Mieter meldet feuchte Wand

Dieses Thema im Forum "Wohngebäudeversicherung" wurde erstellt von Theo, 02.02.2016.

  1. Theo

    Theo Benutzer

    Dabei seit:
    03.08.2009
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Ich besitze eine kleine Wohnung, wo jetzt plötzlich in der Küche im Bereich unter der Miniküche
    die Wand feucht ist. Die Ursache ist bisher nicht bekannt, mich würde mal interessieren, wie man
    hier jetzt am besten vorgeht, es handelt sich um ein Gebäudekomplex mit vielen Wohneinheiten.
    Ist das eine Sache für die Verwaltung des Gebäude ? Wer kommt für die Kosten für die Ursachen Suche
    sowie zur Wiederherstellung in den alten Zusatnd auf?

    Liebe Grüße

    Theo
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.354
    Zustimmungen:
    735
    Das ist möglicherweise eine Undichtigkeit der Wasserzuleitung/Ableitung.Du bist als Mieter verpflichtet, den Mangel unverzüglich dem VM anzuzeigen, der alles Weitere zu veranlassen hat. Wer für die Kosten zuständig ist wird sich herausstellen, wenn die Ursache klar ist, dann evtl. die Privathaftpflicht-Versicherung.
     
  4. Jobo45

    Jobo45 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.02.2010
    Beiträge:
    1.297
    Zustimmungen:
    91
    Als Mieter -> Vermieter informieren
    als Eigentümer bzw. Vermieter -> wenn etwas Sachverstand vorhanden ist, kannst du dir die Feuchte Stellen ja mal anschauen, ob zu erkennen ist, ob das Wasser von deiner Küche kommt (z.B. undichte Eckventile, schlecht sitzendes Abflussrohr, undichte Ränder an der Arbeitsplatte) oder ob es aus der Wand heraus kommt undichte Leitungen. Kommt es aus deiner Küche entsprechend abstellen oder abstellen lassen, kosten sind dann dein Problem.
    Ansonsten Kontakt zur Hausverwaltung herstellen und weitere Vorgehensweise abklären.
     
  5. #4 neusimon, 02.02.2016
    neusimon

    neusimon Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.12.2014
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Als Besitzer wird sowas allerdings von den Kosten her wohl eher an dir hängen bleiben. Sofern der Schaden nicht von jeman anderem verschuldet wurde...
     
  6. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.354
    Zustimmungen:
    735
    Bist er Besitzer oder Eigentümer der Wohnung? Besitzer ist nicht gleich Eigentümer, vielmehr derjenige, der in der Wohnung lebt/sitzt.
     
  7. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.389
    Zustimmungen:
    1.418
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Der Besitzer der Wohnung ist in solchen Konstellationen regelmäßig der Mieter...

    Einfache Sache: Ursache ergründen, abstellen, trocknen, eventuell nacharbeiten, abrechnen.
    Wer? Der der die SEV macht, ggf. mit Helfern/Handwerkern. Wenn dafür keine Verwaltung beauftragt ist, hat der ET gewonnen.
    Bei Wasserschäden ist es sinnvoll, wenn das sehr zeitnah erfolgt um Folgeschäden zu vermeiden.

    Mal Horrorszenario aus der Berliner Praxis: durch unfachgemäße Leitungsverlegung kommt es zu einem Wasserschaden, über Jahre dringt Wasser in geringen Dosen, aber stetig in eine Holzbalkendecke ein. Es entwickelt sich ein kapitaler Hausschwamm, bis zur Einsturzgefahr der Geschossdecke....

    Also hopp. Mögliche Ursachen hat Jobo45 schon genannt. Ob der dabei festgestellten Ursache, kann man dann über eine Kostenbeteiligung der Mieter nachdenken.
     
  8. Theo

    Theo Benutzer

    Dabei seit:
    03.08.2009
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Habe mich vielleicht nicht klar ausgedrückt, die Wohnung gehört mir und ist vermietet. habe vorhin mit dem Hausmeister telefoniert, er meinte es käme aus der Wand einen Stockwerk höher, und dann wäre es ein Versicherungsschaden. Ich hoffe er hat Recht
     
  9. #8 ImmerPositiv, 02.02.2016
    ImmerPositiv

    ImmerPositiv Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2015
    Beiträge:
    1.062
    Zustimmungen:
    320
    Hallo,

    Wenn bei uns sowas ist melden wir es gleich unserer Gebäudehaftpflicht und lassen jmd.kommen der sich das ansieht und sehen zu dass der Schaden behoben wird inklusive trocknen etc.

    LG
    Immer
     
  10. Jobo45

    Jobo45 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.02.2010
    Beiträge:
    1.297
    Zustimmungen:
    91
    Die Versicherungen haben da Fachfirmen an der Hand, die eine Leckortung durchführen und direkt mit der Versicherung abrechnen.
     
    SingleBells und ImmerPositiv gefällt das.
  11. Nero

    Nero Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2014
    Beiträge:
    2.618
    Zustimmungen:
    135
    Das stimmt - ihr beiden - nichts in Angriff nehmen, bevor diese Instanzen vorab informiert wurden. Hab mal etwa falsch gemacht.
     
    ImmerPositiv gefällt das.
  12. #11 ImmerPositiv, 02.02.2016
    ImmerPositiv

    ImmerPositiv Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2015
    Beiträge:
    1.062
    Zustimmungen:
    320
    Huhu,

    Wir hatten kürzlich einen Wasserschaden (Waschmaschine einer Mieterin) Wasser kam dann beim Nachbarn drunter durch die Wand.

    Wir haben es gleich unserer Gebäudeversicherung gemeldet und die Mieterin vorsichtshalber gleich ihrer Privathaftpflicht.

    Unsere Versicherung hat umgehend entsprechende Firmen beauftragt und alles wurde schnell behoben und die beiden Versicherungen haben das unter sich geregelt d.h. letztendlich War es unsere Gebäudeversicherung die gezahlt hat.

    Ich habe letztendlich nur beiden Mietparteien das Stromgeld überwiesen welches die Trockner in der Whg oben und der darunter entstanden und auch von unserer Versicherung an uns überwiesen wurde.

    LG
    ImmerPositiv :037sonst:
     
    Nanne gefällt das.
  13. Nero

    Nero Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2014
    Beiträge:
    2.618
    Zustimmungen:
    135
    Was könnte man anders sagen,außer alles korrekt. Machst Du gut und weiter sol
     
    ImmerPositiv gefällt das.
  14. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.263
    Zustimmungen:
    316
    Der Vermieter ruft die Sanitärfirma, die öffnet die Wand und scheut ob ein Rohrbruch vorliegt. Das zahlt dann die Wohngebäudeversicherung. Meist sind alte Rohre durchgerostet, die müssen dann gewechselt werden.
     
  15. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.742
    Zustimmungen:
    338
    Hallo Theo,
    hast Du Dir den Schaden auch schon mal selbst angeschaut?
     
  16. Theo

    Theo Benutzer

    Dabei seit:
    03.08.2009
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Stand der Dinge ist nun, das eine Firma zur Leckortung beauftragt wurde, das sagte mir der Hausmeister sowie auch die Hausverwaltung.Selber ansehen ist schlecht möglich da 340 KM entfernt. Aber der Mieter hat mir Bilder
    geschickt auf denen es gut zu erkennen ist. Die Wand ist im Feuchtbereich gelblich, wer kommt eigentlich für dieses Schaden auf ?

    Liebe Grüße

    Theo
     
  17. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.389
    Zustimmungen:
    1.418
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Das hängt von der Ursache und der genauen Stelle des Schadens ab. Im Zweifel du.
     
  18. #17 ImmerPositiv, 04.02.2016
    ImmerPositiv

    ImmerPositiv Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2015
    Beiträge:
    1.062
    Zustimmungen:
    320
    Hallo Theo,

    Ich kann Dir erstmal nur empfehlen , wie ich schon geschrieben habe, dass der Schaden der Gebäudeversicherung gemeldet wird, die wird sich darum kümmern und wenn die der Meinung ist dass das nicht ihre Sache ist wird sie sich an Dich oder den Mieter ggfls. wenden. Auch könnte der Mieter das seiner Versicherung melden und die Gebäude wie auch die Versicherung des Mieters machen dass dann untereinander.

    Melden würde ich das auf jeden Fall und würde damit auch nicht mehr warten die davon in Kenntnis zu setzen, dann kann man weitersehen.

    LG
    ImmerPositiv
     
  19. Theo

    Theo Benutzer

    Dabei seit:
    03.08.2009
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Aber wie soll ich denn was der Versicherung melden, das läuft doch über die Hausverwaltung, da doch die Wohngebäudeversicherung abgeschlossen haben,oder? Aktueller Stand ist jetzt, das die Wand geöffnet wurde und Feuchtigkeit die vermutlich von darüber kommt festgestellt wurde.

    Montag kommt eine Firma und stellt ein Gerät zur Trocknung auf, ich selber habe nicht mit irgendeener Firma abgesprochen, da kann ich doch
    davon ausgehen, das die Hausverwaltung die nötigen Schritte bereits unternommen hat oder? Die haben mir ja telefonisch bestätigt das eine Firma
    zur Leckortung beauftragt wurde.Wenn das Wasser nachweislich von oben käme ( Gebäudewand ) , wer würde denn dann für die Renovierung der beschädigten Wand aufkommen ?
     
  20. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.354
    Zustimmungen:
    735
    Bei einem Wasserschaden würde ich z.B. auf jeden Fall meine Versicherung verständigen, rein vorsorglich. Die Versicherung wird Dich informieren wie es weitergeht, evtl. die nötigen Schritte zur Behebung des Schadens einleiten.
    Das wäre so meine grundsätzliche Empfehlung bei jedem Schadensfall.
     
  21. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    28857 Syke
    Hallo Nanne,

    Der TE wird keine eigene Versicherung haben und auch keine bekommen.
    Es handelt sich um eine WEG und die Versicherung wird "gemeinschaftlich" durch den Verwalter abgeschlossen.

    VG Syker
     
Thema: Mieter meldet feuchte Wand
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. feuchte wände versicherungsfall mieter

Die Seite wird geladen...

Mieter meldet feuchte Wand - Ähnliche Themen

  1. Miete ein Monat im Rückstand

    Miete ein Monat im Rückstand: Hallo, mir fehlt jetzt die Miete für den Monat Dezember 16. Ich weiß, dass wenn der Mieter mit zwei Mietszahlungen im Rückstand ist, ich ihm...
  2. Ein Buch über die "Best of" Mieter schreiben? :-)

    Ein Buch über die "Best of" Mieter schreiben? :-): Hallo zusammen, darf ich hier mitmachen? Irgendwie brauche ich grade was um mich auszu... !! Ich war eigentlich der Meinung, ich würde vor diesen...
  3. Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.

    Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.: Also, wie macher weiß, mache ich die Hausmeisterdienste in dem MFH in dem ich zur Miete wohne. In letzter Zeit habe ich einige Beiträge...
  4. Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung

    Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung: Hallo, wir haben schon seit geraumer Zeit mit einem Mieter Probleme wegen unregeläßigen Mietzahlungen, Beleidigung, Sachbeschädigung, Androhung...
  5. Mieter nervt/droht

    Mieter nervt/droht: Hallo, ich habe ja eine Mieterin die mit ihrem Nachbarn Probleme hat. Der Nachbar ist zum Glück nicht mein Mieter. Besagter Nachbar ließ mir über...