Feuer auch auf dem Grill auf der Dachterrasse zu verbieten? Im Mietvertrag steht das nicht, weil ich nicht auf so eine Idee gekommen bin. Oder ist das grundsätzlich nicht zulässig? Er hat einen großen Garten zur Verfügung, der nur ein Stockwerk tiefer liegt, wo er alles machen kann. Aber der Mieter scheint unbelehrbar.

    Danke im Voraus für Eure Antworten
     
  2. Anzeige

  3. #2 ehrenwertes Haus, 27.08.2018
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.424
    Zustimmungen:
    2.694
    Grillen und offenes Feuer im Freien ist oft in den Gemeindesatzungen geregelt.
    Wenn du nichts dazu in deiner Hausordnung hast, ist das dennoch gültig für deine Mieter.

    Auch wenn du Grillen auf dem Balkon in deiner Hausordnung grundsätzlich erlaubst, bedeutet das nicht, dass man dabei fahrlässig mit offenem Feuer und Grill umgehen darf.

    Rede doch mal mit diesem Mieter und höre dir seine Seite auch an.
    Gerüchteküche für 100% Wahr nehmen ist immer kritisch. Gerade wenn man sich über Jemand oder Etwas ärgert, werden die Berichte dazu gerne noch aufgebauscht.
    Die Wahrheit liegt dann ziemlich sicher irgendwo zwischen den unterschiedlichen Erzählungen.

    Gut möglich, dass dann aus dem vom Nachbarn berichteten "Osterfeuer" auf dem Balkon nur noch eine kleine Feuerschale + entsprechende Brandvorkehrungen übrig bleiben.


    Sollte der Mieter wirklich uneinsichtig sein und Zündeln ohne Risiken zu beachten, können die Nachbarn beim nächsten Mal auch die Polizei (und/oder Feuerwehr) rufen.
    Bei einer Verdachtsmeldung auf einen Irren auf der Dachterasse (ganz so sollte es besser nicht ausgedrückt werden) der da alles abfackelt, sollten die recht zügig anrücken.
     
  4. #3 Klingone, 27.08.2018
    Klingone

    Klingone Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.04.2013
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    2
    die Berichte wurden von zuverlässiger Seite bestätigt. Und einen ähnlichen Fall von seiner Unbelehrbarkeit hatten wir während der Bauarbeiten, als er trotz Verbotes seine kleinen Kinder auf die Terrasse gelassen hat, obwohl noch kein Geländer dran war. Als ich ihn aufgefordert habe, das zu beenden, hat er sich geweigert und gesagt: dann bau halt schneller fertig. Da ist mir auch nichts mehr eingefallen.

    Mir geht es bei den Funken auch eher um unsichtbare Beschädigungen unter der Dielung, die dann einen mehrere-tausend-Euro-Schaden für mich verursachen. Wenn Funken zwischen die Dielen auf die Pappe fallen und sich durch diese durchschmoren, hat die Mieterin darunter demnächst einen Wasserschaden von oben und wir können die ganze Terrasse neu bauen. Das will ich verhindern. Und ihm deshalb am liebsten jedes Feuer, auch als Grill da oben verbieten. Wenn es dafür keine rechtliche Grundlage gibt, kann ich es nicht verbieten.
     
  5. #4 ehrenwertes Haus, 27.08.2018
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.424
    Zustimmungen:
    2.694
    Deswegen meint ich ja in die Gemeindesatzung schauen oder bei der örtlichen Feuerwehr nachfragen. Möglich, dass dort offenes Feuer im Freien ganz verboten ist auch auf Privatgelände, oder zumindest nur unter bestimmten Rahmenbedingungen erlaubt. In manchen Gemeinden gibt es ein generelles Grill- und Feuerverbot auf Balkonen und Terassen mit Ausnahme von gemauerten (Grill-)Öfen.

    Ein absolutes Verbot in deinem Sinn, wenn es nicht in der Hausordnung oder Gemeindesatzung geregelt ist, wäre möglich über ein Gutachten eines Brandschutzsachverständigen.
    Ein solches Gutachten könnte dem Mieter Auflagen machen unter welchen Bedingungen bzw. welche Art von "Feuerchen" auf Grund der baulichen Gegebenheiten unbedenklich ist oder auch komplett untersagen.

    Ich befürchte nur, ein solches Gutachten würde weitere Töpfe für Ärger öffnen, wie z.B. zugesicherte Eigenschaften der Terasse. So aus dem Bauch heraus hält man eine Terasse für grilltauglich bei normalen Vorsichtmaßnahmen.


    Ansonsten fällt mir nur Beten ein, dass dieser Mieter entweder sehr gut verdient oder eine gute Haftpflichversicherung hat.

    Aber warte mal ab, bestimmt melden sich noch Andere mit guten Ideen.
     
  6. #5 immobiliensammler, 27.08.2018
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    4.885
    Zustimmungen:
    3.017
    Ort:
    bei Nürnberg
    Muss er - aus Sicht des Vermieters - eigentlich nicht mal haben. Wenn er die Bude abfackelt springt erst mal die Wohngebäudeversicherung ein, wie die dann das Geld vom Verursacher zurückbekommt ist nicht das Problem des Vermieters.
     
  7. #6 ehrenwertes Haus, 27.08.2018
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.424
    Zustimmungen:
    2.694
    Das schon, soweit es den Gebäudeschaden betrifft.
    Ich dachte mehr an Mietausfall und/oder ausquartierte Mieter im schlimmsten Fall. Das haben viele Wohngebäudevers. nicht mehr inklusiv.
     
Thema:

Mieter macht Lagerfeuer auf neuer Dachterrasse

Die Seite wird geladen...

Mieter macht Lagerfeuer auf neuer Dachterrasse - Ähnliche Themen

  1. Zählt die Wohndauer auch wenn der Mieter vorher nur Mitbewohner war?

    Zählt die Wohndauer auch wenn der Mieter vorher nur Mitbewohner war?: Guten Tag alle zusammen. Angenommen Frau Gabi und Herr Gabriel beziehen 2010 eine Wohnung. Aber nur Herr Gabirel steht als Mieter im Vertrag....
  2. Mieterhöhung mit freiwilligem Verzicht auf höhere Miete

    Mieterhöhung mit freiwilligem Verzicht auf höhere Miete: Hallo zusammen, zu dieser Frage habe ich hier leider nichts gefunden. Auch bei Beck-online oder ähnlichem gab es dazu nichts. In der Wohnung...
  3. Einbauküche zur Leihe - Betrug durch den Mieter

    Einbauküche zur Leihe - Betrug durch den Mieter: Hallo zusammen, ich bin Inhaber einer kleinen Hausverwaltung und es handelt sich um folgenden Sachverhalt: Eine Mieterin kündigt ihren...
  4. Mieter Fenster Pflege ?

    Mieter Fenster Pflege ?: Hallo, sollte der Mieter die Fenster und Fenster rahmen pflegen müssen ? Es wurden neue Hochwertige Fenster eingebaut und die Fenster rahmen sind...
  5. Miete kommt sehr oft zu spät ?

    Miete kommt sehr oft zu spät ?: Hallo , im Vertrag ist festgelgt das die miete immer am 3 Werktag einzugehen hat. Es ist aber immer so das die miete sehr oft immer erst zwichen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden