Mieter möchte Boden austauschen (lassen) - steuerliche Vorteile möglich?

Diskutiere Mieter möchte Boden austauschen (lassen) - steuerliche Vorteile möglich? im Ausstattung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo, ich bin Mieter und möchte den Boden meiner Wohnung gerne austauschen, da er sehr in die Jahre gekommen ist und nicht mehr schön...

  1. #1 phipps78, 07.04.2013
    phipps78

    phipps78 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.04.2013
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich bin Mieter und möchte den Boden meiner Wohnung gerne austauschen, da er sehr in die Jahre gekommen ist und nicht mehr schön aussieht.

    Die Kosten dafür würde ich dabei natürlich gerne durch den Vermieter übernehmen lassen (wenn dieser zustimmt).

    Welche Möglichkeiten gibt es, dies möglichst steuerfreundlich für meinen Vermieter zu gestalten, sodass er sich leichter tut, der Sache auch zuzustimmen?

    Ich könnte mir vorstellen...
    - selber Material bzw. den Handwerker zu organisieren und auch selber mit anzupacken (unter Anleitung)
    - Geld für die Renovierung vorzustrecken, und den Betrag .z.B. durch zeitweise Herabsetzung der Miete auszugleichen...
    - wenn alle Stricke reissen: für die Renovierung eine geringfügige Mieterhöhung hinzunehmen (was wäre ein fairer Betrag?)

    viele Grüße
    Philipp
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Kitzblitz, 07.04.2013
    Kitzblitz

    Kitzblitz Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.09.2009
    Beiträge:
    993
    Zustimmungen:
    1
    "Nicht mehr schön" ist noch kein Argument, um den Vermieter zur Kostenübernahme zu bewegen. Ein Fußbodenbelag ist erst dann zu Lasten des Vermieters auszutauschen, wenn er verschlissen ist und/oder Unfallgefahren in sich birgt.

    Beschädigungen durch unsachgemäßen Gebrauch gehen dabei grundsätzlich zu Lasten des Mieters.

    Ist der Fußbodenbelag noch brauchbar, kann es maximal ein Entgegenkommen des Vermieters sein, wenn er sich an den Kosten beteiligt.


    Steuerliche Anreize werden den Vermieter nicht unbedingt begeistern. Bedenke, dass er die Kosten nur absetzen kann - d.h., er bekommt aus den Investitionen seinen Spitzensteuersatz zurück. Je nach Einkommenslage des Vermieters muss das nicht unbedingt viel sein.

    Wenn der Vermieter etwas absetzen kann, muss die Rechnung auf ihn ausgestellt sein. Da wären deine Vorschläge zur Kosteneinsparung kontraproduktiv.


    Wenn du z.B. statt eines vermieterseits verlegten Teppichbodens nun Laminat haben willst, solltest du wissen, dass du möglicherweise die Türzargen und Türblätter kürzen musst und ggf. auch die Sockelleisten höher setzen musst. Mit einer solchen Aktion muss der Vermieter einverstanden sein und es sollte schriftlich fixiert sein, dass ihr die Wohnung nicht im angemieteten Zustand zurückgeben müsst - sonst kann das wegen der gekürzten Türen teuer werden.

    Lösung hier: Design Vinyl - das baut nicht höher als Teppichboden und ist optisch kaum von Laminat zu unterscheiden.

    Gruß aus'm Ländle
    Ulrich
     
Thema: Mieter möchte Boden austauschen (lassen) - steuerliche Vorteile möglich?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vermietung boden austauschen

    ,
  2. mieter will neuen bodenbelag

    ,
  3. boden austauschen mieter

    ,
  4. austausch fußboden linoleum vermieter mieter,
  5. mieter will bei neueinzug böden austauschen,
  6. hätte gerne einen neuen boden in meiner mietwohnung,
  7. Vermietung Austausch Boden steuerlich,
  8. vermieter boden austauschen lassen,
  9. steuerfreundliche Wohnungsübergabe,
  10. gewerbe vermieter will fußboden nicht tauschen,
  11. mieter will neuen fußboden,
  12. renovierung durch mieter steuer,
  13. gekürzte türen vom vormieter will vermieter nicht ersetzen,
  14. gewerbemietvertrag boden,
  15. mieten mieter möchte böden,
  16. vermieter-forum.com mieter
Die Seite wird geladen...

Mieter möchte Boden austauschen (lassen) - steuerliche Vorteile möglich? - Ähnliche Themen

  1. Kaufnebenkosten ZFH steuerliche Aspekte

    Kaufnebenkosten ZFH steuerliche Aspekte: Guten Morgen zusammen, Ich habe vor kurzem ein ZFH gekauft, welches in Kürze von mir (EG, 138qm nach Wohnflächenberechnung) und einer Mietpartei...
  2. fristlose Kündigung wegen nichtbezahlter Miete - Fristen

    fristlose Kündigung wegen nichtbezahlter Miete - Fristen: Hallo, mein Mieter hat die Miete (zahlbar bis zum 3. im Voraus) für Nov. ´17 und Jan.´18 nicht bezahlt. Da ich gelesen habe das die die fristlose...
  3. Miete soll nachverhandelt werden: Achtung Drücker!

    Miete soll nachverhandelt werden: Achtung Drücker!: Servus in die Runde, ich melde mich, da ich fragen wollte, wer sonst noch solche Erfahrungen wie ich gemacht hat. Meine Großmutter ist...
  4. Mieter fordert gesamte Kaution zurück

    Mieter fordert gesamte Kaution zurück: Folgender Sachverhalt: Mieter hat nur von April 2017 bis November 2017 die Wohnung gemietet. Bei der Kündigung gab es schon Probleme, da er...
  5. Kaufvertrag über ein Mehfamilienhaus: Sonderregelung zum Wohnrecht der aktuellen Mieter

    Kaufvertrag über ein Mehfamilienhaus: Sonderregelung zum Wohnrecht der aktuellen Mieter: Hallo zusammen, wir sind dabei ein Mehrfamilienhaus zu kaufen. Die Finanzierung steht schon und der Kaufvertrag ist ebenfalls vom Makler an uns...