Mieter -schaltet Mieterschutzb. ein und.....

Dieses Thema im Forum "Mietminderung" wurde erstellt von hüpfer, 11.12.2009.

  1. #1 hüpfer, 11.12.2009
    hüpfer

    hüpfer Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.12.2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    ....will dieMiete kürzen, sowie schnellst möglich aus der Wohnung raus :eek

    Hallo, guten Morgen Zusammen,

    Ich bin noch ganz neu hier und möchte mich im Vorfeld schon mal dafür entschuldigen, das der text lang wird.

    Ich bin absolut fassungslos und maßlos enttäuscht.
    Unsere Mieterin hat mir Gestern mitgeteilt, das wir in den nächsten Tagen Post vom Mieterschutzbund bekommen werden, da sie die Miete ab sofort kürzen wird.
    Zudem will sie schnellst möglich aus der Wohnung ausziehen und gegebenenfalls (sofern die neue Wohnung "ab sofort" beziehbar wäre) die Kündigungsfrist nicht einhalten möchte.

    - Das ganze bezieht sich (laut ihrer Aussage) auf einen "bekannten Mangel, der nicht behoben wurde"
    - Bei diesem Mangel handelt es sich um ein "klopfgeräusch- was von einem Heizungsrohr ausgeht"

    Dieser "Mangel" wurde uns vor über einem Jahr mitgeteilt- wir sind wie offt in der Wohnung gewesen- und es war nichts zu hören !!!!
    Nach ein paar Wochen haben wir einen Fachmann kommen lassen, der ebenfalls nicht´s feststellen konnte.
    Das einzige was gaaaaaanz leise zu vernehmen war,- war ein leises Knacken, was mir der Heizung zu tuen hat.- Bzw. mit einem Heizungsrohr.

    Der "Mangel" ließe sich nur beheben, wenn die Wände abgerissen würden und die Verrohrung neu gemacht würde.- Laut Fachmann- aber absolut nicht angebracht und notwendig.

    Ich muss dabei sagen, das es sich hier um ein fast 100 jahre altes Haus handelt, welchs vor 5-6 jahren Kernsaniert wurde !!!!

    - das heißt- es ist alles- wirklich alles neu gemacht worden !!!

    Nachdem der Fachmann, erklärt hat, das es "nichts" zu beheben gibt und unsere Mieterin dennoch nicht zufrieden war- teilte ihr mein Mann mit, das es uns leit tuen würde, aber dann müsste sie sich über kurz oder lang nach was anderem umsehen.
    (sofern sie nicht zurfrieden ist)
    Ab da hat sie keinen Ton mehr über das "Klopfen" verloren !!!!
    Und dann kommt sie nach einem Jahr mit diesem Klops an :eek


    Ich bin echt absolut entsetzt, da es sich um keine "fremde" Person handelt, sondern um eine langjährige Freundin.
    Die zu dem auch noch einen "Freundschafts-Mietpreis" bezahlt !!!!



    So, lange Rede kurzer Sinn !!!!
    - Kann sie so einfach die Miete kürzen???
    - kann sie einfach das Mietverhältniss frühzeitig beenden???
    - bzw. kann sie das Mietverhältniss einfach so wie es ihr beliebt zu einem zeitpunkt beenden, sobald sie eine Wohnung gefunden hat???
    -Gleichzeitig, aber dabei sagen, das wenn sie nichts so schnell findet- hier so lange bleiben will- bis sie was gefunden hat ????

    Ach ja- eine Kündigung haben wir noch nicht !!!

    Vielen lieben Dank schon mal im Vorfeld!!!
    Und Sorry- für die Länge des Textes !!!

    LG Hüpfer
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.747
    Zustimmungen:
    61
    Voraussetzung für eine Minderung ist ein Mangel, der die Gebrauchstauglichkeit der Mietsache mehr als nur unerheblich mindert. Für diesen Mangel ist der MIeter beweispflichtig. Falls die Sachverhaltsschilderung die Geräusche zutreffend beschreiben sollte, scheint mit eine Minderung ausgeschlossen. Falls man überhaupt einen Mangel unterstellen kann, wird dieser unerheblich sein.
    Nach einer unberechtigten Minderung ist die sofortige Zahlungsklage angebracht. Den Ablauf kann man dem Mieter im Vorfeld mündlich ankündigen. Schriftliche Mahnungen wegen einer unvollständigen Mietzahlung werden aber nicht sinnvoll sein. Der Grund ist einfach: der Mieter war beim Mieterbund und ist damit im Besitz der endgültigen Wahrheit. Von etwas anderem wird man ihn nur durch ein kostenträchtiges Gerichtsverfahren überzeugen können.

    Alternativ zur Zahlungsklage könnte man auch einen Rückstand von 2 Mieten auflaufen lassen und dann fristlos kündigen.


    Der beschriebene "Mangel" berechtigt keinesfalls zu einer fristlosen Kündigung. Der Mieter hat seine Verpflichtungen aus dem Mietvertrag zu erfüllen und damit auch die Kündigungsfrist einzuhalten und die Miete bis zum Ablauf der Kündigungsfrist zu bezahlen. Darüber kann es keine Diskussionen geben.
     
  4. #3 hüpfer, 11.12.2009
    hüpfer

    hüpfer Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.12.2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    :wink Guten Morgen RMHV

    und vielen lieben Dank für die schnelle Antwort !!!!

    Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe- ist die Mieterin zwar in der "Beweispflicht", aber durch das Einschalten des Mieterschutzbundes im "Recht" ????

    LG Hüpfer
     
  5. #4 F-14 Tomcat, 11.12.2009
    F-14 Tomcat

    F-14 Tomcat Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.08.2007
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    2

    sie denkt sie sei im recht (der Mieterbund weiß alles und liegt nie falsch :lol)

    mann wird sie nur durch den Richter vom gegenteil überzeugen können und das ist nicht billig aber hinterlässt einen bleibenden Eindruck

    und für die Zukunft
    auf keinen Fall an Freunde verwandte u. Kollegen vermieten
    manche vermieter haben sogar eine rote Berufsliste an die ebenfalls nicht vermietet wird (Lehrer, Polizist, Ärzte .......)
     
  6. #5 hüpfer, 11.12.2009
    hüpfer

    hüpfer Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.12.2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    :wink F-14 Tomact

    Vielen lieben Dank für deine Antwort

    - Tja, das mit dem "nie wieder an Freunde vermieten" hat mein Mann auch sofort gesagt :D

    Ich wollte mich heute mit "Haus & Grund" in verbindung setzt und mich mal beraten lassen.- leider ist heute nur eine "telefonische Sprechzeit" von 14-15 uhr möglich.

    Sorry, aber ich bin echt stink sauer und möchte mir das echt nicht gefallen lassen!!!
    Sie hat ihr echt alle freuheiten bekommen, die man sich nur vorstellen kann- und nun sowas!!!

    LG nadine
     
  7. #6 pragmatiker, 11.12.2009
    pragmatiker

    pragmatiker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.07.2007
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    0
    bleiben sie ganz relxed. ich habe gerade einen solchen prozess, den eine ehemalige mieterin gg. mich angestrengt hatte gewonnen. sie ist jetzt ganz baff, dass sie nicht nur die mietkürzung plus ordentlich zinsen zurückzahlen muss, sondern auch den gutachter, ihren anwalt, meinen anwalt und die gerichtskosten. aber nerven kostet es trotzdem, ich weiss das.

    der heizungsmonteur war während der mietdauer mehrfach in der wohnung wg. angeblicher klopfgeräusche, die er allerdings auch nicht vernehmen konnte. der mieter ist hier nämlich iner pflicht zu beweisen, das und wie oft und wie laut soche geräusche auftreten.

    und mieterschutzverein: relaxt bleiben. die haben zwar einen bestens funktionierenden lobbyapparat, aber bei den meisten amtsrichtern hat sich inzwischen auch rumgesprochen, das die oft mehr heiße luft produzieren als zum rechtsfrieden beitzutragen...
     
  8. #7 hüpfer, 11.12.2009
    hüpfer

    hüpfer Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.12.2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    :wink Pragmatiker

    Vielen lieben Dank für ihre Antwort !!!!

    Wenn ich das jetzt richtig verstehe- bekommt man als Vermieter nur "Recht", wenn das ganze vor Gericht landet?!?!

    Puhhhhh- das ist natürlich ein hartes Stück !!!

    LG Hüpfer
     
  9. #8 pragmatiker, 11.12.2009
    pragmatiker

    pragmatiker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.07.2007
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    0
    wie kommen sie denn darauf ?

    egal welche vertragspartei sich vertragswidrig verhält und nicht einsichtig ist: dann gilt immer, das die andere vertragspartei sich entweder illegaler holzhammermethoden bedienen muss :zaunpfahl: oder aber den rechtsweg beschreitet :lesen

    zahlt ihre mieterin also die miete nicht vertragsgemäß, so schlage ich "Klage vor dem amtsgericht" vor. ob der mieterverein hier rumblafft, sollte sie nicht interessieren. nicht der mieterbund entscheidet, was recht ist, sondern der richter (hoffentlich nach recht und gesetz und mit angemessener beweiswürdigung)
     
  10. #9 lostcontrol, 11.12.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.606
    Zustimmungen:
    831
    selbst dann kannst du nicht sicher sein, denn wie heisst es doch so schön: "recht haben heisst nicht recht bekommen".

    vielleicht hilft es ja schon wenn man der mieterin ein offizielles brieflein schreibt, in dem man sie auf die rechtslage hinweist samt der für sie höchstwahrscheinlich entstehenden kosten. bei mir hat das jedenfalls in vielen derartigen fällen geholfen...
     
  11. #10 hüpfer, 11.12.2009
    hüpfer

    hüpfer Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.12.2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    :wink

    Ok,- ich glaube ich hab es verstanden :? :D

    Ich werde später mal mit meinem Mann sprechen- wie wir jetzt weiter vorgehen.
    Ich denke- wir müssen in erster Line das Schreiben vom Mieterschutzbund abwarten.- Um dann reagieren zu können.

    *grrrr* und das noch alles kurz vor Weihnachten *grrrrr*

    LG Hüpfer


    Edit:

    @ lostcontrol

    Das wäre natürlich auch eine Überlegung wert !!!

    LG Hüpfer
     
Thema: Mieter -schaltet Mieterschutzb. ein und.....
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mieterschutzb

    ,
  2. unvollständige mietzahlung

    ,
  3. beweispflicht heizung

    ,
  4. unvollständige mietzahlungen,
  5. heizungsknacken wand,
  6. heizungsrohre knacken fristlose kündigung,
  7. knacken heizung mieter,
  8. Klopfgeräusche wand Mietminderung,
  9. knacken und klopfen in den heizungsrohren nach der sanierung,
  10. knacken heizung wand dauerton,
  11. heizung knackt weniger miete,
  12. klopfgeräusche in der heizung kann ich vorzeitig aus dem mietvertrag,
  13. kann ich wegen knackender heizung vorzeitig kündigen,
  14. rechte mieter knackende heizung,
  15. knacken in der wand heizung mieterschutzbund,
  16. heizung knackt miete ,
  17. mahnschreiben heizung knackt,
  18. heizungsrohr knackt minderung der miete,
  19. mahnungfrist eingehalten trotzdem rechtsanwalt,
  20. unvollständige mietzahlung,
  21. heizungsrohre knacken beheben,
  22. fristlose kündigung mietvertrag unvollständige mietzahlungen,
  23. leises klopfen in der wand mietminderung,
  24. mieter schaltet heizung aus ,
  25. kündigung mietverhältnis unvollständige mietzahlung
Die Seite wird geladen...

Mieter -schaltet Mieterschutzb. ein und..... - Ähnliche Themen

  1. Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.

    Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.: Also, wie macher weiß, mache ich die Hausmeisterdienste in dem MFH in dem ich zur Miete wohne. In letzter Zeit habe ich einige Beiträge...
  2. Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung

    Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung: Hallo, wir haben schon seit geraumer Zeit mit einem Mieter Probleme wegen unregeläßigen Mietzahlungen, Beleidigung, Sachbeschädigung, Androhung...
  3. Mieter nervt/droht

    Mieter nervt/droht: Hallo, ich habe ja eine Mieterin die mit ihrem Nachbarn Probleme hat. Der Nachbar ist zum Glück nicht mein Mieter. Besagter Nachbar ließ mir über...
  4. Temporärer Mieter aus dem (EU) Ausland - was beachten?

    Temporärer Mieter aus dem (EU) Ausland - was beachten?: Hallo, ich bin leider und früher als erhofft Eigentümer einer Immobilie geworden. Leider habe ich bisher keinen "seriösen" Mieter für die frei...
  5. Verjährungsfristen für vom Mieter verursachte Schäden?

    Verjährungsfristen für vom Mieter verursachte Schäden?: Angenommen beim Auszug des Mieters werden Schäden in der Wohnung festgestellt und auch im Übergabeprotokoll festgehalten. Wie lang nach dem...