Mieter ohne Strom/Gas, Heizungswartung unmöglich, Schimmel, Frost?

Dieses Thema im Forum "Zahlungsmoral der Mieter/Vermieter" wurde erstellt von DenBar, 27.10.2012.

  1. DenBar

    DenBar Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.10.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Gemeinde,

    ich habe mich heute registriert, weil ich Hilfe bei meinem Problem suche, leider ergab die Suchoption nicht wirklich etwas hilfreiches.

    Zu meinem Problem:
    Ich besitze ein Mehrfamilienhaus mit langjährigen Mietern,
    leider sticht seit mehreren Jahren immer wieder ein Mieter heraus. Mal kommt die Miete, mal nicht, immer wieder Ausreden und nach und nach wird diese Miete dann abgezahlt und das Konto ausgeglichen. Er ist ein ruhiger Mieter, dennoch mittlerweile dem Alkohol und vielen Lügengeschichten verfallen.

    Nun wurde ihm der Strom und das Gas abgestellt. Seine Geschichte entsprach natürlich nicht der, der Gas/Stromwerke, er klaute dann im Keller Strom. Mittlerweile habe ich alles versucht dies zu unterbinden. Abschließbare Steckdosen, Schlößer an den Fenstern (Metallgitter, Lüftung ist gewährleistet), etc.
    Nun steht die jährliche Wartung der Heizthermen an. Diese kann ich aber ohne Gas und Strom nicht warten lassen, in seiner Wohnung. Gas ist das geringste Übel, ich habe aus Kostengründen die Miete des Gaszählers übernommen und das Gerät verplomben lassen.
    Nun stehen die Wintermonate an und ich befürchte das Schlimmste.
    Der Mieter bezieht Rente und wird die angelaufenen Kosten der Gas/Stromwerke in absehbarer Zeit nicht zahlen können.

    Etwaige Schäden, die durch das Unterlassen des Heizens (Schimmel,Frost etc.) auflaufen, kann ich zwar titulieren lassen, aber wieviel Sinn das macht, wissen wir sicher alle.

    Gibt es eine Möglichkeit meine Wohnung und auch die anderen Mieter zu schützen, am Besten Präventiv, BEVOR etwas passiert??

    Mietnomaden und Mietschuldner, Räumungsklagen habe ich in einem anderen Haus schon hinter mir.
    Daher weiß ich, dass ich rechtlich wahrscheinlich ohne große Umsätze nicht wirklich viel erreichen kann.

    Aber vielleicht ist hier jemand, der mit so etwas mal Erfahrungen gemacht, oder eine Idee hat.
    Das alles zerrt mittlerweile an der Gesundheit, leider ist das Vermieten und der Hausbesitz nicht mehr eine so schöne Kapitalanlage, wie das vor Jahren mal wahr.

    Sollte dies das falsche Forum sein, oder ich so eine Angelegenheit übersehen habe, bitte ich den Admin diesen Threat zu verschieben.

    Gruß DenBar
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 immodream, 27.10.2012
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.207
    Zustimmungen:
    460
    Hallo Denbar,
    du bist schon im richtigen Forum.
    Viele von uns haben solch einen Mieter, wie du ihn beschreibst, schon in einer Wohnung gehabt.
    Einer dieser Mieter hat sich gottseidank einmal totgesoffen, so daß sich mein Problem erledigt hat.
    Bei ähnlichen Mietern, die ich beim Stromdiebstahl erwischt habe, wurde die Polizei gerufen und sofort die fristlose Kündigung ausgesprochen.
    Wenn dein Mieter einmal 2 Monatsmieten im Rückstand war, oder regelmäßig unpünktlich die Miete gezahlt hat, hätte man ihm auch kündigen sollen.
    Wir verstehen dich, wenn solch ein Mieter die Gesundheit des Vermieters ruiniert, aber irgendwann muß man einmal durchgreifen, damit der Spuk ein Ende hat.
    Ich weiß noch einige Möglichkeiten, sich gegen solche Mieter zu wehren.
    Da dies Methoden aber nicht ganz " jugendfrei " sind, darf ich sie nicht mehr öffentlich erwähnen und werde auch auf PN keine Tipps und Hinweise mehr geben .
    Du mußt einmal aufräumen, sonst gehst du an solchen Leuten zu Grunde.
    Grüße
    Immodream
     
  4. DenBar

    DenBar Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.10.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Danke, für die schnelle Antwort.

    Rausklagen ist ein langwieriger Prozess, der natürlich nur Kosten verursacht, auf denen man sitzen bleibt.
    Ich weiß auch gar nicht, ob das in diesem Fall möglich ist. Rentner- keine Familie- Verschuldet- keine Aussicht auf eine andere Bleibe- Umzugskosten die er nicht begleichen kann, und und und. Ich glaube, bevor der Staat das zulässt und ihn finanziell am Bein hat, lässt er lieber uns Vermieter bluten.
    Dass wir dann auch bald "die Stütze" beantragen können, das interessiert die nicht.

    Leider löst das aber auch nicht mein Problem, nämlich die Wohnung auf Temperatur durch die Wintertage zu bringen. Der Winter wird lang und kalt.
    Wie ich erfahren habe, gibt es auch keine Sozialarbeiter mehr, die in solchen Fällen unterstützend eingreifen können. Aber wahrscheinlich wimmelt er die eh ab, weil sich dafür zu fein fühlt in seiner Scheinwelt.
    Mich interessieren auch mehr die Wohnräume, als dieser Mieter. Ich könnte drei Foren füllen mit Geschichten, was er alles schon angerichtet hat.
     
  5. #4 Papabär, 29.10.2012
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.716
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Hallo DenBar,
    nun, man bleibt nicht zwingend auf den Kosten sitzen ... aber in den meisten Fällen ist das durchaus wahrscheinlich.

    Ich hatte aber auch schon Fälle, bei denen die Behörde - nach Ausstellung der vollstreckbaren Ausf. des Räumungstitels - plötzlich die Miete/Mietschulden übernommen hat ... die wussten nämlich auch nicht wohin mit dem Mieter (Berlin hat zwar mehr Brücken als Venedig - aber die scheinen schon alle belegt zu sein). Allerdings habe ich diesbezüglich keine Erfahrung mit Rentnern.



    Warum sollte das nicht möglich sein?


    Hast DU etwa unsere Kristallkugel?


    Ich gehe davon aus, dass dies regional unterschiedlich ist - ansonsten würde mich interessieren, seit wann? Heute gegen 15:20 Uhr gab´s die noch ... zumindest habe ich da mit einem gesprochen.

    Hilfsweise kann man auch mal bei der örtlichen Schuldnerberatung nachfragen ... nach meiner Erfahrung gehen die gelegentlich auch mal aktiv auf Mietschuldner zu.

    Ob Dir das allerdings etwas bringt, verrät Dir unsere Kristallkugel.


    Warum zahlst Du die Gaszählermiete? Aus Kostengründen? Wie spart man mit solchen Maßnahmen denn bitte Geld?

    Wenn der Mieter die Wohnung nicht beheizen kann, dann dürfte das bei den zu erwartenden Temperaturen wohl die beste Motivation für einen Wegzug sein
     
  6. #5 DenBar, 30.10.2012
    Zuletzt bearbeitet: 30.10.2012
    DenBar

    DenBar Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.10.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Danke auch hier, für die Antwort.

    Ich gehe einfach mal ohne Kugel davon aus, dass es kalt wird.:50:

    Ich habe natürlich versucht meine sozialen Pflichten zu erfüllen, indem ich versucht habe, Familienmitglieder zu erreichen, ohne Erfolg, schließlich muss ich davon ausgehen, dass der Mieter (auch noch Gehbehindert, womöglich durch die Alkoholerkrankung) eventuell ohne Hilfe nicht Lebensfähig ist. Er kann nicht kochen, heizen, geschweige denn sich warm waschen, etc. Gut, im Endeffekt interessiert mich mehr meine Wohnung, aber ebenfalls muss ich meinen sozialen Pflichten als Bürger nachkommen. Dazu bin ich im Rettungsdienst tätig und kenne viele solcher Fälle.
    Daher habe ich mich ans Amt gewandt, dort teilte man mir mit, dass es Sozialarbeiter in diesem Sinne nicht mehr gäbe, er sich aber darum kümmern würde, denn hin und wieder machen die das nebenbei, also quasi Hausbesuche auf Verdacht. Ich kenne mich dort leider nicht aus und muss ihm das glauben. Jedenfalls habe ich damit meine Pflichten erfüllt.

    Die Gaszählermiete zahle ich aus folgendem Grund:
    Der Zähler würde ausgebaut werden, damit hätte ich nichts zu tun.
    Jedoch, sollten die Sterne günstig stehen und mein Mieter zieht aus, so muss ich dafür sorgen, dass der Zähler für einen Folgemieter wieder eingebaut wird.
    Dafür sind dann verschiedene Firmen zuständig, die die Leitungen prüfen und den Zähler wieder einsetzen. Diese Kosten sind sehr aufwendig und die habe ich dann als Vermieter zu tragen. Die Miete ist nicht teuer, das sind 4-5 Euro/mtl.

    Der Mieter wohnt so lange in dieser Whg, dass er diese als Heimat sieht und freiwillig unter keinen Umständen ausziehen wird.
    Auch wenn die Wohnung zu teuer und auch zu groß für ihn ist. Obwohl man die Größe nur relativ kritisieren kann, ist ja nu sein Problem.
     
  7. DenBar

    DenBar Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.10.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Das mit der Schuldnerberatung werde ich probieren, vielen Dank dafür!!
     
  8. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab jetzt mal nach deiner ursprünglichen Frage gesucht und sie auch gefunden:

    Mir scheint, dass du schon einige Möglichkeiten versäumt hast deine Wohnung zu schützen. Wenn Mietzahlungen ständig unpünktlich kommen, dann kannst du, nach Abmahnung kündigen. Wenn du das bisher noch nicht getan hast, dann kannst du zwar jetzt damit anfangen (auch mit Abmahnungen etc.), aber bis der Mieter draussen ist, wirds wieder Frühling...... oder später.
    Was du jetzt tun kannst um ein Zufrieren der Leitungen etc. zu verhindern, wäre meiner Meinung nach nur eine Vereinbarung mit dem Versorger zu treffen, dass der das Gas (=Heizung?) wieder anstellt und du dich verpflichtest die laufenden Kosten zu tragen.
    Wenn du das nicht willst, was ich verstehen könnte, dann kannst du nur hoffen, dass den Winter über nix passiert, oder- wenn was passiert- dann halt die Gebäudeversicherung einspringt.
     
  9. #8 Kitzblitz, 31.10.2012
    Kitzblitz

    Kitzblitz Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.09.2009
    Beiträge:
    993
    Zustimmungen:
    0
    ... hoffen wird hier nichts nutzen !

    Warum sollte der Gebäude-Leitungswasserversicherer dies tun ? - Ein Schaden durch geplatzte, leitungswasserführende Leitungen wäre m.E. unter den gegebenen Voraussetzungen vorhersehbar.

    Was meinst du wohl wie schnell der Versicherer dahinter käme ? - Eingefrorene Leitungen in einer bewohnten Wohnung ? - Da wird sofort nach mitwirkenden Ursachen gesucht. Verschweigt man diese mitwirkende Ursache in der Schadenschilderung, kann das dann noch die Vertragskündigung nach sich ziehen - versuchter Versicherungsbetrug wäre dann auch noch aktenkundig, was den Neuabschluss bei einem anderen Versicherer erschwert.

    Versicherer erkundigen sich übrigens hin und wieder über Vorschäden beim Vorversicherer. Geschieht dies telefonisch, könnte der Sachbearbeiter auch den Vermerk mit dem versuchten Versicherungsbetrug sehen und etwas aus dem Nähkästchen plaudern ...

    Bitte einmal in die Versicherungsbedingungen nach den Obliegenheiten schauen. Es würde mich nicht wundern, wenn dort etwas in der Richtung forumliert wäre, dass im Winter Räume mit wasserführenden Leitungen zu beheizen oder die Leitungen zu entleeren sind.

    Gruß aus'm Ländle
    Ulrich
     
  10. Gast 2

    Gast 2 Gast

    Strom-Gas abgestellt

    auch ich hatte schon das selbe Problem. Mieter wurde das Gas abgestellt. Im Winter waren alle Leitungen eingefroren und sind dann im Frühjahr geplatzt Schaden Euro 35.000,.. für neue Heizkörper, neue Heizrohre, Fliesen mussten erneuert werden, da in der Wand die Rohre gebrochen sind. Vom H 4 Mieter nichts zu holen.
    Pro Forma hat der sich nach England abgemeldet, obwohl er Deutscher ist und bei seiner Mutter in Göttingen sich versteckte. Mutter hat ihn schon lange nicht gesehen. Richter wollte die Anschrift dieses Mieters, der laut Einwohnermeldeamt nach England verzogen sei. Genaue Anschrift hatte das Einwohnermeldeamt nicht, denn es reicht die Angabe verzogen ins Ausland.
    Solche Leute werden immer verbrecherischer.
    Ich musste das Häuschen entrümpeln , hatte die Arbeit und die Kosten, das Gericht machte es sich einfach, ich soll ladungsfähige Anschrift beschaffen. Ja wie denn.
     
  11. DenBar

    DenBar Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.10.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ja, es ist echt grauenhaft.

    Wenn die Option mit einer Schuldnerberatung nun auch nichts bringt, sehe ich wohl auch nur die Möglichkeit, ihm Strom und Gas zur Verfügung stellen zu lassen, auf meine Kosten.
    Ich kann ihm das dann vielleicht in Rechnung stellen, aber ob er dies dann auch zahlt, das wäre schon ein Wunder.

    Rausklagen bedeutet dann, dass er erstmal eine Frist von 3 Monaten zum Einspruch hat, zahlt er dann einen Teil, zeigt er seinen guten Willen. Wenn ich aber die Summe der Sanierung lese, neue Heizrohre etc. bis 35.000 Euro, komme ich dabei sicher besser weg.

    Dann muss ich wohl jetzt in den sauren Apfel beißen und ordentlich investieren. Ich kann es ja scheinbar nicht ändern. Finde nur Schade, dass es wenig Möglichkeiten gibt, sich zu schützen, das altbekannte Thema, es muss erst was passieren, damit eingegriffen wird. Wenn ich meinen Pflichten nicht nachkomme, wird sofort die Miete gekürzt und der Staat applaudiert, kommt ein Mieter seinen Pflichten nicht nach, zucken alle mit den Schultern. Das kann es nicht sein.
     
  12. icke

    icke Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.01.2010
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    Hallo DenBar,

    da ich dein Haus/Wohnung nicht kenne, stellt sich mir erstmal die Frage, ob es überhaupt möglich wäre, dass die Leitungen einfrieren.
    Beispiel: in meinem freistehendem 1 Familienhaus wäre es möglich, hier - in meiner Berliner Mietwohnung- wäre es nicht möglich, da die Nachbarn drumherum unsere Wohnung quasi mitheizen.

    Es ehrt dich ja, dass du so sozial bist. Aaaaaber: es bringt dir nichts. Ich merk das selbst immer mehr bei meinen Mietern. Je netter ich bin, um so unverschämter werden die Mieter. Das ist mega schade, aber ist so...

    Deswegen: wenn du ihm jetzt seine Gaskosten zahlst, wird es nicht besser.
    Es gibt Übergangswohnungen für Menschen, die ihre Wohnung verloren haben. Hat er denn noch Mietschulden und wenn ja, in welcher Höhe ? Eventuelle kriegst du ihn darüber raus.
    Das blöde ist nur: der Winter steht direkt vor der Tür und eine Räumungsklage dauert u.U. recht lange.

    Liebe Grüße,
    Icke
     
Thema: Mieter ohne Strom/Gas, Heizungswartung unmöglich, Schimmel, Frost?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mieter wurde gas abgestellt

    ,
  2. strom mieter nicht bezahlt abstellen

    ,
  3. mieter gas abgestellt

    ,
  4. wie hoch ist die gaszählermiete,
  5. meinem mieter wurde das gas abgestellt,
  6. mieter zahlt nicht strom abstellen,
  7. leitungen eingefroren weil mieter nicht heizen,
  8. keine heizung und kein strom ist das wohnungskündigung,
  9. mieter heizt nicht gas gesperrt,
  10. nachbar hat kein strom und Gas ,
  11. kein strom und gas wohnung ,
  12. strom abgestellt heizungswartung,
  13. strom gas mieter zahlt nicht kündigen,
  14. strom gas mieter kündigen,
  15. mieter zahlt heizungswartung nicht,
  16. Mieter zahlt keine Miete und ist nicht erreichbar,
  17. mieter zahlt keine miete und ist nicht erreichbar www.vermieter-forum.com,
  18. mieter zahl kein gas,
  19. mieter kann kein gas bezahlen und nu,
  20. gasanschluss des mieters im Winter vom Versorger gesperrt was tun,
  21. darf mieter ohne strom,
  22. strom wurde abgestellt,
  23. nachbarn gasuhr ausgebaut,
  24. kündigungsgrund mieterzahlt kein strom und gas,
  25. Nachbar hat seit Jahren keine Gasuhr und heizt mit Strom
Die Seite wird geladen...

Mieter ohne Strom/Gas, Heizungswartung unmöglich, Schimmel, Frost? - Ähnliche Themen

  1. Miete ein Monat im Rückstand

    Miete ein Monat im Rückstand: Hallo, mir fehlt jetzt die Miete für den Monat Dezember 16. Ich weiß, dass wenn der Mieter mit zwei Mietszahlungen im Rückstand ist, ich ihm...
  2. Ein Buch über die "Best of" Mieter schreiben? :-)

    Ein Buch über die "Best of" Mieter schreiben? :-): Hallo zusammen, darf ich hier mitmachen? Irgendwie brauche ich grade was um mich auszu... !! Ich war eigentlich der Meinung, ich würde vor diesen...
  3. Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.

    Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.: Also, wie macher weiß, mache ich die Hausmeisterdienste in dem MFH in dem ich zur Miete wohne. In letzter Zeit habe ich einige Beiträge...
  4. Schimmel in den Ecken im Wohnzimmer / Kältebrücken

    Schimmel in den Ecken im Wohnzimmer / Kältebrücken: Hallo zusammen, ich vermieter ein Haus Baujahr 1960. Die Mieter sind Anfang 2016 eingezogen. Bis vor paar Tagen ging alles gut. Nun haben die sich...
  5. Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung

    Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung: Hallo, wir haben schon seit geraumer Zeit mit einem Mieter Probleme wegen unregeläßigen Mietzahlungen, Beleidigung, Sachbeschädigung, Androhung...