Mieter tauscht Tore aus

Dieses Thema im Forum "Mietvertrag über Gewerberäume" wurde erstellt von magissa, 12.12.2009.

  1. #1 magissa, 12.12.2009
    magissa

    magissa Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2009
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Mein Gewerbemieter hat bei seinem Einzug vor über 20 Jahren die alten Holztore gegen Schaufensterelemente ausgetauscht.
    Dass die eingebauten Elemente kleiner sind wurde erst nach Abbau der
    Reklametafeln die den oberen Teil verdeckt haben sichtbar.
    Ich kann derzeit nur das Ganze von außen sehen, da das Mietende erst
    zum Ende des Monats ist.
    In den fehlenden Meter ist Teerpappe genagelt worden.
    Die eingebauten Elemente wurden mit ziemlicher Sicherheit irgendwo ausgebaut.
    Die ursprünglichen Tore sind noch vorhanden, aber vermutlich wegen
    falscher Lagerung unbrauchbar.
    Welche Ansprüche kann ich u.U. beim Auszug des Mieters geltend machen
    magissa
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 lostcontrol, 12.12.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.606
    Zustimmungen:
    831
    hast du ihm den umbau denn vor 20 jahren erlaubt?
    bzw. gibt's dazu irgendwelche SCHRIFTLICHEN unterlagen?

    dass die holztore längst kaputt sein dürften ist klar - das wären sie mit hoher wahrscheinlichkeit auch dann, wenn sie in gebrauch geblieben wären (und dann hättest du dich auch selbst kümmern müssen).
     
  4. #3 magissa, 12.12.2009
    magissa

    magissa Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2009
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    ch kümmere mich erst seit ein paar Jahre um die Immobilie.
    Der Einbau war weit vor meiner Zeit. Der damalige Vermieter ist tot.
    schriftlich ist nichts vereinbart.
    Die alten Tore wären sicher nicht kaputt, wenn sie noch im Gebäude wären.
    Jedenfalls hab ich nach meiner Ansicht einen Schaden durch die zu kurzen
    Tore.Oder seh ich da was falsch.
    magissa
     
  5. #4 lostcontrol, 12.12.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.606
    Zustimmungen:
    831
    du hast doch das gebäude schon ohne diese tore gekauft, oder?
    ergo kannst du dich diesbezüglich jetzt auch nicht beklagen.
     
  6. #5 magissa, 12.12.2009
    magissa

    magissa Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2009
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    ch kümmere mich erst seit ein paar Jahre um die Immobilie.
    Der Einbau war weit vor meiner Zeit. Der damalige Vermieter ist tot.
    schriftlich ist nichts vereinbart.
    Die alten Tore wären sicher nicht kaputt, wenn sie noch im Gebäude wären.
    Jedenfalls hab ich nach meiner Ansicht einen Schaden durch die zu kurzen
    Tore.Oder seh ich da was falsch.
    magissa
     
  7. #6 lostcontrol, 12.12.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.606
    Zustimmungen:
    831
    nochmal:
    du hast das gebäude ohne diese tore gekauft, also kannst du dich jetzt nicht beklagen.

    hihihi - da wär ja schwer was los, wenn man so agieren könnte.
    ich glaub ich verklag gleich mal denjenigen, der meinem ur-ur-ur-ur-ur-ur-grossvater das haus aus dem mittelalter verkauft hat, weil da alte fenster drin waren...
     
  8. #7 F-14 Tomcat, 12.12.2009
    F-14 Tomcat

    F-14 Tomcat Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.08.2007
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    2
    ich glaube irgendwo war da noch was "der käufer tritt in alle rechte und ...."

    außerdem lese ich hier nichts von gekauft

    wenn nichts anderes vereinbart wurde hat meines erachtens der vermieter einen Anspruch auf Rückbau und somit ist wieder alles so wie vorher

    mann könnte sich aber auch gütig einigen
    Tor bleibt drin und Mieter legt € drauf
     
  9. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.747
    Zustimmungen:
    61
    Losti, Losti... sämtliche Schüsse soweit daneben wie es irgendwie nur geht. Wie amcht man denn sowas? :help

    Der Mieter ist zum Rückbau von Ein- oder Umbauten verpflichtet. Damit stellt sich die Frage, ob die Umbauten mit oder ohne Erlaubnis erfolgt sind, schlicht und einfach nicht. Die entscheidende Frage lautet vielmehr, ob der Vermieter auf seinen Rückbauanspruch verzichtet hat.

    Auch wenn du intelektuell mit der Erkenntnis überfordert sein solltest, tritt der Erwerber doch nach § 566 BGB in sämtliche Rechte und Pflichten des Vermieters aus dem Mietverhältnis ein. Wenn also der Vermieter irgendwann einen Rückbauanspruch hatte, ist dieser Anspruch auf den Erwerber übergegangen.


    Nun kann der Verkauf an den "ur-ur-ur-ur-ur-ur-grossvater" im Mittelalter erfolgt sein. Abgesehen davon, dass damals ein völlig anders Recht galt, wird man Gewährleistungsansprüche aus den Kaufvertrag als verjährt ansehen können und muss nicht weiter darüber nachdenken.
    Es kann auch - wie beschrieben - um "das haus aus dem mittelalter" gehen. Dann wird allerdings mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit nicht der "ur-ur-ur-ur-ur-ur-grossvater" der Käufer gewesen sein und die alten Fenster wären der vertragsgemäße Zustand. Die Frage der Gewährleistung würde sich auch dabei nicht wirklich stellen.
    So oder so: es ginge in deinem Beispiel um Gewährleistung aus einem Kaufvertrag. Hier hatten wir es allerdings mit einem Rückbauanspruch und einem Mietvertrag zu tun. Das ist ein völlig anderes Thema.
     
  10. #9 lostcontrol, 12.12.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.606
    Zustimmungen:
    831
    und genau das weiss magissa nicht.
    müsste sie aber, den für sowas braucht man 'ne baugenehmigung (wie ich aus eigener erfahrung weiss).

    der vermieter muss die genehmigung ja erteilt haben, siehe oben.

    RMHV - wer lesen kann ist klar im vorteil. das habe ich nicht geschrieben.

    und warum sollte das hier anders sein?

    wie auch hier die frage danach, ob's da irgendwelche ansprüche gibt.
    für etwas, für das der ehemalige eigentümer eine baugenehmigung gebraucht hat, wird wohl kaum der spätere käufer den rückbau verlangen können.

    das sehe ich nun überhaupt nicht so.
    da der austausch von toren gegen einen schaukasten nicht so ohne weiteres durch de mieter machbar ist ohne baugenehmigung und eine baugenehmigung sicher nicht an mieter vergeben wird sondern eben nur an den eigentümer, kann man mit fug und recht davon ausgehen, dass der spätere käufer kein recht auf einen rückbau hat.

    ich würde empfehlen die unterlagen zu studieren bzw. falls diese nicht mehr vorhanden sind (was ich in diesem fall befürchte) mal im stadtarchiv nachzufragen.

    RMHV - es mag ja sein dass deine ausführungen für ladeneinrichtung oder kücheneinbauten oder von mir aus auch zwischenwände gelten - aber ganz sicher nicht für so tiefgreifende änderungen an der fassade.
    dazu braucht's wie gesagt bei gemieteten objekten in jedem falle die genehmigung des eigentümers und bei der umwandlung von hauseingängen bzw. -toren in schaukästen zumindest in bawü eine offizielle baugenehmigung.
     
  11. #10 magissa, 12.12.2009
    magissa

    magissa Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2009
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe Gebäude und Mieter geerbt.
    Nun habe ich Schaufensterelemente die nicht passen und Tore die mit aller Wahrscheinlichkeit verzogen sind und auch nicht mehr passen.
    Eine vorläufige Rückbauliste hat der Mieter zusammen mit der Kündigung
    rechtzeitig bekommen.
    Den Rückbau der Schaufensterelemente hatte ich allerdings nicht verlangt.
    Wie es über den Schaufensterelementen aussah war bis vor Kurzem verdeckt.
    weitervermieten kann ich den Gebäudeteil so nicht.
    Kann ich die fachgerechte Schliessung des fehlenden Meters (sorry ich kanns grad nicht besser ausdrücken)dem Mieter in Rechnung stellen.
    Es kommen ca 15 m² oder noch mehr zusammen die scheinbar nur mit Dachpappe von außen zugenagelt wurden.
    magissa
     
  12. #11 lostcontrol, 12.12.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.606
    Zustimmungen:
    831
    ich würde mal davon ausgehen dass das herrichten der hölzernen tore bzw. das anfertigen neuer tore um einiges billiger ist als schaufensterelemente. und wahrscheinlich auch billiger als eine professionelle schliessung des "fehlenden meters".

    will heissen:
    falls der mieter tatsächlich diese schaufensterelemente auf eigene rechnung und ohne baugenehmigung eingebaut haben sollte (was ich mir beim besten willen nicht vorstellen kann), wäre er ziemlich dämlich, wenn er diese nicht mitnehmen bzw. verkaufen würde und statt dessen holztore einbauen lassen würde.

    @ magissa: die frage wird so oder so sein, was du haben möchtest: die schaufenster oder die alten tore. und ich würde diesbezüglich die unterlagen nochmal gründlich durchforsten, wenn du geerbt hast, dann müsste ja alles vorliegen, oder?
     
  13. #12 magissa, 13.12.2009
    magissa

    magissa Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2009
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Es gibt keine Unterlagen.
    Die Schaufensterelemente waren sicher nicht gekauft, sondern irgendwo ausgebaut.
    Die Elemente wurden dann irgendwie hineingepfuscht.
    Ich habe keine Lust mehr , immer auf diesen Mieterpfuschschäden am Mietende
    hängen zu bleiben.
    Wenn Veränderungen vorgenommen werden, sollten sie doch wenigstens einigermaßen fachgerecht sein. Oder ?
    magissa
     
  14. #13 Michael_62, 13.12.2009
    Michael_62

    Michael_62 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.06.2009
    Beiträge:
    1.097
    Zustimmungen:
    0
    Ruhig Blut. Nervenstärke.

    Wenn du vermietest solltest du zumindestens ein paar preiswerte Handwerker an der Hand haben.

    Es macht auch überhaupt keinen Sinn den Gebäudeteil irgendwie herzurichten, bevor du weisst was der Nachmieter will.

    bei Gewerbe hast du doch meist mehr als 1-2 Jahre Zeit während das aktuelle Mietverhältnis läuft jemanden zu suchen.
     
  15. #14 magissa, 13.12.2009
    magissa

    magissa Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2009
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Mietverhältnis endet in 2 1/2 Wochen.
    Mit dem Mieter war ich aus anderem Grund letzte Woche vor Gericht.
    Also ruhig Blut ist schon lange vorbei.
    magissa
     
  16. #15 lostcontrol, 13.12.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.606
    Zustimmungen:
    831
    nicht mal den mietvertrag?
    dann würde ich beim stadtarchiv fragen, was die vorliegen haben.
    aber deine vorfahren werden die unterlagen doch nicht weggeworfen haben? das wäre sträflicher leichtsinn!
    nicht mal handwerker-rechnungen oder ähnliches?
    vielleicht liegt ja auch was beim steuerberater?

    das hat wohl kein vermieter, aber leider ist man damit immer mal wieder konfrontiert.

    wenn du das möchtest, dann darfst du sowas nie, nie, nie den mietern überlassen!
     
  17. #16 magissa, 13.12.2009
    magissa

    magissa Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2009
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Da geb ich Dir vollkommen Recht , dass man Mieter nichts rumbauen lassen soll.
    Aber jetzt ist es so passiert, ob erlaubt oder nicht.
    Man kann sich bestimmt auch schwer vorstellen, wie das ganze aussieht.
    Jedenfalls brauchte ich auch ein Weilchen um das große Nichts über den Fensterelementen zu verstehen.
    Was konnte denn schlimmsten Falles passieren wenn ich den Rückbau fordere ?
    Magissa
     
  18. #17 Taliesin, 13.12.2009
    Taliesin

    Taliesin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.02.2007
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Niedersachsen
    Dass Du den Rückbau selbst bezahlen darfst :-)

    Gruß
    Tali
     
  19. #18 lostcontrol, 13.12.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.606
    Zustimmungen:
    831
    das solltest du unbedingt abklären, ob das nun erlaubt war oder nicht.
    bei uns braucht man wie gesagt für sowa 'ne baugenehmigung, weshalb ich mir beim besten willen nicht vorstellen kann, dass das ohne erlaubnis passiert ist.

    du könntest uns ja ein foto davon zeigen?

    wenn du im unrecht bist trägst du die gerichtskosten usw.
    wenn du im recht bist je nachdem ob vom ex-mieter geld zu holen ist oder nicht.

    willst du die schaufensterelemente denn nun drin behalten oder doch lieber die alten tore wiederhaben?
     
  20. #19 pragmatiker, 14.12.2009
    pragmatiker

    pragmatiker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.07.2007
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    0
    ein wirklich bestechendes argument, losti. etwa so wie: "im gesetz steht, du darfst keinen menschen ermorden. deshalb kann ich mir beim besten willen nicht vorstellen, das ein mensch ermordet wird." :tröst
     
  21. #20 magissa, 14.12.2009
    magissa

    magissa Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2009
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Da sich noch mehr Schäden bei den bisher getätigten Rückbauten zeigen werde ich wohl sowieso einen Anwalt brauchen bin zum Glück rechtsschutzversichert.
    Ich weiß nämlich immer noch nicht, wie ich das Ganze finden soll.
    Magissa
     
Thema: Mieter tauscht Tore aus
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Schaufensterelemente

    ,
  2. rückbaupflicht gewerberaum

    ,
  3. mieterumbauten

    ,
  4. mieterumbauten rückbaupflicht,
  5. schaufensterelement gebraucht,
  6. umbau rückbau Gewerbe genehmigung,
  7. rückbauverpflichtung mieter gewerbe,
  8. tor gewerbeobjekt baugenehmigung,
  9. mieterumbauten ohne baugenehmigung,
  10. hallentor genehmigung,
  11. gebrauchtes schaufensterelement,
  12. mieterumbauten erlaubnis,
  13. mieterumbauten ohne rückbau,
  14. genehmigung vermieter trotzdem rückbau gewerberaum ,
  15. baugenehmigung hallentor,
  16. einbau tore in gemietete industriegebäude,
  17. mieterumbauten gewerberäume,
  18. gewerblicher mieter ohne baugenehmigung umgebaut,
  19. tauscht der mieter fenster ,
  20. mietvertrag gewerbeobjekt rolltoren,
  21. baugenehmigung für tor einbauen,
  22. nicht genhemigte umbauten mietrecht,
  23. mietrecht Rückbaupflicht von Umbauarbeiten,
  24. mietrecht mieterumbauten,
  25. mietvertrag rueckbau umbauten
Die Seite wird geladen...

Mieter tauscht Tore aus - Ähnliche Themen

  1. Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.

    Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.: Also, wie macher weiß, mache ich die Hausmeisterdienste in dem MFH in dem ich zur Miete wohne. In letzter Zeit habe ich einige Beiträge...
  2. Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung

    Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung: Hallo, wir haben schon seit geraumer Zeit mit einem Mieter Probleme wegen unregeläßigen Mietzahlungen, Beleidigung, Sachbeschädigung, Androhung...
  3. Mieter nervt/droht

    Mieter nervt/droht: Hallo, ich habe ja eine Mieterin die mit ihrem Nachbarn Probleme hat. Der Nachbar ist zum Glück nicht mein Mieter. Besagter Nachbar ließ mir über...
  4. Temporärer Mieter aus dem (EU) Ausland - was beachten?

    Temporärer Mieter aus dem (EU) Ausland - was beachten?: Hallo, ich bin leider und früher als erhofft Eigentümer einer Immobilie geworden. Leider habe ich bisher keinen "seriösen" Mieter für die frei...
  5. Verjährungsfristen für vom Mieter verursachte Schäden?

    Verjährungsfristen für vom Mieter verursachte Schäden?: Angenommen beim Auszug des Mieters werden Schäden in der Wohnung festgestellt und auch im Übergabeprotokoll festgehalten. Wie lang nach dem...