Mieter vergräbt seinen toten Hund ohne Erlaubniss auf meinem Grundstück

Dieses Thema im Forum "Tierhaltung" wurde erstellt von schnubbeline, 26.04.2008.

  1. #1 schnubbeline, 26.04.2008
    schnubbeline

    schnubbeline Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.04.2008
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    :wand:
    Hallo erstmal,
    gerade bemerke ich das auf meinem Rasen am Rand eine ungewöhnliche Wölbung ist und die Rasenfläche nicht mehr eben ist. Also frage ich was das ist und man teilt mir mit das dort der Hund begraben ist. Im wahrsten Sinne das Wortes. Mieter aus der ersten Etage, also die ohne Gartennutzung, haben dort ihren Dalmatiner verbuddelt. Eine Zustimmung meinerseits wurde nicht eingeholt.
    Ist das erlaubt?
    Muß ich das dulden?
    Oder kann ich was dagegen tun?

    Hoffe auf eure Hilfe :wink
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Laß das Seuchenkommando anrücken. Dürfen Hunde wirklich überall begraben werden? Nein. Grundwasserschutz etc stehen dem entgegen. Ein Dalamtiner ist eben kein Meerschweinchen in der Frühstücksbox...
    zudem: Der Garten ist nicht im MV, somit auch kein Anrecht darauf und erst recht kein Nutzungsrecht..

    einmal mit dem Rasenmäher ordentlich drüber macht sicher spaß. Ist vielleicht für die evtl vorhanden Kinder nicht so schön, aber egal :banana

    ansonsten zur ordentlichen Entsorgung auffordern, ggfls eine Entsorgung beauftragen, Abmahnung schreiben, Kosten von Mieter anfordern...
     
  4. #3 schnubbeline, 26.04.2008
    schnubbeline

    schnubbeline Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.04.2008
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Danke für den Tip. :Blumen

    Denke ich werde das Übel fachgerecht bseitigen lassen und die Rechnung dem Mieter überlassen. Aber ohne rechtliche Grundlage geht da wohl nichts. Also wieder mal ein Fall für meinen Lieblingsanwalt. :pc
     
  5. #4 lostcontrol, 28.04.2008
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.625
    Zustimmungen:
    843
    igitt capo - du bist eklig!
    DEN rasenmäher mach ich dann aber hinterher nicht sauber!!!

    also ich würde auch eher profis empfehlen...
    evtl. sogar anzeige erstatten.
    aber erstmal würde ich den mietern erklären, dass sie den hund schleunigst fachgerecht zu entsorgen haben, da ansonsten 'ne dicke rechnung von profis droht UND eine anzeige.
     
  6. #5 Lalünchen, 29.04.2008
    Lalünchen

    Lalünchen Benutzer

    Dabei seit:
    24.04.2008
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    diesen Fall könntest Du dem Ordungsamt melden.

    Tiere ab einer bestimmten Größe dürfen nicht einfach im Garten vergraben werden.

    Aber mal davon abgesehen,wenn es mein Garten und mein Tier wäre ,wäre es mir egal,Kräht eh kein Hahn nach.
    Es ist aber nun mal verboten !!!!

    Rede noch mal mit dem Mieter.Aber es wird nicht angenehm sein für diesen wenn er seinen vielleicht geliebten Hund wieder ausgraben muß.
     
  7. #6 lostcontrol, 30.04.2008
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.625
    Zustimmungen:
    843
    was meinste wie angenehm das erst für schnubbeline ist, wenn sie just an dieser stelle 'ne staude oder sonst was pflanzen will...
     
  8. #7 Lalünchen, 30.04.2008
    Lalünchen

    Lalünchen Benutzer

    Dabei seit:
    24.04.2008
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    und da bliebe auch noch die Frage:" wie tief ist der Hund begraben?

    ich würde drauf bestehen ,das er sich um eine andere würdige" letzte Ruhestätte " für sein Hundchen bemüht.
     
  9. #8 lostcontrol, 30.04.2008
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.625
    Zustimmungen:
    843
    na wenn man ein bäumchen oder was ähnliches pflanzt, braucht's auch 'n ganz schönes loch...

    aber ich wollte das jetzt nicht vertiefen... *kalauer*
     
  10. #9 schnubbeline, 30.04.2008
    schnubbeline

    schnubbeline Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.04.2008
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Hallöchen ,
    danke für euer Mitgefühl.
    Habe heute bei den Mieter geklingelt und ihnen bis morgen abend Zeit gegeben mir mitzuteilen ob sie den Hund freiwillig ausgraben oder freiwillig eine Firma beauftragen, die das für sie erledigt.
    Hoffe es geht ohne Rechtstreitigkeiten ab. :bier
    Ansonsten bleibt nur der Weg über das Gericht, denn sonst bleibe ich auf den Kosten für die Beseitigubg sitzen.
    Ach ja , das Ordnungsamt in Moers interessiert das überhaupt nicht.
    Schade eigentlich
     
  11. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Schade, aber dann ist es ja egal wo man was vergräbt. (Omi im Vorgarten mit Grabstein?? ) Naja, so unterschiedlich sind die Umweltansichten der Städte. Aber immerhin hat er den Garten (nachweislich) unberechtigt genutzt...
     
  12. #11 Lalünchen, 01.05.2008
    Lalünchen

    Lalünchen Benutzer

    Dabei seit:
    24.04.2008
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    es sollte aber abgekärt werden ob dort tatsächlich ein Hund in dieser Größenordnung begraben ist.
    Gibt auch schon mal Leute die erzählen viel wenn der Tag lang ist.
    Oder lasse es dir von den Leuten schriftlich geben die das gesehen haben.
    Dann bist Du falls es zu einem Rechtsstreit kommen sollte,auf der sicheren Seite.
     
  13. #12 schnubbeline, 01.05.2008
    schnubbeline

    schnubbeline Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.04.2008
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Da kannst du mal von ausgehen, denn die Mieter haben ja auch erzählt das der Hund jetzt tot ist und die Mieter der unteren Wohnung haben das auch gesehen.
    Also ich lass doch nicht solche Ballons steigen ohne mir zu 100% sicher zu sein.
    :top
     
  14. beaver

    beaver Benutzer

    Dabei seit:
    29.09.2007
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    1 1/2 meter tief pflanze ich Blumen. Neue Sorte???
     
  15. #14 schnubbeline, 09.05.2008
    schnubbeline

    schnubbeline Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.04.2008
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    :motzki
    Also habe bis gestern gewartet ob sich was tut. Aber nichts.
    Wieder mal den Anwalt eingeschaltet, es ist zum ko...
    Man sollte meinen es gäbe nur Irre aber vielleicht habe ich ja grad nur Pech mit Mietern.
    Bei nächsten Mieter wird alles anders.
    Hoffentlich :tröst


    NEIN NEIN NEIN .... :motzki
    das ist doch zum mäusemelken,
    Anwalt sagt , kann man nicht machen.
    Da niemand belästigt wird und das keine öfentliche Grünfläche ist,
    besteht keine Chance, das der Hund da weg muß.
    Im Umkehrschluß heißt das ich darf auf privaten Grundstücken, die mir nicht gehören tote Hunde verbuddeln.
    Rein theoretisch kann ich den Hund ausbuddeln und im Garten meines Nachbarn
    vergraben ohne das der sich wehren kann.

    Recht haben und Recht kriegen sind in Deutschland wohl
    :geil
    zwei verschiedene Dinge
     
  16. #15 Eddy Edwards, 27.05.2008
    Eddy Edwards

    Eddy Edwards Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.03.2008
    Beiträge:
    489
    Zustimmungen:
    3
    Also ehrlich gesagt, kann ich das auch nicht glauben, dass ein Grundstückseigentümer es dulden muss, wenn einer auf einem fremden Stück Land etwas vergräbt? :? Evt. mal noch eine zweite RA-Meinung einholen.

    Erkundige dich doch mal nach der Stadtsatzung ob dort etwas steht. In einigen Gemeinden kann es ganz verboten sein oder stellt gewisse Ansprüche, z. B. 1,50 m tief. Das würde ich bezweifeln, dass ein Mieter ein 1,50 m tiefes Loch in einer Nacht und Nebelaktion buddelt.

    Da das alles aber wahrscheinlich zu nix führen wird. Den Mieter wegen der nicht genehmigten Nutzung des Gartens abmahnen, ihn auffordern den vorhergehenden Zustand wieder herzustellen und wenn es nichts hilft ihn rausschmeißen und in den sauren Apfel beißen und das Vieh selbst entsorgen lassen - auch wenn es mit Kosten verbunden ist. Aber auf meinem Grundstück würde ich sowas nicht haben wollen.

    Vielleicht befindet sich das Grundstück auch in einer Wasserschutzzone, da darf auch nix verbuddelt werden.

    Also von mir aus können sie solche Viecher auf ihren eigenen Grundstücken verbuddeln, aber die Idee schon - Leute gibts...
     
  17. #16 lostcontrol, 27.05.2008
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.625
    Zustimmungen:
    843
    wieso "niemand"? DU bist doch belästigt, oder?
     
  18. #17 schnubbeline, 27.05.2008
    schnubbeline

    schnubbeline Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.04.2008
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ja aber das sieht das Gericht leider anders.
    Keine Chance die Mieter für die entstehenden Kosten der Beseitigung haftbar zu machen.
    Da ist nicht dran zu drehen.
    :wand:
    Leider
    Und der Mieter ist mittlerweile auch raus.
    9 Monate keine Miete per Räumungsklage und der Hilfe des
    Gerichtes das auf einen Vergleich bestand und sonst den Mieter wieder mit einstweiliger Verfügung rein gelassen hätte.

    Wir lassen das Vieh jetzt auf eigene Kosten entsorgen.
    Am liebsten würde ich den Kadaver bei denen über den Balkon werfen, das Tier war gechipt, also wäre das nur Rückführung von Eigentum.
    Ich bin so wütend, ich könnte platzen
     
  19. #18 lostcontrol, 27.05.2008
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.625
    Zustimmungen:
    843
    woher willst du das wissen? du warst doch noch garnicht vor gericht?
    ausserdem wüsste ich nicht warum das gericht besser wissen sollte als du, ob du belästigt bist durch leichen in deinem garten oder nicht.
    schon mal was von leichengift gehört?

    frag lieber mal bei einem zweiten anwalt nach.
    es ist doch reichlich unwahrscheinlich, dass man einfach hergehen kann und irgendwelche leichenteile in anderer leute garten vergraben darf und das rechtlich ok ist.

    mach's doch einfach. deren blumenkasten ist ja auch kein öffentlicher grund (oder wie war das?).
     
  20. #19 Lalünchen, 27.05.2008
    Lalünchen

    Lalünchen Benutzer

    Dabei seit:
    24.04.2008
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Darf das Tier jetzt mal in Frieden ruhen???

    Soviel Aufstand wegen das arme Hundchen!!!!


    Kein Tier hat es verdient einfach ausgebuddelt zu werden und dann womöglich dem ehemaligen Besitzer vor die Türe geworfen.

    Klar ist es nicht richtig einfach ein Tier (Hund)in fremde Gärten zu verbuddeln.

    Aber was kann das Tier dafür??

    Fass Dir ein Herz und lass es dort liegen.Armes Hundchen :Blumen
     
  21. #20 lostcontrol, 28.05.2008
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.625
    Zustimmungen:
    843
    jaja, das arme hundchen.
    von seinen besitzern auf fremdem grund entsorgt, nicht mal 'ne anständige ruhestätte hat man ihm gegönnt. nein, einfach heimlich irgendwo eingebuddelt, wo man nicht mal mehr andacht halten kann oder gar ein kreuzchen aufstellen darf.
    so kommt hundchen natürlich nicht in den himmel.

    sieh's mal anders:
    das ist illegaler giftmüll!
    und die besitzerin des grundstücks, in dem dieser entsorgt wurde, kann da jetzt nicht weiter ihren gärtnerischen gelüsten frönen ohne gefährdet zu sein.
     
Thema: Mieter vergräbt seinen toten Hund ohne Erlaubniss auf meinem Grundstück
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. toten hund wieder ausgraben

    ,
  2. toten hund begraben

    ,
  3. hund begraben wie tief

    ,
  4. haustiere im garten vergraben mietrecht,
  5. hund auf grundstück begraben,
  6. toten hund ausgraben,
  7. hund vergraben wie tief,
  8. wie tief hund begraben,
  9. Hund vergraben,
  10. totes tier vergraben in stuttgart rechtslage,
  11. darf man ein hund direct am nachbars grundstuck begraben,
  12. Darf jemand meinen hund wieder ausgraben ,
  13. wie etwas vergraben ohne großes loch,
  14. darf man einen toten hund überall begraben ,
  15. vergrabener hund nachbar garten,
  16. darf ich meinen hund im garten begraben bei einer mietswohnung,
  17. toten hund mietwohnung vergraben,
  18. hund auf fremden grundstück begraben,
  19. mieter vergräbt tote katze auf dem grundstück,
  20. darf mieter hund auf grundstück beerdigen,
  21. mieter will hund im garten begraben rechte vermieter,
  22. hund im garten vergraben in miete,
  23. hund wieder ausgraben,
  24. wie tief muss man einen hund begraben,
  25. toten hund ausgraben was beachten
Die Seite wird geladen...

Mieter vergräbt seinen toten Hund ohne Erlaubniss auf meinem Grundstück - Ähnliche Themen

  1. Licht in der Wohnung - Mieter vor Ende der K-Frist ausgezogen

    Licht in der Wohnung - Mieter vor Ende der K-Frist ausgezogen: Guten Abend in die Runde, mich beschäftigt folgende Frage: Wer muß für die Beleuchtungsmöglichkeit sorgen wenn der Mieter vor Vertragsende...
  2. Miete ein Monat im Rückstand

    Miete ein Monat im Rückstand: Hallo, mir fehlt jetzt die Miete für den Monat Dezember 16. Ich weiß, dass wenn der Mieter mit zwei Mietszahlungen im Rückstand ist, ich ihm...
  3. Ein Buch über die "Best of" Mieter schreiben? :-)

    Ein Buch über die "Best of" Mieter schreiben? :-): Hallo zusammen, darf ich hier mitmachen? Irgendwie brauche ich grade was um mich auszu... !! Ich war eigentlich der Meinung, ich würde vor diesen...
  4. Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.

    Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.: Also, wie macher weiß, mache ich die Hausmeisterdienste in dem MFH in dem ich zur Miete wohne. In letzter Zeit habe ich einige Beiträge...
  5. Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung

    Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung: Hallo, wir haben schon seit geraumer Zeit mit einem Mieter Probleme wegen unregeläßigen Mietzahlungen, Beleidigung, Sachbeschädigung, Androhung...