Mieter renoviert selbst bei Einzug

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von the.hein, 24.02.2015.

  1. #1 the.hein, 24.02.2015
    the.hein

    the.hein Benutzer

    Dabei seit:
    01.02.2015
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Hallo.

    Mein Mieter möchte bei Einzug selbst renovieren. Also z.b. Teppiche entfernen und Parkett legen. Oder Tapeten runter und streichen.
    Ich habe hier nix dagegen Aber muss ich auf irgendetwas achten damit ich rechtlich auf der sicheren Seite bin.
    Kann ich zb drauf bestehen dass nur hochwertige Farben verwendet werden und z.b keine Dispersionsfarben?

    Vielen Dank für eure Hilfe - auch in den anderen Freds :thumbup::thumbup:
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 alibaba, 24.02.2015
    alibaba

    alibaba Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.12.2014
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    Berlin
    hört sich nach LangZeitMieter an ,bravo :verrueckt008:

    sonst würde er sich nicht die arbeit machen ,find ich gut :rauch003:

    Gruss
    alibaba :rauch003:
    PS: bis zur letzten MietsZahlung ,....
    "nur ein Mieter der rausgetragen wird ist ein guter Mieter ":verrueckt008:
     
  4. #3 Glaskügelchen, 24.02.2015
    Glaskügelchen

    Glaskügelchen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2014
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    1
    Was hast du gegen Dispersionsfarben? Und welche Art von Farbe hättest du denn gern? Du könntest dem Mieter anbieten den Aufpreis für "deine" Farbe zu bezahlen. Ein Recht darauf eine bestimmte Farbe zu verlangen hast du m.E. nicht.
     
  5. #4 Pharao, 24.02.2015
    Zuletzt bearbeitet: 24.02.2015
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi,

    erstmal solltest du dir das genau überlegen, ob du das tatsächlich willst!

    Grundsätzlich traue ich keinem Mieter zu, das er handwerklich was drauf hat bzw. Arbeiten fachmännisch ausführen kann, u.a. weil ich schon sehr oft von selbsternannten Hobbyhandwerkern erlebt habe, das es hinterher (gelegentlich sehr) teurer seinen kann den ganzen Mieterpfusch wieder zu beseitigen.

    M.E. ist das schwer, sowas wirksam im MV zu vereinbaren.

    Nicht nur weil hochwertig i.d.R. teurer bedeutet, sondern allgemein dem Mieter was ganz genaues vorzuschreiben. Ok, am Anfang eines Mietverhältnis fühlt sich der Mieter vielleicht daran noch gebunden, aber das kann sich im laufe der Mietjahre durchaus ändern. Eine Möglichkeit für den Anfang wäre evtl., das der Mieter zwar die Arbeiten selber ausführt, du aber das "spezielle" Material kostenlos zu Verfügung stellst.
     
  6. sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    200
    Ort:
    NRW
    Tapeten runter und auf die Wand streichen erlaube ich nicht!

    Wenn nur gestrichen werden soll, dann muss wieder eine überstreichbare Tapete als Untergrund darauf, was das ist wäre mir dann egal ob Raufaser, Makulatur (wenn es eben ganz glatt sein soll), oder Strukturtapete. Auf jeden Fall sollte das irgendwann auch wieder entfernt werden können.

    auch hier meine Frage wie schon von Glaskügelchen was hast du gegen Dispersionsfarben?

    Wenn du eine bestimmte Farbe in der Wohnung haben möchtest, kannst du die ja zur Verfügung stellen. Bzw. Aufpreis ausgleichen, wenn der Mieter damit einverstanden ist.
     
  7. AJ1900

    AJ1900 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.01.2015
    Beiträge:
    1.259
    Zustimmungen:
    317
    Ort:
    Berlin
    Das Problem ist, wenn du diese Art von renovierungen gestattest hast du wenig Einfluß auf die Art und weise wie diese passiert.
    Das kann gut gehen, kann aber auch im Fiasko enden. Grundsätzlich würde ich mich dazu gar nicht äußern, sondern erst mal immer darauf bestehen das der Ursprungszustand bei Auszug wieder herzustellen ist. Über alles ander kann man dann immer noch reden.
    Verbieten kannst du es eh nicht, ausdrücklich erlauben muß aber eben auch nicht sein.
    Wobei ich bei einem Teppich da nun nicht die Riesenproblematik sehe, bei Tapeten und Wänden ist das aber was anderes, da kan man mit der falschen Farbe unglaublichen Schaden anrichten.
     
  8. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi,

    das kommt auf die Wand drauf an. Wenn da ein Strukturputz drauf ist, ist das völlig ok, aber bei einer "normalen" Wand finde ich das einfach nur billig & hässlich, mal ganz abgesehen von den anderen Nachteilen.
     
  9. #8 sara, 24.02.2015
    Zuletzt bearbeitet: 24.02.2015
    sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    200
    Ort:
    NRW
    Von Strukturputz ist wohl nicht auszugehen wenn jetzt Tapeten da sind!

    Und hässlich und billig sieht das heute eigentlich nicht aus. Es wird vielfach gemacht. Nur was im Eigentum gemacht wird und auch jetzt modern ist, ist etwas anderes als in der Mietwohnung, wenn dann nach 4-5 Anstrichen die Farbe abblättert, (jeder Mieter eine andere Farbe an die Wand bringt usw.) und dann komplett entfernt werden soll...
    Dann ist das Problem da...

    Übrigens habe ich immer unrenoviert vermietet.
     
  10. #9 Pharao, 24.02.2015
    Zuletzt bearbeitet: 24.02.2015
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi Sara,

    ich wollte damit auch nur Ausdrücken, das es bei Strukturputz gut aussieht, aber nicht bei glatten "normalen" Wänden. Und nur weil`s öfters gemacht wird, finde ich persönlich das trotzdem nicht schön.

    Wer auf die glatte Wand direkt streichen will, muss diese erstmal wirklich super vorbereiten, weil man jede noch so kleine Macke, Unebenheit, ect dort sieht. Bei Raufaser zum Beispiel fällt sowas i.d.R. garnicht auf und sieht letztlich dann m.E. einfach "sauberer" aus.

    Aber ok, kann jeder machen wie er will - ich erlaube das meinen Mieter mit Sicherheit nicht, direkt auf die Wand zu streichen.

    Das ist zB u.a. ein ganz großer Nachteil mit dem sich später der Vermieter (bzw. der nächste Mieter) auseinandersetzen darf.
     
Thema: Mieter renoviert selbst bei Einzug
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mieter renoviert bei einzug selbst

Die Seite wird geladen...

Mieter renoviert selbst bei Einzug - Ähnliche Themen

  1. Miete ein Monat im Rückstand

    Miete ein Monat im Rückstand: Hallo, mir fehlt jetzt die Miete für den Monat Dezember 16. Ich weiß, dass wenn der Mieter mit zwei Mietszahlungen im Rückstand ist, ich ihm...
  2. Ein Buch über die "Best of" Mieter schreiben? :-)

    Ein Buch über die "Best of" Mieter schreiben? :-): Hallo zusammen, darf ich hier mitmachen? Irgendwie brauche ich grade was um mich auszu... !! Ich war eigentlich der Meinung, ich würde vor diesen...
  3. Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.

    Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.: Also, wie macher weiß, mache ich die Hausmeisterdienste in dem MFH in dem ich zur Miete wohne. In letzter Zeit habe ich einige Beiträge...
  4. Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung

    Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung: Hallo, wir haben schon seit geraumer Zeit mit einem Mieter Probleme wegen unregeläßigen Mietzahlungen, Beleidigung, Sachbeschädigung, Androhung...
  5. Kündigung vor Einzug

    Kündigung vor Einzug: Hallo Zusammen, Eine Dame wollte mir ein Zimmer vermieten, in ihrer Wohnung, in der sie selber aber auch Miete zahlt. Ihre Vermieterin darf auch...