Mieter schikaniert uns!

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von W-Lan, 02.01.2011.

  1. W-Lan

    W-Lan Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.01.2011
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hey Leute! Ich brauch wirklich Hilfe und warte auf euere Antworten!

    Kurz zur Erklärung:
    Meine Mutter hat ein haus und vermietet dort eine wohnung. Diese wohnung hatte ein paar gemietet. Alles soweit so gut. nun haben sie sich getrennt und der der den mietvertrag unterschrieben hatte kam im oktober zu uns und meinte er wollte kündigen. (Allerdings nur mündlich) und es war auch noch nicht ganz sicher ob sie sich nicht wieder versöhnen. 1 1/2 monate später kam er dann und meinte sie wollen doch bleiben und es weiter versuchen und nach ein paar wochen kam er schon wieder und meinte sie wollen nun doch raus (das alles mündlich). nun wollte er sofort zum 1 januar raus und meine mutter sagte das ja bisher noch nichtmal nachmieter da wären und das mit der kündigung ja auch nicht so wirklich sicher war. nun hatten wir jemand zum 1´ten februar gefunden und es war alles soweit geklärt das dann am 1´ten februar der mieterwechsel stattfindet.
    heute kommt er nun und meint er wäre dann jetzt fertig und er hatte ja gesagt er wolle zum ersten januar raus und das er ja schon vor 3 monaten gekündigt hätte, (und das diese kurze unterbrechung mit dem "wir wollen doch bleiben" ja nicht zählt. Falls wir ihm nun den januar nicht erlassen wollen fordert er ein wärmegutachten von uns (natürlich nur um uns zu schikanieren) und da das mit dem ersten februar ebenfalls nicht schriftlich war sind wir nun etwas ratlos.

    die punkte sind:
    1. er hat niemals schriftlich gekündigt.
    2. er hatte das mit der kündigung ja für ein paar wochen wieder zurück genommen.
    3. darf er wenn er auszieht überhaupt ein wärmegutachten verlangen?? das is ja auch ziemlich teuer
    4. er will die nebenkosten erst später zahlen wir wollen sie aber direkt haben und wollen sie auch von der kaution abziehen
    5. außerdem ist heute der 2´te januar und die wohnung ist immernoch nicht leer.

    nun brauche ich euere hilfe! wie ist die rechtslage? wer hat recht? kann er uns rechtlich irgendwie was anhaben? Bitte helft uns!


    (Am besten wären noch ein paar Paragraphen die man ihm vor die nase halten könnte)
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. helaba

    helaba Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.09.2009
    Beiträge:
    422
    Zustimmungen:
    0
    Ich würde da gar nicht lange rumeiern. Erstmal schauen dass er die Wohnung räumt und alles ordentlich hinterlässt und dann die Januarmiete und die NK von der Kaution abziehen, natürlich ohne dies vorher zu sagen. Fertig.
     
  4. W-Lan

    W-Lan Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.01.2011
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Er droht halt mit dem Anwalt. Und sagt das wir noch Probleme kriegen weil die Kaution auf keinem seperaten Konto verwaltet wurde.
     
  5. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Das könnte sich als absolut fataler Fehler erweisen! Im eigenen Interesse würde ich da schon rumeiern.
    Es liegt für die Wohnung keinerlei gültige Kündigung vor. Selbst wenn der Mieter nun auszieht, und man vermietet die Wohnung weiter, kann der Mieter später mit Schadensersatzansprüchen kommen. Ich würde hier also absolut korrekt bleiben.
    Man kann dem Mieter entgegenkommen und mit ihm eine Aufhebungsvereinbarung schliessen, dass er zum 01.02 raus kann, da ein Nachmieter gefunden wurde, aber wenn einem ein Mieter schon mit Wärmegutachten kommt, obwohl er nur irgendwann mal im Oktober angekündigt hat, dass er kündigen wolle, dann würde ich mir schon überlegen wie grosszügig ich da einem solchen Mieter gegenüber bin. Mal abgesehen davon, dass eine mündliche Kündigung irgendwann im Oktober höchstwahrscheinlich auch bedeuten würde, dass er den Januar noch komplett bezahlen müsste.

    Wenn du einen Paragraphen haben möchtest: § 568 BGB
    Der Mieter soll sich also sein Wärmegutachten/Energieausweis, auf das er sowieso nur bei Mietvertragsabschluss ein Anrecht gehabt hätte, sonstwohin schieben, schön die Aufhebungsvereinbarung unterschreiben und brav seine Nebenkosten bezahlen. Ansonsten besteht ihr auf der Schriftform der Kündigung nach §568 BGB.
    Das Ganze erzählt ihr ihm dann am besten erst am Donnerstag und dann kann er sich ja entscheiden, ob er nun brav sein, oder die Miete bis einschliesslich April weiterzahlen möchte.

    Soll er ruhig drohen. Auch ein Anwalt kennt den 568 BGB.
    Was die Kaution anbelangt: Es drohen keine Strafen in dem Sinne, wenn man die Kaution nicht auf einem separaten Konto hinterlegt. Es kann aber Konsequenzen haben. Sicherheitshalber kann deine Mutter morgen zur Bank gehen, ein solches Konto anlegen und eine Kopie dem Mieter zukommen lassen. Geht schnell und ihr seid aus dem Schneider. Entsprechende Verzinsung sollte natürlich auch dabei sein.
     
  6. #5 immo4trans, 02.01.2011
    immo4trans

    immo4trans Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.11.2010
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Wenn er diese Woche raus ist dann sei doch froh, über so jemanden würde ich mich nur aufregen sodaß ich lieber auf einen Monat Miete verzichte als mich weiter aufzuregen. Zumal wenn du ihm jetzt damit kommst das die mündliche Kündigung nicht akzeptiert wird und er im schlechtesten Fall bis April drin bleibt, dann bist du auch den Nachmieter vermutlich los.
    Die Nebenkosten würde ich von der Kaution abziehen, sollte er diese nicht begleichen.

    MfG
    immo4trans.de
     
  7. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Zum einen würde ich hier prinzipiell nicht auf die Miete verzichten, da ich das absolut nicht abkann, wenn Leute, die sich definitiv in der schlechteren Position befinden, auch noch meinen drohen zu müssen.
    Zum anderen bitte nicht vergessen, dass hier seitens des Mieters Schadensersatzansprüche entstehen können, wenn man nichts schriftlich hat.
    Angenommen die Mutter des TE schliesst Mitte Januar mit dem Nachmieter einen MV ab, weil der jetzige Mieter ausgezogen ist. Anfang Februar beschliesst der wankelmütige Mieter, dass er die Wohnung doch noch haben will, da er mit seiner neuen Flamme da einziehen will. Dann kann er sich wieder einklagen in die Wohnung. Er hat schliesslich nie wirksam gekündigt.
    Das sind ganz gefährliche Ratschläge, die immo und helaba da geben.
     
  8. #7 BarneyGumble2, 02.01.2011
    BarneyGumble2

    BarneyGumble2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.05.2009
    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    0
    Eine Kündigung bedarf zwingend der Schriftform! siehe wie Kathi schon geschrieben hat § 568 BGB

    siehe oben, er hat lediglich eine ungültige Kündigung zurück genommen...

    Verlangen kann er viel, auch eine allabendliche Gutenachtgeschichte. Ein Anrecht hat er aber weder auf die Gutenachtgeschichte, noch auf einen Energieausweis!

    Die Nebenkosten sind, sofern wie in den meisten Mietverträgen so geregelt, am Monatsanfang mit der Miete zu zahlen. Was der Mieter will, ist unerheblich.
    Fehlende Zahlungen und sonstige gerechtfertigte Forderungen des Vermieters können nach Mietende von der Kaution abgezogen werden.

    Er hat ja auch noch nicht ordnungsgemäß gekündigt und ist dementsprechend noch zur Zahlung der Miete verpflichtet.

    Ich würde mit dem Mieter wie bereits vorgeschlagen wurde einen Mietaufhebungsvertrag machen, der für beide Seiten akzeptabel ist oder aber, wenn Du Lust auf Streit hast, auf die 3 Monate Kündigungsfrist bestehen.

    Einen Mietaufhebungsvertrag kann man natürlich auch so formulieren, dass man nur auf die 3 Monate verzichtet, wenn man vorher einen Nachmieter findet.
     
  9. #8 immo4trans, 02.01.2011
    immo4trans

    immo4trans Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.11.2010
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ich geh natürlich davon aus, dass man das ganze schriftlich fixiert wenn er jetzt auszieht, dann sollte auch kein Schadenersatzanspruch geltend gemacht werden können.
     
  10. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Das ist dann eben der Aufhebungsvertrag. Nur will hier der Mieter was und zwar den Erlass von mehreren Monatsmieten. Warum sollte man ihm dann auch noch den kompletten Januar erlassen, den er selbst bei einer Akzeptanz einer mündlichen Kündigung irgendwann im Oktober hätte zahlen müssen? Irgendwo muss dann mal gut sein.
    Auf gewisse Verhaltensweisen von Mietern reagier ich sehr allergisch und dazu gehört sicher die Verhaltensweise des Mieters in diesem Fall.
    Bei uns dürfte ein solcher Mieter, bei ausreichender Solvenz, die Miete bis April bezahlen. Ein neuer Nachmieter lässt sich bis Mai locker finden.
     
  11. W-Lan

    W-Lan Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.01.2011
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Okay also auf jeden Fall einen Aufhebungsvertrag machen?
    Und anrecht auf diesen Energieschein hat er auf keinen fall? Wer müsste den eigentlich zahlen?

    Er hat jetzt heute schon die Wohnungsübergabe gemacht also sozusagen "erzwungen" und wir haben jetzt schon 1 von 2 schlüsseln ist das ein problem?

    Und was ist wenn er den Aufhebungsvertrag nicht akzeptiert? Müssen wir uns wegen irgendwelcher Anwaltskosten oder so sorgen machen? Wir sind übrigens mitglied bei "Haus und Grund" hilft uns das weiter?

    Wir versuchen jetzt den neuen Mieter zu überreden auf den 15´ten einzuziehen um uns den ärger zu ersparen, aber falls das nicht funktioniert droht er wie gesagt mit dem anwalt wenn er noch den januar zahlen muss...
     
  12. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Ja
    Nein
    Der Hauseigentümer. Die Energieausweise sind sozusagen mittlerweile Pflicht. Einem neuen Mieter müsste man das Ding auf Verlangen vorzeigen. Ein Altmieter hat dazu kein Recht mehr. Wozu auch? Der weiss ja was er an Energie verbraucht, wenn er schon im Haus wohnt.
    Geht das noch ein bisschen genauer?
    Dann verlangt ihr eine wirksame Kündigung vom Mieter und damit eben die Mietzahlung bis einschl. April. Der Mieter wäre schön doof, wenn er einen Aufhebungsvertrag nicht akzeptieren würde.

    Ja, du könntest während der kostenlosen telefonischen Rechtsberatungsstunden da anrufen und von einem Fachanwalt verifizieren lassen, was du hier schon gehört hast.
    Aber Vorsicht: das sind kostenlose Beratungen und es rufen da viele Leute an. Die Anwälte sind also meist im Zeitdruck und hören nicht richtig zu und geben einem Antworten auf Fragen, die man gar nicht gestellt hat oder verstehen die Fragestellung falsch. Da muss man wirklich hartnäckig sein und selber drauf beharren, dass wirklich ganz klar ist, was gemeint ist.
    Hatte ich erst vor einer Woche: Hab da wegen ner kleinen Frage angerufen und der Anwalt hatte die Antwort schon vorformuliert, und mir gar nicht richtig zugehört, bis ich das Ganze dann im Kindergartendeutsch nochmal formuliert habe. Dann hatte der das endlich kapiert und mir eine völlig andere Antwort gegeben.
    Eine ruhige, entspannte und sichere Rechtsberatung bekommt man bei H&G also nicht.
    Lasst euch nicht ins Bockshorn jagen. Ihr seid im Recht und wenn der Mieter meint in einer völlig aussichtslosen Sache unbedingt einen Anwalt einschalten zu müssen, dann darf er das gern tun, wenn er das bezahlen möchte.
     
  13. W-Lan

    W-Lan Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.01.2011
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    also er hat drauf bestanden heute noch die wohnung zu zeigen und zu übergeben und meine mutter hats halt gemacht und den schlüssel angenommen, war das ein fehler?
     
  14. icke

    icke Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.01.2010
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    Mal ne bescheidene Frage: warum fragst du hier nach, wenn sich doch eh keiner an die Tips hält ?

    Der Typ ist raus, Wohnungsübergabe hat statt gefunden und das Thema ist eigendlich durch. Es sei denn, ihr wollt unbedingt Stress mit ihm und nachträglich regeln, was meiner Meinung nach, nicht mehr zu regeln ist.

    Lehrgeld quasi...
     
  15. #14 F-14 Tomcat, 03.01.2011
    F-14 Tomcat

    F-14 Tomcat Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.08.2007
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    2
    Nein das war kein Fehler außer deine Mutter hätte ihm irgendwelche zugeständnisse gemacht

    Icke
    was für ein blödsinn

    ohne Kündigung oder Aufhebungsvertrag kein Mietvertragsende
     
  16. #15 lostcontrol, 03.01.2011
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    ich mach mietaufhebungsverträge mittlerweile nur noch mit der klausel, dass sie nur in kraft treten, wenn bis zum angegebenen termin ein neuer mietvertrag für die fragliche wohnung abgeschlossen werden konnte...
    so geh ich sicher dass der mieter weiterzahlen muss bis zum offiziellen kündigungstermin, sofern sich kein nachmieter findet bzw. der nachmieter abspringt.
     
  17. icke

    icke Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.01.2010
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0

    Das ist sicherlich möglich, aaaaber....
    Es ist ein Nachmieter da, der will in die Wohnung. Die Wohnung ist rechtlich gesehen ( wenn man das denn so wollte ) aber noch vermietet: Doppelvermietung !!!
    Die Wohnung ist ja dann rein rechtlich gesehen noch vermietet ! Oder seh ich das jetzt so falsch ???

    Ich an seiner oder seiner Mutters Stelle würd wacker fix die Klappe halten und hoffen, dass alles gut geht. Sich so nen`Rechtsdrama für eine (!) entgangene Miete anzutun...da zahlt man nervlich gesehen noch drauf.
    Der Nachmieter ist doch schon fast in der Wohnung. Also? Wo ist das Problem ?
    Nur um Recht zu behalten ? Oder für, was weiß ich, für 300-400,-€ ?

    Albern...
     
  18. #17 F-14 Tomcat, 03.01.2011
    F-14 Tomcat

    F-14 Tomcat Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.08.2007
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    2
    1. würde ich mich nicht in eine Situation bringen lassen wo mann mich erpressen könnte (schadenersatz)
    2. tja wenn für dich 300-400,-€ kein Geld ist (Kontonummer schick ich dir per PN)
    3. wenn dich das Nervlich Fertig macht kann ich nichts dafür für mich ist das, das Normale chaos
     
  19. #18 BarneyGumble2, 03.01.2011
    BarneyGumble2

    BarneyGumble2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.05.2009
    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    0
    Ist die Wohnung denn bereits leer?
    Warum hat der Mieter nur 1 von 2 Schlüsseln abgegeben?
    Waren Zeugen bei der Übergabe dabei? Wurde ein Protokoll gemacht?
     
  20. icke

    icke Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.01.2010
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    Wenn ich das richtig verstanden hab, ist die Wohnung leer und die Schlüssel wurden übergeben und die Wohnung dabei besichtigt.
    Nachmieter steht für den 1.2. in der Tür und die Januarmiete fehlt noch.
    Es geht also um 1 Miete.

    Ob es das wert ist ??? Darum zu streiten und eventuell ne Klage wegen Doppelvermietung am Hals zu haben ? Zig mal zum Anwalt zu rennen und den auch noch zu bezahlen ?

    Tomcat

    Es tut mir leid für dich wenn das für dich das normale Chaos ist. Meine ich wirklich so.
    Und ? Hat es schon Auswirkungen ? Hoher Blutdruck, Herzinfakt, kaputte Ehe ?
    Ich hoffe es für dich nicht. Mir wäre meine Zufriedenheit, Gesundheit und meine Nerven samt Familienleben wichtiger als so ein blöder Rechtsstreit. Und es geht hier nicht um wirkliche Summen ! Ich behaupte mal tollkühn, dass man 1 Monatsmiete verschmerzen kann. Das tut zwar weh, aber im Prinzip ist man doch selber schuld. So what...kann passieren. Lernt man halt dazu und handelt demnächst früher und rechtssicher.
     
  21. #20 F-14 Tomcat, 03.01.2011
    F-14 Tomcat

    F-14 Tomcat Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.08.2007
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    2
    es Gehört für mich zum ganz normalen Vermieterdarein
    Ich weiß ja nicht wie viele Wohnungen/Häuser du Verwaltest/Vermietest

    wieso sollte es Auswirkungen haben ?

    für die Ehe fühle ich mich noch ein bisschen zu Jung

    gerichtlich zu agieren gehört für mich zu den Normalen Vermietergeschäften
    ich mache mir keine sorgen habe keine angst bin nicht emotional
    (für mich ist hi und da das Brötchen holen anstrengender)

    aber diese Summe summiert sich

    Hier mal 300 € da mal 100 € da mal 280 €

    wieso ist mann selber schuld ?

    der Mieter hat nicht gekündigt ! mann hat immernoch einen rechtlich verbindlichen Mietvertrag wenn mann den jetzt bricht kann es ganz schnell teuer werden

    wenn der Mieter aus dem Vertrag raus will muß er einen aufhebungsvertrag zu 1.02 abschließen und gut ist es (vielleicht noch mit der Klausel das er erst gültig wird wenn nahtlos weitervermietet wird)
     
Thema: Mieter schikaniert uns!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mieter schikaniert vermieter

    ,
  2. mieter schikanieren

    ,
  3. vermieter schikanieren

    ,
  4. mieter schikaniert,
  5. schikane durch mieter,
  6. energieschein,
  7. vermieter schikaniert,
  8. Mieter schikaniert andere Mieter,
  9. vermieter Schikane,
  10. vom mieter schikaniert,
  11. schikane mieter,
  12. mieter schikanieren vermieter,
  13. schikane des mieters,
  14. mieter schikaniert mieter,
  15. Mieter schikaniert Vermieter Kündigung,
  16. mieter schikaniert uns,
  17. mieter schickaniert,
  18. vermieter schikaniert mieter,
  19. schikane vom mieter,
  20. §226 Schikane durch Mieter,
  21. mieter schikanieren mich,
  22. mieterin schikaniert uns,
  23. ich werde schikaniert von den mitern,
  24. mein vermieter schikaniert mich,
  25. vermieter schikaniert uns
Die Seite wird geladen...

Mieter schikaniert uns! - Ähnliche Themen

  1. Licht in der Wohnung - Mieter vor Ende der K-Frist ausgezogen

    Licht in der Wohnung - Mieter vor Ende der K-Frist ausgezogen: Guten Abend in die Runde, mich beschäftigt folgende Frage: Wer muß für die Beleuchtungsmöglichkeit sorgen wenn der Mieter vor Vertragsende...
  2. Miete ein Monat im Rückstand

    Miete ein Monat im Rückstand: Hallo, mir fehlt jetzt die Miete für den Monat Dezember 16. Ich weiß, dass wenn der Mieter mit zwei Mietszahlungen im Rückstand ist, ich ihm...
  3. Ein Buch über die "Best of" Mieter schreiben? :-)

    Ein Buch über die "Best of" Mieter schreiben? :-): Hallo zusammen, darf ich hier mitmachen? Irgendwie brauche ich grade was um mich auszu... !! Ich war eigentlich der Meinung, ich würde vor diesen...
  4. Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.

    Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.: Also, wie macher weiß, mache ich die Hausmeisterdienste in dem MFH in dem ich zur Miete wohne. In letzter Zeit habe ich einige Beiträge...
  5. Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung

    Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung: Hallo, wir haben schon seit geraumer Zeit mit einem Mieter Probleme wegen unregeläßigen Mietzahlungen, Beleidigung, Sachbeschädigung, Androhung...