Mieter räumt Wohnung nicht auf; Interessenten "flüchten"

Diskutiere Mieter räumt Wohnung nicht auf; Interessenten "flüchten" im Immobilien - Erwerb/Veräußerung im Inland Forum im Bereich Immobilien Forum; Hallo zusammen: Wir wollen unser wunderschönes Jugendstilhaus verkaufen. Es gibt dort 3 Wohnungen, zwei der Wohnungen sind in einem topp Zustand,...

  1. Ulli

    Ulli Benutzer

    Dabei seit:
    27.05.2010
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen:
    Wir wollen unser wunderschönes Jugendstilhaus verkaufen. Es gibt dort 3 Wohnungen, zwei der Wohnungen sind in einem topp Zustand, die Mieter pflegen die Wohnung und halten sie sauber. Die dritte Wohnung ist das absolut Grauen! Sie ist 195 qm groß und wird von einer Erwachsenen-WG bewohnt. Alles ist dreckig, seit etlichen Jahren nicht mehr renoviert, komplett unaufgeräumt, alles durcheinander, überall liegt Schmutzwäsche rum :011sonst:, einen Raum kann man gar nicht betreten, der liegt bis zur Türe voll Pröll.
    Der Makler sagte, es wären schon sehr viele Interessenten da gewesen, aber nach Sichtung der oberen Wohnung sei das Interesse "wie weggeflogen". Gespräche mit den Mietern haben bisher zu keinem Ergebnis geführt. Was haben wir für eine Handhabe?? Wir sind mittlerweile ziemlich verzweifelt :16:
    Ulrike
     
  2. Anzeige

  3. #2 Papabär, 11.10.2018
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    2.022
    Ort:
    Berlin
    Prüfen inwieweit ein Maklerwechsel möglich ist - ggf. die Vermarktung selber in die Hand nehmen (ist ja so schwierig nicht). Dann bekommt man auch gleich immer einen Eindruck von den Interessenten.

    Wie der Mieter seine Wohnung gestaltet, ob er aufräumt oder den Abwasch macht, in welcher Farbe er die Tapeten streicht ... und ob überhaupt, wird man kaum wirksam vorschreiben können. Hat was mit´m Grundgesetz und Menschenwürde und so zu tun.
     
    immodream und dots gefällt das.
  4. Ulli

    Ulli Benutzer

    Dabei seit:
    27.05.2010
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Sicherlich ist es nicht so schwer, ein Haus zu verkaufen, aber da es sich um eine alte Villa handelt, die einen relativ hohen Wert hat, hat die Erfahrung gezeigt, dass potentielle Käufer, die solche Häuser kaufen, sich nur an Makler, und nicht an Privatpersonen halten.
    Es geht nicht um ein "einfaches Aufräumen", sondern darum, dass die Wohnung verwahrlost ist. Berge von Schmutzwäsche liegen überall rum, leere Alkoholflaschen in Mengen....... das hat nichts mit einem normalen Aufräumen zu tun.
    Menschenrechte, etc. sind mir schon sehr gut bekannt ;-)
     
  5. #4 ehrenwertes Haus, 11.10.2018
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.886
    Zustimmungen:
    2.975
    Dann befreie eben zuerst die Wohnung von diesen Nutzern und verkauf dann.

    Leerstand kann durchaus auch Vorteile haben.
     
    Pitty, dots und GJH27 gefällt das.
  6. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    10.467
    Zustimmungen:
    4.769
    Ähm, ... doch! Solange der Wäscheberg nicht gerade so groß ist, dass der Boden durchbricht, wäscht sich auch der größte Berg Wäsche letztendlich ganz genau so, wie eine einzelne Socke. Ebenso räumen sich hundert Bierflaschen mehr oder weniger genau so weg, wie eine einzelne. Viel wichtiger: Weder die Mutter aller Wäscheberge noch das Bierflaschenmuseum schädigen die Wohnung in irgendeiner Art nachhaltig. Das gilt übrigens auch für ...
    ... denn das lässt sich bei Bedarf nachholen und verursacht keine irreparablen Schäden und sogar ...
    ... zumindest in Grenzen. Nach der bisherigen Beschreibung gehe ich davon aus, dass die Geschichte nur ein weiteres - vielleicht sehr prägnantes - Beispiel für die bereits zitierten Grundrechte ist, insbesondere freie Entfaltung der Persönlichkeit und Schutz der Wohnung. Dass Mieter für Besichtigungstermine nicht aufräumen müssen, ist ohnehin bereits gerichtlich geklärt. Solange sie nicht gezielt Chaos anrichten, um Interessenten zu vergraulen, lässt sich da mal genau gar nichts unternehmen. Das mag ärgerlich sein, aber so ist es eben.


    Man lernt eben nie aus. Mir ist zwar bis zum heutigen Tag noch niemand begegnet, der lieber eine (wie ich vermute) knapp sechsstellige Provision bezahlt, damit er nicht von mir sondern von einem durchgestylten Suppenkasper durch die Wohnung geführt wird, aber zumindest bisher habe ich auch noch keine Jugendstilvilla verkauft und kann die Gepflogenheiten in diesem Marktsegment nicht beurteilen.

    Meine bisherige Erfahrung bringt mich aber trotzdem dazu, mich dem Rat von @Papabär anzuschließen, vielleicht etwas direkter formuliert: Der Makler kann die Villa offensichtlich nicht verkaufen. Die Ursache könnte der Zustand dieser Wohnung sein. Es könnte ebenso aber auch der Makler sein oder etwas ganz anderes oder - sehr wahrscheinlich - eine Kombination aus mehreren Gründen. Das könnte man z.B. in Erfahrung bringen, wenn man mal selbst mit Interessenten taktvoll redet oder eben einen anderen Makler befragt.


    Ja, irgendwas in dieser Richtung. Entweder man versucht sich eben doch an Abmahnung und Kündigung, obwohl mein Bauchgefühl sagt, dass das nichts wird. Da es sich um eine WG handelt, könnte man auch mal schauen, was im Mietvertrag eigentlich bzgl. Mieterwechsel steht und ob man auf diesem Weg bei nächster Gelegenheit vielleicht zum Auszug motivieren kann. Ansonsten eben die üblichen Maßnahmen wie Mieterhöhung oder Handgeld. Mindestens die höhere Miete würde sich auch auf die Attraktivität für Käufer auswirken.
     
    Immofan gefällt das.
  7. #6 ehrenwertes Haus, 11.10.2018
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.886
    Zustimmungen:
    2.975
    Ich tippe mal primär auf "das ganze Andere"...

    Eine relativ siffige Wohnung allein verschreckt echte interessenten i.d.R. nicht.
    Das ist nur eine Frage von Zeit, Geduld + Geld solche Mieter legal loszuwerden.

    Eine echte Villa ist ein EFH, evt. mit Dienstbotentrakt aber niemals ein MFH.
    Dieses Haus hat 3 WE, damit wird es für Liebhaber echter Villen untinteressant.

    Eine beliebte Marketingaussage ist die Bezeichnung Villa. In den meisten Fällen bedeutet das aber nur "es war mal eine Villa", die durch Umbauten verschandelt wurde.
     
Thema: Mieter räumt Wohnung nicht auf; Interessenten "flüchten"
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mieter räumt wohnung nicht

Die Seite wird geladen...

Mieter räumt Wohnung nicht auf; Interessenten "flüchten" - Ähnliche Themen

  1. Brunata verschiebt Ablesungen etc. in Wohnungen bis auf weiteres

    Brunata verschiebt Ablesungen etc. in Wohnungen bis auf weiteres: Brunata verschiebt Ablesungen etc. in Wohnungen bis auf weiteres: https://www.brunata-metrona.de/unternehmen/newsroom/aktuelle-meldungen/corona.html
  2. Eeleichterung für Mieter bei Corona bedingten Zahlungsverzug !

    Eeleichterung für Mieter bei Corona bedingten Zahlungsverzug !: Hallo wegen Corona dar mann den Mieter bis Juli nicht Kündigen was meint Ihr ?...
  3. Mieter hat gekündigt - Schönheitsreparaturen trotz Corona

    Mieter hat gekündigt - Schönheitsreparaturen trotz Corona: Hallo, unser Mieter hat form- und fristgerecht zum 31.05.2020 seine Wohnung gekündigt. Die Wohnung wurde im August 2014 renoviert übergeben. Das...
  4. Miete nicht bezahlen wegen Corona.

    Miete nicht bezahlen wegen Corona.: Viele Mieter meinen nun, dass Sie wegen Corona die Miete nicht bezahlen müssten, und man den Mietern dann trotzdem nicht kündigen könne. Was kann...
  5. Zahlung der Miete nach Eiegntümerwechsel

    Zahlung der Miete nach Eiegntümerwechsel: Hallo zusammen, ich habe vor kurzem eine Wohnung erworben und stehe aktuell vor einem kleinen Problem, das ich bisher noch nicht hatte....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden