Mieter sagt ständig Terminvorschläge ab

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von Feuerfee, 15.05.2016.

  1. #1 Feuerfee, 15.05.2016
    Feuerfee

    Feuerfee Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    15.05.2016
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich bin seit einem Jahr Vermieter eines EFH's. Mein Mieter zahlt pünktlich, war bisher umgänglich, verständnisvoll und nett. Die Kommunikation klappte reibungslos.

    Und dann kam die VW - Krise... Ich dachte mir schon, dass er sich zeitnah bei meinem Mann und mir melden würde, denn wie es schon durch die Presse ging, würden wohl einige Mitarbeiter etc in der VW - Region um ihren Job bangen müssen. Es tat sich aber nichts, unser Mieter meldete sich nicht.

    Dann plötzlich Anfang Februar rief er mich an. Er meinte, es könnte sein, dass der Arbeitgeber ihn wieder zurück oder in eine andere Stadt versetzen könnte. Und er möchte kein O-Ton "Arschlochmieter sein" und uns vorwarnen sowie bei der Suche nach einem neuen Mieter unterstützen...
    Ich nahm diese Information zur Kenntnis und bat ihn sich zügig bei uns zu melden, sobald er eine Entscheidung seines Arbeitsgebers bzgl seines Arbeitsortes hat.

    Er hat sich dann überhaupt nicht mehr gemeldet. Auch meine Anfragen per Email wurden von ihm nicht beantwortet. Ganz zuschweigen von SMS oder Anrufen unsererseits.

    Ende März kam ich von einer Geschäftsreise zurück und rief ihn an. Er würgte mich damit ab, dass sein Vater wohl verstorben sei und er aus diesem Grund dringend in seine Heimat reisen müsste, er sich aber nach der Rückkehr gleich bei mir melden würde. Er ginge auch davon aus, dass mit jedem Tag an dem er nichts von seinen Vorgesetzten höre, die Wahrscheinlichkeit stiege, auszuziehen.

    Er meldete sich jedoch nicht. Auch nicht als ich ihn wissen ließ, dass ich in der zweiten April Woche mit meiner Familie in unserer alten Heimat verbringe und er sich bitte bezüglich des Mietverhältnisses bei mir melden soll, insofern er plant das Mietverhältnis kündigen zu wollen. Damit wir darauf vorbereitet sind und ggfs uns frühzeitig auf die "Suche" nach neuen Mietern machen können. Wir trafen uns sogar mit unseren ehemaligen Nachbarn, mit denen wir mittlerweile befreundet sind, und ließen unseren Mieter wissen, dass wir dort sind und er uns jederzeit ansprechen kann.
    Er hat auch gesehen wie wir angekommen sind, aber er hat nichts gesagt, nicht mal "Hallo" oder "Guten Tag"... Unsere Kinder haben zusammen im Garten gespielt...

    Es sei an dieser Stelle erwähnt, dass mein Ehemann und ich aus beruflichen Gründen 500km weit weggezogen sind. Unser Mieter weiß davon und hat uns immer seine Mithilfe versprochen...

    Nun... am 06-05-2016 erhielten wir seine Kündigung zum 31-07-2016. Diese war ausgestellt auf den 28-04-2016. Warum das Einschreiben so eine lange Zustellzeit hatte, kann ich nicht sagen.
    Wir haben ihm den Eingang der Kündigung am 07-05-2016 bestätigt und ihn daraufhingewiesen, dass das Schreiben nicht fristgerecht eingegangen ist, wir ihn aber kurzgesagt zum 31-07-2016 ausziehen lassen, auch wenn wir das nicht machen müssten.

    Wir haben zeitgleich unseren Makler angerufen, der sich um die Vermietung unseres EFH's kümmern soll, weil wir nicht jede Woche 500km Weg auf uns nehmen können.
    Mit der Kündigungsbestätigung haben wir ihm direkt einen Termin vorgeschlagen an dem wir unserem Makler unser Haus zeigen möchten. Das war mit einer Vorlaufzeit von einer Woche.
    Der Mieter hat ihn abgelehnt, er hätte keine Zeit. Am Mittwoch haben wir ihm wieder einen Termin für den kommenden Mittwoch vorgeschlagen. Auch hier wieder, er hätte keine Zeit, die Kinder, der Hund... er wäre erst Abends da... An dieser Stelle sei erwähnt, dass seine Ehefrau keiner beruflichen Tätigkeit nachgeht. Das Spiel ging weiter mit unserem nächsten Vorschlag... wieder abgelehnt... Gleichzeitig erfolgte eine böse Email seinerseits, ob wir denn nicht verstehen könnten, dass er nicht kann ob wir wortwörtlich "zu dumm seien oder ihn nicht verstehen wollten"

    Nun schlug unser Mieter einen Termin für Anfang eher Mitte Juni vor. Mein Mann hat dann mit ihm telefoniert und ihm klargemacht, dass wir so Zeit verlieren. Wenn es erst Mitte Juni wird, haben wir schon einen Monat Zeit verloren in dem wir potentielle Interessenten das Haus hätten vorstellen können (bzw. der Makler).

    Unser Makler meinte bereits, dass es mit so einem Mieter, der nie Zeit hat und nie kann, sehr schwierig wird unser Haus zeitnah zu vermieten. Andererseits hat unser Makler auch bereits Interessenten vertrösten müssen.

    Nun meine Frage, müssen wir die ständige Terminverschieberei und Terminablehnung so hinnehmen?
    Was gibt es für Regelungen in so einem Fall?

    Danke und viele Grüße
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.246
    Zustimmungen:
    314
    Er hat bis zum 31.7. gemietet.

    Habt Ihr keine Fotos aus früheren Zeiten ?
     
  4. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.317
    Zustimmungen:
    731
    Da gibt es das Besichtigungsrecht des Vermieters, wenn das Ende des Mietverhältnisses bevorsteht und der VM die Räume möglichen Mietnachfolgern zeigen will. (AG Freiburg WuM 83, 112)

    Der Vermieter muss die Besichtigung rechtzeitig vorher ankündigen.Das bedeutet, er muss sich mindestens 24 Std.vorher anmelden.(AG Braunschweig WuM 81,U 19 u.a..)
    Ist der Mieter berufstätig, muss der VM einen zeitlichen Vorlauf von drei (LG Frankfurt/M NZM 2002,696) bis vier Tagen (AG Lüdenscheid WuM 90, 489, u.a. ...)einhalten. Nach Ansicht des LG (MM 2004, 125) ist eine Woche angemessen.
    Es darf ein Termin nur zu üblichen Zeiten angesetzt werden. Angemessen sind z.B. Termine an Wochentagen zwischen 10 und 13 Uhr sowie zwischen 16 und 18 Uhr.
    An Sonn- und Feiertagen darf eine Besichtigung nur in Ausnahmefällen stattfinden.
    Bietet der Mieter einen Besichtigungstermin für samstags an, kann der VM nach Ansicht des AG Köln (NZM 2001,41) nicht auf einen Termin von Montag bis Freitag bestehen.

    Allgemein gilt, nach Möglichkeit muss der VM versuchen, sich mit dem Mieter zu einigen. (AG Neukölln MM 90,230)
    Das Recht zur Besichtigung der Wohnung mit Mietinteressenten darf Euch der Mieter nicht verweigern.
    Ein daraus resultierender Schaden ginge zu Lasten des Mieters.
     
  5. #4 anitari, 16.05.2016
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    1.319
    Zustimmungen:
    426
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Ihr könnt Euch auf § 809 BGB berufen und Besichtigungstermine mit Makler + Mietinteressen einfordern oder dem Mieter anbieten bis Vertragsende in Ruhe gelassen zu werden wenn er 1 - 3 Monatsmieten als Entschädigung für eine verspätete Neuvermietung auf den Tisch legt.

    Ich würde, zusammen mit dem Makler, einen Terminplan für Besichtigungen ausarbeiten.

    3 Termine pro Woche a ca. 45 Minuten, von denen der Mieter einen bestätigen soll. In 2facher Ausfertigung + frankiertem Rückumschlag nachweisbar per Einwurfeinschreiben zuschicken. Termin setzen bist wann die Rückantwort erfolgen soll.

    Nicht vergessen dem Makler eine Vollmacht auszustellen.

    Aber mal ehrlich, was ist wenn der Mieter zwar Termine zusagt, dann aber nicht da ist (da sein will) oder er während der Besichtigungen das Haus und Euch als Vermieter schlecht redet?

    Wann habt Ihr eigentlich das letzte mal das Haus von innen gesehen?

    Möglicherweise liegt ja hier der Grund für die Terminverweigerung.
     
  6. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.317
    Zustimmungen:
    731
    In diesem Fall würde sich der Mieter schadenssersatzpflichtig machen. Es wäre nicht falsch den Mieter davon zu unterrichten, was der VM nicht muss, aber vielleicht vorsorglich soll.
     
  7. #6 Feuerfee, 16.05.2016
    Feuerfee

    Feuerfee Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    15.05.2016
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    @Pitty natürlich haben wir noch bilder von unserem haus aus dem vergangenen jahr. aber die stellen ja nun nicht den ist-zustand dar... wer weiß, vielleicht sind die wände ja jetzt gelb statt weiß etc pp...

    @Nanne danke für die antwort. so etwas hatte ich bereits auch im www und beim hug gefunden. weshalb wir dem mieter mit einer vorlaufzeit von 5-7 tagen die termine genannt hatten... ehrlich gesagt, was sagen denn meine interessenten dazu, die wollen das haus ja jetzt sehen und nicht erst in 3 - 4 wochen, wenn sich der mieter mal dazu herablässt einen termin stattfinden zu lassen...

    @anitari danke für die tipps! zum terminplan = da ist unser makler dran. die vollmacht hat er schon, aber wir möchten gern das haus noch einmal mit ihm begehen, da wir noch zwei instandsetzungsmaßnahmen nach dem auszug des mieters umsetzen wollen. zu dem möchten wir den makler persönlich bei unseren mietern vorstellen, da er die besichtigungen ohne unser beisein durchführen wird. und uns interessiert natürlich auch, wie unser haus von innen aussieht, schließlich ist es fast 12 monate her an dem wir es das letzte mal von innen gesehen haben.
    wir vermuten allerdings auch, dass irgendwas im haus nicht stimmt und der mieter zeit schinden will um ggfs reparaturarbeiten durchzuführen...
     
  8. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.706
    Zustimmungen:
    1.246
    Bei diesem Theater würde ich mich ernsthaft fragen, ob ich mit Interessenten die Wohnung besichtigen will, während sich der Mieter darin noch aufhält. Man muss ja nicht gleich für schlechte Stimmung beim neuen Mieter sorgen.


    "Fast 12 Monate" heißt, dass aus diesem Grund eher kein Anspruch auf Besichtigung besteht. Mehr als einmal pro Jahr wird der nämlich von Gerichten meist nicht zugestanden.


    Dann verstehe ich das Problem nicht. Ihr müsst sowieso mit etwas Leerstand planen, damit ihr die notwendigen Maßnahmen ergreifen könnt, und nach dem bisherigen Verhalten des Mieters wäre ich auch vorsichtig, ob die Rückgabe wirklich pünktlich erfolgen wird. Also gar kein Grund sich jetzt ein Bein auszureißen.

    Nebenbei: Dass ihr Fotos von der Wohnung macht, muss der Mieter nicht dulden - und erst recht nicht deren Veröffentlichung.
     
  9. #8 BHShuber, 17.05.2016
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    2.359
    Zustimmungen:
    656
    Ort:
    München
    Hallo,

    ergänzend steht es in den Sternen, in welchem Zustand die Mietsache zurückgegeben wird, unter Umständen ist die Mietsache überhaupt nicht übergangslos weiterzuvermieten.

    Es wird einen Grund haben, bei dieser Verschieberei gehen bei mir die Alarmglocken los, warum er niemanden in der Mietsache haben möchte, kann sein, muss nicht sein aber möglich!

    Gruß
    BHShuber
     
    anitari gefällt das.
  10. #9 Gewohnheitstier, 17.05.2016
    Gewohnheitstier

    Gewohnheitstier Benutzer

    Dabei seit:
    21.11.2015
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    10
    Richtig muss nicht sein, vielleicht ist einfach nur nicht gewischt. Oder wie oft lädst Du Wildfremde in deine Wohnung ein?

    Klar, organisatorisch ist das ganze ein riesiges Ärgernis. Die Sache auf dem Rechtswege zu lösen aber noch ein viel größeres.
     
  11. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    1.568
    Zustimmungen:
    492
    Doch, hier im Forum schon.
    Falsch muss NICHT sein!
     
    BHShuber gefällt das.
Thema: Mieter sagt ständig Terminvorschläge ab
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mieter ruft ständig vermieter an

Die Seite wird geladen...

Mieter sagt ständig Terminvorschläge ab - Ähnliche Themen

  1. Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung

    Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung: Hallo, wir haben schon seit geraumer Zeit mit einem Mieter Probleme wegen unregeläßigen Mietzahlungen, Beleidigung, Sachbeschädigung, Androhung...
  2. Was sagt Ihr dazu?

    Was sagt Ihr dazu?: Auf dieser Seite wird davon geschrieben, dass Nebenkosten von 3-4€/m2 und Monat ganz normal seien...:...
  3. Mieter nervt/droht

    Mieter nervt/droht: Hallo, ich habe ja eine Mieterin die mit ihrem Nachbarn Probleme hat. Der Nachbar ist zum Glück nicht mein Mieter. Besagter Nachbar ließ mir über...
  4. Temporärer Mieter aus dem (EU) Ausland - was beachten?

    Temporärer Mieter aus dem (EU) Ausland - was beachten?: Hallo, ich bin leider und früher als erhofft Eigentümer einer Immobilie geworden. Leider habe ich bisher keinen "seriösen" Mieter für die frei...
  5. Verjährungsfristen für vom Mieter verursachte Schäden?

    Verjährungsfristen für vom Mieter verursachte Schäden?: Angenommen beim Auszug des Mieters werden Schäden in der Wohnung festgestellt und auch im Übergabeprotokoll festgehalten. Wie lang nach dem...