Mieter schmeißt Abfälle in Toilette - Identitätsfeststellung

Dieses Thema im Forum "Modernisierung und Sanierung" wurde erstellt von Peter Schmitz, 25.03.2013.

  1. #1 Peter Schmitz, 25.03.2013
    Peter Schmitz

    Peter Schmitz Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.09.2009
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, folgendes Problem:

    Ein unbekannter Mieter schmeißt wiederholt Abfälle in die Toilette mit dem Ergebnis, das permanent das Abflussrohr im Keller verstopft was uns innerhalb von 3 Wochen 3000 € Kanalreinigungskosten verursacht hat. Das Problem besteht nun darin, den Schuldigen zu finden. Bei dem Müll handelt es sich neben Exkrementen überwiegend um Fett, Speisereste (Pommes, Salat etc.) und Damenhygieneartikel. Hauptverdächtige sind bislang:

    1) Restaurant im Erdgeschoss. Aufgrund der Art des Mülls ist diese am naheliegensten, allerdings schwören sie Stein und Bein ihren Müll anderweitig zu entsorgen.

    2) Ein kürzlich eingezogener Mieter der bisher hauptsächlich durch Anhäufen von Mietschulden aufgefallen ist.

    3) Eine Familie die durch Nichtbezahlen von Miete/Nebenkosten und permanente Missachtung der Hausregeln schon häufiger aufgefallen ist.

    Was kann man tun um den Schuldigen zu finden?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.256
    Zustimmungen:
    315
    Warum zahlt Ihr Kanalreinigung, wenn der Schuldige noch nicht gefunden wurde. Ist mir etwas zu hoch. Am Kanal ist doch jeder angeschlossen. Und wenn der Verstopft ist, dann ist der Betreiber dafür zuständig.
     
  4. #3 Tobias F, 25.03.2013
    Tobias F

    Tobias F Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2010
    Beiträge:
    1.573
    Zustimmungen:
    90
    Aha, Du lässt als den Kanal so lange verstopft bis Du den Verursacher kennst? Deine Mieter können einem leid tun.

    Meine Güte, es geht hier sicherlich um den Hausabwasseranschluss. Und welcher Betreiber sollte dafür sonst zuständig sein, wenn nicht der Vermieter/Hausbesitzer?
     
  5. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.256
    Zustimmungen:
    315
    Ich würde sagen, es handelt sich hier um eine Strassenabwasserleitung. Das andere im Haus heißt Abwasserrohr. Und eine Verstopfung für 3000€ ist etwas viel. Dafür kann ich einen ganzen Strang neu machen.
     
  6. #5 Papabär, 25.03.2013
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    423
    Ort:
    Berlin
    Interpretiere ich das richtig, dass da evtl. noch mehr als nur diese drei Nutzer am Strang angeschlossen sind?

    Und falls ja, warum sind die anderen nicht verdächtig?



    Also diese Form der Ursachenermittlung halte ich für äußerst fragwürdig.


    Sicher, dass es sich nur um einen einzelnen Verursacher handelt? Und woher will der Restaurantbetreiber eigentlich wissen, was seine Gäste in den Toiletten entsorgen (ich unterstelle mal ganz frech, das es Gästetoiletten gibt.) ... hat der da Kamera´s installiert?

    Ein Indiz könnten z.B. fehlende Hygeneartikelmülleimer auf der Damentoilette des Restaurant´s sein ... aber ein Beweis wäre auch das nicht.

    Wenn es auffälligerweise erst seit ein paar Wochen passiert ... hat sich seitdem irgendetwas an der Mieterstruktur verändert?

    Verstopft das Abwasserrohr immer etwa an der gleichen Stelle ... und falls ja, gibt es da eine Verengung oder einen Bogen?
     
  7. #6 Tobias F, 25.03.2013
    Tobias F

    Tobias F Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2010
    Beiträge:
    1.573
    Zustimmungen:
    90
    Lesen hilft manchmal ;-)
    Der TS schrieb:
    "Ein unbekannter Mieter schmeißt wiederholt Abfälle in die Toilette mit dem Ergebnis, das permanent das Abflussrohr im Keller verstopft was uns innerhalb von 3 Wochen 3000 € Kanalreinigungskosten verursacht hat."
     
  8. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.256
    Zustimmungen:
    315
    Bei 3000€ kann ich einen Rohrleger Vollzeit über einen Monat lang beschäftigen. Was will die Firma da abgerechnet haben? Ist mir etwas suspekt, wie man so etwas bezahlen kann. Deshalb bin ich von Kanalarbeiten auf der Strasse ausgegangen. Das kann schon teurer werden, wenn die großen Rohre gespült werden müssen.
     
  9. #8 Tobias F, 25.03.2013
    Tobias F

    Tobias F Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2010
    Beiträge:
    1.573
    Zustimmungen:
    90
    Wie wärs denn wenn Du dich auf die Frage des TS konzentrierst, anstatt darüber zu debattieren wieviel Du für xy bezahlst?
     
  10. #9 Pharao, 25.03.2013
    Zuletzt bearbeitet: 26.03.2013
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.860
    Zustimmungen:
    503
    Hi,

    also Papabär`s Ansatz finde ich durchaus Nachvollziehbar, nur wird das als Beweis evtl auch nicht ausreichen und ich behaupte mal, das Gäste keine Pommes in`s Klo werfen.

    Kann die Kanalfirma nicht mal mit einer Kamera die Rohre überprüfen, denn zB Fett lagert sich ja nicht nur an einer Stelle dann ab, sondern m.E. dann bis zum Verursacher. Oder nicht ?

    Außerdem scheind es sich hier ja um ein größeres Abflussrohr zu handeln, wenn Exkremente da auch auftauchen. Wie kann das andauernt verstopfen ? Also bei kleinen Abflussrohren wie zB für Badewanne, Spüle, ect passiert das ja gerne mal, wenn man was falsches dort Entsorgt, aber bei großen Rohren ? Also ein einer Pommes wird`s wohl hier nicht liegen .....

    Ein weiteres Indiz könnte hier also sein, wenn andauert größere Mengen von Speiseresten auftrauchen, das es evtl ja vielleicht doch dann von dieser Gaststätte kommen könnte.

    Also nur weil einer zB Mietschulden hat .... . Sehr fragwürdiger Ansatz, um den Schuldigen zu finden.
     
  11. #10 Peter Schmitz, 25.03.2013
    Zuletzt bearbeitet: 26.03.2013
    Peter Schmitz

    Peter Schmitz Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.09.2009
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Hallo nochmal,

    ja, es geht um ein hausinternes Abwasserrohr im Keller das dann Richtung Straße geht.

    Die Kosten kamen zustande weil der Rohrreinigungsservice jedesmal 4-6 Stunden Arbeit (2 Monteure á 3 Stunden) angesetzt hat für Hochdruckreinigen und Absaugen. Das war jetzt drei mal (die letzten drei Wochen je einmal) und hat immer ca. 1000 € gekostet.

    Auf den Mann mit den Mietschulden sind wir nur gekommen weil sein Einzug zeitlich mit den ersten Vorfällen zusammentrifft und wir über seine Kochgewohnheiten nichts wissen (bisher haben wir sowieso nur mit der Gaststätte geredet). Außerdem zieht das Haus Problemfälle irgendwie magisch an.
     
  12. #11 Pharao, 26.03.2013
    Zuletzt bearbeitet: 26.03.2013
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.860
    Zustimmungen:
    503
    Hi,

    ich behaupte mal, das die Damenhygieneartikel aber nicht von einem Mann stammen ...... also in der Regel ;)

    Desweiteren behaupte ich mal, das wenn jemand eine Portion Pommes in`s Klo wirft, das es deswegen dann auch zu keiner Verstopfung führt. Da muss also schon m.E. mehr unsachgemässes entsorgt werden ....
     
  13. #12 Papabär, 26.03.2013
    Zuletzt bearbeitet: 26.03.2013
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    423
    Ort:
    Berlin
    Ui - wie jetzt ... da war ein Ansatz dabei? Welcher Ansatz? :50:
    (jetzt hab´ ich schon mal ´nen lichten Moment und krieg´s nicht mit)


    ... kommt auf die Pommes drauf an.




    Fett (z.B. aus menschlichen Exkrementen) wirst Du überall in so´nem Rohr finden. Als Nachweis dürfte das genausowenig ausreichen.


    Nuja, ... zu wenig Gefälle für zu viele Wasserspartasten ... funktionieren tut´s auch bei großen Rohren (wobei auch große Rohre durch entsprechende Mengen Fettablagerung irgendwann nicht mehr als solche tituliert werden sollten).

    Ich bin jetzt kein Klempner und kann nicht sagen, welche Maßnahmen wo, wie an Besten geeignet sind ... in einem unserer Altbauten jedoch wurden vor einigen Jahren die Rohre wegen ähnlich häufiger Verstopfungen mal komplett ausgefräst und gereinigt. Das hat einmalig ´ne Stange Geld gekostet - aber seitdem ist Ruhe.
     
  14. #13 Papabär, 26.03.2013
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    423
    Ort:
    Berlin
    Herausforderungen Peter, Herausforderungen ... alles eine Frage der Perspektive.
     
  15. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.256
    Zustimmungen:
    315
    Hat das Restaurant keinen Fettabscheider? Lass Dir von der Gaststätte die regelmäßigen Entsorgungen vorlegen. Die muss es ja geben.
     
Thema: Mieter schmeißt Abfälle in Toilette - Identitätsfeststellung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. verstopfte toilette wer zahlt

    ,
  2. abfälle in die toilette

    ,
  3. Darf Mieter hundecot in Toilette entsorgen

    ,
  4. toilette verstopft tampon nachweisen,
  5. mieter mitteilen dass keine abfälle in Toilette,
  6. Identitätsfeststellung Mieter,
  7. haftpflicht toilette verstopft mieter,
  8. muss ich als mieter den rohrleger bei verstopften rohren selber zahlen,
  9. wie teuer kann es bei verstopfter badewanne werden eigenverschuldung,
  10. mieter schmeisst stein ins waschbecken wer zahlt,
  11. mieter entsorgt müll über toilette,
  12. gaststätte kanal verstopft wer zahlt,
  13. feststellung der verstopften stelle im abflussrohr,
  14. kanalreinigungskosten nebenkosten,
  15. damentoilette müll,
  16. Kanal verstopft,
  17. mieter verstopft die toilette,
  18. wer bezahlt die kanalreinigung wenn mieter wegen entsorgung von tampons und die toilette,
  19. schuldigen für verstopften kanal finden wie
Die Seite wird geladen...

Mieter schmeißt Abfälle in Toilette - Identitätsfeststellung - Ähnliche Themen

  1. Ein Buch über die "Best of" Mieter schreiben? :-)

    Ein Buch über die "Best of" Mieter schreiben? :-): Hallo zusammen, darf ich hier mitmachen? Irgendwie brauche ich grade was um mich auszu... !! Ich war eigentlich der Meinung, ich würde vor diesen...
  2. Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.

    Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.: Also, wie macher weiß, mache ich die Hausmeisterdienste in dem MFH in dem ich zur Miete wohne. In letzter Zeit habe ich einige Beiträge...
  3. Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung

    Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung: Hallo, wir haben schon seit geraumer Zeit mit einem Mieter Probleme wegen unregeläßigen Mietzahlungen, Beleidigung, Sachbeschädigung, Androhung...
  4. Mieter nervt/droht

    Mieter nervt/droht: Hallo, ich habe ja eine Mieterin die mit ihrem Nachbarn Probleme hat. Der Nachbar ist zum Glück nicht mein Mieter. Besagter Nachbar ließ mir über...
  5. Temporärer Mieter aus dem (EU) Ausland - was beachten?

    Temporärer Mieter aus dem (EU) Ausland - was beachten?: Hallo, ich bin leider und früher als erhofft Eigentümer einer Immobilie geworden. Leider habe ich bisher keinen "seriösen" Mieter für die frei...