Mieter möchte Erhalt der Kündigung nicht unterschreiben

Diskutiere Mieter möchte Erhalt der Kündigung nicht unterschreiben im Kündigung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo, wir haben folgendes Problem: Unser Mieter (Zivil-Amerikaner) möchten wir gerne kündigen, da er in den letzten 8 Monaten ständig die Miete...

  1. #1 afranke, 07.07.2009
    afranke

    afranke Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.08.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, wir haben folgendes Problem:

    Unser Mieter (Zivil-Amerikaner) möchten wir gerne kündigen, da er in den letzten 8 Monaten ständig die Miete zu spät bezahlt hat. Meistens erst am 15. eines Monats. Im Juni sogar erst am 24.. Er hat auch schon Abmahnungen erhalten. Von sich aus sagt er, wenn er auszeihen soll, dann zieht er aus. Jetzt möchte er die ordentliche Kündigung nicht unterschreiben, da es in deutscher Sprache verfasst ist. Der Mietvertrag ist auch in deutsch verfasst.
    Darf er eine Kündigung auf Englisch ind Deutschland verlangen, nur weil er Amerikaner ist und nicht richtig deutsch versteht?

    Vielen Dank
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.789
    Zustimmungen:
    89
    Er darf... Das hat allerdings nichts damit zu tun, dass die Kündigung in deutsch geschrieben ist. Es gibt schlicht und einfach keinen Anspruch des Vermieters auf eine Unterschrift des Mieters, sei es als Empfangsbestätigung für eine Kündigung oder wofür sonst auch immer.
    Der Kündigende - und das gilt für den Mieter ebenso wie für den Vermieter -hat den Zugang der Kündigung nachzuweisen. Mit einer Empfangsbestätigung hat man dieses Problem gelöst. Allerdings ist eine Empfangsbestätigung nicht die einzige Möglichkeit zum Nachweis des Zugangs.

    Der einfachste und gleichzeitig sichere Weg für einen Zugangsnachweis ist die Zustellung durch einen Boten, der den Inhalt des Schreibens kennt und auf einer gleichlautenden Kopie der Kündigung den Einwurf in den Briefkasten des Empängers mit Datum und sinnvollerweise auch Uhrzeit bestätigt. Im Streitfall kann der Bote als Zeuge gehört werden und muss sich nur noch daran erinnern, dass er die Zustellung vorgenommen hat und darüber hinaus bestätigen, dass seine Unterschrift auf der Kopie echt ist.

    Alternativ kommt eine Zustellung durch den Gerichtsvollzieher in Betracht. Dafür fallen Gebühren an, die aber zu vernachlässigen sind. Der Vorteil ist, dass man einen amtlichen Zugangsnachweis hat. Der Nachteil ist, dass man keine Kontrolle über den den Zustellungstermin hat.

    Rein vorsorglich schon mal der Hinweis, dass das neben der Empfangsbestätigung genau diese beiden Zustellungsverfahren zum Nachweis des Zugangs geeignet sind. Dagegen ist ein Einschreiben zum Nachweis des Zugangsg selbst dann völlig ungeeignet, wenn der Absender einen vom Empfänger unterschriebenen Rückschein in der Hand hält. Jegliche Art von Einschreiben beweist den Zugang einer Sendung, nicht aber deren Inhalt.
     
  4. #3 Mieterjjj, 30.03.2014
    Mieterjjj

    Mieterjjj Gast

    Was bist du für ein Vermieter? Solltest dich schämen...

    Ich frage mich, was du für ein Vermieter bist... wenn dein Mieter nicht versteht, was er unterschreiben soll, wie kannst du ernsthaft verlangen, dass irgendwer etwas unterschreibt was er nicht versteht. Da könnte sonstwas draufstehen, gar das Todesurteil... ich würde es auch nicht unterschreiben wenn ich es nicht verstehe.

    Und wenn die Miete erst am 24. kommt... immerhin kommst sie. Wenn dich das in die Bredoullie bringt.... sei froh wenn dein Anwesen gut behandelt wird.
    Du bist ein schwieriger Vermieter.... bei dir würde ich nichts mieten.
     
  5. sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    1.963
    Zustimmungen:
    454
    Ort:
    NRW
    rechtlich ist das noch kein Kündigungsgrund!
    Solange er dir nicht 2 Monatsmieten schuldet.
     
  6. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    7.831
    Zustimmungen:
    2.183
    Doch, er wurde dafür abgemaht. Dauerhaft unpünktliche Mietzahlungen sind ein Kündigungsgrund. Aber das Thema ist schon leicht angestaubt ...
     
  7. sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    1.963
    Zustimmungen:
    454
    Ort:
    NRW
    OK, und Danke für den Hinweis.
     
  8. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    5.466
    Zustimmungen:
    1.008
    ..möchte Kündigung nicht unterschreiben

    hier sieht man wieder mal was "Dummheit bzw. Unwissenheit für Blüten trägt.
    Kein Mensch kann zu einer Unterschrift genötigt/gezwungen werden, nicht einmal der
    Mieter.
    Nach einer ordentlichen Zustellung durch Boten müßte sich der Mieter evtl. den Schrift-
    satz übersetzen lassen. Er hatte offensichtlich den Mietvertrag unterschrieben, so ist
    anzunehmen, daß er auch weiß, was eine Kündigung ist.
     
  9. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    5.422
    Zustimmungen:
    2.324
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Doch, doch. Das ist durchaus möglich. Bekanntestes Bsp. ist der Haftbefehl zur Erlangung einer Versicherung an Eides statt. Aber grundsätzlich hast du mit deiner Anschauung recht.

    Wenn dir die Zugangsbestätigung so wichtig ist, hilft der Gerichtsvollzieher weiter. Ansonsten reicht regelmäßig eine Übergabe durch Boten/mit Zeugen. Insbesondere wenn der Mieter gar nicht wirklich querschießen will. Eine vorgeschriebene und frankierte Postkarte könnte hier weiterhelfen. Diese mit der Kündigung übergeben und bitten diese nach den Übersetzen und Lesen unterschrieben einzuwerfen. Kostenfaktor ~1€, sollte auch bei Misserfolg zu verkraften sein.
     
  10. Anzeige

    Vielleicht wirst du HIER Antworten finden.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Schminky, 03.04.2014
    Schminky

    Schminky Gast

    Also wenn er den Zugang der Kündigung nicht quittieren möchte. Kündigung mit einem Zeugen übergeben. Fertig
     
  12. #10 Soontir, 04.04.2014
    Soontir

    Soontir Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.02.2011
    Beiträge:
    710
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Heidelberg
    Sorry, aber wenn ich sowas lese kommt mir die Galle hoch.

    In Deutschland ist immer noch Deutsch die Amtssprache und nichts anderes.
    Wenn ich dieser Sprache nicht mächtig, habe ICH ein Problem und nicht der Vermieter.

    UNd wegen der verspäteten Zahlung der Miete, meinst du die Bank oder einen Versoger interessiert es, ob dein Mieter ständig zu spät bezahlt? Nö du hast mit denen einen Vertrag in dem steht, wann du zahlen hast und fertig.

    Das gleiche gilt auch für einen Mietvertrag.
     
Thema: Mieter möchte Erhalt der Kündigung nicht unterschreiben
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. empfangsbestätigung kündigung wohnung

    ,
  2. probleme mit amerikanischen mietern

    ,
  3. Mieter unterschreibt Kündigung nicht

    ,
  4. muss mieter kündigung bestätigen,
  5. bestätigung erhalt kündigung wohnung,
  6. mietvertrag mit amerikanern,
  7. kündigung mietvertrag gegenzeichnen,
  8. empfangsbestätigung kündigung mietvertrag,
  9. vermieter will kündigung nicht unterschreiben,
  10. kündigung wohnung gegenzeichnen,
  11. vermieter unterschreibt kündigung nicht,
  12. untermieter unterschreibt kündigung nicht,
  13. mieter hat kündigung unterschrieben,
  14. mietvertrag Kündigung Empfangsbestätigung,
  15. mieter will kündigung nicht unterschreiben,
  16. mietvertrag kündigung Bestätigung,
  17. mieter will den eingang der Kündigung nicht bestätigen,
  18. empfangsbestätigung kündigung mietwohnung,
  19. bestätigung erhalt kündigung miete,
  20. bestätigung erhalt kündigung mietvertrag,
  21. empfangsbestätigung mietvertragskündigung,
  22. bestätigung kündigung Wohnung,
  23. miete kündigung gegenzeichnen,
  24. kündigung mietvertrag erhalt,
  25. kündigung mietvertrag erhalt bestätigen
Die Seite wird geladen...

Mieter möchte Erhalt der Kündigung nicht unterschreiben - Ähnliche Themen

  1. fristlose Kündigung wegen nichtbezahlter Miete - Fristen

    fristlose Kündigung wegen nichtbezahlter Miete - Fristen: Hallo, mein Mieter hat die Miete (zahlbar bis zum 3. im Voraus) für Nov. ´17 und Jan.´18 nicht bezahlt. Da ich gelesen habe das die die fristlose...
  2. Miete soll nachverhandelt werden: Achtung Drücker!

    Miete soll nachverhandelt werden: Achtung Drücker!: Servus in die Runde, ich melde mich, da ich fragen wollte, wer sonst noch solche Erfahrungen wie ich gemacht hat. Meine Großmutter ist...
  3. Mieter fordert gesamte Kaution zurück

    Mieter fordert gesamte Kaution zurück: Folgender Sachverhalt: Mieter hat nur von April 2017 bis November 2017 die Wohnung gemietet. Bei der Kündigung gab es schon Probleme, da er...
  4. Kaufvertrag über ein Mehfamilienhaus: Sonderregelung zum Wohnrecht der aktuellen Mieter

    Kaufvertrag über ein Mehfamilienhaus: Sonderregelung zum Wohnrecht der aktuellen Mieter: Hallo zusammen, wir sind dabei ein Mehrfamilienhaus zu kaufen. Die Finanzierung steht schon und der Kaufvertrag ist ebenfalls vom Makler an uns...
  5. Wann fristlos kündigen (Zahlungsverzug)?

    Wann fristlos kündigen (Zahlungsverzug)?: Mit dem Mieter wurde schriftlich (unter Sonstiges im MV, sowie Abänderung "3. Werktag in spätestens zum 6. eines Monats") ein anderer...