Mieter möchte vorzeitig kündigen. Nachmieter akzeptieren?

Diskutiere Mieter möchte vorzeitig kündigen. Nachmieter akzeptieren? im Kündigung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Moin, mein Mieter hat eine günstigere Wohnmöglichkeit gefunden und möchte vorzeitig, innerhalb der nächsten 2-4 Wochen, aus dem Vertrag raus und...

nutzi

Neuer Benutzer
Dabei seit
29.08.2021
Beiträge
5
Zustimmungen
1
Moin,

mein Mieter hat eine günstigere Wohnmöglichkeit gefunden und möchte vorzeitig, innerhalb der nächsten 2-4 Wochen, aus dem Vertrag raus und würde dafür einen Nachmieter suchen.

Was sollte man da beachten? Grundsätzlich wäre ich nicht dagegen, würde das auch so kommunizieren.

Die Kündigung seitens des Mieters sollte wohl ganz formell auf 3 Monate ausgestellt sein oder?

danke
 
dots

dots

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
08.07.2014
Beiträge
6.920
Zustimmungen
2.768
Ort
Münsterland
Was sollte man da beachten?
Dass Mieter komplett andere Ansprüche an Nachmieter stellen, als es Vermieter tun.

Deinem Noch-Mieter ist wahrscheinlich scheißegal, ob der Nachmieter nach 2 Monaten in die Insolvenz geht. Dir auch?

Wenn dir dein Eigentum nicht am Arsch vorbei geht, solltest du tunlichst selbst Mieter suchen und selbst auswählen. DU hast nachher die Probleme mit schlechten Mietern, nicht der raus wollende Mieter, nicht der Makler usw.
 

Dschei2

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
31.01.2020
Beiträge
300
Zustimmungen
150
Wenn du einen Nachmieter akzeptierst, schließt du gleichzeitig unbedingt einen Aufhebungsvertrag mit dem Noch-Mieter, daher brauchst du von ihm keine Kündigung. Wenn du sowieso gut findest, wenn er auszieht, sag ihm, er soll auf jeden Fall eine Kündigung schreiben, dann ist er zumindest spätestens bei Ablauf der Frist aus dem Vertrag raus.

Bei mir ist es ganz oft so, dass Mieter vor Ablauf der Kündigungsfrist aus dem Vertrag rauswollen. Wobei 2 Wochen extrem ambitioniert ist, meiner Meinung nach nicht zu schaffen, wenn du sauber vermieten willst.

Wenn du deinem Mieter gestattest, einen Nachmieter zu suchen, sag ihm vorab, wie hoch die aktuelle Miete sein soll (wenn möglich zumindest 10 EUR mehr als bisher) und schicke ihm den Mieterselbstauskunftsbogen mit, den du ausgefüllt haben willst.
Interessenten sollen sich dann mit ausgefülltem Bogen bei dir melden. Du klopfst Bonität ab und schaust, ob er dir passt, evtl. auch mit persönlichem Treffen.

Wenn alles passt, dem neuen Meter Mietvertrag zuschicken, dem alten Mieter Aufhebungsvertrag. Wenn beides unterschrieben wieder bei dir ist, kannst du unterschreiben.

Also 2 Wochen halte ich für utopisch ...
 

nutzi

Neuer Benutzer
Dabei seit
29.08.2021
Beiträge
5
Zustimmungen
1
Potentiellen Nachmieter(innen) werde ich mir genauso genau anschauen wie andere Mieteranwärter auch. Wo ist das Problem?

2 Wochen halte ich auch für sehr gewagt.
 
immodream

immodream

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
05.05.2011
Beiträge
3.708
Zustimmungen
1.956
Hallo nutzi,
ich hatte im letzten Jahr 4 gute Mieter, die aus beruflichen Gründen leider wegziehen mussten.
Da sie alle gerne ihre Küchen auf verkaufen wollten ( ich kaufe keine Küchen ) haben die sich um passende Nachmieter bemüht.
Ich habe den Altmietern die neuen Mietpreise durchgegeben und denen gesagt, die sollen genau die Nachmieter suchen, deren Anforderungen sie auch erfüllt haben .
Die Mieter haben dann das Vermieterleben bei der Suche nach geeigneten Nachmietern kennengelernt und mich auch verstanden, warum ich an bestimmte Mieter nicht vermiete .
Man hat auch jedesmal 1- 2 geeignete Nachmieter präsentiert und die haben sich in den letzten Monaten auch als gute Nachfolger erwiesen .
Die Nachmietersuche hat aber immer mindestens 2 Monate gedauert .
Grüße
Immodream
 

Trygg2807

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
13.06.2020
Beiträge
102
Zustimmungen
16
2 Wochen sind schon knapp. Wir haben bei unserer vorletzten Wohnung einen Nachmieter gesucht.
Wir haben normal gekündigt, das würde ich auch unbedingt verlangen. Nur so ist die Suche nach dem Nachmieter mit früherem Vertragsende dann ein offensichtliches Entgegenkommen und es gibt ein sicheres Enddatum.

Wir haben tatsächlich eine Art Maklertätigkeit übernommen, die Anzeige bei Immoscout geschrieben und bezahlt, zusätzlich gute Fotos gemacht.
Das Abklopfen und Aussieben der Kandidaten, Rücksprache mit Vermieter und Koordination der Termine lag auch bei uns. Ab den Besichtigungsterminen waren wir dann nur noch Zaungäste.
Wir waren nach 3 Wochen draußen, ich hatte zu dem Zeitpunkt aber Urlaub und auch unser Vermieter war zeitlich sehr flexibel, da er im selben Ort wohnte.

To cut a long story short: wir hatten immer im Hinterkopf, dass der Vermieter 7 Jahre ein netter Typ war und uns hier entgegenkommt, deshalb waren wir engagiert und wollten ihm auch kein "Ei" ins Nest legen. Sicher sind nicht alle Mieter so und ich wäre vorsichtig, was ich da aus der Hand gebe, gerade wenn der Pool potentieller Neumieter nicht ganz so groß ist.
Wichtig sind wohl klare Vorgaben, damit das nicht wie bei "stiller Post" ist und gute Kandidaten deshalb abspringen oder man Kandidaten an Land zieht, die von vornherein nicht gewünscht sind. Miete/Nebenkosten, Haustiere ja/nein (wenn ja, welche und wieviel sind tolerabel?), Studenten/Azubis ja/nein, Mindesteinkommen usw.
 

ehrenwertes Haus

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
13.10.2017
Beiträge
7.052
Zustimmungen
3.977
Dass Mieter komplett andere Ansprüche an Nachmieter stellen, als es Vermieter tun.
Das läßt sich mit klaren Vorgaben zum potentiellen Nachmieter und Vermietungskonditionen weitgehend angleichen.
Nicht groß/klein, super Klamotten, klasse Kumpel, sonder ernsthafte Kriterien.

Was sollte man da beachten? Grundsätzlich wäre ich nicht dagegen, würde das auch so kommunizieren.
Wie weit soll der Mieter dir denn Arbeit abnehmen bei der Mietersuche?
Meine Ex-Mieter haben meist irgendwelche Freunde und Bekannt angeschleppt bzw. versucht die als Top-Mieter zu verkaufen, mit eindeutigem Finger-Weg-Flair.

Es gab aber auch Mieter, die sich wirklich Mühe gegeben haben einen guten Nachmieter zu finden.
U.A. mit kostenpflichtigen, sehr detaillierten Anzeigen, den Bewerbern bei Wohnungsbesichtigungen wirklich auf den Zahn gefühlt haben. Besser als so mancher Makler.
Diese Mieter fanden es interessant so ein klein wenig Vermieterluft zu schnuppern.

Nachmietersuche von Mietern muss nicht schlecht sein im Ergebnis, wenn die Nochmieter sich ernsthaft bemühen die Perspektive zu wechseln und wie ein Vermieter suchen. Prio nicht nur auf "schnell weg hier".

Die Kündigung seitens des Mieters sollte wohl ganz formell auf 3 Monate ausgestellt sein oder?
Das kann man handhaben wie man möchte.
Mit Kündigung wissen beide Seiten, wann der Mieter spätestens die Wohnung zurückgeben muss.
Mit einem Aufhebungsvertrag entfallen Kündigungsfristen.

Wichtiger als eine Kündigung vom Mieter ist eine Aufhebungsvereinbarung, wenn man die Kündigungsfrist nicht abwarten möchte.
 

Ferdl

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
14.09.2015
Beiträge
2.872
Zustimmungen
1.398
Ort
Westerwald
Ich würde den Nachmieter eher selber suchen wollen.
Eine Verkürzte Kündigungsfrist würde ich dann mit einem vorzeitigen Auszug verbinden.
Als Beispiel: Kündigung heute = Mietende 30.4.
Angebot: Mietende 28.2. bei Wohnungsrückgabe 10.2.
oder ähnlich. Dann hätte ich Zeit die Wohnung etwas hübsch zu machen und habe eine leere Wohnung zur Besichtigung, kann Besichtigungstermine frei planen und habe die Sicherheit das die Wohnung in meinem Besitz ist wenn ich den Mietvertrag unterschreibe.
Mit etwas Glück hätte ich zum 1.3. einen neuen Mieter.
 
immodream

immodream

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
05.05.2011
Beiträge
3.708
Zustimmungen
1.956
Hallo Ferdl,
ich vermiete eigentlich nur leerstehende und von mir aufgearbeitete Wohnungen.
Wenn sich meine guten Mieter aber sehr viel Mühe geben, die Anzeigen bezahlen und auch akzeptable Nach-Mieter präsentieren , falle mir dann eigentlich keine logischen Gründe ein , die vorgestellten Nachmieter abzulehnen .
Selbstverständlich haben meine ungeliebten Mieter auch mal versucht, mir ein paar Nachmieter aus dem Bekanntenkreis zu präsentieren , da sich immer noch das Gerücht hält, der Mieter braucht nur 2 Nachmieter präsentieren und kann dann einfach ausziehen.
Grüße
Immodream
 
Thema:

Mieter möchte vorzeitig kündigen. Nachmieter akzeptieren?

Mieter möchte vorzeitig kündigen. Nachmieter akzeptieren? - Ähnliche Themen

Eigenbedarf - Mieter beruft sich auf Härtefall - fehlende Ersatzwohnung: Hallo liebe Community. Ich würde gerne eure Einschätzung haben. Hintergrund: Wir haben unsere Mieter wegen Eigenbedarf gekündigt. Der Kündigung...
Mieter kündigen wie und was genau tun. Brauche Hilfe: Hallo zusammen ich brauche mal Eure Hilfe / Rat ich bin der Andreas aus dem Ruhrgebiet und habe Euch hier durch die Google Suche gefunden. Ich...
Wohnung mieten waehrend Probezeit (18 Jahre): Hallo Leute, Ich befand mich in einer seltsamen Situation, in der meine Eltern, mit denen ich noch zusammen lebe, aus Deutschland ausziehen. Ich...
Leidiges Thema "Streichen der Wohnung" bei Auszug: Hallo zusammen, ich habe mal ein paar Fragen zum o. g. altbekannten Thema. Bisher bin ich hiervon verschont worden, da alle Ex-Mieter (auch meine...
Einzelwirtschaftsplan/Nebenkostenabrechnung: Hallo erstmal alle Zusammen, ich bin seit 2020 im Besitz einer Eigentumswohnung in einem Mehrfamilienhaus. Dort werden die Wohnungen als...
Oben