Mieter schikaniert mich, kürzt Miete um 90 %

Diskutiere Mieter schikaniert mich, kürzt Miete um 90 % im Wohngebäudeversicherung Forum im Bereich Versicherungsforum; Hallo liebe Forumsmitglieder, ich bin neu hier und wollte mir mal neue Meinungen holen. Meine Freundin und ich haben ein Haus gekauft (ehemals...

  1. #1 struppi, 06.12.2013
    struppi

    struppi Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.12.2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Forumsmitglieder,

    ich bin neu hier und wollte mir mal neue Meinungen holen. Meine Freundin und ich haben ein Haus gekauft (ehemals ein Einfamilienhaus) das in zwei Wohneinheiten getrennt wurde. Mir gehört die Eg wohnung, meiner Freundin die Wohnung im OG. Seit April vermiete ich die EG Wohnung . Wir haben das Haus (wirklich) kernsaniert. Fenster Türen, Böden , Elektrik Putz - Alles neu!
    Mieter sind ein Ehepaar (um die 60 J), er schon in Rente, sie muss noch zwei Jahre arbeiten.
    Der Ärger fing jetzt im Herbst an als er rumgemäkelt hat dass die Heizung zu viel verbrauchen würde. Dann war der Heizungsbauer 3 x da, und die Heizung korrekt eingestellt. Dann gieng es los dass es nicht warm genug werden würde , also zwei Tage später wieder mit dem heizungsbauer dort. Heizkurve etc. hochgestellt - erste Frage des Mieters "das kostet jetzt aber doch wieder mehr" - mein Gott.
    Man muss sagen dass die Heizung (nagelneu , Gas-Brennwert) zu dem Zeitpunkt auf thermostatstufe 3 schon 20,5 Grad Raumtemperatur im Wohnzimmer erreichte.

    Man muss auch sagen dass er immer wieder selber an der Heizung herumgestellt hat.

    So. Weiter. Nächstes Wochenende kommt eine beiläufige Bemerkung sie haetten in den Schränken (küchenschrank und Schlafzimmerschrank) Schimmel, ich dachte mich trifft der Schlag. VierTage später habe ich eine Begehung mit einem Bauingenjeur gemacht. Die zwei sind extreme Sparfüchse und Heizen nur das Wohnzimmer richtig ein. Gelüftet wurde bin zu dem Zeitpunkt nicht vernünftig (nur Kipp).
    Urteil des Bauing - Lüftungsproblem (Luftfeuchte 75 %). Die Mieter wurden umfangreich aufgeklärt mündlich sowie schriftlich mit mehreren Broschüren. Ich haeb auch noch angeboten dass falls es mit dem Lüften nicht klappt , sie sich doch bitte wieder melden mögen und wir dass mit einem Vereidigten Sachverständigen für thermische Bauphysik sehen was man sonst machen kann (KWL oder so)
    Man merkte schon dass sie ziehmlich angepisst waren und das gar nicht einsehen dass sie evtl. was falsch macher. Er hat immer gefaselt Sie haetten ja 40 Jahre Wohnerfahrung. Meine Freundin und ich habe das ganze dann beobachtet. Gelüftet wurde nicht korrekt, allenfalls am morgen. das wars dann.

    Naja 4 Tage nach dem Besuch des Bauingenjeurs sind die wohl zum Rechtsanwalt und ca. 8 Tage darauf bekam ich ein Schreiben mit Androhung einer Mietkürzung von 90 % (10 % wegen mangelnder heizungsleistung und 80 % wegen massivem Schimmelbefall in der gesamten Wohnung - glatt gelogen). Naja Die Miete wurde nun zu Dezember um 90 % gekürzt , wegen Flugschimmel im Küchenschrank und Stockflecken im Kleiderschrank.
    Ich weiß gar nicht was ich machen soll, war natürlich beim Anwalt um mich zu wehren.

    Weiß jemand wie das mit dem § 573a ist? Meine Freundin und ich wollen ja jetzt endlich oben einziehen. Kann ich wenn ich in der OG Wohnung wohne denen auch kündigen wenn mir nur die EG Wohnung gehört? im Gesetzestext ist das nicht genau angegeben.
    Hat jemand sonst Tipps die mir helfen könnten?

    danke vg
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.827
    Zustimmungen:
    1.364
    Das ist schonmal ein sehr guter Schritt.


    Ich sehe keine Regelung, die einer erleichterten Kündigung hier entgegenstehen würde. Das würde ich aber mit dem Anwalt erörtern.


    Der Anwalt wird vermutlich selbst drauf kommen, aber trotzdem: Der Mieter sollte zeitnah eine Abmahung für das unzureichende Heiz- und Lüftverhalten bekommen. Sollte die erleichterte Kündigung nicht funktionieren, kann man vielleicht auf diesem Weg den Mieter loswerden.

    Außerdem solltest du Beweise sichern: Möglichst bald einen Datenlogger für Luftfeuchtigkeit und Temperatur aufbauen. Damit lässt sich das Verhalten mit Zahlen (sind objektiver als Beobachtungen zum Verhalten) beschreiben.

    Sobald ein ausreichender Zahlungsrückstand aufgelaufen ist, sollte man auch die fristlose (hilfweise fristgerechte) Kündigung aussprechen. Auch dafür ist der Anwalt dein Freund :15:

    Eine der drei Kündigungen wird schon funktionieren.

    Guter Konter wäre gewesen: "Wenn ich gewusst hätte, dass sie 20 Jahre obdachlos waren, hätte ich andere Mieter genommen."
     
  4. #3 struppi, 06.12.2013
    struppi

    struppi Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.12.2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ach ja, hatte ich vergessen, der Bauing hatte angeboten Datelogger (2 Stück) aufzustellen. die Mieter haben dies verweigert mit der Begründung dass keine persönlichen Daten aufgezeichnet werden sollen....

    wegen der erleichterten Kündigung, so meinte mein Anwalt das gienge nur wenn mir beide Wohnungen gehören und ich in einer wohne aber die Wohnung im OG gehört ja meiner Freundin.

    Danke vg
     
  5. #4 Martens, 07.12.2013
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    Das Haus ist tatsächlich in Wohneigentum aufgeteilt worden? Nur dann "gehört" Dir die untere Wohnung wirklich.
    Falls ja, wäre eine Kündigung wegen Eigenbedarfs zu überlegen, natürlich nur, wenn Du die EG-Wohnung auch selbst beziehen wirst (oder für einen Familienangehörigen benötigst). ;)

    Dolle Geschichte das, 75% Luftfeuchte und die Miete mindern... unglaublich.
    Feuchtemesser installieren, Luftfeuchte sind keine persönlichen Daten. Mit demselben "Argument" könnte ich dem Handwerker verbieten, die Wand auszumessen...

    Christian Martens
     
  6. #5 laendhund, 07.12.2013
    laendhund

    laendhund Gast

    Mieterschikaniert mich, kürzt Miete um 90 %

    Hallo,

    vielleicht sollte sich Ihr RA eine einstweilige Verfügung überlegen. Der Sachverständige müßte bestätigen,dass wegen des unzureichenden Heizen bzw. Lüften der Rest des Hauses auch vom Schimmel betroffen werden könnte. Daher ist (von Ihnen oder von Fachmann) kontrolliertes L. + H. zwingend notwendig. Ebenso ist gegen den bereits vorhandenen Schimmel etwas zu unternehmen!
    Weitere bzw. zusätzliche Variante: Eigenbedarf, weil Ihre Verbindung aufgelöst wurde (wer soll das Gegenteil beweisen!)

    Viel Erfolg
     
  7. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    8.001
    Zustimmungen:
    419
    Hast Du einen Fachanwalt mit Tätigkeitsschwerpunkt Miet- und Immobilienrecht?
     
  8. #7 struppi, 09.12.2013
    struppi

    struppi Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.12.2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    ja ist einer von Haus und Grund
     
  9. #8 Aktionär, 09.12.2013
    Aktionär

    Aktionär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.06.2013
    Beiträge:
    1.220
    Zustimmungen:
    107
    Ort:
    NRW
    Hallo!

    In deinem ersten Beitrag schreibst Du, dass du zusammen mit deiner Freundin das Haus erworben hast.
    Ich vermute daher, dass ihr zu je 1/2 als Eigentümer im Grundbuch eingetragen seid und die Aufteilung Du unten, sie oben nur unter euch getroffen wurde aber kein Teileigentum gebildet wurde.
    Schau doch mal nach was in eurem Grundbuch in Abteilung I steht.
     
  10. #9 struppi, 09.12.2013
    struppi

    struppi Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.12.2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ich werde heute bzw. morgen Abend nachsehen.
    Danke
     
Thema: Mieter schikaniert mich, kürzt Miete um 90 %
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vermieter drangsaliert mieter

Die Seite wird geladen...

Mieter schikaniert mich, kürzt Miete um 90 % - Ähnliche Themen

  1. Dürfen wir Vermieter eigentlich noch Miete verlangen?

    Dürfen wir Vermieter eigentlich noch Miete verlangen?: Hallo, bitte das hier mal genau durchlesen und sich wundern, dass ein Vermieter gerade noch Miete verlangen darf....
  2. Höhe der Miete

    Höhe der Miete: Hallo Ich weiss nicht, ob ich hier richtig bin und mir jemand helfen kann... Ich werde mir auf Mitte 2018 eine Ferienimmobilie kaufen. Hierzu...
  3. Fristlose (wohl unwirksame) Kündigung durch Mieter. Wie soll ich mich verhalten?

    Fristlose (wohl unwirksame) Kündigung durch Mieter. Wie soll ich mich verhalten?: Hallo Zusammen, nachdem ich längere Zeit stille Mitleserin war, habe nun auch ich als Vermieterneuling ein Anliegen und bitte um Rat der...
  4. Erhöhung Miete - Indexmietvertrag - auf Basis tatsächlicher Wohnfläche?

    Erhöhung Miete - Indexmietvertrag - auf Basis tatsächlicher Wohnfläche?: Liebe Forenmitglieder, ich möchte zeitnah die Miete meiner Mieter auf Basis eines abgeschlossenen Indexmietvertrags erhöhen. Da die Miete sehr...
  5. Mieter braucht neuen Herd und möchte dazuzahlen - wie steuerlich korrekt abrechnen?

    Mieter braucht neuen Herd und möchte dazuzahlen - wie steuerlich korrekt abrechnen?: Hallo liebe Forumsmitglieder, mein Mieter benötigt einen neuen Herd. Normalerweise würde ich den Herd kaufen, einbauen lassen - fertig. Aber, mein...