Mieter trennen sich, neuer Mietvertag mit Mieterhöhung?

Dieses Thema im Forum "Kündigung" wurde erstellt von Pitty, 10.05.2013.

  1. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.263
    Zustimmungen:
    316
    Bei uns trennen sich zwei Mieter. Sie schreibt vom 8.5. die Kündigung zum 31.05. dass sie aufgrund von persönlichen und Arbeitsorganisatorische Verhälltnisse sofort die Wohnung verlassen möchte. Kündigungsfrist ist bis zum 3. Werktag zum übernächsten Kalendermonat möglich.

    Eigentlich müsste ich sie nicht aus dem Vertrag lassen. Sehe ich das richtig? Dann bleibt die Kaution bei mir. Welche Begründung muss ich Ihr geben, damit Sie mir nicht wieder mit einem Anwalt kommt.

    Jetzt könnte ich auch einen Aufhebungsvertrag machen. Dann müsste ich die Kaution an beide auszahlen.
    Dann könnte ich mit dem Mann einen Neuen Vertrag abschließen. Kann ich hier gleich mehr Miete verlangen, was laut Mietspiegel im normalen liegt? Er zahlt jetzt 4,50 € je m². Ich würde 5 € nehmen wollen. Kann ich in Berlin jetzt nur 15Prozent erhöhen oder sind 20Prozent in Berlin noch möglich? Ist das jetzt bundesweit geregelt?

    Kann ich mir bei neuem Mietvertrag seine Einkommensunterlagen zeigen lassen?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Wann sie die Wohnung verlassen möchte ist allein ihre Sache.
    Ja, wenn du einen gemeinsamen Vertrag mit 2 Mietern hast.
    Dass man gemeinschaftlich geschlossene Verträge auch nur gemeinsam kündigen kann und dass man sich an
    Fristen halten muss.
    Bei einem Neuvertrag handelt es sich nicht um eine Mieterhöhung. Du könntest also auch 7€ verlangen.

    Ja
     
  4. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.742
    Zustimmungen:
    338
    Du brauchst garnichts zu begründen.
    Die Kaution gehört zur Mietsache.
    Wenn sie zum Anwalt geht um Geld loszuwerden, lass' sie doch...
     
  5. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.263
    Zustimmungen:
    316
    Ich denke das Anwalt muss jemand aus der Familie sein. Der ist von uns 300 Km entfernt. Sonst würde es keinen Sinn machen sich so weit weg jemanden zu nehmen.
     
  6. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Der Anwalt kann dir scheissegal sein. Ob er zur Familie gehört oder nicht.
     
  7. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.263
    Zustimmungen:
    316
    Jetzt muss ich erst einmal zusehen was ich für ein Schreiben aufsetze.

    Das mit der Kündigungsfrist ist ja kein Problem. Nur wie teile ich dem Mieter meine Mieterhöhung mit? Das finde ich schon irgendwie doof die richtigen Worte zu finden.
     
  8. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Warum überhaupt antworten? ............... ok ich bin heut fies drauf
     
  9. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.263
    Zustimmungen:
    316
    Weil es eine Kündigung ohne Einhaltung der Kündigungsfrist ist. Wenn ich nicht darauf antworte akzeptiere ich die Kündigung stillschweigend.
     
  10. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    28857 Syke
    Hallo pitty,


    So wie du die Situation beschreibst ist die Kündigung eindeutig unwirksam.
    Darum musst du da auch nicht drauf reagieren
    und brauchst m.E. keine Nachteile befürchten.

    Ich würde in Ruhe einen neuenMV sowie einen Aufhebungsvertrag vorbereiten.
    Dann mit einem Schreiben auf die unwirksame Kündigung hinweisen,
    und gleichzeitig den Aufhebungsvertrag sowie den neuenMV für den Mann anbieten.


    VG Syker
     
  11. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.263
    Zustimmungen:
    316
    Dann weis ich ja, was ich dieses Wochenende zu tun habe.:sauer033:

    Aufhebungsvertrag zu welchen Zeitpunkt muss der sein? Halte ich da die Kündigungsfrist ein? Nach der Kündigungsfrist läuft der Mietvertrag dann bis August, wenn man den Übernächsten Monat nimmt. Wie sieht es ist einem Übernahmeprotokoll aus? Kann man vereinbaren, dass das alte gilt?

    Betriebskostenabrechnung muss man wegen einer Person jetzt beiden eine Betriebskostenabrechnung bis zum Ende des Mietvertrages zusenden oder kann man das regulär zum 31.12. machen? Es wird keine Personenberechnung vorgenommen. Von daher dürfte es ja egal sein oder könnte es Stress geben, wenn es eine Nachzahlung gibt? Vom Vorbesitzer habe ich Gestern die Mitteilung erhalten, dass es im letzten Jahr schon eine Nachzahlung für 4 Monate gibt. Die anderen Monate muss ich noch erstellen.
     
  12. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    28857 Syke
    Hallo Pitty


    In der Terminfindung bist du ganz frei.
    Es ist ja auch erst ein Angebot an den/die M
    Und keiner Weiß ob es zu einem Vertragsabschluss kommt.
    Ich persönlich würde den 31.05. nehmen,
    da ja die Frau zu diesem Termin kündigen wollte.
    Der neue MV für den Mann dann ab 01.06.


    Mit einem Aufhebungsvertrag wird sich von den Parteien auf ein Ende des Vertrages geeinigt.
    Es gibt also keine Kündigungsfrist.


    Ich würde ein neues machen.


    Abrechnen kannst du erst wenn du alle Belege des Abr.zeitraum hast.
    Genaugenommen findet ja ein Mieterwechsel statt,
    somit würde ich 2 Abrechnungen erstellen einmal für Mann mit Frau und einmal nur für den Mann.


    Auch bei einer richtigen BK-Abrechnung kann es zum stress kommen.


    :wie
    der Vormieter macht seine Abrechnung selber?


    VG Syker
     
  13. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.263
    Zustimmungen:
    316
    Der Vorbesitzer. Nicht Mieter. :50:Ich habe das Haus erst letztes Jahr erworben und bekam von der Hausverwaltung nun die Mitteilung, dass da fast 500 € zu wenig von den Mietern überwiesen wurde. Nun muss ich ja die Betriebskostenabrechnung für letztes Jahr fertig stellen.

    Das Übergabe Protokoll könnte schwierig werden. Es wird ja nicht renoviert.

    Sämtliche Renovierungsklauseln kann ich im Aufhebungsvertrag ja streichen. Wie gehe ich damit um?
     
  14. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.263
    Zustimmungen:
    316
    Ich habe fertig. Mag mal jemand drüber schauen? Verbesserungen sind erwünscht, da das bestimmt anwaltlich geprüft wird.:verrueckt009:


    Aufhebungsvertrag
    • Zwischen
    • – Vermieter –
    • Und
    • – Mieter –
    • wird folgender Mietaufhebungsvertrag geschlossen:
    1. Das zwischen den Parteien bestehende Mietverhältnis über die Wohnung xxx wird im beiderseitigen Einvernehmen zum 31.05.2013 beendet. Die stillschweigende Fortsetzung des Mietverhältnisses nach § 545 BGB ist ausgeschlossen.
    2. Der Aufhebungsvertrag tritt nur in Kraft, wenn der alleinige Mietvertrag von Herrn ... in Kraft tritt.
    3. Die vom Mieter geleistete Kaution in Höhe von XXX EUR nebst Zinsen verbleiben bei der Mietsache. Beide Mietparteien einigen sich untereinander über die private Auszahlung.
    4. Mit diesem Mietaufhebungsvertrag und seiner Erfüllung sind sämtliche Ansprüche aus dem zugrunde liegenden Mietverhältnis abgegolten.
    5. Bei der Wohnungsübergabe am 31.05.2013 bis spätestens 14 Uhr werden vom Vermieter und Mieter gemeinsam sämtliche Zählerstände abgelesen. Der Mieter hat dem Vermieter alle ausgehändigten und nachträglich angefertigten Schlüssel für die Wohnung / das Haus zu übergeben.
    6.Von dieser Vereinbarung unberührt bleiben Ansprüche des Vermieters gegen den Mieter wegen Beschädigung der Mietsache, auf rückständige Miete und Nebenkosten sowie Nachzahlungen aus der Betriebskostenabrechnung.
    7. Änderungen und Ergänzungen dieses Vertrages bedürfen der Schriftform.
    _________________________ (Datum)
    • _________________________ • _________________________
    • (Unterschrift) • (Unterschrift)
     
  15. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    28857 Syke
    Hallo Pitty


    Ich weis zwar was du meinst,
    du solltest aber mal die Begriffe:
    • Eigentümer
    • Besitzer
    googlen


    Für welchen Zeitraum wurde 500€ zu wenig bezahlt?
    Für welchen Zeitraum willst du jetzt abrechnen?


    Für ein ÜP braucht doch nicht renoviert zu werden.


    Das finde ich jetzt etwas seltsam.
    Ich würde eher in die Richtung formulieren,
    dass die Frau dem Mann bei der Übergabe ihre Schlüssel übergibt.


    VG Syker
     
  16. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Ohne mit beiden Mietern gesprochen zu haben, würde ich noch gar nichts in der Richtung verschicken. Klär doch erstmal mündlich ab, wie die sich das vorstellen würden. Vielleicht will der eine Mieter und den neuen Bedingungen nicht drin bleiben und es kündigen tatsächlich beide. Oder beide einigen sich darauf, dass sie vorerst gemeinsam Vertragspartner bleiben wollen.
     
  17. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.263
    Zustimmungen:
    316
    Für Januar bis März 2012 kam das zu wenig gezahlte Zustande. Ich muss jetzt eine Abrechnung von Januar bis Dezember 2012 erstellen. Das hat die Verwaltung für die einzelnen Mieter jetzt nicht gemacht. Sie hat mir nur die Zählerstände zum 31.12.2011 mitgeteilt. Ich habe aber ein frühere Betriebskostenabrechnung den Mietern vorliegen. Von daher denke ich dürfte das kein Problem sein.



    Das hört sich besser an.:50:
     
  18. #17 Papabär, 16.05.2013
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.715
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Das die Kündigung unwirksam ist, wurde ja schon festgestellt.

    Es gäbe also - neben der Vertragsaufhebung und der Neuvermietung an an den verbliebenen Ehemann - auch die Möglichkeit einer Vertragsänderung. Der Vorteil dabei ist, dass man keine Abgrenzung bei der BK-Abrechnung vornehmen muss.


    Wenn man die Miete von derzeit 4,50 €/m² um ganze 11,111...% auf 5,- €/m² erhöhen möchte, dann spielt es keine Rolle, ob die Kappungsgrenze in Berlin nun noch bei 20% - oder nur bei 15% liegt.
     
  19. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.263
    Zustimmungen:
    316
    Ich habe das Schreiben einer Verwaltung von uns gezeigt. Sie meinte, dass es ein reguläres austragen von einem Mieter ist. Da muss keine Kündigungsfrist eingehalten werden. Da beide das unterschrieben haben könnte ich nur eine Änderung mi dem Mann machen. Und einen neuen Mietvertrag könnte ich auch sein lassen. Das ist nicht rechtens. So ich lasse das jetzt. Ich werde nun unsere Elektrik im Treppenhaus ändern. Das Treppenhaus liegt schon in Schutt und Asche. Dann werde ich sehen was ich umlegen kann.
     
  20. #19 joebeuel, 16.05.2013
    joebeuel

    joebeuel Benutzer

    Dabei seit:
    06.05.2012
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Diesen Satz würde ich weglassen.
     
  21. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.742
    Zustimmungen:
    338
    Den Elektriker eventuell?
     
Thema: Mieter trennen sich, neuer Mietvertag mit Mieterhöhung?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mieter trennen sich

    ,
  2. nach trennen neuer mietvertrag und mieterhöhung

    ,
  3. muss vermieter neuen mietvertrag machen wenn sich mieter trennen

    ,
  4. Mietwohnung und mieter trennen sich,
  5. Aufhebungsvertrag für mietvertrag mit zwei personen,
  6. aufhebungsvertrag mietvertrag einer der mieter bleibt mieterhöhung,
  7. aufhebungsvertrag miete mieterhöhung,
  8. 2 leute im mietvertrag einer zieht aus neuer mietvertag,
  9. personenberechnung mietnebenkosten,
  10. unwirksam kündigung hinweisen vermieter reagieren,
  11. neuer eigentümer macht neuen mietvertrag habe aber mietaufhebungsvertrag mit voreigentümer unterschrieben,
  12. mietaufhebungsvertrag mit voreigentümer jetzt neuer mietvertrag mit neuen eigentüner,
  13. mietaufhebungsvertrag durch vorbesitzer hauses gemacht,
  14. mietern trennen sich keine zahlung,
  15. nebenkostenabrechnung mieterpaar trennt sich,
  16. die wohnungsübergabe findet am 31.05.2013 um 11.00 uhr statt.,
  17. mieterhöhungsverlangen 15 oder 20 berlin,
  18. mietvertrag von mann zu frau übernehmen,
  19. § 545 bgb aufhebungsvertrag
Die Seite wird geladen...

Mieter trennen sich, neuer Mietvertag mit Mieterhöhung? - Ähnliche Themen

  1. Miete ein Monat im Rückstand

    Miete ein Monat im Rückstand: Hallo, mir fehlt jetzt die Miete für den Monat Dezember 16. Ich weiß, dass wenn der Mieter mit zwei Mietszahlungen im Rückstand ist, ich ihm...
  2. Hallo ... Neu hier

    Hallo ... Neu hier: Hallo, Ich bin Martin und neu hier. Wir haben uns eine vermietete Wohnung als Kapitalanlage zugelegt, und werden wohl viele Fragen haben. Da muss...
  3. Ein Buch über die "Best of" Mieter schreiben? :-)

    Ein Buch über die "Best of" Mieter schreiben? :-): Hallo zusammen, darf ich hier mitmachen? Irgendwie brauche ich grade was um mich auszu... !! Ich war eigentlich der Meinung, ich würde vor diesen...
  4. Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.

    Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.: Also, wie macher weiß, mache ich die Hausmeisterdienste in dem MFH in dem ich zur Miete wohne. In letzter Zeit habe ich einige Beiträge...
  5. Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung

    Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung: Hallo, wir haben schon seit geraumer Zeit mit einem Mieter Probleme wegen unregeläßigen Mietzahlungen, Beleidigung, Sachbeschädigung, Androhung...