Mieter mit Nagativ Schufa bietet Sicherheit an, Mieter annehmen?

Diskutiere Mieter mit Nagativ Schufa bietet Sicherheit an, Mieter annehmen? im Mietvertrag über Wohnraum Forum im Bereich Mieter- und Vermieterforum; Mieter mit Negativ Schufa bietet Sicherheit an, Mieter annehmen? Hallo Zusammen, wir sind "Neu-Vermieter" und haben eine Frage. Für unsere...

  1. #1 Frank1972, 26.01.2014
    Zuletzt bearbeitet: 26.01.2014
    Frank1972

    Frank1972 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.01.2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Mieter mit Negativ Schufa bietet Sicherheit an, Mieter annehmen?

    Hallo Zusammen,

    wir sind "Neu-Vermieter" und haben eine Frage.
    Für unsere Wohnung haben wir Interessenten gefunden, welche vom Typ her definitiv unserem Bild eine "Wunschmieters" entspricht (Ehepaar kinderlos, um die 50).

    Bei der Besichtigung war der Mann auch ganz offen und hat mir mitgeteilt, dass, wenn ich eine Schufa Auskunft wolle, wohl die Hände über dem Kopf zusamen schlage.
    Er war selbstständig und konnte durch Krankheit die Firma nicht halten (merkte man, Lungenprobleme).
    Die Frau arbeitet, hier habe ich aber keine Info über die Einkünfte.

    Der Mann meinte, er würde mir Sicherheiten über die Mieteinkünfte verschaffen in Form eines treuhänderisch verwalteten Kontos.
    Wie das genau aussieht habe ich beim Besichtigungstermin nicht nach gefragt, denke aber, dass hier einfach ein größerer Betrag zur Mietabsicherung hinterlegt ist.

    Kennt jemand so etwas?
    Sollte ich so einen Mieter einstellen?

    Mein Bauchgefühl sagt er war offen und ehrlich und ist durch eine Krankheit eben in eine verzwickte Situation geraten.

    Mein Kopf sagt Finger weg.

    Momentan haben wir halt das Problem, dass wir zwar über 40 Anfragen für die Wohnung haben, die Leute, denen wir die Wohnung vermieten würden aber meist abgsagen.
    Was bleibt sind genau die, welche wir von vorn herein ausschließen.

    Vielen Dank im Voraus für euren Rat.

    MfG
    Frank
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.611
    Zustimmungen:
    1.567
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Raten kann man dir hier eigentlich nicht.

    Wir haben/hatten einen Gewerbemieter, ein selbständiger Handwerksmeister, Selbstausbeuter, wenn es gut läuft mal einen Helfer. Seine Frau mit einer kleinen Büro-ein-Frau-Firma. Nachdem der erste Einzugsstress mit Telekomunterhaltungsprogramm usw. überstanden ist, kommt's Dicke. Krebs. Behandelbar, aber Chemo und Baustelle ist nicht. Die Frau ist psychisch entsprechend angeschlagen. Ein Arbeitnehmer würde sich arbeitsunfähig schreiben lassen.

    Die Monate sind verdammt schnell um, laufende Kosten das Fallbeil eines jeden kränkelnden Unternehmens. Handwerksbetrieb wird abgewickelt. Er sieht zu das er gesund wird, soweit das machbar ist und sie versucht ihre Büro-Existenz zu erhalten. Zwischenzeitlich waren die Mietausstände (im Verhältnis zur Monatsmiete) ziemlich hoch. Mittlerweile ist er auf dem Weg der Genesung, bezieht ALGII, sie hat ihr Unternehmen wieder im Griff, es wird die jeweils älteste Miete voll bedient und Abschläge auf die folgenden geleistet, wenn es so weitergeht geht, sollte das noch vor dem Sommer auf +/- null enden und geht in ein "normales" Mietverhältnis über.
    Aber warum tut man sich das an? Der persönliche Eindruck, man ist selbst selbstständig und weiß aus familiärer Vorbelastung um die Sorgen und Probleme.
    Bauchgefühl und man sollte selbst das finanzielle Rückgrat haben um durchaus ein paar Monate Ausstände hinnehmen zu können. Im Zweifel auch den Totalverlust.
    Kommt also sehr auf die persönliche Vorgeschichte, die Kenntnisse darüber und die persönliche Situation an.
     
  4. #3 Frank1972, 26.01.2014
    Frank1972

    Frank1972 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.01.2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Antwort.
    Also wir könnten es ohne weiteres verkraften, wenn die Mieteinnahmen nicht kommen würde. Selbstverständlich soll aber ja bei so einem "Wertanlageobjekt" auch etwas bei rauskommen.
    Meine Frage ist aber auch, bekommt man so einen raus aus der Wohnung falls es denn zum ausbleiben der Miete kommt?

    Wir wollen auf jeden Fall noch unsere Rechtsschutz aufrüsten um Vermieterschutz.
     
  5. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.826
    Zustimmungen:
    1.364
    Versuch macht kluch. Sorry, das kann dir niemand vorab mit Sicherheit sagen. Vermutlich geht es schon - mit welchem Aufwand, ist eine andere Frage.

    Eine Vereinbarung über eine Sicherheit, die über 3 KM hinausgeht, ist jedenfalls unwirksam. Im Ernstfall bringt dir das also recht wenig.
     
  6. #5 Pharao, 27.01.2014
    Zuletzt bearbeitet: 27.01.2014
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.941
    Zustimmungen:
    533
    Hi Frank1972,

    also positiv kann man dem Mieter ja mal anrechnen, das er offen zu seinen Einträgen steht und auch Auskunft dazu gibt. Da die Schulden auch nicht aus Mietrückständen entstanden sind, sollte man das auch nicht zu hart bewerten.

    Ich mein, gerade bei Selbstständigen ist das Risiko hoch in die Schuldenfalle zu tappen, gerade wenn dann noch eine Krankheit mit im Spiel war. Natürlich muss euch bewusst sein, das es im Fall der Fälle wohl bei denen nix zu holen gibt.

    Wichtiger wäre mir jetzt aber die Frage, welche Einkünfte haben die Mieter jetzt bzw. wer soll die regelmäßigen Mietzahlungen bezahlen und ist das gesichert ?

    Naja, meines Wissens ist die Mietsicherheit auf 3MM begrenzt. Wenn dem so ist, ist das hier also auch keine wirkliche Sicherheit für euch.

    Die Entscheidung kann euch niemand abnehmen, das müsst ihr selber entscheiden.

    Manchmal muss man eben länger warten, bis der richtige Mietinteressent vor der Türe steht. Zumal der Winter eh ein schlechter Zeitraum für`s Neuvermieten ist, so wenigstens meine Erfahrung dazu. Ansonsten, wenn man mehr Mietinteressenten ansprechen will, das geht zB auch über den Mietpreis, die Ausstattung, andere Anzeigeformen, ect.

    Das ist schon mal eine wichtige Voraussetzung, wenn man jemanden aufnimmt, wo das Risiko erhöht ist das es im Fall der Fälle nix zu holen gibt. Wenn euch das also im schlimmsten Fall nicht finanziell ruiniert, dann kann man durchaus auch jemanden mal eine Chance geben. Kann durchaus sein, das das Traummieter sind, auch wenn die Vorgeschichte risiken behinhaltet.
     
  7. #6 BHShuber, 27.01.2014
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    2.890
    Zustimmungen:
    880
    Ort:
    München
    Immer auf den Kopf hören

    Hallo,

    im Zweifelsfall immer auf den Kopf hören!

    Alles kann, nichts muss, die Interessenten wohnen ja jetzt auch irgendwo, man könnte in der derzeitigen Wohnung einen Termin vereinbaren um eine Selbstauskunft einzuholen und den Mietvertrag zu besprechen.

    Bei der Gelegenheit kanns ja mal sehen, wie es in der derzeitigen Wohnung so aussieht, meist sehr aufschlussreich!!!

    Ich rate immer, auch wenn das Objekt schwer vermietbar ist, nicht einfach jeden nehmen.

    Mietnomaden, Querulanten und schlechte Mieter suchen immer gezielt nach solchen Objekten, die spielen mit der Verzweiflung des Vermieters die Wohnung vermieten zu müssen und in vielen Fällen finden die immer einen Dummen.

    Aber, die Entscheidung kann einem niemand abnehmen.

    Gruß

    BHShuber
     
  8. raivis

    raivis Benutzer

    Dabei seit:
    05.09.2013
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    1
    !!!

    Würde dieses ominöse Konto unbedingt von einem Anwalt oder einem externen „Profi“ überprüfen lassen. Erst dann weißt du ob es dir wirklich Sicherheit gibt.
     
Thema:

Mieter mit Nagativ Schufa bietet Sicherheit an, Mieter annehmen?

Die Seite wird geladen...

Mieter mit Nagativ Schufa bietet Sicherheit an, Mieter annehmen? - Ähnliche Themen

  1. Dürfen wir Vermieter eigentlich noch Miete verlangen?

    Dürfen wir Vermieter eigentlich noch Miete verlangen?: Hallo, bitte das hier mal genau durchlesen und sich wundern, dass ein Vermieter gerade noch Miete verlangen darf....
  2. Höhe der Miete

    Höhe der Miete: Hallo Ich weiss nicht, ob ich hier richtig bin und mir jemand helfen kann... Ich werde mir auf Mitte 2018 eine Ferienimmobilie kaufen. Hierzu...
  3. Fristlose (wohl unwirksame) Kündigung durch Mieter. Wie soll ich mich verhalten?

    Fristlose (wohl unwirksame) Kündigung durch Mieter. Wie soll ich mich verhalten?: Hallo Zusammen, nachdem ich längere Zeit stille Mitleserin war, habe nun auch ich als Vermieterneuling ein Anliegen und bitte um Rat der...
  4. Erhöhung Miete - Indexmietvertrag - auf Basis tatsächlicher Wohnfläche?

    Erhöhung Miete - Indexmietvertrag - auf Basis tatsächlicher Wohnfläche?: Liebe Forenmitglieder, ich möchte zeitnah die Miete meiner Mieter auf Basis eines abgeschlossenen Indexmietvertrags erhöhen. Da die Miete sehr...
  5. Mieter braucht neuen Herd und möchte dazuzahlen - wie steuerlich korrekt abrechnen?

    Mieter braucht neuen Herd und möchte dazuzahlen - wie steuerlich korrekt abrechnen?: Hallo liebe Forumsmitglieder, mein Mieter benötigt einen neuen Herd. Normalerweise würde ich den Herd kaufen, einbauen lassen - fertig. Aber, mein...